• Pferde-Faden

    Hallo, ich dachte mir, dass hier auch mal alle Pferdebesitzer, Reiter oder einfach Pferdeliebhaber zu Wort kommen. Wir können über unsere Lieblinge schwärmen, über sie fluchen oder auch über unsere Sorgen bei Krankheiten uns vielleicht gegenseitig helfen. Ich hoffe viele Leute kommen dazu. Also hier ist meine Stute Grete. Sie ist 27 und wirklich das…
  • 743 Antworten

    da müsst ich nachmessen??? passt auf vollblut...


    Hab ne abschwitzdecke und eine thermodecke


    Ich muß dann mal los zur arbeit*:) Messe die decke heut mittag ab

  • Anzeige

    *kurz mit der tür ins haus falle*


    würdet ihr bitte ma hier mit rein schauen? http://www.med1.de/Forum/Tiermedizin/388523/


    danke @:)

  • Anzeige

    Morgen nadja*:)@:) ,hast du den bericht von "its me"gelesen? Darauf war das übel übel bezogen.Ich sag ja immer "tierärzte":=o

  • Anzeige

    habs drüben geschrieben, die ärztin war da


    jedenfalls gehts der dame blendend, gestern ist sie mal wieder durch den e zaun, und weil durch gehen allein nicht reicht hat sie den kompletten zaun, also die pfosten usw, zertreten ;-D


    ist zum glück noch mal gut gegangen, ihr paddock ist noch von weiteren zäunen umgeben die nen weiteren, eigenen stromkreis haben.


    hab heute nacht erst mal ordentlich wegen koliken gezittert, weil sie zuviel frisches gras abgekriegt haben könnte, die andre stute war mal nen rehepferd, da zittert meine freundin, dass das nicht zuviel war


    insgsamt hoffen wir dass das an der hand grasen lassen auf der selben wiese zum einen das anweiden schon mal ganz gut erledigt hat und zum andren darum nicht mehr sooo viel grün da stand dass es zu schäden führen wird..


    es sind in erste linie brennesseln dort noch gewesen, die wir immer schneiden und füttern. so gesehn haben woir anscheinend glück gehabt *schweiss von stirn wisch*


    haben den zaun jetzt noch eine litze höher gemacht und noch breites band im zickzack dazwiscen gewebt...


    mal sehn was die damen nun dazu sagen.


    schön war aber, dass sie mir trotz des vielen platzes erst mal ganz artig entgegen gewackelt kamen und auch gleich zum stall gefolgt sind :)


    ich hatte da bis dato die ganze zeit gezweifelt, dachte die kommt im leben nicht freiwillig zu mir wenn ihr der platz was andres gestattet. denke aber auch vor 6 wochen hätte das noch anders ausgesehn...

    Oh ja das kenn ich meine alte Maus ist der Profi unter den Ausbrechern ;-)


    Aber bei Koliken mach ich mir keine Gedanken, da sie 365 tage im Jahr draußen sind und so immer langsam mit das Gras wie es wächst knabbern bis sie mal auf eine Sommerweide kommen.;-)

  • Anzeige

    das is bei uns halt anders. die waren vorm schlachter wohl 4 jahre nicht draussen. haben jetzt mehr fell als im februar bei kauf :-o


    stehen auch draussen/offenstall, aber der paddock ist ohne grass, das hat keine 5 minuten überlebt, was da wuchs..


    wenn die quarantäne zeit rum ist dürfen sie 2 stunden am Tag die weiden dort nutzen, und stehen sonst auf befestigten paddocks ohne gras.


    ich hab sie jeden tag an der hand grasen lassen und teilweise auch ganze heunetze voll frisch geschnittenes gras gefüttert, von daher bin ich guter dinge, es ging ja auch gut, sonst waeren sie heute früh kaum fit gewesen.


    hab aber getsern dennoch auf körner futter verzichtet - oder war das quatsch?

    Eigentlich denke ich dürfte nichts passieren. Aber ich kenne mich nicht damit aus, wenn die Tiere so lange Zeit kein frisches Gras hatten.


    Ohje, wie hast du von den Tieren erfahren?

    Hallo its me!


    Ein paar Tips für die beiden Pferdchen von mir. Was Du davon annimmst bzw. für sinnvoll hälst, bleibt natürlich Dir überlassen:


    Erstmal zu der Rehe-Stute!


    Bitte ganz frisch aufgewachsenes Gras vermeiden! Besonders wenn nach Tagen mit schlechtem Wetter die Sonne wieder doll scheint (so wie jetzt - zumindest hier bei mir ;-) ) ist das Gras am gefährlichsten. Es schießen bestimmte Zuckerarten ins Gras, die es bei Sonne schnell wachsen lassen. Diese Zuckerarten können Rehe erneut auslösen. Also lieber bereits hohes Gras, das schon an Kraft verloren hat, füttern! Klee, Schilf und ähnliches kraftvolles Grün unbedingt vermeiden (also auch auf Koppel drauf achten, daß dort nicht sowas wächst!)


    Würde Deiner Freundin empfehlen, wenn es irgendwann der Geldbeutel zuläßt, die Hufe ihrer Stute mal röntgen zu lassen. Es wäre für euren Schmied - ich hoffe sehr, sie hat einen gut ausgebildeten!!! - wichtig zu wissen, ob sich bereits durch die Rehe-Vorerkrankung das Hufbein gesenkt/gedreht hat. Daraufhin kann er gezielt den Huf entlastend fürs Pferd bearbeiten!


    Zu Deiner Stute - bzw. zu beiden, wenn beide zuviel auf den Rippen haben!


    Ich würde Dir empfehlen, Kraftfutter ganz wegzulassen! Im Höchstfall ein Haferfreies Müsli zu kaufen. Dann bekommt sie auch alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe, aber nicht noch mehr Energie zugeführt!


    Wenn Du frisches Gras anfüttern willst, ohne Sorge, daß sich ne Kolik anbahnt (vielleicht ist Deine Stute auch gar nicht empfindlich dafür, weiß man nicht), misch das Gras mit Heu. Dann muß die Stute es langsam aufnehmen bzw. aussortieren! Außerdem macht Rauhfutter satt! Wenn sie es annimmt, kannst Du auch das Gras mit frischem Stroh mischen. Manche Pferde akzeptieren das als Ausweich auch als Rauhfutter!


    LG @:)

  • Anzeige