• Ab dem 1. August 2014 beginnt ein neues Leben

    Hallo, da ich unter Adipositas leide, müssen dringend die Kilos runter. Am 31. habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt und ich werde mich informieren, welche Art der Ernährungsumstellung die Richtige für mich ist. Nun habe ich Angst, dass am Ende eine Fettschürze bleiben wird und die Haut an den Armen herunterhängt. :-( Gibt es Übungen, die dies…
  • 122 Antworten

    Hallo Michi240281,


    also ich wieger mich zwar täglich, aber mein Gewicht schwankt sehr stark, teilweise um 3kg. Deswegen kann ich keine Wochenabnahme sehen. Wenn ich aber mein heutiges Gewicht beispielsweise mit dem Gewicht vom März vergeleiche, sehe ich eine Abnahme von 8-9kg. Also weniger als zwei Kilo pro Monat. Für mich hat sich ein langfristiges vergleichen rentiert. Obwohl ich jeden Morgen gespannt bin, wie viel ich wieger. Langfristig aber deswegen, weil mein Gewicht schwankt. @:)

    Hallo ihr Lieben!


    Heute hab ich gesündigt und war abends essen: Cordon Bleu mit Kartoffelsalat (ohne Mayo), ich hatte aber auch Hunger wie ein Bär. Langsam kommt meine Bachelor-Arbeit in Fahrt, das lenkt gut ab ;-D

    @ Michi

    Die Waage spinnt manchmal rum. Heute hatte ich plötzlich auch ein Kilo mehr auf der Waage, die letzten Tage ging der Trend aber nach unten. Das Ergebnis auf der Waage schwankt halt, weil man unterschiedlich viel Wasser einlagert (ich als Frau halt), unterschiedlich vollen Darm, unterschiedlich viel ausgeschwitzt ect. hat.


    Man sagt, dass Gewichtsschwankungen von bis zu drei Kilo normal sind. Ich wiege oft weniger, wenn ich am Tag vorher gesündigt habe und umgekehrt. Letztlich kann man sich nur an der Tendenz festhalten :)_

    Huhu


    Sonntag an meinem Geburtstag werde ich auch essen gehen. Wir gehen Pizza essen. Zwar auch ungesund, aber dann werde ich am Mittag nur Gemüse essen. Versuche es zumindest.


    Heute war ich mit meiner Schwester trainieren.


    Das beste ist aber, dass die Waage heute etwas weniger angezeit hat :)z

    @ :)

    Hallo, lieber AdesteMuc!


    Mir ging es gestern und heute psychisch nicht besonders, deswegen hab ich auch nicht viel geschrieben. Aber ich bin immer noch dabei! :)_ @:)


    Ich glaube, das ewig trübe Wetter schlägt mir ein bisschen auf die Psyche :-/ Nichts Schlimmes, aber irgendwie keinen Bock auf nichts %-| so langsam zehrt der ewige Regen an meiner Konstitution, aber ich werde mal gucken, dass ich in der nächsten oder übernächsten Woche mit meinem Schatz in die Sauna kann. Das tut mir immer unglaublich gut, die Wärme x:)


    Du kannst superstolz auf dich sein, dass das Gewicht wieder runtergegangen ist! :)= :)_ Mach weiter so! :)= :)^ :)_

    Huhu schnecke 1985


    ich möchte dir ganz viele Kraftsternchen geben :)* :)* :)* :)* :)* :)* damit es dir bald wieder besser geht!


    Ich habe sogar eigentlich dieses diesige Wetter lieber als Temperaturen um die 30 Grad. :=o Ich ziehe sowieso gerne eine Jacke an 8-) das geht jetzt und vertrage die heißen Temperaturen nicht.


    Heute habe ich nach vielen Tagen endlich wieder die Motivation gefunden, an meiner Bachelorarbeit zu schreiben. o:)


    Da ich auf mein neu entecktes Brot keine Butter brauche, esse ich zurzeit sehr wenig Fett x:) Aber abends wäre momentan mehr Gemüse nicht schlecht.


    Morgen gehe ich zur Änderungsschneiderei, da ich noch Pullover und langärmlige Polohemden in 5xl habe, die mir nun viel zu groß sind. Im März saßen sie noch. Allmählich gehe ich auf die 3xl zu :)z

    Hallo Ihr Lieben,


    wollte mal das Theme Brot ansprechen. Habe hier und da gelesen, dass es ja auch Eiweißbrot gibt. Wo bekommt man denn so eins? Oder muss man es selber backen? Bei uns in der Bäckerei gibt es ein "Quarkbrot", aber das hat ne ganz normale "Körnerkruste". Muss da mal nachfragen, um was es sich da genau handelt. Irgendwann wirds abends doch mal bissel fad, wenn man immer nur Gemüse und Eier isst.

