• Petition: Verbot der veganen Ernährung bei Katzen

    Hallo, ich habe gerade diese Petition entdeckt die ich sehr unterstützenswert finde :)z und würde auch bitten diese Petition die leider sehr untergegangen ist zu unterstützen und natürlich auch zu teilen :-) https://www.openpetition.de/petition/online/verbot-der-veganen-ernaehrung-bei-katzen-fuer-eine-artgerechte-haltung Es gibt wie ich heute Morgen Morgen…
  • 166 Antworten

    AliceHargreave schrieb doch weiter vorne, dass sie nicht bereit ist jeden ... zu unterschreiben. Also komm ihr doch nicht mit Sachen, für die man sein Hirn einschalten müsste.

    Zitat

    Meine Haustiere sind Familienmitglieder

    Und das andere Tier abgeschlachtet werden ist dir egal. Da kann man nur hoffen, dass es dir zumindest nicht bei anderen Menschen egal ist..

    Zitat

    Und nein ich profiliere mich nicht als gute oder tolle Person.

    Wenn du meinst ;-)

    Zitat

    Ich finde du hättest eine viel größere Baustelle wenn du dich darum kümmern würdest den 0815-Katzenhalten zu informieren, was eine Katze so futtert. Denn oh wunder, oh wunder, wievieve Katzen werden noch gleich gehalten? Und wieviele gehen dann zum Aldi oder Supermarkt um die Ecke und kaufen gut(es)*hust*-und-günstig-Trockenfutter für 99Cent die Packung. Schaue man sich die Deklaration an, findet man meist an erster Stelle Getreide. Was sagt uns das- sicher mindestens die Hälfte *spekulier* der gehaltenen Katzen sind solide Vegetarier. Wieviel sie von dem Kram dass *du* (und eben wer auch immer) dann noch Fleisch nennt da überhaupt noch verwerten können sei mal dahingestellt. Tja und siehe da- sie leben noch.

    Eben, so gesehen ist alles, was nicht Maus oder Vogel ist, für die Katze nicht artgerecht. Trotzdem leben Katzen, auch in Haushalten völlig "nicht-artgerecht" sehr glücklich und länger als in der freien Wildbahn. Das Argument spricht also nicht unbedingt für diese Definition von "artgerecht". Wenn ich an meine Lieblingskatze denke, die wohl während ihres Lebens eine kleine Hühnerfarm vertilgt hat, so hätte ich nicht bemerkt, dass es ihr geschadet hätte oder dass sie es nicht gemocht hätte - konnte sie doch keinen Bogen um ihren Teller machen, so lange da noch ein Stückchen Huhn vorhanden war. ]:D Und nein, diese Katze wäre eher verhungert, bevor sie irgend etwas gefressen hätte, was ihr nicht geschmeckt hat x:) never ever, ever.

    1abc

    Zitat

    Und das andere Tier abgeschlachtet werden ist dir egal. Da kann man nur hoffen, dass es dir zumindest nicht bei anderen Menschen egal ist..

    Egal - wie können mir andere Menschen alle nicht egal sein? Ich sehe keine Grundlage für diese Frage. Dass mir andere Menschen, die ich nicht kenne niemals so wichtig sind, wie meine zwei Fellmützen, liegt aus meiner Sicht auf der Hand. Das ist doch gar keine Frage. ":/

    Zitat

    Egal – wie können mir andere Menschen alle nicht egal sein? Ich sehe keine Grundlage für diese Frage. Dass mir andere Menschen, die ich nicht kenne niemals so wichtig sind, wie meine zwei Fellmützen, liegt aus meiner Sicht auf der Hand. Das ist doch gar keine Frage. ":/

    Nur weil mir meine Familie "wichtiger" ist, sind die anderen nicht egal. Nö, ich kenne die Leute, die meinetwegen in einem Bürgerkrieg in Südafrika o.ä sterben, nicht, trotzdem bin ich davon betroffen. Als Mensch. Von diesen Verbrechen gegen die Menschheit sind, meiner Auffassung nach, alle betroffen. Unsere Pflicht ist die Etablierung einer Welt, in der es für jeden zu Leben lohnt. Und nicht nur für die fetten Amis und die deutschen Möchtegern-Amis.


    DIe Veganer scheinen zur Vermenschlichung von Tieren zu neigen und verfolgen dasselbe Ziel: Gleichbehandlung aller Tiere. Wobei sie eine gute Behandlung fordern.

