• Meine katze wird ständig rollig

    Hallo Ihr!!! Ist das normal.dass meine Katze mindestens alle 4 Wochen rollig wird?? Wie oft werden Katzen rollig? einmal im Monat??? Danke für Eure Antworten Amelie
  • 51 Antworten

    Katzen kastrieren lassen?


    Wozu?


    Es gibt doch kaum noch Katzenbabies ohne ein zu Hause!


    Wir müssen alle dafür sorgen, dass unsere Katzen ordentlich Nachwuchs zeugen.


    Dann sind auch die Tierheime endlich nicht mehr unterbelegt!


    Man, man, man.


    Einfach mal 5 Euro für ein Büchlein über Katzen ausgeben oder einfach mal in ein Katzenforum gehen und die Denkkiste ausnahmsweise auch mal einschalten!


    *wiederabreagier*

    Ihr habt ja alle irgendwie recht. Aber die Bilder haben mich eigentlich von meiner Meinung abgebracht sie zu kastrieren. denn sie ist ja eine reine Wohnungskatze. Klar liegt es in der Natur der Katzen bei einer Rolligkeit gedeckt zu werden, aber wenn ich ihr den Rest des Jahres die Pille gebe und sie zwischendurch mal rollig werden lasse, müßte das doch eigentlich genügen, oder? man kann ja leider nicht die Katze fragen und darum muß man im besten Wissen und Gewissen für die Katze handeln...


    Amelie

    Hauskatzen neigen auch sehr dazu dauerrollig zu werden und ich hab mal gelesen das man den ARMEN Tieren keinen Gefallen damit tut wenn man sie unkastriert läßt. Es ist doch wirklich nur Quälerei für das Tier ständig Opfer seiner Hormone sein zu müßen.

    kastieren ist ja nun wirklich nicht die EINZIGE Möglichkeit um den ARMEN Hauskatzen diese QUAL zu ersparen...%-|


    EInfach mal nen Büchle kaufen und nachlesen;-)

    amelie, ich habe zwei Katzen und natürlich hatte ich Angst, als sie beim TA waren und ich nicht bei ihnen sein konnte.


    Eine OP bleibt eine OP, dat is nun mal so.


    Aber würdest du dir beispielsweise einen Weißheitszahn nicht ziehen lassen, nur weil du dafür eine Narkose bräuchtest?


    Es bleibt auch bei einer Kastration ein Restrisiko...aber das ist wohl nicht höher als all die Tötungsmöglichkeiten in deiner Wohnung!


    Für die Katzen ist die Rolligkeit eine Strapaze und es ist meinen Augen nicht nur absolut verantwortungslos, sondern auch Tierquälerei, Tiere nicht kastrieren zu lassen.


    Deine Katze wird außerdem alles tun, um gedeckt zu werden, sie wird in dieser Zeit also verstärkt versuchen, die Wohnung zu verlassen - DAS ist eine echte Gefahr.


    Meine beiden Katzen sind noch am selben Abend fit gewesen und sind die Möbel hochgesprungen.


    Bei beiden hast du am nächsten Tag nicht gemerkt, dass sie einen Tag vorher operiert wurden!


    Ich werde immer wieder furchtbare Angst haben, wenn ich eine Katze kastrieren lasse - aber meine Angst stelle ich ganz sicher nicht über die Qual die eine Katze bei Dauerrolligkeit erleidet.


    Die Katzenpille halte ich übrigens nur für eine unnötige Belastung für den Körper und finde ich nur dann sinnvoll, wenn geplant ist, dass die Katze Nachwuchs haben soll.

    Zitat

    Aber die Bilder haben mich eigentlich von meiner Meinung abgebracht sie zu kastrieren. denn sie ist ja eine reine Wohnungskatze.

    Wenn die Bilder dich davon abgebracht haben, hast du nicht richtig gelesen. Denn bis auf den unerwünschten Nachwuchs (aber auch eine Wohnungskatze kann mal entwischen!) ist eine Wohnungskatze genau so gefährdet, was die in Kruemis Link geschilderten Erkrankungen angeht!

    amelie

    Entschuldige dass ich es so drastisch ausdrücken muss, aber das was du machst ist Quälerei und nichts anderes. Es erschreckt mich ehrlich gesagt immer wieder wie wenig einige Leute über ihre Tiere wissen. Für jeden Sch*** braucht man Sondergenehmigungen, aber Tiere darf sich jeder halten, auch wenn er keine Ahnung hat. Lies mal ein wenig; das sollte dir (hoffentlich!!) die Entscheidung leichter machen.


