Wirft die Katze gerade?

    Hallo zusammen,


    wir haben in unserem Garten zwei Streunerkatzen.Sie kommen regelmässig zum Fressen und halten sich auch sonst gerne bei uns auf. Ein Kater und eine Katze, noch recht jung weil ihre Mutter sie vor ca. 1 Jahr bei uns angeschleppt hat, nach dem Motto: So, nun sorg mal für die zwei.


    Die Katze ( wir haben sie Kim genannt ) ist wahrscheinlich trächtig. Ich sage mal wahrscheinlich weil sie schon länger einen " Schwangerschaftsbauch " hat, aber mir die Zeit recht lang vorkommt.


    Im Februar war hier Katzenparty. Da wird es wohl passiert sein. Sämtliche Katzen hielten sich bei uns auf, alle unkastriert weil in unserer Nähe ein Bauernhof ist und der Bauer die Katzen nicht kastriert.


    Nunja, jetzt zur eigentlichen Frage.


    Wir haben in unserer Garage eine Kiste stehen die oben zu ist, deren Deckel man aber öffnen kann, für Gartenwerkzeuge und so. Als gestern die Garagentür offenstand ( Die Garage grenzt an unseren Garten ) ist Kim dort hinein und in die Kiste gegangen. Ich dachte mir das sie eventuell dort werfen will und als sie wieder raus war habe ich die Kiste mit Decken ausgestattet, unten drunter habe ich Stroh verteilt. Dann habe ich heute nacht die Garagentür offen gelassen um ihr zu signalisieren das sie dort werfen kann.


    Ja, heute nacht war ich wach und habe mal mit Taschenlampe kurz geschaut. Sie sass drin. Und heute morgen immer noch. Normalerweise kommt sie morgens zum Fressen, heute eben nicht. Ich habe auch nur kurz geschaut, ich habe den Deckel etwas offen gelassen und konnte so nur ihre Augen sehen. Sie sah mich an aber gab keinen Laut von sich. Also eigentlich entspannt. Aber ich wollte nicht stören und bin sofort wieder gegangen. Mehr konnte ich leider nicht erkennen, nur das sie drinsass und guckte.


    Weiss jemand wie lange so eine Geburt dauert und ob es normal ist wenn sie eventuell ihre Jungen schon hat das sie dann erstmal nicht raus kommt? Ich habe gar keine Erfahrung damit was nun passiert und ob sie überhaupt geworfen hat oder eventuell krank ist ( habe etwas gegoogelt und bin bei Google auf eine Krankheit namens FIP gestossen bei der die katzen auch einen dicken Bauch haben ).


    Vielen Dank schonmal

  • 182 Antworten

    Hallo Lavati,


    erstmal möchte ich dir sagen, dass ich toll finde, dass du dich um die beiden kümmerst.


    Wie zahm ist denn die Katze? Lässt sie sich von dir anfassen? Vielleicht kannst du ihren Bauch mal abtasten. Sollte sie schon Wehen haben, kann man das eigentlich sehr gut sehen. Wenn sie ansonsten einen guten körperlichen Eindruck macht, glaube ich jetzt mal nicht, dass sie FIP hat. Da sie nicht kastriert ist, wird sie mit Sicherheit trächtig sein. Wenn sie jetzt keinen unnormalen Eindruck auf dich macht, würde ich einfach noch ein bisschen abwarten. Eine Möglichkeit wäre auch, sich telefonisch bei einem Tierarzt zu informieren.


    Hast du schon mal überlegt, deine Kostgänger kastrieren zu lassen?


    Rein rechtlich (wenn ich mich jetzt nicht irre) gehören die beiden dir, da du ihre Versorgung übernommen hast. Bitte korrigiert mich jemand, wenn ich falsch liege.@:)


    Gruß :-)

    Also sie sitzt immer noch genauso drin, sie liegt nicht sondern sitzt und guckt mich an wenn ich reinkomme. Aber sonst keine Regung, kein Fiepen, keine Babys zu sehen.


    Sie hat gestern noch normal gefressen und war auch sonst sehr agil trotz Bauch. Bis auf die letzten Tage, da hat sie oft ganz lang auf der Terasse gelegen. Aber wie gesagt, nun sitzt sie da und macht gar nichts, miaut auch nicht.


    Ich muss nun zur Arbeit. Mal sehen was passiert. Kastrieren ist danach wohl fällig ;-).


    *:)

    Na wenn das mal nicht eine tolle Überraschung für Timo wäre.


    Aber wenn die Katze sich schon zurück zieht könnt ich mir auch gut vorstellen, das es bald geschieht.


