Meerschweinchen-Erkältung

    hallo,


    meine meerschweinchen hatten in diesem winter schon häufig blasenentzüdungen und waren erkältet... sie stehen in keiner zugluft und beim lüften achte ich darauf, dass es nicht zu lange ist... ich musste sie schon mehrmals mit antibiotikum behandeln... gibt es ein natürliches mittel für das immunsystem oder gegen infekte?


    danke für eure antworten!

  • 21 Antworten

    Stehen deine Nins draussen oder drinnen?


    Vielleicht mal ne Decke unterlegen und was auch oft hilft ist eine Erhöhung, eine Ebene wo sie sich zurückziehen können.


    Um das immunsystem zu stärken gibt es vieles. Homöpath. wäre Echinacin (zum knabbern auch getrocknet meist als Sonnenhut zu kaufen) oder als Globuli. Nicht aber bei angeschlagenen Tieren verwenden.


    Die etwas teurere Variante aber wirkungsvoll ist Zylexis. Meine Kaninchen bekommen es halbjährlich gespritzt weil sie Schnupfer sind. Es ist ein Immunmodulator und regt das Immunsystem an.


    Dabei wird in 3 Tagesabständen 3 mal gespritzt. Pro Kur, pro Kaninchen kostet das ca. 25 Euro.


    Auch gut bei Erkältung sind Kräuter. Spitzwegerich hab ich immer da und lieben sie. Auch Kamille. Für die Blase ist auch Brennessel gut zum durchspülen. Solubitrat aus der Apo spült auch gut durch.


    Bei Kräutern aber vorsicht, enthalten viel Calcium und dass kann die Blase noch mehr anstrengen.


    Und zur Heilung noch zu empfehlen, eine Infrarotlampe. Die hab ich auch für mich ;-) wers halt grad braucht.

    Hey hab auch ein meerschweinchen und hatte schon viele. Am wichtigsten ist vitamin c. Kauf ab und zu mal ein strauch petersillie und Zoohandel gibt es vitamin tropfen für das trinkwasser. Knabberstangen mit nüssen fressen sie am leibsten da ist auch meistens vitamin c mit drin. Das ist das wichtigste für ihr immunsystem, weil sie das vitamin nicht speichern können und deswegen viel davon brauchen. Und bei kälte zur sicherheit jeden tag das heu auffüllen, damit sie was zum reinkuscheln haben ;-) Ich hoffe das konnte dir helfen

    Bitte keine Knabberstangen - der Vitaminanteil ist gering dafür jede Menge ungesundes Zeug wie Getreide, Honig und Nüsse.


    Vitamin C ja richtig, aber eben eher nen Bund Petersilie oder Dill und die Vitaminbombe schlechthin sind Paprikas

    Knabberstangen sind aber auch wichtig für die zähne und klar ist der vitamingehalt nicht groß aber er ist da und man sollte sie auch nicht als einzige vitamin quelle anbieten. Und täglich frisches obst und gemüse ist nur in geringen mengen nötig da man sonst die tiere "verwöhnt". Ich kenn das schon und habs jetzt im griff.

    Viel Ahnung hast du leider nicht Mimi...


    Fängt an, daß du nur ein Meeri hast und Knabberstangen empfiehlst, für die Zähne...


    Das wichtigste für die Zähne ist HEU HEU und nochmal HEU, tierische Nebenerzeugnisse (was ist das eigentlich?) sind immer in den Knabberstangen und das hat mit Sicherheit nichts in einem Meeri- / Veganer Magen zu suchen !!


    Obst nicht zuviel geben, weil Meeris doch dazu neigen zu dick zu werden und Diabetes bekommen, als Leckerli natürlich gern.


    Die aufgeführten Kräuer sind gesund, sollten aber nicht zu oft gegeben werden, da auch Wirkstoffe drin sind, z.B. wirkt Dill appetitanregend, sonst gewöhnt sich der Organismus daran und es hilft nicht mehr oder kaum wenn es echt mal benötigt wird.


    Blasenentzündungen werden häufig durch Blasengrieß ausgelöst... die kann man unterbinden mit einer Claziumarmen Fütterung, ob mans aber auch wirklich verhindern kann, wage ich zu bezweifeln, da jedes Schweinderl anders ist.


