Bandwurm

    [Thread vom Sexualitäts-Forum hierher verschoben]


    Habt ihr auch schon mal gehört das sich Models oder Stars sich einen Bandwurm einsetzten ließen? So könnte man alles essen was man will, und der Bandwurm nimmt es schon auf und der Mensch nimmt nicht zu! Genial eigentlich, nur woher bekommt man sowas?


    Hörte mal das es die in Frankreich in einer Kapsel gibt... Bloss ich spreche kein Französisch und kann somit nicht mal online suchen... Kann wer von euch das machen ??? In einer französischen Suchmaschine danach suchen??


    Ich wäre sehr froh über Infos

  • 14 Antworten

    Herr, schmeiß Hirn ra'!

    Du bezichtigtest mich erst gestern als "Dummlaberer" und heute muss ich so etwas von Dir lesen. Eigentlich dachte ich, dass jemand schlauer ist, der einen anderen diffamiert. Jedenfalls meintest Du wohl, schlauer zu sein. Wir sind allerdings nicht in der Politik, also gilt nicht: wer lauter schreit, bzw. wessen Anschuldigungen schlimmer sind, ist selbst klug.


    Wer einen Bandwurm in sich trägt (egal, ob nun Fuchs-, Rinder-, oder sonstigem Bandwurm) ist krank. Er greift Organe an und schädigt den Körper. Wenn Du ihn Dir nun freiwillig einsetzen lassen willst: Tu Dir keinen Zwang an. Meinetwegen krepier dran. Es wäre nur ein kleiner Schritt für Dich, aber ein großer Schritt für die Menschheit.


    Der Mensch kann keinen eigenen Bandwurm produzieren, er ist nur der Wirt für diverse Bandwürmer. Er nimmt die Finne meist durch rohes Fleisch auf. Es gibt alledings auch vereinzelte andere "Infektionsquellen". Dass Du auch etwas hast, das Du Dir ausdrucken kannst und übers Bett hängen, hier:

    Zitat

    Die im Darm aus den Eiern frei werdenden Larven (Onkosphären) durchdringen die Darmwand und gelangen lymphogen und hämatogen in andere Organe. Am häufigsten sind die Leber, dann Lunge und Gehirn, z.T. auch Knochen (Röhrenknochen, Wirbelsäule) usw. befallen. Durch das langsame Wachstum der Finnen machen sich diese teils raumfordernden, teils destruktiven Prozesse erst Monate bzw. Jahre nach der Infektion klinisch bemerkbar. E. granulosus wächst blasenartig (zystische Echinokokkose, Hydatidose). E. multilocularis wächst tumorartig (alveoläre Echinokokkose). Je nach Parasitenart, Sitz und Größe des Prozesses entwickeln sich unterschiedlich schwere Krankheitsbilder. Am häufigsten sind folgende Symptome zu beobachten:


    a) Leberechinokokkose - Inappetenz, Müdigkeit, Oberbauchschmerzen - Lebervergrößerung - Ikterus - Cholelithiasis ähnliche Anfälle ohne Gallensteinnachweis - eingeschränkte Zwerchfellbeweglichkeit - Magenausgangsstenose portale Hypertension


    b) Lungenechinokokkose - meistens keine Symptome (Zufallsbefund) oder - Hämoptoe - Hydrothorax bzw. Spontanpneumothorax - Lungenrundherde.

    sers

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    solltest du aber...

    erstmal an beide: ruhig brauner!!!


    also sweeteighteen, ums harmlos auszudrücken: das ist das dümmste was ich meiner lebtage gehört hab! lies mal, was braun unterlegt ist, und denk nochmal drüber nach!

    TILT

    Zitat

    ruhig brauner!!!

