• Ab dem 1. August 2014 beginnt ein neues Leben

    Hallo, da ich unter Adipositas leide, müssen dringend die Kilos runter. Am 31. habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt und ich werde mich informieren, welche Art der Ernährungsumstellung die Richtige für mich ist. Nun habe ich Angst, dass am Ende eine Fettschürze bleiben wird und die Haut an den Armen herunterhängt. :-( Gibt es Übungen, die dies…
  • 122 Antworten

    Liebe Grüße, meine Daumen sind gedrückt :-D :)*


    Ich war heute schwimmen und bin dann noch 4km nach Hause gelaufen. Finde ich ganz gut, für einen Sporttag :-D

    Hey schnecke1985 @:) ,


    ich war heute bei der Ernährungberatung. Seit Anfang Mai habe ich laut normaler Waage 5kg abgenommen. Dann haben wir die Körpermessung gemacht. Das Gerät zeigte nur einen Minus von 0,5kg Fett aber eine Abnahme von 5kg fettfreier Masse, also Musekeln %-| %-| %-| Meine Ernährungberaterin ist nach Überlegung dann zum Schluss gekommen, dass das so nicht sein kein :)z Das Gerät misst allerdings auch nicht den ganzen Körper, nochnichmal den ganzen Arm, an dem es befestigt ist, sondern nur einen Punkt am Arm. Mit einprogrammierten Vergleichsdaten aus Studien, schätzt es dann die Werte für den ganzen Körper. Dies hat nun nicht funktioniert :|N Wichtiger ist deshalb zu sehen, dass ich 5kg abgnommen habe, sicher nicht nur Muskeln. Aber neben meinem regelmäßigen Krafttraining, habe ich zu selten Ausdauersport gemacht :=o Die Ernährungsberaterin ist auch Fitnesstarinern und will mit mir zusammen meinen Trainingsplan optimieren. Bei der letzten Sitzung waren 3 Ausdauereinheiten das Ziel. Darauf kam ich längst nicht. Jetzt ist das Ziel: 2 mal die Woche Schwimmen oder Fahrrad fahren o:) Beim Krafttaraining soll ich schauen, ob die Gewichtige nicht doch noch erhöht werden können. Ich habe mich nämlich bei vielen Geräten seit Wochen nicht gesteigert. Meine Ernährung sei aber soweit in Ordnung. Ich soll weiterhin viel Obst und Gemüse, eiweißreiches Fleisch und Fisch essen und viel trinken :)^

    @ Leben ohne raffinierten Zucker

    Hallo ihr zwei, die ihr momentan scheinbar noch verblieben seid.


    Ich habe letztes Silvester beschlossen bis zum 1. Juli 2014 nur Sachen ohne raffinierten Zucker zu essen und trinken. Also bis auf drei, vier mal ist mir das wirklich das ganze halbe Jahr gelungen. Allerdings war meine Idee nicht auf Zuckerersatzstoffe wie Aspartam auszuweichen, sondern den Zucker möglichst ersatzlos zu streichen. Erlaubt war allerdings jeglicher Fruchtzucker in Früchten und auch mal Agavendicksaft oder Ahornsirup. Und Stevia habe ich auch ab und an mal verwendet. Steht bei uns im Vorratsschrank und niemand verbraucht's.


    Bei Getränken war's nicht schwierig, weil ich eh meist nur reines Wasser trinke.


    Ich möchte euch ermutigen das durchzuziehen. Es lohnt sich. Ich war ein Zuckerjunkie. Seit 1,5 Monaten genehmige ich mir mal ab und zu eine 65 g Tafel Bio Schokolade. Falls der Konsum zunehmen sollte, werde ich das mit dem halben Jahr wiederholen.


    Vor genau einem Jahr habe ich mit grünen Smoothies angefangen. Damals hatte ich 83,5 kg, gestern waren's 75,2 kg. (Bei 172 cm Körpergröße). Wobei ich sagen muß, dass ich's nicht primär wegen dem Gewicht gemacht habe, sondern wegen meiner Gesundheit. Ich sehe inzwischen im Konsum von raffiniertem Zucker eine Gefahr für meine Gesundheit. Ebenso die ganzen künstlichen Stoffe, die überall in haltbar gemachten Lebensmitteln enthalten sind. Die Gewichtsabnahme war schon mit einkalkuliert, ich habe aber nie gehungert. Allerdings fahre ich viel Rad, das aber schon seit 20 Jahren. Sprich das Radfahren hat nicht verhindert, dass mein Gewicht, das vor 25 Jahren auch bei ca. 75 kg lag, im Laufe der Jahre dann doch auf 83.5 kg angestiegen ist.

