• Abnehmdoku 147,4 kg > XX: Wer macht mit?

    Hallo Leute, ich bin 29 Jahre alt, männlichm bin 1,75 m groß und wiege aktuell 96,2 kg. Mit 23 Jahren hatte ich es auf stolze 147,4 kg gebracht. Ich habe im Zeitraum von August 2003 bis Januar 2006 bereits ca. 40 kg abgenommen... dann wurde es weniger. Ich habe mir angewöhnt, mich täglich zu wiegen und das Gewicht aufzuschreiben. So sieht man sofort…
  • 12 Antworten

    So, ich bin jetzt grad eben noch mal 4 km gelaufen ... konnte mich endlich wieder aufraffen. Hinterher fühlt man sich gut, aber vorher muss ich mir echt in den Arsch treten ... aber das liegt ja auch an meiner Schilddrüse, die noch nicht eingestellt ist.


    Ich hoffe das Beste :)D und gönne mir jetzt aber noch nen Cappucino ...

    Zitat

    Naja, die Ausrede wäre, dass du ein Ziel vor Augen hast, das du unbedingt erreichen willst ;-) Verlockungen gibt es an jeder Straßenecke und das Umfeld wird nie Verständnis für jemanden zeigen, der sich auf "Diät" befindet. Daher muss man auf sich selbst hören, auf niemanden sonst. Andererseits sollte es auch drinnen sein, ab und zu "alle fünf gerade" sein zu lassen. Solange es nicht wieder Dauerzustand wird.

    Prinzipiell hast Du schon Recht... werde auch versuchen mich zusammenzureißen.


    Aber wie ich schon ein paar Seiten vorher mal geschrieben habe. Bei diesen Geschäftsessen wird das einfach erwartet. Aber beim Essen kann man ja schon drauf achten, dass man sich gezielt was aussucht was nicht so reinhaut. Und den Alkoholkonsum werde ich auch auf das nötigste beschrenken. Ich trinke dann immer Bacardi oder Jim Beam mit Cola light.


    Aber ich sehe das auch so wie Du gesagt hast. Man darf sich auch mal was gönnen, wenn man sein Ziel nicht aus den Augen verliert.

    @ Malin

    Dann kauf Dir doch einfach etwas anderes schönes zum Anziehen als Belohnung.. muss ja nicht gleich so was bauchbetonendes sein.

    @ jakki

    Finde ich cool, dass Du Dich aufgerafft hast.. aller Anfang ist schwer. Bei mir war das genauso als ich wieder mit dem Crosstrainer und dem Radfahren angefangen habe. Am Anfang hat man Motivationsprobleme und es geht einem relativ schnell die Puste aus.. aber Du wirst Dich wundern wie schnell man sich steigern kann.


    Wie lange hast Du denn für die 4 km gebraucht?

    Laufen tu ich bereits seit Mai, aber gerade wenn es sehr warm ist, habe ich extreme Motivationsprobleme. Ich mag Wärme nicht wirklich ... ich kuschle dann lieber mit der Klimaanlage. Vor allem, wenn du den ganzen Tag in einem aufgeheizten Büro sitzen musst und zu Hause deine Klima-Anlage wartet ... :)z


    Heute war sogar meine persönliche Bestzeit - bin durchschnittlich 9 Minuten pro Kilometer gelaufen. Das ist nicht sehr schnell, aber mein Gewicht muss ja auch erstmal in Wallung gesetzt werden. Am Anfang bin ich nach 500 mtr. schon fast zusammengebrochen und hab ca. 12 Minuten für nen Kilometer gebraucht.


    Mein Problem grad am Anfang ist auch, dass ich vom Sitzen sehr angeschwollene Beine habe und die dann erstmal mächtig schmerzen. Nach den ersten 10 Minuten ist dann das Blut durch die Beine gepumpt und es tut nicht mehr weh, aber da muss man auch erstmal durch :-/

    @ jakki:

    Das ist mehr als ich schaffe xD... bzw. ok, hatte mal knapp 6km in einer Stunde gemacht, so gehen und langsam Laufen aber das ist schon was her und ich HASSE Laufen xD...


    Aber auf jedenfall toll was du machst! Ich könnte mich DAZU NIE motivieren xD...

    Auf dem Crosstrainer schlafen mir immer die Füße ein :-/


    Und joggen ist ganz anders, selbst laufen auf dem Laufband ist einfacher als Joggen. Und mir tut auch einfach die frische Luft gut, da ich ja den ganzen Tag im Büro sitze. Im Winter muss ich natürlich sehen, wie ich das dann handhabe. Aber wird schon werden.

    also um nochmal auf schneeflöcken zu sprechen zu kommen,ich denke schon das sie hilfe braucht und das es eine art krankheit ist....


    und bei dir Mithgarthsormr ist es auch warscheinlich schon grenwertig so wie du schreibst,ich hoffe das du weißt wann schluss ist mit abnehmen und dir nicht denkst noch ein kilo und noch ein kilo....


    ich war selber mal magersüchtig vor 6 jahren.und es fing genauso an.hab mich niht getraut was zu trinken und hatte jeden tag angst vor der waage.bis ich irgentwann unter 45kg gewogen habe.....


    muss mich deswegen nun auch immer zwingen gesund abzunhemen und ja was zu essen,weil sonst falle ich wieder in das alte hinein:-/

    bin heute mal net auf der waage gewesen, hat mich aber überwindung gekostet weil ich gerne gewusst hätte wieviel ich wiege.


    naja. hatte heute ein tolles gespräch mit einem neurologen, mein lieblingsarzt, und mir gehts schon bisschen besser. er hat mich richtig aufgebaut. wenn man so tief am boden liegt, dann tut es gut, nette worte zu hören.


    hab bis heute nur 3 reiswaffeln gegessen, muss unbedingt abnehmen! muss nachher noch in die stadt bei dieser brüllenden hitze leider nicht grad so toll für den kreislauf (mir ist schon den ganzen tag schwindelig) aber muss sein.

    3 reiswaffeln?hm auch nicht so viel.und da ist ja kaum was drin was satt macht.


    was willst du denn heute abned essen?


    nicht das der heißhunger dann kommt


    ich habe gestern abend leider ein paar erdnüsse gegessen:°( konnte nicht anders

    @ Schneefloeckchen19:

    Tu das deinem Körper bitte nicht an! 3 Reiswaffeln sind viel zu wenig und dir fehlen alle Nährstoffe!


    Vor Allem brauchst du auch Eiweiß zum Abnehmen und das hast du quasi garnicht! Versuch mal nen Pott Quark am Tag!

    z.B. Eiern, Hühnchen oder Pute, Quark, Milch ...

    Zitat

    hab bis heute nur 3 reiswaffeln gegessen, muss unbedingt abnehmen! muss nachher noch in die stadt bei dieser brüllenden hitze leider nicht grad so toll für den kreislauf (mir ist schon den ganzen tag schwindelig) aber muss sein.

    Kann es sein, dass du masochistisch veranlagt bist? Das kann so gar nicht gut gehen ... du musst dich gesund ernähren, um gesund abzunehmen und gesund zu bleiben. So machst du nur deinen Stoffwechsel kaputt (ich weiß wovon ich rede :-( )