• Seit heute habe ich Angst vor meiner Katze

    Hallo, ich bin total fertig und hab echt Angst vor meiner Katze. Sie dreht total durch... Eigentlich ist sie ganz verschmust, hat zwar ihre Momente, in denen sie total verrückt durch die Wohnung läuft und spielen will, aber das ist ja nomal. Seit heute macht sie einen Buckel und bauscht ihr Fell nicht nur am Schwanz total auf, sondern fast am ganzen…
  • 88 Antworten

    zum thema pille für die katz:


    diese art der "verhütung" ist soweit ich weis noch gar nicht so alt. die pille für die "menschliche frau" gibt schon seid ewigkeiten und sie hat sich schon enorm weiterentwickelt aber was es da noch alles an nebenwirkungen gibt... ich selbst verzichte nach schlechten erfahrungen jetzt auf hormone - warum sollte ich das einem tier antun welches mir nichtmal sagen kann wenn etwas nicht stimmt. so viele hormonelle nebenwirkungen kommen erst nach längerer einnahme, sie kommen schleichend und werden meistens nicht mit dem konsumierten mittel in verbindung gebracht.


    wenn ich selbst etwas nehme und dann damit probleme habe dann ist das mein problem. aber ich muss doch kein tier als "versuchskaninchen" missbrauchen! leider müssen manche leute erst schlechte erfahrungen machen bis sie lernen...

    Hallo Zuckerschnute,


    manchmal bin ich halt nicht so nett;-D;-D:=o:=o


    Der Käse ist doch schon gegessen. D.h.,ich habe schon gecheckt,daß die Leute,die hier schreiben,nicht die sind,die ich meine.Die,die HIER posten,behandeln ihre Katzen nach eigener Aussage doch eh gut.Die,die ihre Tiere in der Wohnung halten und NICHT für Ausgleich sorgen,schreiben hier auch gar nicht,vermutlich.:-/ Es ist mir rein darum gegangen,dass Katzen oft krankhafte und seelische Störungen zeigen,wenn sie sich nicht ausleben können. Die Besitzer kapieren dann oft nicht,warum ihre Tiere Problemverhalten haben und bestrafen sie auch noch dafür. Ich hatte gestern hier in einem anderen Faden einiges darüber gelesen.


    Klar Wohnungshaltung ist nicht artgerecht darüber sind wir uns alle einig. Es kommt allein darauf an,wie man seiner Katze die Wohnungshaltung gestaltet.Aber das habe ich ja alles schon geschrieben.Du wirst lachen,ich hab mir schon oft gedacht,ob es nicht besser gewesen wäre, die Kätzchen nicht rauszulassen.Besonders,wenn sie ewig nicht heimkommen und ich vor Sorge nicht schlafen kann.:-/ Aber wenn ich dann sehe,wie sie sich draussen freuen,könnte ich es ihnen nicht verwehren. Es hat alles seine Vor und Nachteile.Also,ich meinte auch eher die krasseren Fälle,die sich um das seelische Wohlergehen ihrer Katze nicht kümmern und nicht für einen Ausgleich/Ersatz für den Freigang sorgen.Im grossen und ganzen sind wir uns ja eh relativ einig.O.k.?;-);-D

    ja sicher ich wollte auch nicht soooo viel schreiben


    ich fand einfach nur den satz > Man haltet euch halt keine Katze,wenn ihr in ner Großstadt wohnt < nicht wirklich schön


    überlege mal jeder der ne katze halten will zieht aufs land :=o


    dann wäre das irgendwann auch eine großstadt ]:D;-)@:)

    Zitat

    Sag mal, bist Du sicher, dass es Deine Katze war und nicht Dein Mann? Oder der Nachbar?

    neutroner hättest ja mal dazu schreiben können wen oder was du meinst

    Zitat

    ma ne frage: gehts Euch um die Katze oder den Halter?

    auf was willst du hinaus?


    könntest du vielleicht mal etwas mehr schreiben damit man genau weiß was du willst und mit wem du es hast?

