Wo Blutzucker beim Hund messen?

    Hallo ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen.Wir vermuten das unser Hund Diabetes hat und würden gerne mal den Blutzucker ab und an nachmessen und kontrollieren.Aber wo pikt man den den Hund am besten?Hat hier vieleicht jemand selber einen Hund mit Diabetes und kann mir dazu einen Tip geben??kann man das ganz normal mit nem Blutzuckermessgerät für Menschen messen und geht das überhaupt zu Hause oder muß man dafür immer in die Tierarztpraxis fahren???

  • 9 Antworten

    naja warum soll ich damit nix anfangen können , Ich bin kinderkrankenschwester , meine Mutter auch und Ahnung vom Diabetes haben wir schon.Der Tierarzt mist so den langzeitwert des blutzuckers , wir möchten aber gerne einen direkten aktuellen wert messen.meine Frage war einfach nur ob sich jemand damit auskennt , ob es möglich ist den selbst zu ermitteln.Wie beim menschen halt auch!!

    @ treues Herz

    Ohne die Normwerte des Hundes zu wissen, kannst Du damit nix anfangen. Oder weißt Du die? Keine Ahnung, ob das Menschengerät genauso für Hunde funktioniert. Aber Du solltest schon ordentlich Blut abnehmen lassen beim Doc und dann mal ein komplettes Blubild machen lassen, wenn Du vermutest, dass was nicht stimmt. Wenn er Zucker hat, muss er ja auch behandelt werden, und Medikamentendosierungen lassen sich nicht immer so auf kg umrechnen, das ist bei Tieren manchmal ganz anders.


    Was Du aber machen kannst ist Urin auf Zucker kontrollieren mit den üblichen Sticks für Menschen.

    Der Blutzuckerwert wird beim hund nicht mittels dem "piks-Gerät"(sorry, mir fehlt grad das Wort:-/) bestimmt, sondern durch eine Blutprobe (Urin geht auch, aber wenn's nen positiven Befund gibt, würde man anschließend sowieso Blutzucker bestimmen, von daher...), keine Ahnung warum, wahrscheinlich weil man sie nicht in die hyperempfindlichen ballen piksen kann ohne dass sie hohldrehen (???). Also ich würd mal, wenn ihr zugang zu den entsprechenden Utensilien habt, urin auffangen (in einem sauberen Gefäß) und den Urin mittels Stick überprüfen (ist bei den Viechern der gleiche wie beim Menschen Combur10 z.B.)Dann habt ihr ja schon mal nen Anhaltspunkt. Für den Blutzucker würd ich dann schon nen TA aufsuchen.


    Was für Symptome zeigt euer hund denn?


    Lg

    @treues Herz

    Der Tierarzt nimmt dem Hund venöses Blut ab und mißt an Ort und Stelle den Blutzucker. Es wäre auch sehr empfehlenswert, dass der Fructosaminwert (Langzeitzuckerwert) gleich mitgemessen wird. Das ist mal der erste Schritt, den ich empfehlen würde, wenn du bei deinem Hund Verdacht auf Diabetes hast.


    Bei meinem diabetischen Kater hab ich den Blutzucker am Ohr gemessen. Dafür wurde das Ohr etwas erwärmt und dann mit einer Stechhilfe angepiekst, das Blut auf den Teststreifen und wie beim Menschen der Blutzucker gemessen.


    Ob das bei Hunden auch so funktioniert weiß ich nicht. Von Urinproben würde ich abraten, sie sind zu ungenau.


    lg Una

    Hi, ich hab auch einen Hund mit Diabetes und möchte eigentlich ebenfalls selber messen. Warum sollte es bei Hunden nicht gehen, wenn es öfters von Katzen erzählt wird, dass es da geht ? Aber ich hab meinen schon im Ohr und am Hinterlauf gepiekst - da kommt kein Blut :-(