    Zitat

    Nur weil mir meine Familie "wichtiger" ist, sind die anderen nicht egal.

    Eben, deswegen schrieb ich ja, dass ich keine Grundlage für diese Frage sehe.

    Zitat

    Nö, ich kenne die Leute, die meinetwegen in einem Bürgerkrieg in Südafrika o.ä sterben, nicht, trotzdem bin ich davon betroffen. Als Mensch. Von diesen Verbrechen gegen die Menschheit sind, meiner Auffassung nach, alle betroffen.

    Sehe ich auch so. Hat aber für mich keinen Zusammenhang zu Deiner Frage.

    Zitat

    Unsere Pflicht ist die Etablierung einer Welt, in der es für jeden zu Leben lohnt.

    Wenn Du das so siehst - gut. Ich sehe da keinerlei Verpflichtung für mich. Auch hier sehe ich keine Grundlage, denn nicht jeder hat dieselbe Vorstellung, wie es sich für ihn zu leben lohnt. Auch gibt es Menschen, die handeln, weil sie es wollen und nicht weil sie es als ihre Pflicht sehen. Insofern stehe ich für meine Werte ein und gestehe anderen dasselbe zu.

    Zitat

    Und nicht nur für die fetten Amis und die deutschen Möchtegern-Amis.

    ????

    Zitat

    DIe Veganer scheinen zur Vermenschlichung von Tieren zu neigen und verfolgen dasselbe Ziel: Gleichbehandlung aller Tiere. Wobei sie eine gute Behandlung fordern.

    Das sind jetzt zwei Punkte. Es wird nicht nur Veganern vorgeworfen Tiere zu vermenschlichen. Und sogar wenn, was ist so schlimm daran? Ein Aspekt der Vermenschlichung wäre ja, dass das Leben von Tieren genauso viel Wert ist, wie von Menschen. Es gibt schlimmere Ideologien.


    Fordern - geht nicht, da es nun einmal auch Menschen gibt, die anders Kategorisieren und ihre Werte genauso anerkannt haben wollen. Auch hier wird ja gefordert, dass veganes Futter verboten wird. Genauso wird gefordert, dass in China abgeschafft wird, Bären den Gallensaft nicht mehr auf eine bestimmte Art abzumelken. Für uns - zumindest aus meiner Sicht genauso eine bestialische Handlung, wie die Hunde bzw. Katzenfellfarmen, etc. Auch stehen eben in China Hunde auf dem Speisenplan. Ich frage mich immer, wieso manche meinen, von anderen etwas fordern zu können?

    ich bin froh, daß meine Katzen unter anderem Mäuse fressen. Was ins Katzenfutter für ein Scheiß reinkommt, weiß leider auch keiner. Ich bin auch froh, daß meine Katzen ziemlich natürlich leben können. Gott sei Dank kann ich ihnen das bieten und sie können tun, was sie möchten. ]:D

    Zitat

    Da gibt es viel größere Probleme im Tierschutz, ( Massenvermehrung, unkastrierte Freigängerkatzen, Animalhording, und co...). Mit der Massentierhaltung will ich mal gar nicht erst anfangen und dazu wurde hier schon genug gesagt...

    seh ich auch so, da gibt es weitaus sinnvollere Petitionen, und ich bin auch der Meinung dass vegane Ernährung für Tiere nicht so schlimm ist wie es hier manche darstellen (zumindest was Hunde betrifft, Katzen scheint e fast niemand vegan zu ernähren, außerdem gibt es genügend Katzen die auch ganz ohne Futter auskommen, Bauernhofkatzen z.B. – die ernähren sich halt von Mäusen etc.).

    Bei Fressnapf habe ich schon festgestell, daß es viele Katzen und Hundedecken mit Fell gibt. Man kann wirklich nur hoffen, es ist nicht echt und stammt von irgendwelchen Farmen,in denen den Tieren bei lebendigen Leib das Fell abgezogen wird.

    Vorsichtshalber kaufe ich die Decken nicht.