    @ AdesteMuc

    Zitat

    Seit Anfang Mai habe ich laut normaler Waage 5kg abgenommen

    Bravo! :)^ :)=

    Zitat

    Das Gerät zeigte nur einen Minus von 0,5kg Fett aber eine Abnahme von 5kg fettfreier Masse, also Musekeln

    Ich war schon immer skeptisch bei solchen Messungen. Zumal der menschliche Körper keine Maschine ist. Kann ja auch sein, dass du im Messbereich an Muskelmasse abgebaut hast und anderswo am Körper die Muskeln gewachsen sind.

    Zitat

    Die Ernährungsberaterin ist auch Fitnesstarinern und will mit mir zusammen meinen Trainingsplan optimieren. Bei der letzten Sitzung waren 3 Ausdauereinheiten das Ziel. Darauf kam ich längst nicht. Jetzt ist das Ziel: 2 mal die Woche Schwimmen oder Fahrrad fahren

    Ich finde, das klingt gut. Ich muss definitiv auch mehr Bewegung ins Leben bringen, und wenn es nur ein ausgedehnter Spaziergang ist.

    Zitat

    Meine Ernährung sei aber soweit in Ordnung. Ich soll weiterhin viel Obst und Gemüse, eiweißreiches Fleisch und Fisch essen und viel trinken

    Klingt doch ausgezeichnet! Tut doch auch gut, wenn man die Bestätigung bekommt, dass man auf dem richtigen Weg ist. :)_




    Ich habe gestern mit Wein und Chips gesündigt. Immerhin war kein Zuckerzeugs dabei. Die Waage zeigt heute mal weniger an, nachdem die letzten Tage totaler Stillstand herrschte :-o


    Ist mir allerdings schon öfter passiert, dass ich mit mehr essen ein besseres Gewicht auf die Waage gekriegt habe %-| {:(

    @ Mann

    Zitat

    Ich habe letztes Silvester beschlossen bis zum 1. Juli 2014 nur Sachen ohne raffinierten Zucker zu essen und trinken. Also bis auf drei, vier mal ist mir das wirklich das ganze halbe Jahr gelungen. Allerdings war meine Idee nicht auf Zuckerersatzstoffe wie Aspartam auszuweichen, sondern den Zucker möglichst ersatzlos zu streichen. Erlaubt war allerdings jeglicher Fruchtzucker in Früchten und auch mal Agavendicksaft oder Ahornsirup

    So ähnlich halte ich es auch. Bei mir sind Früchte aller Art und hin und wieder Honig erlaubt. Nur auf Süßstoff kann ich nicht ganz verzichten, ich mag einfach süßen Kaffee am Morgen :=o

    Zitat

    Ich möchte euch ermutigen das durchzuziehen. Es lohnt sich.

    Danke fürs Mutmachen! :)_ Eigentlich geht mir das Süßzeugs nicht wirklich ab. Hin und wieder eine Tafel Schoki - das möchte ich so gut es geht vermeiden. Nach meiner Erfahrung endet das in einer Fressorgie :°(

    Zitat

    Vor genau einem Jahr habe ich mit grünen Smoothies angefangen

    Ich habe auch vor Kurzem mit Smoothies angefangen. Allerdings sind die meist nicht grün, sondern orange (Karotten) ;-D Bisher habe ich das Gefühl, dass die Smoothies echt was bringen! Gewichtsmäßig, aber auch in Hinblick auf Sättigung und eine geregelte Verdauung. Früher bin ich zweimal die Woche aufs Klo, mit Smoothies geht es täglich mindestens einmal. Ist auch sehr angenehm, wenn man nicht so aufgebläht ist x:) |-o

    Hey schnecke1985 und Mann042


    schnecke 1985


    vielen Dank für dein "Bravo" zu meiner Gewichtsabnahme! :)_ @:) Bei genauerm Überlegen habe ich seit Anfang Mai doch fast 2kg pro Monat abgenommen. :)^ Bis zum nächsten Sommer dürfte ich in diesem Tempo einiges an Gewicht verlieren. Vielleicht passen mir dann meine Lieblingssommershirts wieder. x:) Mal schauen ob ich mich nun dazu aufraffen kann, 2 mal die Woche schwimmen zu gehen. Dann dürfte sich das Tempo noch etwas steigern. Ich gehe eigentlich auch gerne spazieren, aber nur, mit einer lieben Person zusammen. Mein Umfeld geht aber zur zeit kaum längere Strecken und allein habe ich auch keine Lust, da fahre ich lieber Fahrrad. Wenn aber mal jemand mit mir Laufen will, sage ich immer zu, anstatt den Bus zu nehmen!