    Ja, ich weiss, will eigentlich auch nicht so abgehen, aber manchmal hält mans einfach nicht mehr aus. Das war ja gerade nur der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Aber ich freu mich, dass hier noh ein Normaldenkender ist, der mir zustimmt...


    sers

    @ hans

    du hast vollkommen recht! es ist wirklich übel, wenn man so ein teil in sich trägt. hatte bei mir selber schon den verdacht und das is absolut nich lustig (war ein glück falscher alarm) sich so etwas "einsetzen" zu lassen ist schlichtweg hirnrissig. aber eine frage: was ist unter punkt a) magenausgangsstenose... por...? was ist das?


    mfg

    sweet18 , Hanz

    Na ganz so stimmt es nicht, was Hanz geschrieben hat:


    Was er meint, trifft auf den Fuchsbandwurm zu. Dieser wird aber nicht gesetzt. Hier kommt eher der Rinderbandwurn in Frage. Näheres dazu unter:


    http://www.medicine-worldwide.…eiten/rinderbandwurm.html


    http://ourworld.compuserve.com/homepages/VuPnet/ECHINOK.HTM


    Bei diesem ist der Mensch tatsächlich Endwirt. Auch wenn die gesundheitlichen Risiken relativ gering sind, so ist das Wissen, das so ein Teil mehrere Meter (4-10m!) lang werden kann, und in einem ist, doch sehr ekelhaft. Erinnert mich etwas an "Alien". Außerdem sind Menschen mit solch einem Bandwurm irgendwann von dem Wurm dick. So ein Teil muß ja irgendwo hin.


    Da würde ich lieber überlegen, ob ich nicht weniger essen soll. Und zum Schluß noch der Hinweis, daß man nie alleine ist, wenn man Würmer hat ;-)

    Bandwürmer und andere Kriechtiere ..

    Muss ja gestehen, dass ich vor einigen Jahren, auch darüber nachgedacht habe mir Infos über Bandwürmer herrauszusuchen.... allerdings ..*räusper* ;-)


    Was vielleicht auch eine überlegung für Sweeteighteen wäre.. - wo bleibt dein Stolz vor dir wenn du durch so einen bandwurm abnehmen könntest ( wobei ich denke dass es nahezu unmöglich ist ) .. ?


    Auch " So könnte man alles essen was man will, und nähme nicht zu " , ist es nicht fast dasselbe wie Bulimie, nur dass ich mich nicht mit den Schuldgefühlen und den Fressattacken etc. auseinandersetzen müsste.Glaubst du dir ginge es dann besser ?!

    Re: SweetEighteen

    Hey SweetEighteen,


    es ist zwar schon zwei Monate her seit Du deinen Beitrag geschrieben hast, aber trotzdem möchte ich Dir noch einiges dazu auf den Weg geben.


    Ich war vor einigen Jahren von einem Bandwurm "befallen" und rate Dir dringlich von deinem Plan Abstand zu nehmen. Diesen fürchterlichen Parasiten habe ich mir aus meinem Syrienurlaub mit gebracht und ich kann Dir sagen es gibt wirklich schönere Mitbringsel!! Du fühlst dich immer schlechter von Monat zu Monat und weil Du nicht weißt woher es kommt denkst Du ans Schlimmste. Als ich ihn dann endlich los war fiel mir viel Last von der Seele. Ich müßte lügen wenn ich behaupten würde dass ich nicht abgenommen hätte aber ich meine dafür einen hohen Preis gezahlt zu haben. Dauerdurchfälle wenn man eh schon so schlappt und müde ist schwächen einen sehr. Und diese einen bis zum Wahnsinn treibenden Darmgewühle (auch mitten in der Nacht reißen sie dich aus dem Schlaf) und Bauchschmerzen ohne Ende. Zum Glück aß ich immer gern Salzstangen und die bekommen dem noch so fiten Bandwurm garnicht. Ich bin ihn ohne einen Arzt aufzusuchen auf natürlichem Weg losgeworden.


    Warum gehörst Du zu den so vielen vom Schlankheitswahn kranken??? Bleib doch so wie Du bist und mach Dich nicht so verrückt wegen ein paar Pfund zuviel!!!!!!!!!!Aber ich halte jeden ob berühmt oder nicht für saudumm sich einen Bandwurm freiwillig einsetzten zu lassen. Da habe ich Null Verständnis für.Treib lieber Sport !!!!!!!!!!!!!!

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.