    @ vanillasun

    wenn dem so wäre, würden Veganer ihre Katzen und Hunde nicht mit einer Dose füttern die sowohl für Hunde und Katzen geeignet wäre ;-) und Veganer an sich sind nicht böse, ich rege mich nur über die Leute auf die ihre Hund und Katzen vegan füttern. Interessanterweise hat ausgerechnet der böse Aldi sogar ein Nassfutter das frei von Getreide und Zucker ist nennt sich bei Aldi Nord Lux und bei Aldi Süd sind es die kleinen Cachet Dosen nicht die großen da ist Zucker und Getreide drin. Darüber kläre ich Leute schon seit Jahren auf und habe auch schon Erfolg damit gehabt. Ansonsten lasse es doch mein Ding sein wofür ich meine Energie verwende.

    Zitat

    AliceHargreave schrieb doch weiter vorne, dass sie nicht bereit ist jeden ... zu unterschreiben. Also komm ihr doch nicht mit Sachen, für die man sein Hirn einschalten müsste.

    Zitat

    Katzen scheint e fast niemand vegan zu ernähren, außerdem gibt es genügend Katzen die auch ganz ohne Futter auskommen, Bauernhofkatzen z.B. – die ernähren sich halt von Mäusen etc.).

    dem ist leider nicht so es gibt auf FB sogar eine Gruppe die sich vegane Katze nennt ;-) und wenn dem nicht so wäre gäbe es auch Futter veganes Futter wie Amicat nicht ;-)


    ich unterschreibe durchaus auch Petition für die man sein Hirn einschalten muss, lange Fahrten zum schlachten müssen zum Beispiel wirklich nicht sein. Es kann zum Beispiel nicht sein, dass Schlachtvieh erstmal durch ganz Europa transportiert wird oder die schon angesprochene Knochenmehlfütterung.

    Zitat

    Bei Fressnapf habe ich schon festgestell, daß es viele Katzen und Hundedecken mit Fell gibt. Man kann wirklich nur hoffen, es ist nicht echt und stammt von irgendwelchen Farmen,in denen den Tieren bei lebendigen Leib das Fell abgezogen wird.

    Vorsichtshalber kaufe ich die Decken nicht.

    ich kaufe schon seit Jahren kein Fellimitat mehr echtes Fell natürlich auch nicht ;-)

    Mein letzter Beitrag zu was ich mich engagiere wer sagt euch, denn für was ich mich alles egangiere? Meine Hündin stammt zum Beispiel aus einem Fall von Animal Hoarding? Und zu den unkastrierten Freigängern kann ich nur sagen, ich habe hier schon mit Katzenhaltern gesprochen das das Problem hier leider auch besteht und ich es jedes Jahr live mitbekomme >:( es gibt Leute die man überzeugen kann und andere eben leider nicht, was ich sollte ich den tun den Leute ihre Katze klauen und sie kastrieren lassen? Das würde dick Ärger für mich geben den rein rechtlich ist die Katze nun mal Eigentum ihrer Besitzer und wenn diese nicht kastrieren wollen kann man nichts machen. Ich würde ein Gesetz begrüßen nachdem nur kastrierte Katzen raus dürfen. Ansonsten werde mich nicht mehr dazu äußern es ist meine Sache was ich tue ;-) Wer möchte darf gerne eine Petition zu den unkastrierten Freigänger Katzen erstellen und mir die Adresse geben ich würde sofort unterschreiben und die Petition auch teilen :)z

    Zitat

    Ich würde ein Gesetz begrüßen nachdem nur kastrierte Katzen raus dürfen.

    Unkastrierte Katzen in der Wohnung halten ist Tierquälerei.


    Einige verstehen auch nicht, daß meine 3 Rassekatzen kastriert sind, bzw noch kastriert werden. Ich habe allerdings nicht vor, Terrorkatzen, wie mein kleiner einer ist, auch noch zu züchten. ]:D Aber auch die Kastrationen dürfen nicht übertrieben werden, nicht daß die liebenswerten Geschöpfe mal aussterben. Wäre doch schade ;-) Alles extreme schadet meistens und zerstört unsere Umwelt nur noch mehr.

    Hab nur den Eingangspost gelesen:


    Leute die ihre Tiere Zwangs-Vegan ernähren sind einfach nur Krank im Kopf. Ich könnte es noch verstehen wenn man beides anbietet und die Katze freie Wahl hat, das wäre ja in Ordnung aber zwingen ist einfach krank, völlig gegen die Natur.


    Solchen Leuten sollte man die Tiere wegnehmen. Bei solchen Tierquälern platzt mir direkt der Kragen >:(