    Zitat

    Ist mir allerdings schon öfter passiert, dass ich mit mehr essen ein besseres Gewicht auf die Waage gekriegt habe

    Bei mir ist es ähnlich. Ich war gestern 1000m schwimmen und heute zeigte die Waage fast 1kg mehr an! Ich habe immer solche Schwankungen. Ich muss lernen, den langfristigen Erfolg zu sehen.


    Mann042


    Ja, weitesgehend auf Zucker zu verzichten ist sehr effektiv. Ich will das solange wie möglich durchhalten. Das schaffe ich zur zeit erst zum zweiten Mal in meinem Leben. Beim letzten Mal wurde ich richtig schlank. Zwischen jenem Erfolg und heute lagen aber viele Versuche auf Zucker zu verzichten, die teilweise nicht mal eine Woche dauerten. Man muss wirklich abnehmen wollen und für den Weg auch auf Zucker verzichten wollen, eine Vision haben, wie es sein wird, wenn man schlanker ist und vielleicht auch einen Ausgleich für den Zucker, dass ist bei mir der Kaffee.


    Smoothies auch Gemüse hören sich interessant an. Obstsäfte habe ich zwar komplett von meinem Speiseplan gestrichen. Aber ein Smoothie aus Möhren, hat natürlich viel weniger Kalorien, man kann ja einen Apfel zusätzlich rein tun. Ich habe nur leider keine Saftpresse.


    Ohh dieses aufgebläht sein |-o :(v Viele Lebensmittel die gesund sind führen dazu. Das nervt total. Ich nehme schon Lefax ein, hilft schon.

    Huhu!

    Zitat

    Vielleicht passen mir dann meine Lieblingssommershirts wieder

    Ich hab so Angst, wieder nicht durchzuhalten :-( Deshalb ist meine zuckerfrei-Diät erstmal bis 1. Oktober geplant. Mein Traum wäre es, U80 zu kommen. 80 wäre auch okay, da hab ich mich auch noch relativ wohlgefühlt, obwohl es optisch natürlich nicht so der Bringer ist. :-/

    Zitat

    Mal schauen ob ich mich nun dazu aufraffen kann, 2 mal die Woche schwimmen zu gehen.

    Hey, ich mach mit :)^ :)_


    Einmal war ich ja schon diese Woche. Vielleicht morgen, da muss ich eh ein paar Erledigungen machen. Mir fällt es immer so schwer, rauzugehen. Wenn ich dann unterwegs bin, dann geht's. Na, vielleicht verbinde ich die Erledigungen mit einem Stadtbummel und dann schwimmen.


    Ehrlich: Mir sind eigentlich außer Schwimmen alle Sportarten zuwider. Früher bin auch laufen gegangen, das ginge momentan mit den Gelenken nicht, Rad wurde mir geklaut >:( ansonsten würden mir Sachen wie Badminton-Spielen oder Basketball Spaß machen, aber alleine ist das wohl nichts :-(


    Wollte die Woche mal versuchen, mir ein Workout-Video zu suchen, das ich zuhause zwischendurch machen kann. Ich hasse zwar Aerobic, aber vielleicht gibt es ja auch Übungen, die ich nicht so zum Kotzen finde ;-D


    Was gab es heute bei dir zum Essen?


    Ich hatte 1,5 dunkle Brötchen mit Butter und Honig, als Hauptmahlzeit einen richtig großen Salat mit Mais, Eisbergsalat, 2 Eiern, Feta und Naturjoghurt-Dressig. Und dann noch einen Bananenshake.

    @ Hallo AdesteMuc,

    ich beziehe mich auf dein:

    Zitat

    Ohh dieses aufgebläht sein |-o :(v Viele Lebensmittel die gesund sind führen dazu. Das nervt total. Ich nehme schon Lefax ein, hilft schon.

