• Pferde-Faden

    Hallo, ich dachte mir, dass hier auch mal alle Pferdebesitzer, Reiter oder einfach Pferdeliebhaber zu Wort kommen. Wir können über unsere Lieblinge schwärmen, über sie fluchen oder auch über unsere Sorgen bei Krankheiten uns vielleicht gegenseitig helfen. Ich hoffe viele Leute kommen dazu. Also hier ist meine Stute Grete. Sie ist 27 und wirklich das…
  • 743 Antworten

    Ich hatte 2 araberstuten,2 wilde feger;-D


    Leider musst ich sie vor 2 jahren verkaufen weil ich kaum noch zeit für die beiden hatte wegen meinem nachwuchs:°( Reitbeteiligung hab ich keine gefunden die "mit dem Pferd"nachhause kam und auch keine angst hatte.Meine 2 damen haben ihre reiter immer unterwegs "entsorgt";-) Bei mir waren sie lieb,hab immer eine als handpferd mitgenommen.Denen hat man nur zeigenmüssen wer der chef ist dann war alles super und hat richtig spaß gemacht

    man muß sich nur durchsetzten sonst kann es halt echt gefährlich werden.Auf der jüngeren stute hat es mit der reitbeteiligung nicht mal in der koppel geklappt,das war schon erbärmlich.Hab extra gefragt ob sie auch wirklich geländetauglich ist und schon mal auf nem temperamentvollerem pferd gesessen ist...Tja,meine ladies haben jeden schwindler enttarnt;-D

  • Anzeige

    Sowas finde ich immer unter aller Sau. Also Leute die sich als Super-Mega-Sportler einschätzen nur weil Sie einmal geritten sind. Da muss man echt aufpassen. Finde ich ganz schlimm sowas :(v ist einfach viel zu gefährlich

    Frage an alle Reiter

    Reiter und Verkehrsicherungspflichtig

    Hallo Ihr wie sieht es aus wenn euer Pferd das grosse Geschäft auf eine öffentliche Strasse macht- müsst ihr das nicht besetigen


    Wie verhaltet ihr euch ?

    @ :)

  • Anzeige

    also wenn es auf ner hauptstraße passiert ist dann hab ich es immer liegen gelassen.Aber wenn es in ner seitenstraße passiert ist wo vielleicht auch kinder spielen hab ich entweder vor ort gefragt ob sie mir was zum wegmachen haben oder bin nach dem ausritt mit dem fahrrad hin und habs weggemacht.Würde es auch nich wollen wenn vor meine einfahrt ein riesen haufen liegt und meine kinder dann darin spielen :-/

    Hallo Ralf!


    Ich denke, das kann man nicht pauschal beantworten. Je nachdem, in welchem Gebiet man sich bewegt, wird so etwas komplett geduldet oder eben gar nicht.


    Hier in Meck-Pomm - zumindest in der Ecke wo ich mich beruflich bewegt habe - war das große Geschäft kein Problem. Nur an ganz bestimmten Stellen (wo man mit Kutsche oder Kremser an größeren öffentlichen Plätzen eines Ortes wartet, gab es eine Absprache, daß die Äpfelchen im Nachhinein (abends) entsorgt werden mußten. Für unsere vielen Reiter und Kutschen haben wir große Sandwege, wo sich kein Mensch drum schert, ob was liegen bleibt. Die Fußgänger und Radfahrer haben ihre eigenen Wege. Innerorts sind dadurch nicht viele unterwegs und das Problem ergibt sich kaum. @:)

  • Anzeige

    Hallo


    es geht hier um einen landwirtschaftlichen Weg der von einer Stadt zu einem See führt, und deshalb als Rad- Wander- und Freizeitweg benutzt wird. An diesem Weg ist ein Reitstall.


    Und hier liegt das Zeug jeden Sonntag rum und wird nicht entfernt.


    Es ist nicht nur unschön sondern auch gefährlich,

    ja das ist dann schon übel.Da müssten halt absprachen mit dem reiterhof gemacht werden.Besonders für motorradfahrer ist das halt ein problem...:-/

  • Anzeige

    Also ich komme von einen kleinen Dorf und da ist es quasi Pflicht, dass die Äppel (falls mal was passiert) nach dem Ausritt auf der Straße weg gemacht werden. Ist ja auch i. O. Nur auf großen Verkehrsstraßen stell ich es mir schwieriger vor, weil ehe man eine Schaufe hat, ist das Zeug doch breit gefahren ;-)


    Naja und auf den Feldwegen, Wiesen und sonstigen Flächen, die nur mit Traktor oder so zu fahren sind ist es egal :)

    Ralf

    also man müsste das wirklich mit dem Stall absprechen. Ich glaube man kann da schnell eine Lösung finden. Bei uns steht es zB. in der Satzung vom Reitverein, dass sich jedes Mitglied sich verpflichtet, die Äppel auf öffentlichen Stellen weg zu machen (sprich: Dorfplatz oder wie oben schon genannt etc)

  • Anzeige