:°_ :°_ :°_ Ich wollte dich damit nicht sprachlos oder gar richtig traurig machen aber du wirst sehen, es hilft und man hat Hoffnung, dass man sich irgendwann wiedersieht und es ist doch schön, an sowas schönes glauben zu können, nicht wahr? :°_ :°_ :°_

    @ LunaLise

    Mir ist bei einem deiner Bilder aufgefallen, dass du da recht große Stücke hartes Brot drin hast. Davon sollten sie – im Idealfall – gar nichts bekommen. Das bringt den Meerschweinchen nichts, außer dass sie davon unter Umständen zu dick werden. Für den Zahnabrieb ist das harte Brot auch nicht geeignet.

    @ Scaro

    Könntest du für dein Meerschweinchen nicht noch einen Partner finden?

    Hallo Tutti_Frutti *:) ,


    ja du hast Recht, meine Meerlies bekommen, wie auch damals mein 11 Jahre alt gewordener Hase, 1x die Woche einen harten Brotkanten, an dem sie knabbern können und ihre Zähne abreiben können.


    Ich habe gehört, dass man das geben kann.


    Das sie davon dick werden, kann ich mir gut vorstellen, wie mir auch schon bei Körnern, Haferflocken gesagt wurde.


    Ist ein Salzleckstein auch falsch? Denn dazu habe ich auch schon verschiedene Meinungen gehört...


    Heute haben sie Petersilie bekommen, so zwischendurch :)z

    @ LunaLise

    Zitat

    ja du hast Recht, meine Meerlies bekommen, wie auch damals mein 11 Jahre alt gewordener Hase, 1x die Woche einen harten Brotkanten, an dem sie knabbern können und ihre Zähne abreiben können.

    Am harten Brot reiben sie sich die Zähne leider nicht ab. Das wird weich im Mund. Wenn du weiterhin Brot füttern möchtest, würde ich die Menge reduzieren auf ein kleines Stück pro Meerschweinchen. Du könntest ihnen Obstbaumzweige (ungespritzt natürlich) anbieten fürs Knabbern und Abreiben der Zähne. Heu ist immer noch das beste für den Zahnabrieb.

    Zitat

    Das sie davon dick werden, kann ich mir gut vorstellen, wie mir auch schon bei Körnern, Haferflocken gesagt wurde.

    Sie werden dick davon und es ist nicht sonderlich gesund für Meerschweinchen...


    Beim Salzstein bin ich mir nicht sicher, ob sie den brauchen oder nicht. Ich hab einen drin, nehm den allerdings immer mal wieder raus und bin am Überlegen, ob ich überhaupt nochmal einen neuen kaufen soll...

    Also meine Schweinis lecken am Salzstein... es ist so...


    Trinken, lecken, trinken, lecken, trinken und irgendwann hört es auf, dann haben sie wohl genug.


    Mir ist dies aufgefallen, dass sie den vielleicht brauchen, weil manche meiner kleinen Gesellen gerne meine Finger abschlabbern :-) aber ob dies nun wirklich notwendig ist, weiß ich auch nicht.


    Es gibt ja so viele unterschiedliche Meinungen davon

    Hallo *:)


    meine Bailey fängt wieder an so komisch zu laufen :-(


    Es ging jetzt eine ganze Zeit lang gut und sie lief ganz normal...aber seit einigen Tagen wird es von Tag zu Tag wieder komischer ":/ {:(


    Sie hüpft wie ein Kaninchen, wenn sie draußen ist, mag sich sowieso nicht viel bewegen, außer es gibt was Leckeres zu fressen und dann hoppelt sie und dann läuft sie wieder normal.


    Außerdem ist an der linken Seite, hinten am Po ihr Fell gelb, als hätte sie sich vollgepullert.


    Sie lag ja auch schon immer nur auf der Linken Seite mit Füße nach rechts ausgestreckt, als sie vor einiger Zeit so lief.


    Kann mir jemand erklären, was das nun ist? Warum gibt es wieder einen Rückschlag?


    Habe Sorge, dass es jetzt so bleiben wird. Ich möchte sie nicht gehen lassen.


    Sie bekommt ja auch Vitamine aber vielleicht lässt die Kortison-Spritze nach, die er ihr beim Vorletzten Male gab...


    Ich bin traurig und mache mir Sorgen :°( :[]

    Wie Rotschopf2 schon schrieb, entweder mal einen anderen TA aufsuchen oder bei deinem alten TA auf eine vernünftige Diagnosefindung bestehen und dazu gehört nun mal auch ein Röntgenbild.


    Mit Korstison werden häufig Symptome unterdrückt aber die Ursache nicht behoben. Und bisher weis man ja überhaupt nicht was dem Tier eigentlich fehlt.


    Alles Gute für deine Baily

    Hallo, ich wollte mal wieder von meinem Sorgenkind Bailey berichten...


    Es ist zum Verrücktwerden und komisch, einen Tag gehts ihr völlig gut und sie rennt durch die Wohnung und benutzt ihre Hinterbeinchen ganz normal, wie alle anderen, also nichts sichtbares und einen anderen Tag hoppelt sie wieder wie ein Häschen ":/


    Sie frisst aber selbstsändig Heu, Frischfutter und trinkt und ist auch viel agiler als zuvor, als sie nicht mehr richtig laufen konnte.


    Sie quitescht sogar, wenn es aus der Küche raschelt und macht sich bemerkbar – sie ist ganz so wie früher.


    Allerdings ist sie nicht besonders motiviert alleine aus dem Käfig zu kommen aber das war sie noch nie, deshalb setze ich sie nun tagtäglich für mehrere Stunden raus und da rennt sie umher mit ihrem Freund und bedient sich auch am Wassernapf und Fressnapf.


    Sie bekommen zusätzlich in ihr Trinkwasser Vitamintropfen, weil mir das der TA so sagte, dass ich sie damit behandeln soll.


    Ein Tag, als sie wieder so komisch lief, nahm ich sie auf eine Decke und gab ihr Rotlicht und einen puren Vitamintropfen an die Schnauze, den sie widerwillig ableckte – aber der Doc meinte, dass man dies auch so machen könne.


    Nun nach diesem Tag lief sie wieder ganz normal, deshalb verstehe ich das alles nicht.


    Noch eine Frage: Wenn sie mal wieder einen gelben Urinfleck an ihrer Po/Fellseite hat, kann man ein Schweini dann vorsichtig mit Wasser und naturpflegemittel säubern? Sie schafft das nicht, sich dort zu putzen und ihr Fell war vom Urin immer gelb. Ich weiß, dass Meerschweine nicht zum "baden" sind, dies ist mir bewusst und ich würde es auch nicht tun, wenn es dem Tier Leid zufügt, jedoch habe ich von anderen Seiten schon mal gehört, dass man dies durchaus mit lauwarmen Wasser und einer ph-hautneutralen, milden Seife tun könnte. Wie ist das nun? Es gibt immer so viele unterschiedliche Meinungen und es fällt einem als Tierliebhaber schwer, einzuordnen, was richtig und was falsch ist. Ich liebe ja meine Tiere und möchte, dass es ihnen gut geht.


    Danke für eure Antworten! @:)