    Das hatte ich auch mal. Ich habe früher Birnen gemocht und sehr gerne gegessen. Dann kam mal eine Zeit, in der, wenn ich eine Birne gegessen hatte, ich ziemlich schnell Durchfall bekam. Das ganze hat sich dann auch noch auf andere Nahrungsmittel ausgedehnt.


    Ich nenne es heute eine Fehlbesiedlung des Darmes. Lefax habe ich nie genommen. Meiner Meinung nach wirkt es nur gegen die Symptome, ändert aber nichts an der Ursache.


    Ich kann dir keine konkrete Handlungsweise an die Hand geben. Jeder Organismus ist anders, aber ich kann dir ein paar Tipps geben in welche Richtung du experimentieren kannst. Vorweg als Ermutigung: Die Birnenzeit beginnt gerade jetzt wieder und ich kann wieder Birnen essen ohne Durchfall. Überhaupt esse ich viel frisches Obst, meist ganz frisch aus dem Garten. Jetzt gibt's gerade viel Pflaumen, Zwetschgen und Mirabellen. Klar gibt's da mal ein bißchen Durchfall, wenn ich mir den "Bauch vollschlage" und es gluckert auch manchmal, aber ich habe keine extremen Blähungen deshalb. Sondern bei mir ist jetzt wieder alles so wie's früher war, bevor das mit der Fehlbesiedlung losging.


    Hier jetzt mal dir Tipps, die du probieren könntest:


    - Darmreiniung. Es gibt das ganz spezielle Pulver und Mittel, die über einen gewissen Zeitraum eingenommen werden. Enthalten viel Ballaststoffe und auch probiotische Bakterien. Allerdings nicht ganz billig.


    - Colon-Hydro-Therapie. Habe ich nur einmal machen lassen, als es mir schon wieder viel besser ging. Auch nicht billig und sollte man mehrmals machen lassen. War zwar irgendwie angenehm, brachte aber in meinem Stadium jetzt nicht mehr so den Effekt, darum beließ ich es dem einen Mal.


    - Aufbau der der Darmflora mit Mitteln wie Omniflora N oder ähnlichen Produkten.


    - Einnahme von Algen. Bei mir waren's Chlorella-Algen in Bio-Qualität. Es gibt aber auch Spirullina und eventuell noch andere oder Mischungen aus Chlorella und Spirullina. Das ist etwas was bei mir gut geholfen hat.


    - Und hier der vollständigkeitshalber auch noch einen Link auf eine etwas außergewöhnliche Methode, die ein User hier in med1 schilderte:http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/687605/. Es geht um Fäkaltransplantation. Das hört sich natürlich zuerst einmal eklig an. Aber ich habe mal irgendwo einen Filmbeitrag zu diesem Thema gesehen in dem eine Uni über die Methode berichtet hat. Ich selber habe damit keine praktischen Erfahrungen. Mir erscheint's aber sehr logisch, dass das funktionieren kann. Ob man's in Eigenregie machen sollte, wie der User SvenJonsen, vermag ich nicht zu sagen. Im Zweifelsfall würde ich mir einen Arzt oder Uniklinik suchen, die darauf spezialisiert sind.


    - Dann noch das Buch "Darm mit Charme" von Giulia Enders. Zu Giulia Enders findest du auch viele Youtube-Beiträge.


    Ich hoffe ich kann dir mit diesen Anregungen weiterhelfen.

    Hey *:)


    schnecke1985

    Zitat

    Ich hab so Angst, wieder nicht durchzuhalten :-( Deshalb ist meine zuckerfrei-Diät erstmal bis 1. Oktober geplant.

    Das mit der begrenzten Zuckerfreien Diät kann gar nicht so schlecht sein. Ich habe mal gelesen, einen Ratschlag, wenn man eigentlich keine Lust aufs Fitnesstudio hat, sagt man sich, ich gehe trotzdem, aber nur eine halbe Stunde, dann geh ich wieder, aber, wenn ich doch Motivation finde, bleibe ich länger. So kann das mit einer Diät auch funktionieren.

