Mein Mann erschwert mir das Abnehmen...mit Absicht?!

    Hallo,



    Ich bin 1,58kg klein und wiege 73kg. Mein BMI beträgt daher 28. Zu hoch leider. Meinen heutigen Mann lernte ich damals vor 15 Jahren kennen da wog ich noch 42kg.
    Jetzt ist es so dass ich selber über die Jahre nicht auf mein Gewicht geachtet habe. Ich bin mir bewusst dass ich da selbst dran schuld bin, denn ich habe einfach nicht so oft nein gesagt zu viele leckere Sachen.
    Nun ist es so dass ich vor 2 Jahren meinen Sohn bekommen habe und nach der Schwangerschaft 65kg gewogen habe. Jetzt aktuell wiege ich 73kg. Seitdem achte ich darauf dass ich nicht zuviel esse.
    Immer wenn mir Zweifel über meine Figur kommen und ich diese meinem Mann mitteile, sagt er immer sachen wie "er hat dann noch mehr zum lieb haben" oder "ich hätte nur erotischerere Formen als vorher ich sollte mir keinen Kopf machen" oder " er fände es schön wie weich ich wäre beim kuscheln". Ich hab mir gedacht dass er das wahrscheinlich nur sagt um mich nicht zu kränken, aber als wir vor ein paar Monaten miteinander geschlafen haben und er mich am "durchkneten" (sorry für die Details^^)war ist ihm im Eifer des Gefechts rausgerutscht dass er mir immer ein Stück "extra Butter" unters Essen mischt ( er kocht ziemlich gerne, wenns die Zeit zu lässt) damit ich so einen dicken Hintern bekomme. Wenn wir jetzt Sex haben, widmet er sich auch gerne meinen kleinen Pölsterchen usw...Ich dachte mir zu der Zeit damals er hätte es nur so daher geredet. Aber mittlerweile glaube ich dass es ihm wirklich nicht passt wenn ich abnehmen will und er auf "dick" steht. Als ich es ihm letztens sagte, dass ich abnehmen will , sagte er nix dazu. Noch am gleichen Nachmittag kam er mit Erdbeerkuchen an. Den nächsten Tag mit Kibbelinge und Kartoffelpuffer, Pizza. Dann ließ er 3 Tage jeden Abend Pizza oder Döner kommen. Alle meine sündigen Lieblingssachen. Gestern fing ich an Paprika und Salat usw zu essen und hatte fürs Mittagsessen auch schon was geplant weil ich langsam Mal Anfang muss auf meine Figur zu achten, da brachte er Schnitzel und Pommes mit. Ich weiß dass es im Endeffekt an mir liegt dem ganzen zu widerstehen aber es ist so furchtbar schwer denn ich habe den Eindruck dass er auf meine Pfunde steht und mir immer absichtlich die leckersten Sachen vor die Nase setzt damit ich den Willen verliere abnehmen zu wollen. Verstehe es aber nicht, da er mich ziemlich dünn damals kennengelernt hat.Er kann dann ja nicht von anfang an auf "dick/mollig" gestanden haben. Meint ihr man kann über die Jahre so eine "Vorliebe" entwickeln? Und wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten was das abnehmen betrifft? Ich meine so bis 61kg finde ich mich ja selbst OK aber die 12 Kg darüber nerven mich irgendwie. Ich hab ihn schonmal drauf angesprochen warum er das ganze Zeug holt und er hat mich nur angelächelt und gesagt "Er müsse ja auch was essen". Komisch nur , dass es alles MEINE Lieblingsspeisen sind und nicht seine....Ich habe außerdem mit meiner Mutter darüber gesprochen und sie meinte an meinem Essverhalten hätte sich kaum was geändert als vorher. Sie nimmt an dass er mir irgendwas in meine Getränke etc mischt....Aber das würde ich doch herausschmecken...???

  • 30 Antworten
    Melody1986 schrieb:

    ich habe den Eindruck dass er auf meine Pfunde steht und mir immer absichtlich die leckersten Sachen vor die Nase setzt

    Ich verstehe gar nicht, wie man solche Sachen lecker finden kann auf Dauer.

    Das ist ja auch eine Ernährung, die sehr einseitig ist und zu einem Mangel an Nährstoffen führt.

    Hast du nicht den Anspruch, auch dein Kind gesund zu ernähren?

    Er lernt so doch keine gesunde Ernährung kennen.