    ich versuche meiner katze sehr viel abwechslung zu bieten: mit verschiedenen spielsachen, mal das fenster aufmachen oder auch mal mit ihr rausgehen(hab ich mit ihr bei meinen eltern die aufm land leben gemacht) sie war sehr ängstlich, aber ich denke es hat ihr gefallen, es war halt neu für sie.^^

    ich versuche meiner katze sehr viel abwechslung zu bieten: mit verschiedenen spielsachen, mal das fenster aufmachen oder auch mal mit ihr rausgehen(hab ich mit ihr bei meinen eltern die aufm land leben gemacht) sie war sehr ängstlich, aber ich denke es hat ihr gefallen, es war halt neu für sie.^^

    @ Rike88

    Vielleicht hat Deine Katze einen Tumor im Kopf. Habe sowas ähnliches schonmal von zwei Bekannten gehört ,da war in beiden Fällen der Tumor verantwortlich:-(. Ich würde auf jeden Fall zum TA gehen.

    Ja, aber letztlich bist du auch 'nur' ein Mensch. Ich glaub es ist für Miezen schon wichtig Kontakt zu Artgenossen zu haben. Du bist ja auch nicht immer zu Hause - und kämpfen und rumraufen können Katzen untereinander einfach besser. Ich glaub wenn meine Miezen reden könnten, würden folgende Sätze verblüffend oft fallen:


    - 'Wat sind die Zweibeiner nur schwer von Begriff...'


    - 'Und zerbrechlich sind se auch. Jetzt zickt se wegen nem klitzekleinen Kratzer rum...'


    :=o;-D


    Wir schmusen und spielen wirklich total viel mit ihnen - sie haben verschiedene Kratzmöglichkeiten, Aussichtsmöglichkeiten, Spielzeuge und im Sommer dürfen sie auf den gesicherten Balkon - mit extra Kratzbaum und großer Wanne voll mit Katzengras und einer Spielangel. Aber schmusen und spielen tun sie zu zweit auch gerne - und 'anders' als mit uns Menschen. Gerade wenn ich sehe, wie sie raufen oder duch die Gegend jagen. Das kann ich als Mensch einfach nicht ersezten @:)

    da habt ihr natürlich recht...ich kann eine zweite katze nicht ersetzen...aber vielleicht kann ich mich öfters mit meiner freundin treffen, die hat 2 katzen und dann können sie zusammen ein paar stunden spielen, oder ist das blöd?

    Hallo! *:)

    Zitat

    ...hat 2 katzen und dann können sie zusammen ein paar stunden spielen, oder ist das blöd?

    Ist keine ganz so gute Idee. Katzen sind nicht unbedingt Rudeltiere, sprichi, sie leben nicht von Natur aus in einem großen Familienverband. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die beiden anderen Tiere mit Deiner Katze nicht vertragen ist sehr, sehr hoch. Und dann kommt ja auch noch hinzu, dass, egal, wer in wessen Wohnung mit den Katzen geht, es für die Besuchskatzen ein fremdes Revier ist, in dem der eigentliche Revierinhaber ja seinen Platz behaupten will. Aber vielleicht kannst du ja darüber nachdenken, Dir eine eigene 2. Katze zuzulegen? Das wird zwar eine gewisse Zeit der Gewöhnung brauchen, aber dann haben die beiden bestimmt viel Unterhaltung miteinander. (In den Tierheimen sitzen haufenweise Katzen, die z.T. sehr gut als Zweitkatze geeignet sind. Man muss nur mal die Tierpfleger dort fragen.)

    Ich denke auch, dass solche Besuche mehr Streß sind als Spaß :-/


    Wie Mermaid Kaja schon sagte - für die eine ist es Streß, weil sie plötzlich in einem fremden Revier sitzen - für die andere ist es Streß, weil plötzlich ein Eindringling da ist.


    Ich würde auch über eine zweite Mieze nachdenken. Es ist einfach so schön zwei Katzen beim Schmusen und Spielen zuzusehen x:) Und in den Tierheimen gibt es so viele zuckersüße Katzen, die nur auf ein neues Zuhause warten :)^

    Hallo ihr Katzinis;-D;-D


    puhh,war das heute ein langer Arbeitstag%-| und jetzt kommt mein Freddy mit seiner Katzenschlange (langes Ding mit Katzenkopf und Schwanz)an und will spielen...;-D;-D


    ich bin der gleichen Meinung wie Mermaid Kaja und Weidenfee :)z:)^