    Zitat

    wollte mal das Theme Brot ansprechen. Habe hier und da gelesen, dass es ja auch Eiweißbrot gibt. Wo bekommt man denn so eins? Oder muss man es selber backen? Bei uns in der Bäckerei gibt es ein "Quarkbrot", aber das hat ne ganz normale "Körnerkruste". Muss da mal nachfragen, um was es sich da genau handelt. Irgendwann wirds abends doch mal bissel fad, wenn man immer nur Gemüse und Eier isst.

    Das Eiweißbrot hat aber unendlich viele verquirlte Mansche drin. Und recht viel Fett. Wer das meidet wie die Pest, ist mit Eiweißbrot nicht gut bedient.


    Eiweißbrot kriegt man in jedem Supermarkt, eben da, wo es Brot gibt. Oder in größeren Städten auch beim Bäcker. Hat sich wohl aber nicht so rentiert, da ziemlich teuer.


    Wer Weizenwampe (Buch) liest, wird nie wieder Brot essen wollen.


    Brot, eigentlich egal in welcher Form, läßt den Blutzuckerspiegel ansteigen, was dazu führt, dass man Heißhunger bekommt.


    Fett macht satt, gute Laune, weshalb ich finde, mit lchf geht Abnehmen mit leckerstem Geschlemme am Einfachsten. Tolle Buch dazu: Entpuppt.

    :)_ @Ahornblatt


    Ich halte von Radikal-Ansichten nicht so viel. Versuche zwar auch, KH zu reduzieren, aber ich sehe es nicht so, dass Weizen automatisch dick macht. Dafür kenne ich einfach viel zu viele Leute, die ihr Brötchen frühstücken und normalgewichtig sind. Und: Fette verträgt auch nicht jeder gleich gut.

    @ AdesteMuc

    Huhu, Mitstreiter! :)_ *:)


    Danke für die vielen lieben Kraftsternchen, das ist sooo lieb! :)_ :-x :)*


    Langsam kommt mein Elan zurück :-D


    Heute gab es bei mir Bananenshake mit Milch und dann Karotten-Kartoffelsuppe. Bin immer noch pappsatt und es war sehr lecker. Das Gewicht ist leider in den letzten Tagen wieder ein bisschen hochgegangen. Also werde ich beim nächsten Wiegetag wohl immer noch beim alten Gewicht (-2,5 kg) sein. Dafür hab ich dem Zucker immer noch abgeschworen und morgen ist wieder Markttag. :-q


    Ich finde Gemüse in Suppen einfach toll und figurbewusste Mahlzeiten. Früher gab es mindestens dreimal die Woche Nudeln, das hab ich auch reduziert. Vielleicht gönne ich mir ja ein bisschen Fleisch zum Gemüse morgen :-q


    Ich kaufe eigentlich sehr selten Fleisch, dann krieg ich Heißhunger darauf :-q


    Wie geht es dir denn? :)_


    Das mit der Bachelorarbeit finde ich toll! :)^ :)=


    Ich möchte ab Montag jeden Tag ein paar Stunden in die Bibliothek gehen zum Schreiben, da ist man nicht abgelenkt und raus aus den vier Wänden. Zudem liegt das Schwimmbad gleich neben der Bib 8-)


    Ich drück dich mal ganz lieb! :)_ :)_

    Zitat

    Ahornblatt


    Ich halte von Radikal-Ansichten nicht so viel. Versuche zwar auch, KH zu reduzieren, aber ich sehe es nicht so, dass Weizen automatisch dick macht. Dafür kenne ich einfach viel zu viele Leute, die ihr Brötchen frühstücken und normalgewichtig sind. Und: Fette verträgt auch nicht jeder gleich gut.

    Es dreht sich nicht um normalgewichtige Menschen sondern darum, dass sowohl dicke als auch dünne Menschen Getreide immer weniger vertragen....


    Und es ist wissenschaftlich ja nun so was von erwiesen, dass KH 's den Blutzucker ansteigen lassen, kann Heißhungerattacken auslösen...


    Während der Körper durch gute Fette satt wird, dadruch Heißhungerattacken ausbleiben, kann man damit wunderbar abnehmen....

