Hallo,


    es mach keinen Sinn, das Gewicht nur über ein paar Tage zu verfolgen.


    Die größten Schwankungen kommen durch den Wasserhaushalt und dadurch, wann gegessen wurde und wie gut und wie schnell verdaut wurde.


    Bei mir haben Sachen mit Süßstoff eine entwässernde Wirkung. Auf der Waage würde das nach ein paar Tagen einen "tollen Erfolg" simulieren, in Wirklichkeit bin ich bloß "ausgetrocknet" ...


    Von daher ... ":/ ... vielleicht was anderes ausdenken ...


    lg.

    1. Was genau hast du gesundheitlich, dass du keinen Sport machen kannst? Neben "laufen" gibt es ja noch vieles andere. Was geht denn – bzw. was geht nicht – und warum?


    2. Ich halte auch nichts von diesen Formula-Diäten, weil sie in 98% der Fälle eben langfristig doch zum JoJo führen. Warum? Weil man das einfach nicht dauerhaft trinken kann – dieses Zeugs. Ich könnte das gar nicht. Mir fehlt das sensorische Erlebnis des Essens. Die, die "Erfolg" haben, trinken das Zeug dauerhaft- aber von irgendwas müssen der Firmengründer und die ganzen Verkäufer ja auch leben, nicht wahr? :=o


    3. Hast du irgendwo geschrieben wie alt und groß du bist?


    4. Was hast du bisher alles schon wirklich konsequent und langfristig probiert – mit welchen Ergebnissen?


    5. Schreib mal, was und wie viel du wovon so am Tag isst und trinkst – und zu welchen Zeiten.


    6. Wie sind deine Blutwerte – außer der Schilddrüse? Blutzucker, Blutfette – was ist mit dem Blutdruck?

    Hier mal ein positiver Beitrag! *:)


    Ich habe mit Herbalife vor ein paar Jahren echt gut abgenommen und das Gewicht dann auch gehalten. Gut vertragen habe ich es auch, ich hatte und habe keinerlei gesundheitliche Einschränkungen dadurch bekommen. Ca. 13 kg habe ich mit Herbalife verloren, und durch eine langsame Umstellung auf normales Essen gab es auch keinen Jojo. Natürlich habe ich NICHT wieder so gegessen wie vorher, sondern drei gesunde Mahlzeiten. Die zwischendurch-Esserei hatte ich mir durch Herbalife abgewöhnt und auch nicht wieder angefangen.


    Also, es geht. In die Shakes habe ich mir durch Fruchtmolke statt reiner Milch Abwechslung gebracht, dadurch wurde es nie eintönig.


    Klar ist das Zeug teuer, aber mir viel das Abnehmen damit leichter als "einfach nur" meine Ernährung umzustellen. Und dauerhaft trinken muss man es auch nicht; nach der Umstellung auf normales Essen gab es bei mir keinen Shake mehr.


    Damals bin ich durch eine Kollegin darauf gekommen, die selber damit gut abgenommen hatte und dann Herbalife vertrieben hat.

    Hallo alle die Wissen wie es geht,


    ich bin zwar kein Experte aber die Wirkung von Übergewichtreduzierung/Abnehmen ist genau so alt wie der Mensch. Nur früher bewegten wir uns mehr, heute muss uns der Schweinehund es tun lassen was dem Körper an Bewegung fehlt. Natürlich gibt es auch Gesundheitsmängel und Menschen die beim Anblick einer Sahnetorte schon zunehmen und andere die durch Medizin z.B. Kortison zunehmen. Also es wird immer Besserwisser geben die für alles eine Lösung haben oder etwas (ohne es getestet zu haben) schlecht reden.


    Der Mensch ist so unterschiedlich wie auch individuell das jeder anders reagiert. Seit Jahren soll ich lt. meiner Frau bzw. mein Arzt abnehmen. Erschreckt hab ich mich nur das mein HbA1c Wert (Langzeitzuckerwert) überschritten war. Nun hab ich mir gesagt nicht die Gesundheit riskieren. Ich will versuchen Gesund in meine Ruhephase eingehen, sonst sucht sich meine Frau nach meinem Ableben noch einen anderen. Ich will Sie evtl. noch lange ärgern können und das was Sie macht mich ergänzen. Auf die Reaktion meines Körpers auf Herbalife bin ich gespannt und ich denke kein anderer kann mir die Antwort geben auch wenn ich noch so viele frage. ???