• Meine Katze beißt und kratzt

    Hallo, ich wende mich nun an euch da ich mit meiner Katze nicht mehr weiter weiß. Wir eine dreiköpfige Familie haben sie nun seit ca 2 Monaten sie ist jetzt ein Jahr alt und hat sich von dem Tag als sie zu uns kam sehr verändert und leider ins negative. Am Anfang war sie sehr lieb. Und nun terrorisiert sie mich. Sie beißt und kratzt ständig und ohne…
  • 205 Antworten

    gib ihr ein grosses altes hand/badetuch ,mit dem du mit ihr raufst.das kannst du hinderherziehen,an ihr rumwedeln und sie kann sich so richtig schön daran festbeissen und kratzen.teilweise kannst du sie sogar,wenn du kein teppich hast,hinderherziehen,wenn sie drannhängt ]:D


    aber emma hat recht,du wirst den pupertierenten jungrambo ,nie einen zweitkumpelkatze ersetzen können.

    Das ist sehr unterschiedlich wie lange wir mit ihr spielen den Tag über immer wieder mal mein Sohn spielt so oft mit ihr das ich ihm manchmal sagen muß das sie vielleicht auch mal ihre Ruhe haben will und er ihr nicht den ganzen Tag hinterher laufen soll.


    Taps Taps Du schreibst das von deiner Katze so lustig, also ich finds nicht so toll....

    wieso geht das zu weit ?


    sie will spielen .. du hast deine familie , sie hat keinen artgenossen , natürlich erwartet sie dann mehr aufmerksamkeit und mehr spielzeit .


    ein kätzchen ist ja kein ziergegenstand , natürlich hat die auch ihre wilden phasen . meine hat mir meine stühle ruiniert , meine matratzen zerfetzt , meine schuhe zerkaut , mir nen drum kratzer im gesicht verpasst , mir beim gleichgewichtverlieren am rücken - den halben rücken zerkratzt , sie lässt einen nie durchschlafen , rüttelt an den innen jalousien , etc etc .. :=o


    und ich hab ihr dann ein schwesterchen gebracht , dann war etwas ruhe , aber trotzdem noch wildes wohnen ;-D

    deastgt Ja viele reden von einer zweiten Katze. Wir hatten Damals ein Katzenpärchen die gingen über Tisch und Bänke haben uns alles aus den Regalen gerissen auch die Gardienen runtergerissen also totaler Alptraum wir hatten die Katzen vier Tage und die Ganzen Nächte kein Auge mehr zugetan. Also mein Mann ist strickt gegen eine Zweite Katze was man nach den Beiden auch verstehen kann.

    Taps Taps ich glaube du verstehst nicht wie schlimm das ist ich sagte doch es ist so schlimm das wir überlegen sie wegzugeben und natürlich geht das zu weit wenn man schläft und sie einem ins Gesicht springt oder meinen Sohn beim essen anfallen will!!!!!!

    naja ein tier ist nunmal ein tier .. und da gibts halt auch mal probleme ..


    egal was meine katzen anstellen .. ich würde NIEMALS mit dem gedanken spielen , sie wegzugeben .. katzen sind nun mal eigensinnig und teilweise "wild" ..


    durchgehen lassen tu ich ihr auch nicht alles .. aber erklärt das mal nem kätzchen .. und meine zwei sind grad mal 8 monate alt .. die waren vorher noch schlimmer .. ;-D

    Ähem, TapsTaps: Schön, dass du so hart im Nehmen bist und auf Dauer damit umgehen kannst, permanent von deiner Mieze attackiert zu werden oder dir die Bude auseinander nehmen zu lassen. Aber "normal" ist das jawohl nicht und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass andere Katzenbesitzer (so wie die TE) das nicht so locker nehmen.


    DieNette181: Ich würde auch versuchen, der Katze ganz gezielt die Möglichkeit zu geben, ihre Rauflust auszuleben. Vorschläge, wie du das gestalten könntest, hast du hier ja schon bekommen. Ansonsten würde ich auch die Anschaffung einer zweiten Katze in Erwägung ziehen.

    dann gib sie bitte weg .. weil der armen ist anscheinend so langweilig bei dir ..


    such ein gutes zuhause .. weil wenn ich nur höre , dass jemand wegen sowas sein haustier weggibt stössts mir sauer auf ...


    das ist eine katze und kein axtmörder !!!! %-|

    1Fenja1 Na du verstehst das wenigstens nein ich finde es auch überhaupt nicht lustig ständig von ihr angegriffen zu werden, immer und immer wieder die Kratzer tun ja auch nicht grad gut.


    Ich verstehe auch nicht wie Taps Taps das so locker nehmen kann...Ihre Katzen scheinen nicht so schlimm zu sein wie ich sagte ich sehe das bei unserer nicht mehr als spielen an weil sie es extrem macht.

    @1Fenja1 hab ich gesagt das ich ihr das locker durchgehen lasse ??? ausserdem bin ich nicht den ganzen tag zuhause und da stellen kleine ganzen nun mal ab und zu was an .. daugen tust mir auch nicht das sie mich jagt , deshalb spiele ich auch eine stunde pro tag mit denen .. und sie sind auch zu zweit ..


    ich sprach davon wie meine alleine war .. dass sehr wild war .. und nicht das sie ständig auf mich losgeht und ich sag : braves katzi liebes katzi

    Nein Taps Taps du verstehst es leider nicht es ist sehr schlimm wie ich doch schon sagte so schlimm das ich mich nicht mehr wohlfühle! und glaub mir ich möchte sie nicht weggeben ich möchte Tps wie man das ändern kann

    Hatte die Katze bei ihrem Vorbesitzer Freigang? Hast Du keine Möglichkeit sie raus zu lassen?


    Ich vermute die Katze ist unzufrieden, muss sich einfach abreagieren. Es gibt Katzen die fühlen sich in der Wohnung wohl , aber andere dagegen brauchen unbedingt Freigang, so werden die Katzen bei unserem Tierschutzverein ( Tierheim) vermittelt.


    Der Tierarzt meinte sicher Bachblüten, sogenannte Rescue Tropfen, gibts in der Apotheke zu kaufen.

    Zitat

    das ist eine katze und kein axtmörder !!!! %-|

    ;-D Das ist klar. Allerdings habe ich selber schon einige schmerzhafte Begegnungen mit Katzen gehabt und muss sagen, dass ich mich sehr unwohl fühlen würde, wenn ich andauernd mit derartigen Attacken von meiner eigenen Mieze rechnen müsste. Die kleinen "Biester" sind ja auch so flink und wendig, da kann man sich manchmal gar nicht richtig zur Wehr setzen, wenn sie einem eine verpassen. ":/


    Das Doofe ist, dass man Katzen eben nur sehr viel schwerer erziehen kann als bspw. Hunde. Letzteren kann man ja recht einfach beibringen, dass man als Mensch bestimmt, wann, wie oft und vor allem wie grob gerauft wird.