    Ja und? Der Blutzuckerspiegel ist keine Konstante. Schwankungen sind normal. Nicht nur KH lassen den BZ ansteigen. Und der Anstieg macht auch keinen Heisshunger, sondern ein rapider Abfalls des BZs. Und das passiert eher nach Zuckerzeug und Co, als nach ner Scheibe Brot. Mal nicht übertreiben....

    Zitat

    Ja und? Der Blutzuckerspiegel ist keine Konstante. Schwankungen sind normal. Nicht nur KH lassen den BZ ansteigen. Und der Anstieg macht auch keinen Heisshunger, sondern ein rapider Abfalls des BZs. Und das passiert eher nach Zuckerzeug und Co, als nach ner Scheibe Brot. Mal nicht übertreiben....

    Mein Blutzuckerspiegel schwankt zwischen 110 und 130. Und ich esse pro Mahlzeit nicht mehr als 15 KH's, die natürlicher Weise in Gemüse vorkommen.


    Fett, Eiweiß macht keinen Anstieg von BZ, da unser Körper nur KH's in Glucose umwandelt (vom Essen). Und wo nix ansteigt, entfällt Heißhunger.


    Da ich Diabetiker bin und eher BZ messe, um zu wissen, wie mein Körper reagiert, kann ich sagen eine normale Scheibe Brot läßt den BZ auf 176 ansteigen. Ist jemand nicht Diabetiker, wird dieser BZ runterreguliert, bei mir eben nicht. Warum sollte ich dann von der Logik her nun den BZ hochschnellen lassen? Welchen Sinn macht das?


    Und wenn jemand eben auch keinen Diabetes hat, jedes KH macht einen Anstieg des Blutzuckers, es geht gar nicht anders. Und wenn dann noch Süßigkeiten gegessen werden , hier und da mal Kuchen, dann muß man sich nicht wundern, wenn man schnell wieder Hunger hat. Was man eben leicht vermeiden kann.....


    Satt für 5 STunden – ist bei mir immer der Fall. Und wenn man mal liest, was hier für Gelüste herrschen....

    Zitat

    kann ich sagen eine normale Scheibe Brot läßt den BZ auf 176 ansteigen.

    Sie lässt deinen BZ auf 176 steigen – ein Gesunder erreicht solche BZ-Werte logischerweise nicht.

    Zitat

    Ist jemand nicht Diabetiker, wird dieser BZ runterreguliert, bei mir eben nicht.

    Nö, er steigt gar nicht erst so rasant

    Zitat

    Welchen Sinn macht das?

    Nur weil etwas keinen spürbaren Sinn hat, muss man es nicht verteufeln.

    Zitat

    Satt für 5 STunden – ist bei mir immer der Fall.

    Bei mir auch und ich esse gerne und viel KH.

    Zitat

    Und wenn man mal liest, was hier für Gelüste herrschen....

    Sicher nicht von ner Scheibe Brot.

    Hey schnecke1985 :)_


    danke, fühle dich auch von mir gedrückt :)_ :)_


    Mir geht es zur zeit großartig. Nur 2006 und im Sommer 2011 fühlte ich mich besser. In vielerlei Hinsicht fühle ich mich wohl, nicht nur gesundheitlich. Aber die Gesundheit hat die notwendige Basis geschaffen. Erste Erfolge habe ich beim Abnehmen bereits erreicht, einige Pullover vom letzten Jahr muss ich kleiner Nähen lassen, die alten Pullover passen immer besser oder werden auch schon beinahe zu groß. Nach den Sommerferein hat mein Musikunterricht wieder angefangen. Ich singe und spiele Klavier, das macht mir ganz viel Freude und gibt richtig Kraft. Nach vielen Gesangslehrerinnen habe ich dieses Jahr meine beste Lehrerin gefunden, die Techniken und Methoden hat, die Stimme nochmal grundlegend aufzubauen. Und meine neue Klavierlehrerin macht viele gute Technikübungen mit mir. Letztes Jahr habe ich meinen neues E-piano gekauft und mir ging es so schlecht, dass ich gar nicht spielen konnte. Dieses Jahr hat sich die Situation um 180 Grad gewendet. :-D


    Ich habe einen Weg von fast 2 Stunden zur Uni. Deswegen halte ich mich dort so kurz wie möglich auf und bin in der vorlesungsfreien Zeit kaum dort. Aber dafür habe ich eine deutliche räumliche Trennung zwischen der Uni, Vorlesungen, Seminaren und meinem Privatleben.


    Heute Abend gab es bei mir endlich wieder nur Gemüse und Obst. In den vorherigen Tagen habe ich viel Joghurt mit Haferflocken und auch Brot gegessen. Das esse ich tagsüber schon genug, abends soll es kalorienarmer sein.


