• Nächtliches Verhalten eurer Katzen

    Hallo *:) Wie verhalten sich eure Katzen in der Nacht? Ich muss mich mal auskotzen und einfach mal fragen, ob ich als einzige solche Nervtöter habe %-| Bis vor paar Wochen war noch alles gut, jetzt haben wir seit 3 Wochen nachts jede menge Terror, ich schlafe höchstens noch 3 Stunden, sonst machen die Katzen Theater. Mein Freund hat nen Bombenfesten schlaf…
  • 147 Antworten

    Hallo little,


    ich werde hier ja immer sofort angemotzt,wenn ich schreibe,daß Katzen einfach raus gehören,ich muß Sandra völlig recht geben. :)z Noch dazu sind Katzen Nachttiere,die nachts ihrem Jagdtrieb nachgehen,ein völlig natürliches Verhalten.Du willst es ihnen austreiben?Ich kann mir nicht vorstellen daß das klappt,es ist nämlich den Katzen angeboren.Solch ein Verhalten kenne ich trotzdem auch,wenn ich meine Katzen mal nachts einsperren MUSS wegen einem Tierarztbesuch.Da ist die Hölle los,die randalieren und stellen mir die ganze Bude auf den Kopf. %-| Ich bin jedes Mal froh,wenn das vorbei ist. ;-D Ich würde das nicht lange aushalten,vor allem das "ich bin die ärmste Katze der Welt"-Geheule. ;-D Und sie für den aufgestauten Jagdtrieb bestrafen,weil sie sich völlig natürlich verhalten?Finde ich ehrlich nicht o.k. Solltest du die Möglichkeit haben,deine Katzen rauszulassen,dann wäre das der einzige Tip,den ich dir geben kann.Denn mit einem gebe ich dir recht:Es ist kaum auszuhalten.Katzen können unerträgliches Verhalten an den Tag legen,wenn sie ihre Triebe nicht ausleben können.Damit zeigt sich auch,daß sie ihre Wildheit eben nicht ablegen können,sie tun das nicht um dich zu ärgern!Meine Katzen sind Freigänger,aber dieses Verhalten zeigen sie,wenn sie mal wetterbedingt nicht raus können.Tagsüber kann man s mit Spielen ausgleichen,aber nachts ist es ein Problem.Ich würde an deiner Stelle überlegen,ob sie nicht an einem Platz mit Freigang glücklicher wären?Ich weiß,daß es schwerfällt.Kann auch sein,daß sie mit der Zeit von selbst ruhiger werden,aber bestrafen dafür macht nicht viel Sinn.

    Oh du meine Güte,was habt Ihr denn bloss für Rabauken ? ;-D


    Unser 6 monate alter Kater,den wir uns vor 3 Monaten gekauft ist dagegen ja der reinste Engel. Ich muss dazu sagen es war aber der Machtkampf schlechthin :)z ]:D Jetzt hat er begriffen,wer sein Herr und Meister ist! Die ersten zwei Wochen habe ich ihn bei mir im Bett schlafen lassen.Das ging aber gar nicht! Nicht nur das meine Nase unentwegt triefte,an ausschlafen war gar nicht zu denken! Also raus mit Klein Jimmy. Nach zwei Nächten Geheule war gut,und nun schläft er im Flur auf einen Läufer!


    Kaputt gemacht hat er bis jetzt noch gar nichts! :)^ :)= Hatte ja echt Angst um meinen Tannenbaum :-o Aber auch den lässt er nach einem kräftigen lautem NEIN in Ruhe.


