Renate,


    wenn deine Geflügel (roh) fressen, dann versuche es dochmal mit Hühnerherzen, der Herzmuskel ist relativ fest, sodass sie dann doch etwas mehr zu kauen/beißen/reißen haben... (gut für/gegen Zahnstein)

    Hallo,


    mein Thaikätzchen habe ich im Alter von 9 Wochen bekommen und es war genau richtig.Mama hat sie nicht mehr an die Zitzen gelassen und sonst war sie sehr selbstbewußt und konnte schon alles.Außerdem war sie bei mir nicht alleine,ich habe noch einen 4jährigen Kater,der sie sofort akzeptiert hat.Mittlerweile macht er sich heimlich aus dem Staub,wenn die Kleine draußen mal von irgendwas abgelenkt ist.Könnte er sprechen,würde er vermutlich sagen:"endlich bin ich mal den Balg los" ]:D ;-D Ist ihm auch nicht zu verdenken,weil er nicht vernünftig gehen kann,ohne daß die Kleine Purzelbäume auf ihm,oder über ihm drüber macht.Sie hängt ihm jedenfalls ständig, im wahrsten Sinne des Wortes,am Hals. ]:D


    Gefüttert hab ich meine Kleine anfangs mit Miamor für Kitten und jetzt mag sie es leider nicht mehr so.Jetzt frißt sie Sheba,Felix und Animonda vom Feinsten.(Sauteuer ]:D ) Beim Sheba oder Felix,manchmal auch wiskas mische ich Frischfleisch vom Kalb, Pute und Hühnchen darunter,daß sie was zu beißen hat und richtiges Fleisch bekommt.Außerdem bekommt sie was von den vom Kater gefangenen Mäusen ab.Sie macht meinem Kater alles nach,er hat sowas wie ne Mutterrolle übernommen.(Süß anzusehen)


    Ich weiß ja nicht,ob deine Wohnungskatze oder Freigänger werden soll.Für Wohnungshaltung solltest du mindestens 2 nehmen,denn 1 Katze den ganzen Tag in der Wohnung alleine ist Tierquälerei.Meine durfte nach 2 Tagen Eingewöhnungszeit unter Aufsicht schon stundenweise raus.Sie blieb immer schön in der Nähe meines Katers.Wenn s irgendwie geht,laß ihr die Freiheit für ein richtiges Katzenleben.Ich habe zwar auch immer Angst um meine Miezen,aber sie konnten alle bisher gut mit Autos umgehen,auch die Kleine rennt sofort in die Büsche,wenn sie ein Auto kommen hört.Ich könnte sie niemals einsperren,die würde sich zu Tode miauen. ;-)

    hallo philip, ich weiß, dass du deine Katzen sehr liebst und viel für sie tust, aber du weißt schon, dass man möglichst rohes Fleisch und Dosenfutter mindestens 4 St. voneinander getrennt geben sollte, das es unterschiedliche Verdauungszeiten im Magen-Darm-Trakt hat und es ansonsten zu Verdauungsproblemen (die wir gar nicht mal mitbekommen müssen) kommen kann? Mir fiel dies nur beim lesen deines letzten Beitrags auf, deswegen frage ich... *:)

    Ich glaub, mein einer Kater ist ein verkappter Vegetarier :=o Der frisst nix, was offensichtlich nach Fleisch aussieht ;-D Es darf ihm bloß keiner verraten, dass in seinem geliebten Trockenfutter auch welches drin ist, sonst tritt er womöglich noch in den Hungerstreik :-X

    Hallo ama,


    oje,nein,das wußte ich nicht!Danke daß du mich darauf aufmerksam gemacht hast.Ich habe das Frischfleisch entweder zum Sheba,Wiskas etc.gemischt.In letzter Zeit habe ich es immer getrennt in ein Schüsselchen getan.Wie sollte ich es am besten handhaben? "Mäusehappen" vom Kater bekommt sie auch zwischendurch.

    @ :)

    hallo philip, einfach entweder Rohfleisch ODER Dose füttern. Idealerweise sollten zwischen diesen unterschiedlichen Mahlzeitarten 3-4 Stunden liegen ??aber wenn die lieben Tiegerlies in der Zwischenzeit draußen Mäuse fangen und verputzen halten sie sich ja auch nicht unbedingt an diese Zeitangabe...?? Meine 2 bekommen halt morgens und abends Dosenmaus (oder, wenn ich Frischfleisch habe, halt nur Rohfütterung). Was sie so tags-/nachtsüber zusätzlich draußen vertilgen, weiß ich halt nicht, aber ich gehe davon aus, dass die "Zwischenmaus-Frischmahlzeit" nicht direkt vor der Haustür sitzt und aufs Vernaschen wartet ??zumindest habe ich noch keine solche Kamikazemäuse bei uns erlebt?? ;-D , insofern hat da der Körper durchaus Zeit zum Verdauen der Dosenmaus ;-D