• Der "Schlank im Schlaf"-Abnehm-Faden

    Hallo *:) Hat hier schon mal jemand von der Abnehm-Methode Schlank im Schlaf gehört? Funktioniert das wirklich? Wer hat damit schon abgenommen? Oder hat es vor? Hier mal noch ein Text darüber: (Zitat)
  • 2 Antworten

    oh mein gott.....was für eine kinderkacke......


    ''meine logi -diät ist viel besser als euer ding.....nänenänenäna'' :|N :|N :|N

    Dann darf ich die Moderation bitten, alle meine Beiträge die das "Wort des Anstoßes" enthalten zu löschen.


    Friede, Freude, Eierkuchen über alles! :[]

    leute also ehrlich, wenn ihr wüsstet wie ähnlich SiS und LOGI sind, nur LOGI geht übern ganzen tag und SiS mehr am abned wo es über nacht wirken soll u komopplett auf vollkornprodukte, nudeln u kartoffeln soll/muss man auch nicht verzichten! ihr könnt doch SiS machen, war doch nicht bös gemeint. mir ist nur aufgefallen, dass es der LOGI-ernährung sehr ähnelt:-)


    *:) viel erfolg weiterhin!

    Zitat

    und Zickizacki

    "Plötzliche Gier übermannt mich... "


    *zum Kühlschrank geht um den Bestand an Salzgurken zu sondieren*


    Ich schnipsele mir die dann mal in Magerquark, verrühre mit einem Tropfen Olivenöl aus angeblich allererster Kaltpressung usw blablabla, und werde dann geniiiießen... :)^

    Hallo Ihr! *:)


    Ich möchte auch mitmachen bei SiS! Habe damit vor über nem Jahr mal 9 kg abgenommen, aber danach wieder alle möglichen Süßigkeiten in mich hineingestopft, meistens abends :-(, auch, weil ich viel Kummer hatte, aber diesen Sommer über möchte ich an meinem Körper arbeiten - sprich meine Ernährung verbessern und mehr Sport machen. :)^


    Ich habe gerade den Faden überflogen und sicher noch die eine oder andere Anmerkung, weil ich mich viel mit Ernährung beschäftigt habe und einiges kam auch in meinem Studium vor. Jetzt gerade bin ich aber zu müde. Ich schreibe nur kurz ein paar Dinge, die mir gerade einfallen:


    Sojamilch:


    Ich weiß jetzt nicht, was Ihr aus Büchern habt und was nicht. Aber ich gehe manchmal lieber nach meinem Grundwissen ;-) Eigentlich ist in Sojamilch viel Eiweiß, deshalb ist es besser, zum Frühstück Reismilch oder Hafermilch zu sich zu nehmen. Beides gibt es z.B. beim dm-Drogeriemarkt, Reismilch ist (zumindest für mich) etwas leichter verdaulich. Sojamilch trinke ich eher abends, aber nur, wenn es keine gezuckerte Vanillesojamilch ist.


    Kuhmilch:


    Bei der Getränkeliste stand, man darf sie nur mittags trinken. Ich trinke sie aber abends, als Süßigkeitenersatz. Ich dachte bisher immer, Milch und Milchprodukte gehören in die Eiweißklasse und soweit ich weiß, wird vollfette Milch in die neutrale Gruppe eingestuft und die fettreduzierte in die Eiweißgruppe.


    Also ich denke, ich bleibe dabei, sie als Eiweißprodukt zu verzehren. Wenn ich aber herausfinde, dass dort zuviel Lactose enthalten ist, melde ich mich nochmal.


    Tofu:


    Genau wie Ökotussi mag ich Tofu sehr, sehr gerne. Allerdings kommt es wirklich auf die Zubereitung an. Er muss schon schön knusprig und gut gewürzt sein, so wie Leberkäse etwa. Sobald ich etwas Zeit habe, stelle ich mal meine ganzen Abendrezepte hier herein.


    Ok. dann zu mir :-)


    Ich bin 1,64m groß und wiege zur Zeit ca. 72kg.


    Allerdings habe ich mich jetzt länger nicht gewogen, aber morgen ist ja Wiegetag, habe ich gelesen, dann weiß ich es morgen genau :-) Ich möchte gerne 55kg wiegen, damit habe ich mich damals eigentlich sehr wohl gefühlt. Das würde bedeuten, dass ich 15-20kg abnehmen müsste, was für meine Größe echt viel ist.


    Deshalb werde ich mir erstmal kleinere Ziele stecken. Pro Woche möchte ich 0,5-1kg abnehmen. Ich denke, in den ersten Wochen geht es schneller, da nehme ich dann 1kg ab und dann werden es irgendwann 0,5kg pro Woche sein.


    In zwei Monaten bin ich zu einer Hochzeit eingeladen und bis dahin versuche ich, die ersten 6-8kg runter zu haben. Sechs Wochen später bin ich dann auf einem Festival und bis dahin möchte ich dann noch 3 weitere kg abgenommen haben.