    Raus darf er auch, doch im Moment ist er spätestens nach 5 Min.wieder drinnen. Was mich allerdings noch nervt,ist sein ständiges Gepiese!!! Ja,er piepst wie eine Maus ;-D ;-D ;-D Vielleicht ist er ja ein schwuler Kater ]:D


    Wenn es nach ihm ginge,müsst ich ihn den ganzen Tag rumschleppen :)z

    Zitat

    Nächtliches Verhalten eurer Katzen

    Unsere Katzen sind abends meistens in der Wohnung. Aber sobald das Licht ausgeht und wir zu Bett gehen, hört man wie die Katzen nacheinander durch die Katzenklappe raus gehen. Ich glaube, die Nacht zieht sie einfach magisch an. Sie gehen auch bei Kälte raus, obwohl sie keinen großen Jagdtrieb haben, der Perser sowieso nicht. Zwischendurch kommen sie auch wieder rein und bleiben eine Zeitlang in der Wohnung, der Siam kommt manchmal mit nassen Pfoten ins Bett. ;-D Sie verhalten sich sonst aber ruhig. Ich stelle auch immer frisches Futter hin, bevor ich ins Bett gehe, das morgens meistens aufgegessen ist. :-q

    @ bunnycat

    Zitat

    Mal davon abgesehen, dass die zwei im Besten Rock'n Roller Alter sind. Kann es sein, dass sie noch nicht kastriert sind?

    Hast du recht, sind sie noch nicht ;-) Wollte das eigentlich schon hinter uns gebracht haben, aber ich hab letzen Monat neue Zähne für fast 3000€ bekommen, da war kein Geld mehr für da. Rollig sind sie aber noch nicht, im Februar ist es dann soweit...


    ABER,ich bedanke mich mal herzlich für den Alufolien Tip ;-D Ich hab eeendlich 2 nächte wieder schlafen können x:) Lediglich gemauzt haben sie paarmal, aber sonst war absolute Ruhe, selbst der tannebaum steht noch...


    Ab Mittwoch sind ja Ferien, da werde ich nochmal versuchen sie nachts laufen zu lassen.

    Zitat

    Solltest du die Möglichkeit haben,deine Katzen rauszulassen,dann wäre das der einzige Tip,den ich dir geben kann

    Nicht wirklich,ich wohne im dritten Stock und zudem noch an einer viel und schnell befahrenen Seitenstraße, hier lagen schon sehr oft Katzen auf der Straße :°( Sollte ich irgendwann mal ein haus oder eine wohnung mit eingeräunten Garten haben, dürfen sie sicherlich raus :)z

    Meine Katzen schlafen nachts. Eine unter meiner Decke, die andere auf meiner Decke.


    Als sie noch jünger waren, haben sie manchmal nachts noch gespielt, aber glücklicherweise ohne uns zu wecken. Deine sind ja auch noch jung, da haben sie halt noch mehr Power. :-) Anstelle von Bestrafungen (wofür denn auch, dafür, dass sie wach sind?) könntest Du auch versuchen, die Wohnung so gut wie möglich abzudunkeln. Katzen sind dämmerungsaktiv – wenn es zappenduster ist, ist auch für sie Schlafenszeit. Künstliche Straßenbeleuchtung usw. halten sie oft noch länger wach und aktiv.


    Katzen wirklich auszupowern ist kaum möglich, zumindest nicht mit Langzeitwirkung – wenn ich meinen Kater mithilfe von Clickertraining völlig kaputt gepielt habe, legt er sich 10 Minuten aufs Ohr und ist dann wieder vollständig aufgeladen. ;-)


    Dennoch tragen aktive Beschäftigung für Körper und Geist natürlich zur generellen Lebenszufriedenheit einer Katze bei.

    Zitat

    Meine Katzen schlafen nachts. Eine unter meiner Decke, die andere auf meiner Decke.

    Oooooh, Bettkatzen – das ist was Tolles!

    Unser Mädchen kann man locken, indem man die Decke leicht anhebt. Dann kriecht sie drunter.


