• Kleine Babykatze – Freund und ich berufstätig

    Hey ihr Lieben, Bevor es von allen Seiten Kritik hagelt, 2 Katzen wären besser wie eine, lest erst meinen Beitrag. Bitte. Wir haben uns letzen Montat einen 12-Wöchigen British-Kurzhaar Kater geholt und sind überglücklich. Ich habe mir auch eine Woche frei genommen damit der Kleine sich gut eingewöhnt. Klappt auch eigentlich ganz gut, er frisst…
  • 113 Antworten

    Hi :)


    Um euch kurz auf den neuersten Stand zu bringen, wir haben uns jetzt gegen eine zweite Katze entschieden. ich habe auch mit dem Tierarzt gesprochen, und dieser hält es bei unserer Rasse nicht für nötig eine zweite Mieze dazuzuholen.


    Und auch nur eine kaufen, damit der Kater nicht alleine ist, finde ich auch nicht gut. Das kann nämlich auch gründlich ihn die Hose gehen, und dann wäre er unglücklicher mit einem "Kumpel" als alleine!


    Wir belassen es jetzt dabei, und falls jemand fragen hat, wie es bei uns klappt, der kann mir gerne eine Nachricht schreiben.


    Danke für die lieben Antworten, wünsche euch einen schönen Tag! :-) :-) :-)


    Eure Julie *:) *:)

    Natürlich, wenn der Tierarzt das sagt wird es schon recht sein. Alles klar.

    Zitat

    Und auch nur eine kaufen, damit der Kater nicht alleine ist, finde ich auch nicht gut.

    Ich finde es auch nicht gut sich nur EINE teure Rassekatze anzuschaffen weil man sich zwei nicht leisten kann. Rasse vor artgerechter Haltung. Der Kater findet es sich auch ganz toll, so ganz alleine..

    Zitat

    Das kann nämlich auch gründlich ihn die Hose gehen, und dann wäre er unglücklicher mit einem "Kumpel" als alleine!

    Solange die noch klein sind klappt das fast immer sehr gut mit der Zusammenführung. Nun, ich wünsche dir dass du dir da keinen gestörten Protestpinkler heranziehst der in eurer Abwesenheit die Wohnung verwüstet.


    Man kann sich alles schönreden. :-X

    Zwei Katzen besser? Wohnung zu klein?


    Solche Gedanken macht man sich doch vorher. Ich würde auch niemals eine Katze alleine halten, schon gar nicht in der Wohnung.


    Aber hauptsache man hat nicht nur ein iphone, sondern auch eine geile Rassekatze :)^

    Zitat

    Um euch kurz auf den neuersten Stand zu bringen, wir haben uns jetzt gegen eine zweite Katze entschieden. ich habe auch mit dem Tierarzt gesprochen, und dieser hält es bei unserer Rasse nicht für nötig eine zweite Mieze dazuzuholen.

    Tierärzte sind Mediziner und keine Tierpsychologen die das Verhalten der Tiere studiert haben. Wenn ihr dem Tier keinen Freigang gebt ist die Einzelhaltung grobe Tierquälerei. Dies ist nicht rasseabhängig... ich krieg schon nen dicken Hals wenn ich so nen Quatsch lese. Würdest Du Dein Kind isoliert alleine halten nur weil es einen ruhigeren Charakter hat? Denk mal etwas nach und bitte zugunsten des Tieres.


    Man muss sich keine Katze kaufen... eine echt faule Ausrede. Im Tierheim sind viele Katzen – auch Kitten – die ein zu Hause suchen und das TH würde eine Tier zurück nehmen wenn es nicht geht. Du wolltest aber von Anfang an ja schon nicht wirklich....ich hab 3 Katzen und Einzelhaltung eines Kitten ist Tierquälerei. Würde ich nur tun wenn ein Tier nicht sozialisiert ist und bereits seit Jahren alleine... und dann mit Freigang.

    %:|


    Ach, das arme Katerchen! :°(


    In einiger Zeit hat er entweder resigniert und vergessen dass er eine Katze ist, schläft den ganzen Tag, oder er pinkelt euch die Bude voll und/oder zerkratzt euch Arme und Beine.


    Bei dieser Rasse wird tatsächlich leider eher ersteres der Fall sein. Nichts anderes heißt das, was der Tierarzt sagt. Auch nur annähernd glücklich wird er nicht sein bei dir. Nicht, solange er keinen Katzenkumpel hat. Er wird leiden, weil seine Menschen nicht bereit sind, zu ihrer Verantwortung zu stehen.


    Würdest du das nämlich tun, dann würdest du losziehen und nach einem geeigneten Kumpel suchen, wie der sein soll wurde schon gesagt und auch, dass junge Katzen leicht zu vergesellschaften sind, aber ich wiederhole:


    - gleiches Geschlecht,


    - gleiches Alter


    - ähnlicher Charakter


    Was es über dich aussagt, dass du es nicht tust – das weißt du ganz bestimmt selber.

    Eine BKH Rassekatze ist genau so ein Lebewesen wie eine ganz normale EKH, warum soll die ihr Dasein in der Wohnung ganz alleine ohne Artgenossen verbringen ??? Nochmal eine BKH ist dir zu teuer und eine ganz einfaches normales armes Kätzchen aus dem Tierheim willst du nicht %-|


    Bei Babykatzen gibt es mit der Vergesellschaftung in der Regel keine Probleme. :|N


    Das Katerchen wurde aus der Gesellschaft von der Mutter und den Geschwistern weggenommen und ist jetzt bei dir in Einzelhaft, das grenzt schon an Tierquälerei :-/ Dazu brauch ich auch nicht die Meinung vom Tierarzt. Hättest du dir lieber eine BKH Plüschkatze geholt :)z

    Naja, er soll ja laut ihr kein reiner Wohnungskater werden. Da finde ich es nicht so schlimm, wenn sie nur eine Katze hat.

    Zitat

    Naja, er soll ja laut ihr kein reiner Wohnungskater werden. Da finde ich es nicht so schlimm, wenn sie nur eine Katze hat.

    Das ist nur eine Zukunftsvision von ihr. Später kommt sie mit dem Argument, sie kann ihn nicht rauslassen, weil er so teuer war. Auch für eine Einzelkatze, die Freigang hat, wäre es immer noch besser, sie sind zu zweit. :)z

    Ausser für einen älteren nicht sozialisierten Einzelgänger sind immer mehr als 1 Katze besser. Katzen sind ausser bei der Jagd eher keine Einzelgänger.

    Meint ihr nicht, dass ihr mit der Kritik an der TE bisschen übertreibt? Ich sehe nichts verwerfliches daran, wenn die Katze allein lebt mit Freigang.


    Ich finde es schon merkwürdig, wenn auf einmal rumgetobt wird, sobald eine Katze allein leben soll. Mag sein, dass manche Katzen besser in Gesellschaft leben sollten. Nur sollte man überlegen, ob die Räumlichkeiten ein zweites Tier erlauben oder eben nicht.

    Vor allem was ich auch nicht verstehe, wieso sollte ein Tierarzt von nichts eine Ahnung haben?


    Mir geht es nicht um irgentwelche Kosten, ob zwei Katzen oder eine ist mir relativ egal!


    Außerdem MUSS eine Katze nicht zwangsläufig verhaltensgestört sein. Meine Eltern haben auch 4 Katzen, aber diese sind NICHT miteinander aufgewachsen, da war auch jedes einzeln und KEINS der 4 ist irgentwie ansatzweise Verhaltensgestört!!


    Wir wohnen auf dem Land, da sind so viele Katzen unterwegs und unserer wird sich schnell an draußen gewöhnen!