    Vielleicht kannst du ihr ja in die Nähe der Box etwas futter und zu trinken hinstellen.


    :)*

    Hallo Lavati *:)


    Zu Hause habe ich keine Mieze, nur am Pferdestall. Und die dortigen Katzen ziehen sich kurz vor dem Werfen zurück und kommen danach auch für 1, 2 Tage nicht zum Fressen heraus, bevor sie wieder ordentlich für mehrere zuschlagen. ;-)


    Wenn die Katze sonst einen fiten Eindruck macht, würde ich mir nicht zu große Sorgen machen. Du hast ja alles gut im Blick und wenn es losgehen sollte, wirst Du das sicher mitbekommen. :)z


    Ich wünsche, falls es bald los geht, viele quirlige süße gesunde Katzenbabys. :-D@:):)*

    Hallo,


    es war zum Glück kein FIP sondern 4 süsse Fellknäuel :)^.


    Ich habe der Katze heute abend einen Mix aus Traubenzucker, Kondensmilch und Eigelb in die Kiste gegeben und sie hat gierig alles geschleckt. Kurz darauf kam sie aus der Kiste raus zum Geschäft erledigen. Da habe ich dann schnell als sie ausser Reichweite war den Deckel kurz angehoben und hineingeschaut. So weit ich erkennen konnte waren es 4 Kätzchen. Ich habe die Köpfe gezählt. Alles andere war nur Fell :-D.


    Nun haben wir also Familienzuwachs. Muss mich nun schlau machen was wir beachten müssen damit es allen weiterhin gut geht. Bin für Tips dankbar.


    *:)

    Glueckwunsch!


    Jetzt solltest du die Mutterkatze (und den anderen Streuner) schnellstmoeglich kastrieren lassen. Kaetzinnen koennen schon kurz nach der Geburt wieder gedeckt werden.


    Und auch die Kleinen solltest du kastrieren lassen, wenn sie alt genug sind (wenn du sie nehaeltst) oder nur mit Kastrationsauflage weggeben (wenn du sie weggibst).


    Es gibt schon genug Tierleid in Deutschland.

    Glückwunsch zum Nachwuchs.:-@:-D


    Katzenmilch brauchst du gar nicht unbedingt. Als Leckerchen okay, aber nötig ist es nicht.


    Ich würde einfach ein hochwertiges Nassfutter kaufen (auf Fleischanteil achten) und das damit mischen, was sie sonst bekommen haben. Eine abrupte Futterumstellung ist nicht so ideal und kann die Verdauung beeinträchtigen.


    Und wie dieMelanie schreibt, die Mama so schnell wie möglich kastrieren, sonst hast du bald wieder Welpen im Karton.

    Ja, kastrieren ist wohl nötig. Und werden wir auch machen. Die Mutter ist Pechschwarz und der Vater ???


    Ich weiss ja nicht wer von den vielen Miezekatern den goldenen Schuss abgegeben hat ;-D.


    Behalten wollen wir keine, wir haben genug hier. Es kommen immer genug vorbei, auch Nachbarkatzen die sich ihre Streicheleinheiten abholen wollen. Ausserdem haben wir noch einen ganz eigenen Kater. Aber keine Babyerfahrung denn unser Kater war schon 4 Jahre als er zu uns kam. Ich bin froh das die Babys hier geboren wurden, so habe ich die Hoffnung sie etwas an die Hand gewöhnen zu können um sie vermitteln zu können.


    Nunja, wir warten mal ab wie sich alles entwickelt.

    ob Nassfutter für die kleinen das richtige ist, weiß ich nicht. Mein Kater hatte ne kaputte Magenschleimhaut ( er hat sich mehrmals pro Woche übergeben müssen%-|) und der TA meinte, das käme davon, wenn die Jungen zu früh Nassfutter fressen würden

    Das beste und artgerechteste Futter für Katzen ist das, was sie in der freien Natur bekommen würden - frisches Fleisch mit etwas Mageninhalt und Ballaststoffen in Form von Fell etc. Wäre ich in der Situation, ich würde wohl fein gewolftes Fleisch von Rind oder Huhn geben, frisch und roh. Wenn das nicht geht, ein Nassfutter, das hochwertig ist, also kein Zucker, kein Getreide und keine unnötigen Zusatzstoffe.

    Ich habe nur einmal kurz reingesehen gestern, will ja auch nicht stören. Da konnte ich 3 dunkle und eine getigerte sehen. Aber sicher bin ich nicht denn es ist ja dunkel in der Garage und den Deckel habe ich nur etwas geöffnet. Ich lass alle erst mal ganz in Ruhe. Stelle nur Futter hin weil die Mutter kaum raus kommt.


    *:)