    Mein Sportpensum habe ich für diese Woche erfüllt. Ich war zweimal trainieren, einmal Fahrradfahren (21km) und heute meine 1000m schwimmen. An drei Geräten hatte ich die Gewichte vor kurzem erhöht und an ein paar anderen Geräten steigere ich mich beim nächsten Training wieder.


    Fleisch esse ich viel, da es viel Eiweiß enthält und Muskelfleisch kaum Fett hat. Selbst Lachs hat mehr kalorien, den esse ich aber auch, Fisch ist halt auch gut. Vor kurzem habe ich auch zweimal Linsensuppe gegessen, auch sehr einweißreich.


    Wenn ich noch rund 2kg abnehme, bin ich nicht mehr adipositas III. :)- Aber bei der Ernährungsberatung wiege ich mich mit Kleidung und Schuhen, um die Ettape dort zu erreichen, muss ich noch vier Kg abnehmen. :-o Das Ziel für Oktober ist deutlich unter einem BMI von 40 zu liegen. Mal sehen, ob ich dies mit dem intensivierten Sportprogramm erreiche. Ich würde sehr gerne schneller abnehmen. Ich staune immer, was andere Abnehmwillige für Werte erreichen.

    Huhu! *:)

    Zitat

    Mir geht es zur zeit großartig. Nur 2006 und im Sommer 2011 fühlte ich mich besser. In vielerlei Hinsicht fühle ich mich wohl, nicht nur gesundheitlich. Aber die Gesundheit hat die notwendige Basis geschaffen

    Das freut mich total! Gerade psychische Krankheiten schlagen auch so fies aufs Selbstvertrauen und jedes Kilo weniger nimmt zusätzlich und wortwörtlich eine Last von deinen Schultern! :)_

    Zitat

    Ich singe und spiele Klavier, das macht mir ganz viel Freude und gibt richtig Kraft.

    Ich war lange im Chor in meinem Heimatdorf. Mit dem Umzug musste ich das leider aufgeben und irgendwie fehlt mich auch die Motivation, damit wieder anzufangen. Mein Schatz ist dafür supermusikalisch und ich unterstütze ihn dabei mit Rat und Tat (und Staunen :-o ) Aber unter der Dusche kann ich auch prima singen ]:D

    Zitat

    Ich habe einen Weg von fast 2 Stunden zur Uni. Deswegen halte ich mich dort so kurz wie möglich auf und bin in der vorlesungsfreien Zeit kaum dort. Aber dafür habe ich eine deutliche räumliche Trennung zwischen der Uni, Vorlesungen, Seminaren und meinem Privatleben.

    Ich bin auch eine Weile gependelt, aber irgendwie fehlte mir dann auch der soziale Anschluss. Gestern hab ich 4,5 h für die Bachelor-Arbeit geackert, heute 6. Ich ziehe das Ding jetzt einfach durch. Noch ist alles recht planlos, aber je mehr man sich einliest, umso mehr Orientierung kriegt man. Meine beste Freundin ist schon durch mit dem Studium und wird mir dann auch helfen - Korrektur usw. x:)


    Zum Essen: Das Gewicht ist in den letzten zehn Tagen nicht runter gegangen, aber auch nicht rauf. Wenn ich deprimiert bin, dann fresse ich %-| Durch das tägliche Laufen zur Uni hab ich jetzt regelmäßig Bewegung und das Gehirn frisst auch Kalos. Zumindest hoffe ich, dass ich beim nächsten Wiegen wieder ein Minus verbuchen kann.

    Zitat

    Das Ziel für Oktober ist deutlich unter einem BMI von 40 zu liegen. Mal sehen, ob ich dies mit dem intensivierten Sportprogramm erreiche. Ich würde sehr gerne schneller abnehmen. Ich staune immer, was andere Abnehmwillige für Werte erreichen.

    Sicher ist es für dich frustrierend, dass es bei dir eher langsam läuft. Dafür hast du auch eine gesunde Ernährungsumstellung gemacht und keine dubiose Radikaldiät, wo man hinterher genauso schnell wieder den Jojo-Effekt hat. Und: Langsame Abnahme ist für die Hautrückbildung auch besser :)_


    Ich lasse mich auch schnell frustrieren, aber wichtig ist die Tendenz. Ich habe mir eine Tabelle erstellt, wo ich die Werte eintrage und so dann auch optisch eine Kurve sehe. Das hält die Motivation hoch :-D


    Fühl dich lieb gedrückt! :)_ @:)