Hoher Körperfettanteil trotz Idealgewicht?

    Hallo,


    ich hatte heute eine Einführung in einem neuen Fitnessraum und dort wurde bei mir mit einem Handgerät mein Körperfett gemessen. Ich bin 1,69 groß und wiege 57 Kilo, also gerade im unteren BMI-Bereich, doch liegt mein Körperfettanteil bei 27,4 %. Was hat das zu bedeuten? Ich möchte gar nicht abnehmen. Muss ich das jetzt, da ja einer höherer Körperfettanteil gesundheitsschädlich ist?


    Bin eigentlich echt zufrieden mit meinem Körper, treibe auch regelmäßig Sport und verstehe jetzt gar nichts mehr.


    Bitte um Antworten.


    Liebe Grüße,


    Sophie

  • 5 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @Juliasophie

    inzwischen haben die wissensch. Studien ergeben, dass dick nicht gleich dick ist. Ausschlaggebend sei (klingt auch logisch), die Fettverteilung bzw. wo die Fette am meisten lokalisiert sind. Dies betrifft sowohl dicke, als auch schlanke Menschen. Denn ein schlanker Mensch mit Idealgewicht kann aufgrund schlechter Fettverteilung genauso gefährdet sein. Es gibt ja bekanntlich den Apfeltypen und den Birnentypen. Ein dicker Mensch als Birnentyp ist also besser dran wie ein Schlanker als Apfeltyp. Beim Apfeltyp setzt sich das meiste Fett am Rumpf (quasi Taille, Bauch) an und beim Birnentyp am Po u. Beine. Apfeltyp gefährdet die Gesundheit im Gegensatz Birnentyp, da das Fett um den Bauch viel lockerer sitzt und daher einfacher in den Blutkreislauf gelangen kann. Dadurch sind Apfeltypen anfälliger für Hypercholesterinämie u. in manchen Fällen damit verbundene Arteriosklerose u. Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes etc.


    In deinem Fall hört es sich so an, als ob bei dir alles gut verteilt ist, sonst wärst du auf gar keinen Fall zufrieden mit dir. Was dein Körperfettanteil anbelangt, könnte natürlich weniger sein und dies könntest du durch viel Sport u. Krafttraining verringern u. durch Muskeln ersetzen....... bist ja auch gut dabei, wie du schreibst ;-)

    Übrigens, hatte vergessen, zu erwähnen:

    Da das Fett um den Bauch ja lockerer sitzt als woanders, nehmen Apfeltypen dafür schneller u. einfacher ab im Gegensatz zu Birnentypen. Alles hat also bekanntlich seine Vor- und Nachteile. Dies ist auch mit ein Grund, weshalb Männer einfacher abnehmen, da sie zum größten Teil Apfeltyp sind u. fast nur am Bauch zunehmen.

    Erkenntnis

    Habe mich heute bei einer meiner Mitbewohnerinne auf die Körperfettwaage gestellt und einen Prozentsatz von 22,1 erhalten. Also absolut im Normalbereich. Das ist doch absurd. Doch vielleicht greift da einfach echt die Apfel-Birnen-Theorie. Diese Mal wurde es ja im Unter- und nicht im Oberkörper gemessen. Welchem Wert ich jetzt glauben kann...? Naja, ist jedenfalls in Ordnung so.


    Doch danke für die Antworten!


    Gruß,


    Julia:-)

    Hallo Julia *:)

    Ganz egal Apfeltyp oder Birnentyp, egal 22 komma nochwas oder 27 komma nochwas Körperfettanteil. Wenn du dich so wohl fühlst und zufrieden mit dir bist, dann ist doch alles in Ordnung. Laß dich von Maßstäben nicht irritieren. Jeder hat anderen Körperbau bzw. Figur. Selbst BMI-Wert ist längst nicht mehr aussagefähig über einen schönen Körper und/oder Wohlbefinden.

    Hallo Cicek @:)

    Ja, das stimmt ja. Und ich brauche eigentlich echt nicht unzufrieden sein, aber man ist halt doch immer ein wenig paradoid... Darüber ärgere ich mich immer wieder, dass man sich so leicht verunsichern lässt, nur um einer Norm gerecht zu werden. Dabei ist es doch auch im Leben spannender, nicht die Norm als das Ultimum zu sehen. Werde mir keine Körperfettwaage oder ähnliches Kaufen ;-)