• Der "Schlank im Schlaf"-Abnehm-Faden

    Hallo *:) Hat hier schon mal jemand von der Abnehm-Methode Schlank im Schlaf gehört? Funktioniert das wirklich? Wer hat damit schon abgenommen? Oder hat es vor? Hier mal noch ein Text darüber: (Zitat)
  • 2 Antworten

    nur Steph

    ich glaube für die ist die Logi-Methode eher geeignet als für mich.Ich hatte noch keine SChwangerschaft durchlebt und kann mit der Zunahme des Gewichtes nach der Schwangerschaft nicht mitreden.


    Ist natürlich ....Mist,wenn du dich in so eine Lage befindest.


    Ist der Alltagsstress so dermaßen doll,dass du kaum richtiges essen kannst bzw.gesundes zu dir nehmen.


    Ist du denn auch die Naurjoghurts,oder die mit Fruchtgeschmack etc.?


    Ja,du ist keine Gerichte,sondern nur Snacks durcheinander,die alle ungesund sind.


    Sagt dein Freund dazu nichts?Kann er dir nicht helfen?


    Zusammen lässt es sich leichter angehen.

    danny, ist ja okay. wollte das eben deshalb vorschlagen wegen der IR u dem diabetesrisiko. haben hier ja einige! :)_


    ja leider hab ich auch leichte panikattakcen, da ich angst vorm erbrechen habe u wenn mir dann so schlecht ist, obwohl ich kaum was esse, oder doch richtig esse... {:( aber ich muss was tun, ich hatte jetzt 2 jahre mein wunschgewicht (78kg), es hat zu mir gepasst u ich konnte schöne klamotten tragen, dünner würde ich eh nicht werden, war noch nie unter 70-80kg als teenie schon nicht. mein höchstes waren vor 4 jahren 92 kg und nu bin ich da fast wieder :°( und ich fühl mich sooo unattraktiv!!!!

    Kan ich dich fragen,ob du andere PCOS-Frauen kennst die eine SChnagerschaft hatten und danach einige Kilos zunahmen?


    Wie groß bist du denn?


    Was sagt den der ENDO,was du machen sollst?

    @ eishoernchen,

    ich koche schon richitges essen, esse einen teller davon (nicht übermäßig voll), aber manchmal schaffe ich es nicht zu kochen u an fertigzeugs kann ich nicht ran, da ekelts mich! abends kommt mein mann erst von arbeit, da macht er sich was zu essen oder ißt das was ich mittags gekocht habe. er liebt mich so wie ich bin, ich allein muss was ändern, das fängt im kopf an! ich müsste wieder regelmäßiger essen, weniogstens malo 3 gescheite mahlzeiten am tag, aber oft schaff ich das mit baby nicht, hab dann irgendwie hunger, grad nix da, weil noch nicht gekocht oder mir ist wieder so komisch übel... ehrlich gesagt, weiß ich nicht mal warum ich seit januar zugenommen habe:-/ weil wirklich was geändert hab ich nicht am essverhalten, das davor war ja auch so bescheiden, aber da hab ich eher abgenommen:-/

    ich kenn dass......ich hatte vor meiner 2. ss schon 5 kg zugenommen und hatte so mit 73 kilo angefangen....am letzten tag wog ich dann 99kg |-o


    habe aber viel verloren.....kam dann mit 87 kilo nach hause....dann hatte ich 2 wochen schlank im schlaf gemacht und 5 kg abgenommen....jetzt lieg ich immer so zwischen 80 und 81 kg....werde im sep heiraten und hoffe das ich zumindest noch so 10 kg wegbekomme...

    ich war bisher nur unter metformineinnahme, hab ein halbes jahr bevor ich ss wurde abgesetzt, weil da die gallenbeschwerden anfingen und dann wurde ich schwanger u da hatte ich gar keinen hunger mehr, nur dauerübelkeit:-( ich bin 165cm "groß" und natürlich sind da 78kg auch zu viel, aber es ging. fühlte mich gut damit, auch gesundheitlich!


    ich war bisher in einem hormonzentrum, welches ich nicht mehr besuche, da ich ja schwanger wurde u die mich damit nicht mehr behandeln mussten. hab aber überlegt da nochmal hin zu gehn, weil ich die plötzliche gewichtszunahme als nicht normal empfinde. da ich mein essverhalten so gravierend nicht geändert habe:-/

    nur Steph

    Sind ja doch einge Kilos,die du zugenommen hast.


    Aber sei unbesorgt von den 94 Kilogramm bist du sehr weit entfernt.Ich bewunder dich,dass du so ein lieben Mann abbekommen hast.Weiß denn dein Mann über deine Erkrakung bescheid(PCOS)?


    Ja,geh unbedingt dorthin,weil du zunimmst ohne zu wissen,was du vielleicht dagegen tuen kannst.


    Aber du musst auch endlich an deiner Ernährung anknöpfen und dann vielleicht etwas Sport regelmäßig betreiben.


    Mir fällt es am Sport dranzubleiben,den ich etwas zu Huse ausübe.Hab ja kein Geld um zum Fitness zu gehen.


    Ich werde demnächst mit dem Bauchtraining anfangen.