    Zitat

    Hey, ich mach mit :)^ :)_

    Heute war ich zum zweiten Mal schwimmen. Mein Ziel sind 1000m, die ich beide Male auch geschaft habe. Beim ersten Mal war mir nacher etwas schwindelig, das verging aber schnell und ich musste mich wirklich zum Schluss etwas quälen, ohne die Ernährungsberaterin hätte ich eine kürzere Distanz geschwommen. Aber heute war alle ganz easy. Noch habe ich ja eigentlich die Zeit, die sollte ich auch sinnvoll einsetzen.


    Ich mag eigentlich auch keinen Sport, nochnichmal Bewegung. Aber der Gesundheit zur liebe bewege ich mich und es macht doch Spaß. Fussball, Basketball, Volleyball etc. ist überhaupt nichts für mich. Ich will mich auch nicht mit anderen messen. Der Vergleich in der Schule bei diesen Sportarten war schon schlimm genug. Jetzt mache ich Sport nur für mich selbst.


    Heute Mittag gab es bei mir wieder Lachs mit Kartoffeln, davor Hühnchenfleisch und Linsensuppe. Abends esse ich neben Kohlrabie auch hin und wieder Brot, nehme aber möglichst keine Butter mehr. Ich mag überhaupt keinen Salat, auch nicht mit Dressig. Salatgurken hingegen esse ich einfach so.


    Mann042


    Ich will ersteinmal beim Lefax bleiben. Ich nehme am Tag nur eine Tablette und die zeigt schon große Wirkung. Die normale Dosis ist viel höher, aber die brauche ich gar nicht. Eigentlich sollte man beii Darmbeschwerden ja zum Arzt gehen.


    Liebe Grüße

    Hallo!


    Bei mir war heute Wiegetag und in den letzten zehn Tagen ging das Gewicht um 0,7Kilo nach unten :-D Hatte mir zwar etwas mehr erwartet, aber Meckern kann ich nicht. Zumindest weiß ich jetzt, dass es an Bewegung mangelt :=o

    Zitat

    Das mit der begrenzten Zuckerfreien Diät kann gar nicht so schlecht sein. Ich habe mal gelesen, einen Ratschlag, wenn man eigentlich keine Lust aufs Fitnesstudio hat, sagt man sich, ich gehe trotzdem, aber nur eine halbe Stunde, dann geh ich wieder, aber, wenn ich doch Motivation finde, bleibe ich länger. So kann das mit einer Diät auch funktionieren.

    Ja, so versuche ich das auch zu halten. :)z Es geht mir nichtmal so sehr der Zucker ab, es ist mehr die innere Erwartung / Ungeduld, die bei mir Ängste auslöst.


    Gestern war ich aber seeeeeehr lange in der Stadt unterwegs und bin sicher 6km gelaufen.


    Also: 2,5kg sind geschafft, 14 sind noch übrig und suchen ein neues Zuhause ;-D Dafür komme ich gerade mit den Ängsten besser klar und bin entschlossen, es durchzuziehen.

    Zitat

    Heute war ich zum zweiten Mal schwimmen. Mein Ziel sind 1000m, die ich beide Male auch geschaft habe. Beim ersten Mal war mir nacher etwas schwindelig, das verging aber schnell und ich musste mich wirklich zum Schluss etwas quälen, ohne die Ernährungsberaterin hätte ich eine kürzere Distanz geschwommen. Aber heute war alle ganz easy. Noch habe ich ja eigentlich die Zeit, die sollte ich auch sinnvoll einsetzen

    Wow, 1000 Meter sind für den Anfang sehr respektabel! :)z :)^ :)=


    Ich schwimme so zwischen 1000 und 2000 Meter, je nachdem, wie voll das Bad ist. Wenn du dich schwer tust, dann würde ich empfehlen, die ersten 10 Längen wirklich ganz, ganz langsam zu schwimmen. Sind die Muskeln dann erstmal aufgewärmt, dann hat man auch mehr Power.


    Ich hoffe, ich kann mich morgen zum Schwimmen aufraffen. Ist die Tasche mal gepackt und ich aus dem Haus, dann läuft es wie am Schnürchen (ich habe leider wegen der Psyche immer noch Probleme, das Haus zu verlassen, auch wenn es schon viel besser geworden ist).


    Bei mir gab's heute bis jetzt viel zu wenig Obst und Gemüse:


    Frühstück waren meine 2 Honigbrötchen, jetzt noch einen Teller Nudeln mit viel Zwiebel, Paprika, Tomatensoße und Speck. Also muss nachher noch Obst rein!