    Du musst dich schon deutlicher positionieren, wenn du etwas erreichen willst.

    hallo, das ist ja seltsam ":/


    erstmal solltest du dich wegen des abnehmens nicht so unter druck setzen. wichtig ist, dass du von dem übergewicht nicht krank wirst, bluthochdruck etc.


    ich mag auch tatsächlich lieber frauen mit ründlicheren formen als bohnenstangen. daran ist erstmal nichts verwerfliches.


    das dich dein mann allerdings mehr oder weniger mästen möchte ist wie eingangs erwähnt schon seltsam.


    vielleicht einfach mal deutlich machen, dass du das nicht möchtest und du lieber auf deine figur achtest.


    wünsche dir alles gute @:)

    Schweres Thema im wahrsten Sinne des Wortes ":/

    Ich weiß das viele eben dünner sein wollen um sich selber wohl zu fühlen '( und wegen dem Gesellschaftsdruck *hust* )
    Aber wenn ich das so lese scheinst du eigentlich nichts gegen die Kilos zu haben oder? Ich lese da grade nur vorteile, lecker Essen nen Mann der voll drauf abfährt und alle deine Polsterchen so liebt wie sie nun da sind und nicht will das sie weg gehen. Für mich wäre das ein Sechser im Lotto. x:)
    Um eine Antwort darauf zu bekommen ob er es wirklich nicht will das du Abnimmst müsst du jedoch zu ihm gehen und ihn klar drauf ansprechen.
    Klar können sich Geschmäcker mit der Zeit ändern , es sind 15 Jahre die ihr schon zusammen seit und jeder Mensch ändert sich mit der Zeit. Und er hat eben nun die Efahrung gemacht das ihm Pölsterchen Spaß machen weil nur echte Männer stehen auf kurven nur Hunde Spielen mit Knochen ;-D
    Jetzt musst du eben nur in dich rein hören was den für dich das beste ist und entscheiden, aber ich denke das wir schwer wenn dein Mann weiterhin dich mit leckerlies voll futtert. Da müsstest du dann auf den Tisch hauen und ihm klar sagen das du das nicht willst und das er es dir schwerer macht. Solange du fröhlich "danke" Schatz sagst wen er dir was mit bringt wird das nichts. Den dann denkt er er macht ja nichts falsch ^^

    Melody-chan schrieb:


    Ich weiß das viele eben dünner sein wollen um sich selber wohl zu fühlen '( und wegen dem Gesellschaftsdruck *hust* )
    Aber wenn ich das so lese scheinst du eigentlich nichts gegen die Kilos zu haben oder? Ich lese da grade nur vorteile, lecker Essen nen Mann der voll drauf abfährt und alle deine Polsterchen so liebt wie sie nun da sind und nicht will das sie weg gehen. Für mich wäre das ein Sechser im Lotto. x:)

    Die TE ist so groß (bzw. klein ;)) wie ich und ich hatte mal die besagten 73 Kg, das sind keine Pölsterchen. Wenn man so ähm platzsparend ist, ist jedes Kilo drüber viel ärger sichtbar. Ich hab dann vor Jaaaahren abgenommen und beweg mich nach Saison zwischen 57 und 60 kg (bin relativ muskulös dank Sport) und glaub mir es sind Welten vom Körpergefühl her.

    Liebe TE, mach was am Besten für dich ist! Wenn du abnehmen willst, such die feine Rezepte und tob dich in der Küche aus. Du magst Döner? Probier dich an selbstgebackenem Fladenbrot, frisches Gemüse rein, Joghurtsauce, Fleisch deiner Wahl genauso angebraten und gewürzt wie es dir am Besten schmeckt. Du liebst Erdbeerkuchen? Es spricht nix gegen ein Stück(oder auch zwei hihi) alle paar Wochen. Ein Biskuit ist schnell gebacken und ich z.B. habe an meinem Rezept solange getüftelt bis ich ohne Geschmackseinbusen eine nicht zu süße Variante raushatte, die mir (und meinem Umfeld) besser schmeckt als alles andere (Biskuit braucht obendrein gar kein Fett, Rührteig ist da leider ne andere Hausnummer). Halt dich von fertigen Süssis fern, ich weiss die sind manchmal schon teuflisch gut, aber eig. nicht so geschmackvoll, wie alles was du selbstmachen kannst. Und so praktisch fertiges Essen ist, aber ich finde nix kommt an frisch aus der eigenen Küche heran. So ein warmgehaltenes Schnitzel zum Mitnehmen....oder eines aus der Pfanne yamyam das sind Welten. Noch dazu ist Portionsgröße oft das Zauberwort. Unter uns kleinen Personen: Mein Fehler war lange mich an anderen zu orientieren, die aber alle gut und gerne 15-20 cm größer waren als ich. Meine Portionen sind kleiner, das musste ich lernen zu akzeptieren.

    Wenn dein Mann dich liebt, wird er lernen dich zu unterstützen. Niemand sagt, dass du auf 50 kg runter musst. Aber tu dir was gutes, du hast es verdient und pflege deinen Körper!

    Zitat

    Sie nimmt an dass er mir irgendwas in meine Getränke etc mischt....Aber das würde ich doch herausschmecken...

    Mal zu seinen Gunsten angenommen, dass es sich hier bloss um einen leeren Verdacht handelt: Ich finds ja schon ziemlich gruselig, dass er dir heimlich Butter ins Essen getan hat ... so sympathisch es sein mag, dass er auf dein Übergewicht steht, er verhält sich äusserst manipulativ. Es klingt bisschen danach, wie wenn er seine Vorliebe über dein Wohlbefinden stellt. Du wirst vermutlich um eine unmissverständliche Ansage nicht herumkommen, damit er dich in deinem Vorhaben unterstützt.

