• Veganes/ vegetarisches Hundefutter

    Ich raste gerade aus und muss mich gerade bremsen Ich habe heute Morgen entdeckt wie leicht man inzwischen auch über Amazon an dieses Zeug kommt :(v In meinen Augen ist das gefährlich, gesundheitsschädigend und Tierschutzrelevant >:( hier mal ein Zitat: (Zitat)und hier die Antwort einer anderen Userin anstatt der Dame klar zu machen wie dämlich ihre Aktion ist…
  • 66 Antworten

    ich sehe das anders und damit kann ich leben :)z ;-) Für mich ist das ein No Go wenn die Leute, dann so konsequent sind und die Hundehaltung einfach lassen ist mir das sogar recht. Oft ist es aber doch die Leute wollen eben doch ein Haustier haben und das darf, dann dieses Zeug fressen. Ich weis um die Nutztierhaltung kann damit leben und ja ich esse gerne Fleisch aber auch Eier und Milchprodukte. Wer damit nicht leben kann und will soll es lassen, das nur am Rande den eigentlich geht es um Leute die ihre Hunde und Katzen vegetarisch und vegan ernähren.

    http://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/der-hundetyp-vegane-hunde-clip?fb_action_ids=702763049766161&fb_action_types=og.comments&fb_source=aggregation&fb_aggregation_id=288381481237582 gerade auf Facebook entdeckt. Bei solchen Leuten bekomme ich wirklich Anfälle

    Ich stell mir gerade die Welt vor wenn die Veganer alle Tiere denen Sie nichts antun wollen frei lassen und die dann fröhlich über Wiesen und Felder springen. Sie werden sich fröhlich vermehren und sich über Getreide und Gemüse erfreuen.


    Ich und meine Hunde werden dann nicht hungern, denn ich kauf mir dann ein Gewehr.

    Wenn ich mich bewusst als Mensch dafür entscheide, mich vegan oder vegetarisch zu ernähren, ist das die eine Seite.


    Warum sollte ich aber ein Tier, was von Natur aus Fleischfresser ist (wie Hunde oder Katzen) dazu zwingen wollen, sich meiner Lebensweise anzupassen? Ich fang doch auch nicht an, einem Pferd rohe Schnitzel anzubieten ...


    Klar ernähren sich Tiere in ihrer natürlichen Umgebung abwehslungsreich und wie von Mutter Natur gedacht. So dass z. B. ein Wolf auch mal einen Grashalm beim Fressen mit verschlingt oder das Pferd beim Weiden eine Fliege ;-D


    Aber zwischen Mensch und Tier unterscheide ich zwischen bewusst ausgesuchter Lebensweise und natürlicher instinktiver.

    Ich bin auch nicht dafür, Hunde und Katzen vegetarisch/vegan zu füttern, da es ja gegen die Natur dieser Tiere spricht... Aber ich find's nicht gut, wie abfällig manche von Veganern reden, denn nicht alle von ihnen füttern ihre Haustiere so. %-|

    @ Draculana78

    ich sehe das genauso, wenn ein Mensch sich dazu entscheidet vegan zu leben bitte soll er machen aber seine Tiere die eben von Natur aus keine Veganer sind sollten weiterhin Fleisch bekommen

    @ Sunshadows

    ich habe generell kein Problem mit Veganern, ich mag nur die Sorte nicht die missionieren oder die wie gerade geschehen bei Lafer Lichter, lecker! Dauernd irgendwelche Shitstorms bei Facebook oder auf anderen Seiten startet. Diese Veganer waren ziemlich militant und wurden auch beleidigend und diese Art mag ich nicht ob es um Ernährung oder Religion geht spielt da keine Rolle.

    https://www.facebook.com/LaferLichterLecker?fref=ts <----- da ging es seit Ende letzter Woche wirklich ab >:( und von vielen Veganern kamen nicht mal Argumente sondern nur Earthlings Links und andere Bilder. Ansonsten wurden FB User beleidigt im Stil von "kein Wunder, dass du so dick bist du isst ja Fleisch" Und das ist nette zensierte Version ;-)

    Dafür, dass du damit "leben kannst", steigerst du dich aber ganz schön rein. Viel Spaß noch bei weiteren "Anfällen" :)_

    ich bin seit ca 20 jahren vegetarier aber ich würde im leben nicht darauf kommen meinem hund oder meinem kind diese ernährungsweise aufzuzwingen.

    Ich bin bereits seit 11 Jahren Vegetarierin . Niemals würde ich auf die Idee kommen, meinem Hund Fleisch zu verwehren.Mich zwingt niemand dazu Fleisch zu essen,weil ich es nicht mag.Also werde ich meinem Hund nicht dazu zwingen kein Fleisch zu essen,weil sie es mag.

    Zitat

    Dafür, dass du damit "leben kannst", steigerst du dich aber ganz schön rein. Viel Spaß noch bei weiteren "Anfällen" :)_

    Veganer, wa?

    Zitat

    Dafür, dass du damit "leben kannst", steigerst du dich aber ganz schön rein. Viel Spaß noch bei weiteren "Anfällen"

    ich steigere mich nicht rein nur interessiert mich das Thema und deswegen verfolge ich die Shitstorms ;-) Das ist inzwischen eine kleine private psychologische Studie von mir ;-D

    Zitat

    ich bin seit ca 20 jahren vegetarier aber ich würde im leben nicht darauf kommen meinem hund oder meinem kind diese ernährungsweise aufzuzwingen.

    eben meine Mama war auch ungefähr 20 Jahre strikte Vegetarierin inzwischen isst sie wieder manchmal Fleisch aber auch ihr wäre es nie in den Sinn gekommen unsere Haustiere oder mich vegetarisch oder vegan zu ernähren :)z

    Zitat

    ich steigere mich nicht rein nur interessiert mich das Thema und deswegen verfolge ich die Shitstorms Das ist inzwischen eine kleine private psychologische Studie von mir

    Was interessiert dich denn so daran? Dass es Veganer gibt die anderen ihre Meinung aufzwängen wollen? Ja die gibt es, und? Die gehen mir auch genauso auf den Sack wie Fleischesser die für 1,99€ ne Packung Minuten-Steaks kaufen, so what?


    Mittlerweile gibt es knapp 7 Millionen Vegetarier und Veganer in Deutschland.


    Wieviele haben dich davon denn schon versucht zu missionieren? Wird bestimmt eine interessante Studie %-| Vorallem weil immer schön verallgemeinert wird nur weil sich ein paar Deppen im Internet profilieren müssen...


    Scheinbar verfolgt dich dieses Thema jetzt ja schon seit knapp 20 Monaten dass du immer noch so sehr darauf anspringst. Du scheinst ja schon gezielt nach "Konfliktseiten" zu suchen nur um dich dann darüber aufregen zu können.


    Versuch doch einfach mal deine Energie in etwas Sinnvolles zu stecken anstatt dich ständig über die bekloppten Veganer aufzuregen ":/