    Zitat

    Ich mag eigentlich auch keinen Sport, nochnichmal Bewegung. Aber der Gesundheit zur liebe bewege ich mich und es macht doch Spaß.

    Ich habe es schon als Kind nicht verstanden, wie enthusiastisch manche bei Sport sind. Alle, die ich kenne, sind absolute Wanderfreaks und ich kann einfach nichts sinnvolles darin finden, alleine durch die Gegend zu laufen. Nur beim Schwimmen, da hab ich auch Ehrgeiz und fühl mich nicht total ungelenk und schweißgebadet ;-D

    PS: Ich kann dir nicht sagen, wie dankbar ich für den Austausch hier bin! :)_ :)_ :)_ ohne dich hätte ich wahrscheinlich schon lange aufgegeben :)_ :)* @:)


    Zumal ich dich ganz fürchterlich bewundere, wie viel du schon geschafft hast! Das gibt mir echt Mut! :)_ :)^ :)=

    Hey schnecke1985 *:)


    Ich bin auch richtig glücklich, über unsere liebe Unterhaltung! :)_ :)_ :)_


    Danke auch für deine lobenden Worte! @:) @:) :)*


    0,7kg in 10 Tagen ist doch in Ordnung, das sind rund 2kg im Monat, viel, wenn man es auf ein ganzes Jahr hochrechend. Meine Abnahme in den letzten Monaten betrug +/- 1,5kg pro Monat. Falls wir jetzt wirklich zwei Mal die Woche schwimmen gehen, steigert sich unsere Abnahme sicher noch! :p> :)*


    Wenn ich grob gerechnet auch 14kg weniger wiege, also deutlich unter 120kg liege, ist für mich ein Zwischenziel erreicht. Ich meine +/- 115kg habe ich auch 2010 gewogen, da passten mir noch viele Sachen. Wenn ich die 14kg gepackt habe, ist mein Gewicht von 2008 mein Ziel. 2008 hatte ich, wenn man meine damalige Kleidergröße (XXL), mit der heutigen vergleicht (4XL), eine ganz andere Statur. Nur leider kenne mein Gewicht von 2008 nicht :=o Aber ich sehe ja, wenn mir meine lieblings Poloshirts in Naturtönen (Braun, Grau und Blau) und mein toller klassischer zweireihiger Mantel wieder passen. x:) Zur damaligen Zeit passte mir sogar eine Outdoorjacke in XL. Damals habe ich aber nicht trainiert, hatte zwar weniger Gewicht, aber heute bin ich fast in besserer Form.


    Das Fitnesstraining mit dem Gewicht von 2008, ergäbe eine tolle Form. :)^


    2000m finde ich schon beträchlich! Ich probiere mal, langsam aber beharlich, in die 1000m zu starten. Bisher bin ich direkt bei der ersten Bahn, in meinem Tempo gestartet.


    Gestern habe ich im Reformhaus Haferflocken gekauft. Diese habe ich mit Naturjoghurt und einer Banane gegessen. Zusammen mit einem Käsebrot, war das heute mein Frühstück, von dem ich am frühen Nachmittag noch gesättigt war. Ich habe Brot gefunden, das man tosten soll, kein richtiges Toastbrot, also ohne Butter. Aber dieses Röstbrot schmeckt mir auch ohne Streichfett, nur mit fettarmen Käse. Deswegen ziehe ich das Röstbrot, dem Vollkornbrot vor. Ich bin nun schon richtig im kalorienarmen Essensrythmus.


    Bis dann,

    Huhu! *:)

    Zitat

    0,7kg in 10 Tagen ist doch in Ordnung, das sind rund 2kg im Monat, viel, wenn man es auf ein ganzes Jahr hochrechend. Meine Abnahme in den letzten Monaten betrug +/- 1,5kg pro Monat. Falls wir jetzt wirklich zwei Mal die Woche schwimmen gehen, steigert sich unsere Abnahme sicher noch

    Danke für die lieben Worte und das Lob! :-x x:) :)_ Bin schon gespannt, ob ich die nächsten zehn Tage noch ein bisschen steigern kann. Das Schwimmen hab ich auf morgen verschoben, mein Sport ist heute ein riesiger Haufen Bügelwäsche *schwitz*

    Zitat

    Aber ich sehe ja, wenn mir meine lieblings Poloshirts in Naturtönen (Braun, Grau und Blau) und mein toller klassischer zweireihiger Mantel wieder passen