    Infekte.. hmm, weiterhin nicht im Zug stehen lassen und eben Gemüse füttern. Die Vitamin Tropfen würde ich nur bei Außenhaltung geben.

    Zitat

    Und täglich frisches obst und gemüse ist nur in geringen mengen nötig da man sonst die tiere "verwöhnt".

    Im Gemüse ist der Großteil des Vitamin C und du meinst ja selbst es wäre das wichtigste. Wie willst du sonst die nötige Zufuhr abdecken? Durch Tropfen? Fragt man sich wo ein peruanisches Meeri zu solchen Tropfen kommt.

    Zitat

    Die aufgeführten Kräuer sind gesund, sollten aber nicht zu oft gegeben werden, da auch Wirkstoffe drin sind, z.B. wirkt Dill appetitanregend,

    das trifft nur auf Heilkräuter zu. Dill und Petersil kann man ruhig oft geben aber eben wegen dem Calcium nicht zuviel. Die Heilkräuter zb Salbei, Spitzwegerich, Kamill etc sollte man sich für den Krankheitsfall aufheben.

    Hallo Lolle


    Sind die Infekt auch wirklich ausgeheilt? Gerade Blasenentzündungen können extrem hartnäckig sein und müssen vernünftig auskuriert werden. Ist Blasenschlamm/gries oder ein Blasenstein ausgeschlossen worden?


    Ansonsten sollte ein Antibiogramm gemacht werden um nachzuschauen welche Bakterien da mitspielen um ein geeignetes AB zu finden.


    LG

    Ich meine ja nur das man obst, gemüse nicht zum hauptfutter machen sollte. Ich habe jetzt ein meerschweinchen aber wie gesagt hatte ich davor schon mehrere und auch schon gezüchtet und meine meerschweinchen haben immer gut gelebt auch mit knabberstangen...Ich wollte ja auch nur tipps geben die meinen tieren sehr gut getan haben aber wenn hier keiner was annehmen will kann ich euch nicht helfen.:-|

    Ich finde auch, dass Mimi so garnicht recht hat...


    Das Grundnahrungsmittel einer Meersau ist Heu, dazu Wasser.. aber obendrauf brauchen die kleinen Schweinchen jede Menge Obst und Gemüse..


    Zusätzlich hin und wieder ein paar Tropfen Vitakompex ins Trinkwasser und die Ernährung ist perfekt.


    Knabberstangen und so nen industriellen Dreck hab ich meinen noch nie gefüttert.

    Zitat

    hatte ich davor schon mehrere und auch schon gezüchtet

    das sagt noch lange nix über die qualität deines futterangebotes aus.. wären meerschweinchen so kompliziert zu vermehreren wie seepferdchen - die gattund würde bei dir aussterben... ;-D@:)

    gattand = gattung


    Da fällt mir ein - ich hab mal ne kranke Meersau vom Züchter bekommen.. der kleine war erkältet.. ich hab den kleinen 1x täglich für 15 minuten in eine klappbox gesetzt.. nebendran eine schüssel heisses wasser mit babix- tropfen, handtuch drüber und er hat inhaliert.. Er fand das total super.. und wir hatten die Erkältung recht schnell im Griff..,

    Ok geb mich geschlagen|-o Bin ehrlich, ich hab mich noch nicht so mit den Knabberstangen beschäftigt. Irgendwie hab ich mich auch falsch ausgedrückt weil ich es genauso meine wie ihr schreibt. Viel Heu ist auch bei mir in erster Linie wichtig, viel Heu. Woher wisst ihr das mit den Knabberstangen? Ich hab die für gut gehalten und meine Tiere haben die auch am einem Tag vollkommen abgenagt.

    Woher man weiß, daß Knabberstangen nicht gut sind? Das sagt einem der TA wenn der fragt wie man die Schweinderl ernährt und wenn man drauf schaut was drin ist ;-)


    Es ist nicht verwerflich wenn man was "falsches" füttert, aus Unwissenheit, alle haben so angefangen, naja, die meisten, verwerflich ist, wenn man aus Unbelehrbarkeit das falsche fütert.


    Hmm, wegen der Kräuter, Dill zählte meine TÄ auch schon zu den Heilkräutern, eben weil es appetitanregend wirkt. Anyway,schaden tun sie nicht, dennoch, ob es jeden Tag Dill sein muß, eher nicht.