    Der Kater liegt immer auf der Decke und wärmt so. Grad jetzt ist das ziemlich angenehm. ;-)

    Zitat

    Tut mir Leid, aber mir kommt es bei diesen Sätzen einfach nur hoch. Wie das immer so gesagt wird :|N "ich hab Wohnungskatzen" "meine Katzen sind Wohnungskatzen", ganz so als wäre das eine Rasse, die man nicht vor die Tür lassen darf und die nur in geschlossenen 4 Wänden überlebt... sag doch den Satz korrekt und ehrlich: "Ich sperre meine Katzen ein, da ist nichts mit raus lassen". Aber nicht "es sind Wohnungskatzen", als wären die dazu geboren worden! {:(


    Also ich würde mich nicht wundern, nächtlichen Terror zu haben, wenn ich 2 Katzen in einer 4 Zimmerwohnung halten würde. Mein Kater macht nachts auch Radau, er hat einfach tageweise einen anderen Rhythmus, aber der geht dann halt nach draußen und jagt da was, was Katzen auch von Natur aus jagen sollten, nämlich ne Maus oder sowas. Der hats nicht nötig an meine Füße zu gehen. Und wenn er vom Rhythmus grad so drauf ist, dass er tagsüber wach ist und nachts schläft, kommt er halt ins Schlafzimmer und legt sich da dazu. Rumgetobe in der Nacht ist für Katzen normal, da kann man tagsüber noch so viel spielen und auspowern, aber wenn man die Tiere 24/7 einsperrt, darf man sich über Terror in der Nacht nicht beschweren. Katzen sind agile Raubtiere mit Bewegungsdrang und teilweise nachtaktivem Rhythmus. KEINE PLÜSCHTIERE FÜR STADTWOHNUNGEN!!!

    :)^ :)= :)=

    Zitat

    KEINE PLÜSCHTIERE FÜR STADTWOHNUNGEN!!!

    Oh doch, ich sage zu meinem Sammy soger Plüschi. Wir haben mal richtig cool gewohnt, der Kerl konnte rausgehen wann immer er wollte, Scheune, Hof, Wiese, etc. alles katzensicher... und wo war der alte Pelzgesichtige? Saß stets wie ein Plüschtier auf dem Sofa! :-D

    Sammy - Plüschtier aus eigener Entscheidung. ;-D Vermutlich würde er sich um hundertachtzig Grad drehen, wenn Du ihm jetzt den ohnehin nicht genutzten Freigang verbieten wollen würdest. Aus lauter ... Katzigkeit. 8-)

    @ Shojo

    Wie immer gibt es auch in diesem Fall keine Freude ohne Wermutstropfen: Bettkatzen sind zwar größtenteils warm und kuschelig, aber leider auch krallenbewehrt. Im Halbschlaf mit zärtlichem Treteln auf nackter Haut beglückt zu werden... gestern Abend wurde ich wachgehalten, weil mir, wann immer ich eingedöst und somit hilflos war, der Bauch abgeleckt wurde. Das war schrecklich! Weil es ebenso niedlich wie nervtötend war, was soll man da bloß tun?!



    Zitat

    Unser Mädchen kann man locken, indem man die Decke leicht anhebt. Dann kriecht sie drunter.

    :-) Ja, das klappt bei unserer auch. Sie verschafft sich aber auch energisch Zugang, wenn man die Decke nicht nach ihrem Willen lupft.

    Ich habs langsam kapiert, dass es einigen nicht passt. Ich könnte sie ja ins Tierheim geben, wäre das besser?

    Zitat

    Wir haben mal richtig cool gewohnt, der Kerl konnte rausgehen wann immer er wollte, Scheune, Hof, Wiese, etc. alles katzensicher... und wo war der alte Pelzgesichtige? Saß stets wie ein Plüschtier auf dem Sofa

    Machen die Katzen von Mama auch am liebsten, obwohl sie in den riesigen garten dürfen, Mäuse fangen, Vögel rupfen, auf Bäume klettern. Grade jetzt wi es kalt ist sind die beiden lieber drinnen und wärmen sich ;-D

    Zitat

    Ein Machtwort sprechen, sobald man wach wird?!

    "Liebe Katze, sei doch bitte nicht so niedlich und lieb, das bringt mich echt um den Verstand." Hab ich schon öfter versucht, erzielt keinerlei Wirkung. :-(

    Du musst sagen: "Bitte leck mir weiter den Bauch, hör auf gar keinen Fall auf!" Dann wird sie sich sofort eine andere Beschäftigung suchen! Vielleicht – hm. Deine Haare abkauen? Schnurrend versuchen, den Kopf in Deinen Mund zu stecken?