• Kleine Babykatze – Freund und ich berufstätig

    Hey ihr Lieben, Bevor es von allen Seiten Kritik hagelt, 2 Katzen wären besser wie eine, lest erst meinen Beitrag. Bitte. Wir haben uns letzen Montat einen 12-Wöchigen British-Kurzhaar Kater geholt und sind überglücklich. Ich habe mir auch eine Woche frei genommen damit der Kleine sich gut eingewöhnt. Klappt auch eigentlich ganz gut, er frisst…
  • 113 Antworten
    Zitat

    Muss ich deswegen immer ein schlechtes Gewissen haben?

    ja


    definitiv zweite katze, ansonsten besser gar keine. (zwei machen nun auch nicht wesentlich mehr aufwand als eine)

    Zitat

    Solange die noch klein sind klappt das fast immer sehr gut mit der Zusammenführung.

    :)z

    Zitat

    Mir geht es nicht um irgentwelche Kosten, ob zwei Katzen oder eine ist mir relativ egal!

    und was spricht dann gegen eine zweite?? mir wäre vollkommen egal, was irgendein tierarzt mir sagt, denn die raten einem auch oft zu irgendwelchen schrott-trockenfuttern – dem ist dran gelegen, auch künftig einen patienten zu haben (in dem fall deine katze), viel mehr nun auch wieder nicht! ;-=

    Bei meinen Katzen wäre ich durchgedreht, hätte ich nur eine davon genommen (vor allem als Kitten waren sie sehr aktiv). Die müssen sich doch miteinander auspowern können!


    Ich musste meinen Freund auch von 2 Katzen überzeugen, unsere gab es nur im Doppelpack und das war auch richtig so vom Tierheim.


    Siehs mal so: die Möbel werden wohl eher in Ruhe gelassen, wenn man zwei Katzen hat.

    Zitat

    und was spricht dann gegen eine zweite?

    Ich würde auf Platzmangel tippen. Nicht jede Wohnung ist 90m² groß, so dass zwei Katzen Platz haben.


    Zumal eine Freigängerkatze unterwegs durchaus auch Freundschaften mit anderen Katzen schließen kann, von daher sehe ich die Alleinhaltung auch nicht so tragisch.

    Zitat

    Ich würde auf Platzmangel tippen. Nicht jede Wohnung ist 90m² groß, so dass zwei Katzen Platz haben.

    Wir haben auch keine 90m² und zwei Katzen.

    katzen sind soziale tiere, auch wenn man ihnen fälschlicherweise immer nachsagt, sie wären einzelgänger – sie brauchen artgenossen. wenn die katze freigänger ist, okay. aber allein in der wohnung, für mich absolut nicht artgerecht!

    Zitat

    katzen sind soziale tiere, auch wenn man ihnen fälschlicherweise immer nachsagt, sie wären einzelgänger – sie brauchen artgenossen. wenn die katze freigänger ist, okay. aber allein in der wohnung, für mich absolut nicht artgerecht!

    Wie gut, das alle hier das Katzenwesen studiert haben.

    ???

    Zitat

    Die TE hat doch selbst gesagt, dass die Katze Freigang kriegt. Daher sehe ich in der Situation keine Probleme.

    was nun genau gegen eine zweite katze spricht, auch freigänger, ist mir dennoch nicht ganz klar.

    Das ist einfach im Moment zu viel. Wir fangen im Moment an zu bauen, da werden wir sicher später noch mehr Tiere haben.


    Einsam sein Leben verbringen muss unser kleiner Schatz nicht!

    gut, aber eine zusammenführung mit anderen tieren wird in jedem fall nicht unbedingt leichter je älter die katze ist.

    Zitat

    Das ist einfach im Moment zu viel. Wir fangen im Moment an zu bauen, da werden wir sicher später noch mehr Tiere haben.

    Aber erstmal in naher Zukunft sehr viel weniger Zeit für eure Kitten.


    Jeder muss es selbst wissen, aber ich finde es auch nicht gut und weiß wirklich nicht was gegen eine zweite Katze sprechen würde.