Unsere Katze macht uns fertig

    Hallo zusammen *:) ,


    folgendes mittlerweile großes Problem:


    Unsere Katze tanzt uns auf der Nase rum. Sie will nachts ständig rein oder raus.


    In der vorherigen Wohnung haben wir im ersten Stock gewohnt und es da Nachts nicht gehört wenn sie mal rein wollte. Also musste sie sich vorher entscheiden ob sie rein oder raus will. Das hat auch alles wunderbar geklappt.


    Vor 6 Wochen sind wir umgezogen. Da war sie die erste zwei Wochen ruhig und musste sich erst an alles gewöhnen. Wo sie dann raus durfte kam sie meisten nach ein paar Stunden wieder und war dann auch ruhig und hat nachts geschlafen. Aber seit zwei Wochen ist das unerträglich. Sie will nachts ständig rein und raus. Wenn wir sie ignorieren macht sie draußen an den Rollos einen üblen Terror (haben im Wohn- und Schlafzimmer eine Tür zur Terasse). Lassen wir sie in der Wohnung fängt sie an zu kratzen... und das an allem was sie findet.


    Wir wissen echt nicht mehr weiter. Noch weitere schlaflose Nächte halten wir auf Dauer nicht mehr durch.


    Tagsüber ist sie dann wieder die liebste Katze auf der Welt und schläft oder lässt sie kraulen.


    Wir haben noch einen Kater. Der will nicht raus und ist mit allem glücklich und zufrieden. Aber sie ist grad echt unmöglich :(v


    Wir haben beide wirklich gern und wollen sie auch behalten.


    Weis jemand Rat oder hat ähnliche Erfahrungen?

  • 54 Antworten

    Katzenklappe. Am besten eine, die nur mit speziellem Halsband zu bedienen ist, sonst hast du die Nachbarskatzen dann auch im Haus ;-)

    Zitat

    Unsere Katze tanzt uns auf der Nase rum.

    Nee. Eure Katze kann sich nur leider nicht selber die Tür aufschließen, daher ist sie auf eure Hilfe angewiesen und das müsst ihr alle zusammen ausbaden. ;-)


    Ich geh jetzt mal davon aus, dass sie kastriert und nicht rollig ist?


    Ich denke, sie hat sich nun an ihr neues Revier gewöhnt und möchte das gerne erkunden. Zudem wird es inzwischen ja schon ziemlich kalt draußen und da muss man sich öfter mal aufwärmen. Die einfachste Lösung wäre wohl eine Katzentür – ist das möglich?

  • Anzeige

    Danke für eure Antworten.


    Ja sie ist sterilisiert.


    Über eine Katzenklappen haben wir auch schon nachgedacht aber die Terassentüren sind aus Glas und das wird dann ein teurer Spass. Zumal das ja nur eine Mietswohnung ist.


    Wir haben auch schon überlegt so eine Art "Hundehütte" zu kaufen, dass Mieze dann nachts da rein kann wenns zu kalt wird oder es regnet.


    Ich bin echt überfragt ???

    Ich fürchte, Ruhe gibts nur mit dem "teuren Spaß". Oder ihr habt viel Glück, dass es sich wieder gibt. Ansonsten könnt ihr es nur aussitzen, indem ihr sie zu festen Zeiten rein- oder rauslasst, aber das ist dann ihr Wille gegen den euren – das Spiel verlieren Menschen meist gegen Katzen. ;-)

    und wenn ihr ein fenster oer so auflasst damit die da reinkann?


    gibt auch so ketten für die türen damit die nur einen spalt aufgehen. für ein ekatze würd das ja reichen.


    ich weiß von eier bekannten die hat eine glastür mit katzenklappe anfertigen lassen und die originaltür gut verstaut und beim auszug dann alles wieder in den urzustand gebracht.

  • Anzeige

    Das mit der offnenen Tür wollen wir im Sommer machen. Aber im Winter könnte das bei uns hier ziemlich kalt werden...


    Das mit der Katzeklappe müsste ich dann wohl erstmal mit dem Vermieter abklären. Ich weis nur nicht ob er das so toll findet..

    Zitat

    Wir haben auch schon überlegt so eine Art "Hundehütte" zu kaufen, dass Mieze dann nachts da rein kann wenns zu kalt wird oder es regnet.

    Das könnt ihr probieren – kommt auf jeden Fall erstmal günstiger als eine Katzenklappe in der Glastür.


    Oder das:

    Zitat

    Ansonsten könnt ihr es nur aussitzen, indem ihr sie zu festen Zeiten rein- oder rauslasst, aber das ist dann ihr Wille gegen den euren – das Spiel verlieren Menschen meist gegen Katzen.

    Das kostet gar nichts – außer Nerven. Die sind mir ehrlich gesagt unbezahlbar. ;-D Aber vielleicht seid ihr nervenstärker.

    Zitat

    ich weiß von eier bekannten die hat eine glastür mit katzenklappe anfertigen lassen und die originaltür gut verstaut und beim auszug dann alles wieder in den urzustand gebracht.

    Guter Vorschlag. :)z

    Da auch wir nur Glastüren zum Garten besitzen und unsere Katze ähnlich unentschlossen sein kann, haben wir folgende Lösung: Mein Papa hat in ein Brett aus dem Baumarkt eine Katzenklappe eingebaut. Dieses Brett wurde dann von außen an den Türrahmen fixiert so dass der Rollladen genau auf dem Brett aufkommt.


    Also machen wir einfach den Rollladen komplett runter und die Glastür auf, dann darf die Mieze tun und lassen was sie will und es wird nicht gar so schweinekalt ;-)

  • Anzeige

    Denke mal sie merkt genau das sie mit ihren Krach was erreicht. Unsere hat immer Männchen an der Fensterscheibe gemacht, besonders bei schlechten Wetter sehr schön. Ich komme :=o

    Hässlich aber nützlich ist eine Isomatte vor den Rolladen zu machen von innen. Da man es im Schlafzimmer aber eh nachts nicht so warm haben soll... :=o

  • Anzeige

    Also das mit dem Holzbrett und der Katzenklappe find ich klasse. :)^


    Aber hier ganz es im Winter schon mal so – 20 C haben... Und glaubt mir, diese Temperatur schreckt die Mieze nicht ab :|N


    Wir versuchen jetzt erstmal alles was sie nachts anstellt soweit es geht zu ignorieren. Dann bauen wir am Wochenende eine Hundehütte für Madame und wenn das alle nichts bringt und unsere Nerven am Ende sind kommt das Brett mit der Klappe..


    Danke für eure Tipps.


    Ich melde mich wieder.... spätestens wenn das mit den Nerven eintritt ;-D

    Bei uns wird's auch kalt ;-) Das mit der Isomatte funktioniert bestimmt und ganz viele schlafen sogar bei gekipptem Fenster bei den Temperaturen... Abhärtung der Katze zuliebe! ;-D

  • Anzeige