Keine Gewichtsreduktion trotz Sport

    Hallo, ich bin 33 Jahre alt, 182 cm groß und wiege derzeit 95 Kilo.


    Durch ein schweres Jahr hab ich von meinen Standardkilos um die 8o ca. 15 Kg zugenommen.


    Vor knapp 2 Monaten habe ich wieder mit Sport angefangen, derzeit wieder ca 5 mal die Woche Ausdauertraining zu


    60-90 Minuten.


    Als ich 2012 95 Kilo wog reichte das Pensum um in 2 Monaten ca 15 Kilo zu verlieren.


    Aktuell geht kein Gramm weg???


    Ich dachte es läge evtl am Kava Kava, woraufhin ich das abgesetzt habe seit ca 1 Woche.


    Ich muss dazu sagen dass ich seit ca 2 Wochen lorazepam nehme, ich bin gerade wieder am reduzieren, dass ich nächste Woche keine mehr nehme. Vor 7 Tagen begann ich mit Trazodon, was nicht bekannt für ist dick und machen.


    Welche he Gründe könnte es geben? Was kann ein Arzt machen? Welche Krankheiten können dafür verantwortlich sein?


    Meine Ernährung ist ausgewogen. Fit bin ich soweit eigtl schon, sonst könnte ich mein Pensum in der Intensität kaum machen.....

  • 83 Antworten

    Hallo!


    Ein bisschen mehr Infos wären noch gut um zu wissen wovon wir sprechen.


    Also zb:


    Welchen Sport machst du in welcher Intensität?


    Was isst du, und wieviel davon?


    Hast du schon ein Kalorientagebuch geführt um zu sehen ob nicht einfach mehr zugeführt wird, als verbraucht?


    Wurden schonmal Blutwerte gemacht um versch. gesundheitliche Gründe auszuschließen?

    Hallo,


    Muskeln wiegen mehr als Fett - es kann also sein, dass du bei einem so intensiven sportlichen Progamm erst einmal nicht abnimmst, sondern Muskelmasse aufbaust. Das müsstest du aber in einiger Zeit am Körperbau merken. Und es gibt manchmal Abnehmphasen, in denen sich der Stoffwechsel umstellt - man nimmt dabei erst einmal nicht ab.


    Bezüglich der Medikamente würde ich trotzdem lieber den Arzt fragen.

    Hallo,


    ein Beispiel. Ich fahre entweder 60 yminuten auf dem Ergometer und danach 15 Minuten Jumping.


    Oder manchmal auch 30 Minuten. Das Radfahren Teile ich manchmal in 2 mal 30.


    Dieses Pensum hat mir früher locker gereicht.


    Essen.


    Heute zB Müsli mit Milch und Kaba. Heute Mittag 5 Kartoffeln mittelgroß mit Quark.


    Heute Abend den Rest vom Quark und den ykartoffeln.


    Nein, beim Arzt war ich noch nicht. Sollte ich Blutwerte nehmen lassen?

    Als Start für eine Abnehmphase finde ich aktuelle Blutwerte eigentlich einen guten Tipp. Besonders auf Eisen, Vit D, TSH, fT3, fT4, B12, Cholesterin würde ich da wert legen um zu sehen wie deine Versorgung mit Nährstoffen ist und was die Schilddrüse so macht.


    Ich hoffe Kartoffeln und Quark sind nicht dein ganzer Abnehmplan? Du schriebst von ausgewogen. Hast du ein paar Tage als Beispiel? Wenn nicht kannst du auch einfach heute mal beginnen mitzuschreiben (auch Mengenangaben) und hier zu posten, dann gewinnen wir langsam einen Eindruck von deiner Ernährung und sehen ob man da noch was ändern müsste. @:)

    Ein ungeeignetes Frühstück, welches die über Nacht in Gang gekommene Fettverbrennung fast augenblicklich stoppt.


    Besser wäre ein Verzicht bzw ein Ersatz durch 1 liter Grünen Tee.


    Dicke Männer, wo nicht abnehmen können, eine ewige Litanei, und die kommen alle dann ganz unschuldig an mit "ich versteh das gar nicht, ich esse zum Frühstück nur zwei Vollkorn-Brötchen" oder "nur ein Schüsselchen Müsli" und hier wird sogar der Genuss des berühmt-berüchtigten "Plantagentranks" zugegeben. Dessen Zucker nach kürzester Zeit einen Insulin-Spike auslöst.