    Zitat

    dort ein keks

    Ui, da darf ich als LOGIaner bloß nicht dran denken...


    sonst hole ich mir bei der nächsten Supermarkt-Heimsuchung eine Rolle Schoko-gefüllter Riesenkeks à la "PRINZEN-TONNE" ]:D ]:D ]:D und futtere die ganze Rolle pardong Tonne hinterm Laden auf der Stelle wech! ;-D


    Als LOGI-MÄN hole ich mir im Supermarkt bzw verzehre regelmäßig als Grundnahrungsmittel:


    ganz viele Äpfel


    ein paar Bananen


    ein paar Orangen / Clementinen / Zitronen


    ab und zu eine Ananas


    ganz viel Weißkohl


    sehr viel Zwiebeln


    ziemlich viele duftende Cherry-Rispentomaten


    einiges an Gemüsepaprika sowie andere Gemüse z.B. der Saison: Zucchini


    ein paar (wenig) Kartoffeln


    ETWAS Basmati-Reis


    ziemlich viel d.h hier: gut 100g /Tag Leinsaat aus ökol. Anbau (=cadmiumarm) wird frisch in der Kaffemühle gemahlen verwendet


    einige Walnusskerne


    tonnenweise Magerquark [den'sch hauptsächlich mit Apfel, Leinsamenmehl und Wasser verflüssigt konsumiere]


    viele Harzer Käse "Rollen"


    viele frische ganze Hähnchen


    einiges an anderem Geflügel, auch *flüstert*... Innereien *YUMMY*


    ein paar Eier


    wenig rotes Fleisch (dennn das würde, in DEN Mengen in denen ich es essen KÖNNTE dann ein tiefes Loch in die Geldbörse reissen)


    Diese Aufstellung ist nicht vollständig, aber es zeigt ein klare Marschrichtung.


    Es KOMMMT durchaus MAL vor, dass ich mir eine 400g Packung Cremeeis mit Schokomantel kaufe und auf der Stelle "vernichte"


    Was NICHT vorkommt, bzw präzise: Seit LOGI nicht MEHR vorkommt, dass ich nachts mit Hunger im Bauch zum Kühlschrank wanke und mir dorten bewusstlos etwas zwischen die Kiemen schiebe

    eishoernchen, ich dank dir für dein verständnis! :)_ ja ich muss was ändern, ich merks selbst total :)z wegen sport, also momentan ist es sauschwer sich aufzuraffen. wenn man nachts nur 2h am stück schläft u bis zu 5 mal aufsteh, dann ist man tagsüber froh, wenn der haushalt geschafft ist u das kind schläft u dann sitz ich am PC. aber eigentlich müsste ich da wenigstens gmnastik machen! würde ja gern zum aquasport gehn, geht aber nicht, da ich niemanden hab, der den kleinen mann hütet. mein mann arbeitet jeden tag von morgens bis abend u frühjahr-herbst auch am WE u ich wohn hier mit den beiden allein, da unsere eltern u freunde 450-600km weg wohnen:-( ich will mich wirklich nicht rausreden, zu mal ich so gern wieder mehr wäre als mama u hausfrau, mal was nur für mich tun oder so. aber das geht momentan nicht!


    mein mann u ich waren 6 wochen zusammen ale s hieß, dass ich grad in den wechseljahren stecke u das mit 19 u im moentn unfruchtbar bin. tja dann ging die arztrennerei los, da es in meienr stadt damals keinen hormonarzt gab, nur eine ärztin, die sich aber eher mit schilddrüsenerkrankungen auskannte. dennoch ging ich hin, sie konnte wenigstens die nebenieren u die hinranhangsdrüse checken u die schilddrüse. da war alles bestens. sie verschrieb mir dann dennoch metfprmin, damit ich überhaupt wieder blutungen habe, was dann auch so war. ich nahm das medi anderthalb jahre u ann musste ich es absetzen, war zwischenzeitlich umgezogen nach münchen, wo ich in die hormonklinikn ging u die meine verdachtsdiagnoe nPCOS bestätigte. mein mann stand immer hinter mir, wir hatten ja auch hormonunterstütze zyklen, usw. nichts half u dann wurde ich ende märz 09 schwanger. ganz ohne irgendwas:-D mein mann regt sich immer tierisch auf, wenn ich über meine figur heule ;-D er hat mich mit 82-83kg kennengelernt u ich hatte also vorher schon abgenommen aus liebeskummer! ich halte mein gewicht halt meist über jahre, aber jetzt nehme ich auf einmal 10-12kg zu. ich bin echt geschockt irgendwie!

    huhu haweha *:) also nachts hab ich gar keinen hunger, meine übelkeit fängt prinzipiell am frühen abend an, ich hab meist nach 17 uhr ekel vorm essen u dass bis zum nächsten mittag. momentan hab ich wieder ne phase wo ich kein frühstück mag, weil ich kein hunger habe. drum fresse ich dann zwischendurch rum. da kann man ja nur fett werden! die letzten 2 jahre war das aber kein problem:-/ da hatte ich auch frühstückslose phasen. gut aber deutllich wenigher heißhunger auf süßes. das ist mein hauptproblem u das ist wirklich mehr geworden u scheint bei mir eben sehr viel auszumachen. weil große potionen oder fertigzeugs gibts bei mir nicht!

    übrigens bin ich vollkornbrot/brötchen u kartoffelfan. eigentlich auch nichts ungesundes, außer in großen mengen bei der logi-ernährung...

    Evtl. kannst Du versuchen, der abendlichen Übelkeit mit einem ungezuckerten Heissgetränk zu begegnen.


    Ich selber trinke fast ausschließlich grünen Tee aus ökol. Anbau. Bei Übelkeit langsam 2 normale Gläser heissen Tee und dann hinlegen, für 30 min oder so!

    das hab ich noch nicht probert, danke. leide auch wieder an sodbrennen, was mir auch beschwerden macht. drum muss ich bei rohkost u vor allem obst aufpassen, sonst brennts mir ein loch in den bauch ;-D manchmal möcht ich meinen magen rausschneiden u austauschen :°(

    ihr seht, ist nicht einfach mit mir! will mal wieder beschwerdefrei sein!!!! aber nützt ja alles nichts, da muss ich durch u versuchen was zu ändern!