    Melody1986 schrieb:

    Er kann dann ja nicht von anfang an auf "dick/mollig" gestanden haben. Meint ihr man kann über die Jahre so eine "Vorliebe" entwickeln?

    Es gibt auch Männer, die auf beides stehen. Du gefällst ihm wohl einfach (auch) "in mollig".

    Melody1986 schrieb:

    denn ich habe den Eindruck dass er auf meine Pfunde steht und mir immer absichtlich die leckersten Sachen vor die Nase setzt damit ich den Willen verliere abnehmen zu wollen.

    Da würde ich nicht mehr von Eindruck sprechen. Es ist eigentlich ziemlich eindeutig. ;)

    Das erfolgreiche Durchziehen erfordert dann natürlich mehr Disziplin deinerseits. Dass er es sabotiert solltest du ihm ausreden, dass er es unterstützt wirst du aber wohl eher nicht erwarten können.

    probier's doch bzgl der Getränke einfach damit, dass du die nächste Zeit nur noch Wasser trinkst. Zum einen ist es hilfreich beim abnehmen, und zum anderen kann man da kaum unbemerkt was gehaltvolles rein mischen, ohne dass es auffällt...

    Zunächst: die Sachen, denen du nicht wiederstehen kannst, sind Fastfood und übel für den Körper. Triefend vor billigem Fett und was den Inhalt angeht, fällt mir das Stichwort Gammelfleisch ein, denn du hast keine Ahnung, was darin steckt.


    Mir würde es mehr als leicht fallen, da zu wiederstehen. Es gibt viel zu viel Argumente gegen tägliches Junkfood.


    Meine Empfehlung: koche selber, dann kommt auch nicht zuviel Butter daran ;-) Das ist auch gesund für euer Kind. Eigentlich kannst du alles kochen, was dir schmeckt, auch wenn es kalorienhaltig ist. Alles ist besser als Fastfood.

    Gemüse hat wegen der Erntezeit. Da gibt es so viel leckere Auswahl. Mal eine Weile auf Fleisch und Käse komplett zu verzichten bringt kalorientechnisch viel und gesund für deinen Körper.


    Lass deinen Mann die mitgebrachten Sachen allein essen. Ich finde es sowieso ganz schön respektlos, die gemeinsamen Mahlzeiten nicht miteinander abzustimmen.


    Viel Erfolg und sportliche Betätigung dazu @:)

    Melody-chan schrieb:

    Ich weiß das viele eben dünner sein wollen um sich selber wohl zu fühlen '( und wegen dem Gesellschaftsdruck *hust* )

    Genau, viele wollen abnehmen um sich wohl zu fühlen.

    Das hat mit gesellschaftlichem Druck nix zu tun.

    Es ist nämlich ein wahnsinnig tolles Gefühl, einen fitten, gesunden, leistungsstarken Körper zu haben.

    Es ist für eine junge Frau sehr deprimierend, wenn sie immer dicker wird, sich irgendwann nicht mehr bewegen kann und bei der kleinsten Anstrengung in Atemnot kommt.

    Hanca schrieb:

    Es ist nämlich ein wahnsinnig tolles Gefühl, einen fitten, gesunden, leistungsstarken Körper zu haben.

    Für dich. Das hatten wir doch schon so oft, nicht immer so verallgemeinernd schreiben.

    Mir persönlich geht es zB super, auch wenn ich nicht über nen Zaun hüpfen kann ohne hängen zu bleiben und dann elegant in der Pfütze dahinter zu landen.

    Macht nichts, nehm ich das Tor. Problem gelöst.


    Melody, was isst denn dein Sohn, wenn ihr jeden Tag Fast Food esst? Wenn du ihm das Zeug gibst sehe ich kaum Unterschied zum Verhalten deines Mannes. Ausser, dass du ablehnen und dich selbst versorgen kannst. Das kann dein Sohn nicht.

    JessSlytherin schrieb:

    Für dich. Das hatten wir doch schon so oft, nicht immer so verallgemeinernd schreiben.

    Mir persönlich geht es zB super,

    Ja für mich. Ich schreibe meine Meinung.

    Ich hätte auch keinen Spaß daran, in Foren seitenlang über gesundheitliche Probleme zu schreiben.

    Ich bin lieber gesund.

    JessSlytherin Mein Sohn bekommt ganz normal zu essen. Abendbrot mit zb. Wurst, Käse oder Paprika, Leberwurst etc. Zwischendurch Obst in Form von Kiwis,Bananen, Äpfel oder Joghurt etc. Da achte ich sehr drauf und mein Mann auch. Wenn mein Mann abends Fastfood mitbringt, haben wir (unser Sohn und ich) meistens schon zu Mittag (zb Frikadellen mit Gemüse und Kartoffeln, Möhrengemüse etc) gegessen. Er isst dann ganz normal sein Abendbrot noch und das war's. Mein Sohn mag auch kein fast food. Ich sollte mir das von ihm abgucken.