    So sieht mein Plan für morgen aus:


    Morgens:


    - 1 Früchtetee


    - 1 Brot mit Butter und Marmelade


    - 1 Banane


    - 1 Apfel


    danach 2h Klavier üben


    Mittags:


    - Kochen mit meiner veganen Freundin (wir wollen einen Salat machen)


    - Nachtisch: Rhabarber


    danach 2h Fitnessstudio


    Abends:


    - Schnibbelbohnen (aus dem Gefrierfach) mit Spiegelei


    - 1 Becher Milch


    danach 2h Orga und Haushalt


    und dazwischen ganz viel Wasser und Kräutertee trinken, so dass ich insgesamt auf ca. 2l Flüssigkeit komme


    Ich hab jetzt (für mich) meine Beschäftigungen einfach mal mit hineingeschrieben, weil ich beim Abnehmen oft das Problem habe, dass sich alles nur noch um's Abnehmen dreht, alles andere zu kurz kommt, ich dann unzufrieden werde und das ganze abbreche.. deshalb möchte ich darauf achten, dass mein gesamter Tagesablauf schön rund und zufriedenstellend ist, außerdem ist es gut, beim Abnehmen viel zu tun zu haben :-)


    Aber jetzt wünsche ich Euch erstmal eine gute Nacht, bin total müde, bis morgen! :-@ zzz

    hallo birkenblatt, ich verteh auch einiges von gesunder ernährung. aber dein tagesplan ist viel zu kalorienarm. dadurch wirst du sicher hungerbekommen u das keine wochen/monate durchhalten. grad dein mittagsessen ist sehr wenig! wenigstens eine warme mahlzeit (auch mit kartoffeln oder vollkornnudeln) und magerem fleisch sollte dabei sein! :)_ ich befürchte einfach, dass das viel zu wenig ist u du damit heißhungerattacken verursachst! zu mal es nur 3 mahlzeiten sind, die aber dann auch noch wenig kalorien enthalten! :)_

    @ nurSteph

    Ich weiß doch noch gar nicht, was es zum Mittagessen gibt! ;-) Wir essen ja nicht nur Salat, das macht ja nicht satt. Meine Freundin meinte, sie kauft was ein, aber ich soll auf jeden Fall nen Salat aus dem Garten mitbringen, weil sie gerade so gerne Salat isst. Und auch, wenn wir nur Salat machen, wird er ja auch sehr reichhaltig sein, nicht einfach nur ein Blattsalat. Das wäre wirklich viiieeel zu wenig, auch für mich :-p


    Aber ich weiß, was Du meinst - doch zum Einstieg in eine Diät esse ich gerne erstmal viel Obst und Gemüse, um meinen Körper zu entlasten. Ich habe auch schon öfter Heilfasten gemacht und da bekommt mir das auch besser. Durch das Fasten weiß ich auch, dass ich es durchhalte.


    Außerdem bin ich ein Mensch, der einen sehr kleinen Magen hat und nur sehr wenig isst, mein Stoffwechsel ist auch nicht so super - ich beneide immer die Menschen, die riesige Portionen essen können.


    Und klar, ich mache ja nicht LOGI und sicher werden deshalb auch mal Kartoffeln, Reis oder Nudeln auf dem Tisch stehen, oder Hülsenfrüchte, vielleicht ja auch heute, aber ab und zu ne kalorienarme Mahlzeit tut mir, meinen Speckröllchen und meinem Süßigkeiten-Essverhalten ganz gut :p>


    Aber keine Sorge: ich werde heute entweder eine riesige Portion Salat essen oder eine kleine Portion normales Mittagessen *:)

    ah okay birkenblatt, hab mir schon gedacht, dass der slalat mehr ne beilage ist;-) ich esse ja auch manchmal nur salat zum mittag aber dann mit käse u thunfisch :-q


    nochmal zum thema LOGI (auch wenns nervt):

    Zitat

    ich mache ja nicht LOGI und sicher werden deshalb auch mal Kartoffeln, Reis oder Nudeln auf dem Tisch stehen, oder Hülsenfrüchte,

    also man muss auch bei lLOGI nicht komplett auf solche sachen verzichten, man muss sich das so vorstellen, dass diese sachen (kartoffeln, nudeln, reis) einen höheren wert (glykämischen Index/Glykämische Last) haben und man sie deshalb nur selten essen sollte! veranschulicht wird das in so einem LOGI-guide. da wird im ampelsystem alles aufgezeigt und vollkornreis ist gelb z.b. also man darf sowas schon essen. denn ganz ohne könnte ich NICHT! :-|


    aber ich weiß, dass das hier keine LOGI-diskussion ist u deshalb ist das auch der letzte post zum diesem thema (LOGI)! ich wollt nur nochmal drauf hinweisen, dass es zu keinen missverständnissen kommt! @:) :)_

    Müsli ja, Milch nein.


    Aber da es kompelxe KHs sind, seh ich da gar kein Problem.


    Ebenso sind Vollkornnudeln bestimmt nicht ungesünder als Vollkornreis oder Kartoffeln. :|N

    Zitat

    ...Milch auch viele Kohlenhydrate

    JA und nein.


    Wieso dieses? Weil man es von zwei Warten betrachten kann:


    Nämlich absolut (wieviel g Kohlenhydrate hier Milchzucker, im Liter bzw Kilogramm)


    dann ist das nicht viel also NEIN


    und in Relation zu den anderen Nährstoffen (Protein und Fett) z.B. zum Protein alleine:


    Da muss man sagen mehr oder weniger JA denn Milch enthält 1.37 mal mehr Milchzucker als Milchproteine


    Beim Magerquark sieht die Sache ganz anders aus: 3-mal mehr Proteine als Milchzucker.


    Und Käse enthält, ob nun Harzer Rollen oder mittelalter Gouda, gar keine Kohlenhydrate mehr.