    http://www.loetzerich.de/KIN/c…astration/kastration.html

    Ach ja, zu diesem link von jeangreen fällt mir auch noch diese nette Sache mit zwei Nachbarskatern ein die unser Haus von vorne bis hinten vollgepisst haben. Gestern mittag war einer der ersten wärmeren Nachmittage und als ich in Richtung meiner Haustüre kam umfing mich sofort dieser TOLLE%-| Geruch....auf den ich sehr gerne verzichten würde!>:(


    Die Besitzer der Kater sind auch der Meinung das man diesen ihre Männlichkeit nicht rauben darf und das es doch schön und wichtig ist für sie sich sexuell auszutoben!


    Schön! Vielen dank nochmal!

    Ach so und noch ein Faktor dieser Haushalte, die sich gegen eine OP entscheiden, ist natürlich das Geld! Sie sagten mir das ihnen 50,-Euro zu viel ist.


    Mein Mann ist schon drauf und dran ihnen das Geld zu geben oder sich einfach die Kater zu schnappen und zum TA zu fahren(was er natürlich nie machen würde), reden bringt bei den Besitzern nämlich net viel...

    Kastration...

    Hallo :-)


    Ich habe auch eine 10 monate alte Sibirische Wildkatze und anfangs auch gesagt, bevor sie das erste mal rollig war, nein... eine Kastration tu ich ihr nicht an.... nun... sie war zweimal rollig und gestern wurde sie nun kastriert.... gestern war sie zwar noch platt und müde von der narkose, aber heute ist sie trotz Halskrause bis ganz nach oben am Kratzbaum und düst überall in der ganzen Wohnung rum das mir Angst und Bang wird *ggg* ... frisst und trinkt und ist schon wieder ganz die alte... sicherlich tut sie mir megaleid wegen Ihrer Krause, nur... was nützt es Mieze wenn ich sie ihr abmache und sie beisst sich alles auf... also.. augen zu und durch.... das schlimmste ist geschafft... nun liegt sie neben mir auf der Couch und pennt *ggg* :-)


    Ich kann nur sagen, bin wirklich kein Freund von OP's etc... aber... wir sind froh das es vorbei ist... der dauernde Stress von der armen Maus mit den Hormonen.. wir mit unseren geplagten Ohren *ggg* ... ich kann es echt nur jedem raten der ne Katze hat...lieber Kastrieren als wie dauernd Chemie geben.


    PS: War auch in einer Kleintierklinik und habe dafür 73.- € gelöhnt, aber das muss mieze wert sein :-)


    Liebe Grüsse an alle Miezefreunde :-)


    Cat

    ich habe auch eine katze, ihr name ist chila, und ist ca ein halbes jahr alt, und sie ist jetzt mittlerweille schon das dritte mal rollig, in innerhalb von 2 monaten! Ich hab jemand gefragt der auch ne katze hat, die meinete das ist normal, katzen werden rollig, dann ist ne kurze pause dazwischen , und dann werden sie wieder rollig! Ich hab gelesen hier im forum das das abnormal wäre wenn sie sie oft rollig werden, und das eien hormonstörung sei? Wer kennst sich wirklich damit aus? wer kann mir sagen ob es wirklich so ist! Ich war mit ihr schon beim tierarzt, wollte sie gleich steraliesieren lassen, aber die ärtzinn meinte, das sie den angriff erst macht wenn sie nicht mehr rollig ist, da es passieren kann, das bei rolligen katzen, die nakose nicht wirkt!NAja sobald sie nicht mehr rollig ist, lass ich sie gleich steraliesieren, 90 euro kostet das! Impfungen hat sie auch schon alle!Mein freund und ich sind so froh das wir die kleine maus haben, ist unser goldschatz! Sie ist eine Persa-Syan.Mischung!

    im regelfall wird eine katze alle 6 wochen rollig.


    da eine rolligkeit für die katze eh purer stress ist (und für den menschen auch) unbedingt KASTRIEREN; NICHT STERILISIEREN, denn dann wird sie weiter rollig, sie kann nur nicht mehr schwanger werden.


    alle 4 wochen ist nicht normal, meine eine katze hat das auch und sie werden auch alle beide demnächst kastriert

    hallo


    habe auch zwei katzen die eine ist schon kastriert und die andere ist jetzt wieder rollig aber extrem %-|


    hab nur im moment nicht so viel geld für eine kastration:-(