Danke für den Link,


    hab schon 2 in unserer Nähe gefunden und mich mal informiert, was die eigentlich so machen. Werd da Morgen mal anrufen.


    Aber eine dumme Frage hab ich noch: Wie läuft das denn ab? Fahr ich da mit Katze hin oder kommen die zu mir (hab ich mal irgendwo gehört, kann aber auch sein, dass ich da grad was verwechsle) um die Katze in ihrem normalen Umfeld zu sehen? Und: nehm ich da alle Tierarztbefunde mit oder ist das per se egal und was wichtig ist wird sowieso selbst festgestellt/ untersucht/ was auch immer? Ich kann mir das irgendwie nicht wirklich vorstellen, wie das alles abläuft, ob da nur (über Symptome und bisherige Behandlung usw.) gesprochen wird oder auch untersucht, wird das für die Katze wie ein Besuch beim Tierarzt (den mag sie nicht mehr – verständlich ;-D ) oder ganz locker...???

    Zitat

    Ich wünsche dir für deine Katze alles Gute

    Danke @:)

    Guten morgen *:)

    @ Emma28

    Das mit dem Hinfahren ist unterschiedlich geregelt. Beim Chef meines Mannes z.B. war es so, dass der Heilpraktiker nach Hause kam. (Sie hatten einen Hund, der behandelt wurde). Da war der Heilpraktiker auch nicht der behandelnde TA, so dass die Unterlagen immer untereinander (durch den Chef) ausgetauscht wurden.


    Bei uns ist es ja so, dass das alles meine normale TÄ macht und da eh schon alles "unter einem Dach" ist. Früher waren wir in einer grossen Tierklinik und da wurde unser Kater dann von den jeweils zuständigen TÄ behandelt.


    Ich würde an Deiner Stelle einfach mal anrufen und mich beraten lassen. Dann kannst du auch fragen, wie sie das da handhaben, ob sie die Unterlagen des Tierarztes einsehen möchten (wenn nicht, würde ich glaub ich auch fragen, warum nicht) und du kannst dir auch schon mal ein Bild davon, ob dir die Person am anderen Ende der Leitung überhaupt sympathisch ist.


    Aber vielleicht hat dazu auch noch jemand einige Tips, der sich mit "nur" Heilpraktikern auskennt.