    ":/ Ein verheerender Essenspan. Jede Menge Kartoffeln, Müsli und Kakao sind allenfalls ab und an okay, das ist aber nicht geeignet zum Abnehmen! Empfehlenswert ist dagegen Gemüse, Salat und ruhig auch etwas Obst wie Beeren- und Zitrusfrüchte (weniger Bananen und überhaupt sehr zuckrige Sorten) in allen Variationen, mit Fisch, Hühnchen, Eiern und ein bissle Käse ...

    Ähm ja, also als dick würde ich mich nicht bezeichnen, leicht übergewichtig, aber nicht dick.


    Dies war nur das Beispiel von heute. Eben habe ich noch eine Kaki gegessen.


    Gestern hatte ich als Frühstück ebenfalls Müsli. Mittags einen Kopfsalat mit Tomaten und Paprika,


    dazu ein Käsebrot. Abends hatte ich dann Peperoni, bisschen Feta und Brot.


    Zwischendrin 2 Bananen.


    Ich mein gerade in Sportzeiten muss man was essen, sonst kippt man um.


    Ich kenne mich ja auch eigtl. Ich hatte das schonmal. Immer nach schweren Phasen bzw. depressive Phasen,


    die bei mir so alle 3-4 Jahre kommen, hatte ich so 90-95 kg. Und immer hab ich da locker in Kürze wieder wegtrainiert.


    Nur dieses mal wills noch nicht so recht :(


    Vllt ist das mi dem Blut ganz gut mal zu chekcen.


    Grüße

    Auch Brot kann schnell zu viel werden. Wenn Du zu Depressionen neigst, kann es zuerst so sein, dass Brot, Kartoffeln, Nudeln usw. dem entgegenwirken. Abnehmen wird aber demit nach meiner eigenen Erfahrung immer schwieriger.

    Mir klingt du hast noch noch keinen konkreten Plan und bist eher ein Zwischendurch-Esser. Nimm dir die Zeit - schreib mal 1-2 Wochen alles auf. Mit Mengenangaben! ein "bisschen Feta" kann schonmal 300-500kcal bedeuten.

    Hallo,


    heute war ich beider Blutabnahme, er meinte, dass die Schilddrüse leicht größer sei, also eine mögliche Unterfunktion


    im Raum steht. Morgen kommen die Blutergebnisse.


    Könnte auch damit zusammenhängen, dass ich in letzter Zeit immer mal wieder Schleim im Hals habe, also vermehrt?


    Blutdruck war bei 130 zu 90.


    Grüße

    Zitat

    heute war ich beider Blutabnahme, er meinte, dass die Schilddrüse leicht größer sei, also eine mögliche Unterfunktion

    Das könnte auch heißen, dass du zu wenig Jod zu dir nimmst. Aber ja du solltest dem nachgehen. Du kannst in einer Unterfunktion stecken, wodurch Depressionen, Ängste, Müdigkeit, kalte Hände UND wenig Fettverbrennung kommt.


    Sollten die Werte nicht ideal sein, lass dich einstellen, vielleicht kurbelt das dein Abnehmen dann wieder an.


    Dein Blutdruck könnte etwas niedriger sein (der 2. Wert), aber der wird sicher sinken, wenn du die 15kg wieder runter hast, da würde ich mir erstmal nicht sooooo viele Gedanken drum machen.


    Zum Schleim weiß ich nichts...

    Danke für die Antwort.


    Ja, ich hatte immer einen Topblutdruck und Puls um die 50.


    Das letzte Jahr hat mich arg aus der Bahn geworfen, vor allem beim Google kam ich auf Morbus Cushing.


    Habe ja auch seit 4 Wochen ca. Das Ohrensausen. Heute hab ich linksseitig leichte Kopfschmerzen, kann jedoch auch von der Dosisreduktion von Lorazepam kommen.


    Das Medikament ist wirklich krass, nur 2 Wochen genommen und schon körperlich abhängig. Bin froh wenn weg ist und werde zukünftig nie mehr länger als 2 Tage nehmen.


    Das sind halt alles Dinge, die zusätzlich belasten...vielleicht liegt auch am massiven Stress den ich mir selbst mache.