    Haha, du hast mich gerade angesteckt und ich habe mich in meine Lieblingsjacke gequetscht, die ich bis 2007 tragen konnte. Da fehlen mir aber sicher noch an die zehn Kilo, aber ich hab sie immer aufgehoben, um den Traum hochzuhalten |-o


    Dafür sitzt eine andere Jacke schon lockerer, die ich Anfang August noch kaum schließen konnte x:) :-D


    Ich habe mir heute zwei Workout-Videos runtergeladen, eins für allgemeine Fitness und eins mit Übungen für den Bauch. Ich krieg alleine vom Zuschauen schon Muskelkater ;-D Das mit dem Bauch werde ich heute ausprobieren, dauert auch nur ca. eine Viertelstunde. Jeden Tag die Übungen 1-2Mal, das ist immerhin etwas. Ich hoffe, das bringt was für die Hautrückbildung am Bauch, ich möchte nicht schlank und schwabbelig sein {:(

    Zitat

    Ich habe Brot gefunden, das man tosten soll, kein richtiges Toastbrot, also ohne Butter. Aber dieses Röstbrot schmeckt mir auch ohne Streichfett, nur mit fettarmen Käse.

    Klingt doch gut! Bei Haferflocken muss ich ein bisschen aufpassen, ich krieg davon so leicht Sodbrennen. A propos Sodbrennen: Das ist auch ziemlich zurückgegangen, durch Obst und Gemüse.

    Zitat

    Ich bin nun schon richtig im kalorienarmen Essensrythmus.

    Bei mir wird's auch langsam leichter. Zumindest steuere ich beim Einkaufen nicht mehr automatisch das Süßigkeitenregal an ;-D


    Mein Schatz und ich waren erstaunt, wie schnell sich jetzt der Bio-Mülleimer füllt. Es wird also viel geschnibbelt und geschält ;-D


    Heute mach ich mir zum Abendessen Kohlrabi-Suppe. Vielleicht mit noch ein paar Kartoffeln drin. Und der Rest wird eingefroren. :-q


    Also, stay strong! :)* :)= :)_

    Heute gibt es ein sehr gesundes Frühstück: Smoothie aus zwei Nektarinen und einem Apfel, mit ein bisschen Milch :-q

    Huhu schnecke1985 *:)


    Irgendwann passt uns wieder unsere Lieblingskleidung! @:) Ich nehme eigentlich hauptsächlich aus optischen Gründen ab, gut auch um fitter zu werden. An die Gesundheit denke ich da noch lange nicht :=o


    Vor über 10 Jahren habe ich mal Fernsehwerbung für Fitnessvideos gesehen. Ein Video ging 20min und war ziemlich bewegungsreich. Für mich wäre das nichts. Aber zusätzlich zum Schwimmen :)^ Ich bewege mich dafür wohl zu ungern. Da liegt mir mein jetziger Sport besser. Aber Aquagymnastik habe ich schonmal gemacht x:) Daran hätte ich immer noch große Freude. Aber mit dem Schwimmen bin ich flexibler und günstiger.


    Heute war ich mit meiner Familie im Zoo. So viele wundervolle Tiere x:) Aber mittags habe ich 1,5 Bockwürste und ein paar Pommes gegessen. Dafür gab es heute Abend kaum Kohlenhydrate und nur wenig Fett: 1 große Kohlrabie, 100g Lachs, 1 Apfel und 1 Banane. Damit sollte ich die Pommes wieder ausgeglichen haben o:)


    Morgen muss ich noch etwas an der Uni erledigen und Di gehe ich dann mit meiner sis trainieren. Ich freue mich wenn sie hin und wieder mit mir zusammen trainiert :)_


    Ein guter Freund kämpft auch sehr mit seinem Gewicht. Bei ihm schwankt es. Letzten Sommer war er richtig dünn. Bis heute hat er wieder zugelegt, hat aber viel weniger zu tragen als ich :=o


    Einen ganz lieben Gruß :)*

    Hallo zusammen,


    wollte mal fragen, wieviel Ihr denn so ca. pro Woche abnehmt? Ich mache ja jetzt seit 2 Wochen SiS, wiege mich immer samstags! In der ersten Woche habe ich ca. 1kg abgenommen, letzte Woche waren es aber dann nur enttäuschende 0,2kg. >:(