Ständig Probleme mit unserem Labradorwelpe - HILFEEE

    Wir haben Anfang dezember unseren labbi-welpen bekommen den wir uns so lange gewünscht haben, er ist fast 4 monate alt und ständig krank, von durchfall über erbrechen, zu husten und wahrscheinlich -der tierärztin nach- eine lungenentzündung!


    das geht schon so seit wir ihn bekommen haben, aber der züchter hat seiner meinung nach nichts falsch gemacht - das ist aber eh ein seltsamer typ, er hat uns dringlichst davon abgeraten zum tierarzt zu gehen und lauter seltsame ferndiagnosen gestellt nur damit ihm nichts angehängt werden kann.


    natürlich sind wir trotzdem fast jede woche bis zu 2 mal beim tierazt!


    dieser hat nach einer blutuntersuchung festgestellt das der hund extrem schlechte nieren- und leberwerte hat, außerdem viel zu viele rote blutkörperchen und sehr viel zu wenige weiße! dazu noch einen starken eiweißmangel.


    es ist so anstrengend mit dem hund, wir hatten ihn schon so gut wie stubenrein, jetzt macht er wieder ständig i9n die wohnung - nicht nur klein, und das obwohl regelmäßig alle 1 bis 2 stunden mit ihm raus gehen!


    wir haben ihm schon einen großen "käfig" gekauft in dem er nachts schläft, da wir von hundeexperten gehört haben das hunde ihren schlafplatz niemals voll machen würden - aber nicht mal das klappt -


    das erste ist jeden morgen decken waschen, hund duschen, boden wischen! wir wissen wirklich nicht was mir noch machen sollen damit es besser wird! gegen den durchfall bekommet der hund jetzt zur zeit haferflocken, zwieback und schwarzen tee mit etwas salz...


    normalerweise füttern wir ihn mit royal canin maxi junior trockenfutter.

  • 6 Antworten

    versuch reis statt haferflocken

    wenn meine hunde magen darm probleme haben koch ich einen topf reis mit huehner brust (ungewuerzt) und fuetter mindestens 5 tage, meist eher 7 tage NICHTS anderes (also auch kein leckerli etc).


    frag den TA nach ner elektrolyt loesung, falls es ganz schlimm ist.


    das mit dem stubenrein sein denk ich liegt eher am durchfall als an ungehorsam.


    mit dem kaefig find ich daher etwas grausam, da ich glaube der kleine hat keine andere wahl und muss nun damit leben dass er sein bett voll macht..


    ich wuerde ihn eher in einem raum lassen, der mit zeitung etc ausgelegt ist. erspart die morgends das waschen von hund und decken und der hund fuehlt sich sicher auch besser.


    dass er dauernd krank ist, ist mist, aber da ist sicherlich der zuechter schuld. da laesst sich nichts mehr dran aendern ausser evtl ne meldung an den zuchtverband und fuer die zukunft eine gelernte lektion dass man sich gaaaaaaaaanz sorgfaeltig seinen zuechter aussuchen sollte (wenn man denn vom zuechter kauft)

    eigentlich hat wir ein geutes gefühl bei dem züchter - vor dieser sache jetzt...er hat uns alles genau erklärt, tips gegeben und seine hilfe angeboten etc...


    sein käfig - wir sagen schhlafzimmer dazu- klingt nicht so schlimm - ist sehr groß für so nen kleinen welpen, er sieht es auch nicht als strafe an darin zu schlafen - er geht auch von selbst hinein und spielt oder ruht sich aus, aber so lange er jetzt durchfall hat ist es vielleicht wirklich besser ihn im wohnzimmer oder küche zu lassen, aber was mich wundert ist: warum meldet er sich nicht wenn er muss?? beim durchfall merkt er es wahrscheinlich gar nicht, aber er pieselt ja auch wieder in die wihnung ohne einen mucks zu machen, obwohl es vorher schon sehr gut geklappt hat!

    hm,nicht den hund einsperren,damit er sein haufen nicht machen kann!!! sowas kann nicht klappen,wenn der hund krank ist!!! ich hatte das problem mit meiner bernerhündin auch. sie hatte ständig durchfall. ich hab das mitlerweise im griff. sie ist jetzt schon ein halbes jahr alt und ich bin froh,denn das wischen jeden morgen ging mir auch auf de keks.wie schon geschrieben...reis und huhn!!! reis bindet durch die stärke die darin ist.ansonnstn nicht soviel das futter wechseln.der darm kommt damit nicht klar.bei meiner hündin waren es meisstens würmer ,die den durchfall auslösten. es gibt ne menge von darmparasiten die einem jungen hund durchfall bringen. der darm muss erst wiederstandsfähiger werden. ist wie bei nem baby!!!ich hab meiner soviel wurmkuren gegeben,wie ich es noch nie bei nem welpen machen musste...und sie kamen immer wieder! nun sieht es so aus,als wenn diese zeit vorbei ist...also, nicht aufgeben es wird besser werden...


    noch was...dein hund schämt sich auch ,wenn er in die wohnung macht! er weiss das du das nicht möchtest!!!!ich würde ab abends 20 uhr nichts mehr füttern und ihn nachts nochmal aa machen lassen...


    mfg

    das "bett" koennte auch kontraproduktiv

    auf die allgemeine stubenreinheit wirken...


    schliesslich "muss" er da nachts rein machen und ich koennte mir vorstellen dass das dazu fuehrt dass er nicht mehr versteht was stubenreinheit bedeutet (erst bringt ihr ihm bei den "bau" nicht zu beschmutzen und nun hat er keine wahl...)

    Hallo

    Also dieser Züchter scheint mir alles andere als seriös zu sein. Er hat euch offensichtlich wissentlich einen kranken Welpen verkauft, sonst hätte er nicht vom Tierarztbesuch abgeraten. Es ist halt schade, dass man mit einem Kauf solche Züchter unterstützt, aber nachher ist man ja meistens schlauer und ihr habt das ja auch nicht gewusst.


    Ich bin der Meinung der Züchter sollte einen Teil der TA-Kosten übernehmen, das ist das Minimum.


    Ist er denn überhaupt entwurmt und geimpft ???


    Hoffentlich werden die Leber- und Nierenwerte bald besser....


    Ich denke auch er ist nicht stubenrein weil er Durchfall hat und sich nicht gesund fühlt, da nützt Erziehung gar nix. Vermutlich ist er sich sogar bewusst dass er das nicht darf, was es für ihn noch schlimmer macht.Das Problem kenne ich bei meinem Kater, denn sobald der Durchfall weg ist geht er wieder aufs Kistchen.


    Armer kleiner Kerl...


    Was macht denn der TA gegen die schlechten Blutwerte? Ich bin sicher dass alles zusammenhängt und der Durchfall auch ein Symptom ist.


    Ich drück dem kleinen Stinker die Daumen

    Hallo

    mein stinker musste aufgrund der Futtermittelallergie Diäten. Denn er hat von seinem Futter auch immer weichen Stuhl bis Durchfall bekommen. Ich würde dem Zu dem Reis und Hühnchen Hüttenkäse und rohes Ei dazu geben, weil er sonst Eiweißmangel bekommt. Ich hoffe dem kleinen geht es bald wieder besser. da ist meiner ja nun nicht so schlimm dran.


    Ich bin auch der Meinung das der Kleine genau weiß, dass er nicht in die Wohnung machen darf. Man sieht das auch ganz genau an den Augen wenn sie mal was angestellt haben.


    MfG Jeanie