• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    So ein "Bauch" ist häufig auch eine falsche Körperhaltung. Da hilft nur ein Physiotherapeut, der die Haltung korrigiert. Der Rest ist womöglich tatsächlich Kopfsache. Hast Du ein Problem mit Deinem Selbstbewusstsein und bewertest Dein Äußeres über alle Maßen? Man kann sich mit viel Macht sehr unglücklich machen, wenn man alles an einem flachen Bauch ausmacht. Manche Menschen haben keinen, das ist zum Teil eine Frage der genetischen Veranlagung (siehe Körperstatur Apfel, Birne usw.), genau wie die Form der weiblichen Brust. Akzeptiere Dich so wie Du bist. Auf keinen Fall bist Du zu dick. Gesunde Ernährung muss man sich auch erst angewöhnen. Dazu gehört ein bißchen Kochkunst.

    @ Sunflower_73

    Also ich denke nicht, dass ich an der Grenze zur Magersucht bin. Ich habe wirklich einen eher zierlichen Körper, aber mein Bauch ist eben das Gegenteil. Deswegen verstehen das andere Leute, die meinen Körper nicht kennen, vielleicht auch nicht so, weil sie denken: 1,69m und 56kg, das ist doch Idealgewicht!


    Das mit dem dickeren Bauch sehe nicht nur ich so, auch andere haben mir da zugestimmt, dass ich im Vergleich zu früher am Bauch ein wenig zugelegt habe. Es ist nicht so, dass ich deswegen abnehmen will, weil es anderen auch aufgefallen ist, dass ich ein wenig dicker geworden bin. Ich mache das nur für mich. Ich bin darauf gekommen, weil ich im Sommer in den Urlaub fliege.


    Früher (als ich 14 war) war mein Bauch noch schlank, vielleicht habe ich auch zugenommen, weil ich seitdem die Pille nehme. Ich wollte schon seit längerer Zeit mal mit meinem Frauenarzt über einen Pillenwechsel sprechen, bin jedoch noch nicht dazu gekommen.


    Ich werde auf jeden Fall wieder mehr essen ab sofort, da ich jetzt eingesehen habe, dass es mir so, wie es jetzt ist, überhaupt nichts bringt, sondern eher noch schadet. Ich denke, ich werde einfach weiterhin darauf achten mich bewusst zu ernähren und Sport zu treiben.




    Danke nochmal an alle für die vielen hilfreichen Antworten! :)

    Weißt du, mit einem "flacheren" Bauch wirst du auch kein anderer Mensch und du fühlst dich dann auch nicht besser (auch wenn du das jetzt glaubst!). Wenn man sich selbst generell nicht mag, findet man eben eine neue "Problemzone" die man hasst .......

    @ Puderperle:

    :)^

    @ Julia:

    Ich finde Deine Gedanken z.T. durchaus grenzwertig. Führe dir bitte auch vor Augen, dass Dein Körper sich weiter verändern wird. Mit 17 und bei einem durchaus idealen Gewicht entwickeln sich halt weiblichere Rundungen; Du wirst Deine Kinder-Figur nicht ewig behalten können.


    Wenn Du wirklich einige Kilos zu viel hättest, würde ich Deine Sorgen verstehen/ernst nehmen.


    Aber bei Dem Gewicht KANNST Du kaum Bauchspeck haben. Ja, vielleicht ist da etwas zu viel – aber Du kannst nicht mit Gewalt so völlig gegen Deine normale Körperform anarbeiten. Wenn, dann nur unter einem verdammt hohen Preis. Für den Rest Deines Lebens.


    Und wenn jemand nur 600-900 Kalorien ist und DAS für gesund hält, dann schrillen bei mir einfach die Alarmglocken. Du bist noch in der Entwicklung, Du bist NICHT übergewichtig. Also gibt es keinen Grund, dem Körper dermaßen viele Nährstoffe vorzuenthalten. Und den Stoffwechsel dauerhaft zu schädigen. Dazu bist Du auf dem besten Weg, denn bei 600 Kalorien klammert sich der Körper an jedes Bisschen, was er bekommt. Der beste Grundstein für Übergewicht.


    Esse so, wie Du es früher gemacht hast. Akzeptiere Deinen Körper. Treibe Sport.

    Julia

    Es war nur eine Frage für Dich selbst. – Mir tuts immer so leid, wenn hübsche Mädels auf ihre "Fehler" gucken, sich kasteien und anstrengen und dabei ihr Gesamtbild kaum noch wahrnehmen; Jahrzehnte später fragt man sich, wie man nur so verblendet sein konnte ...


    Bestimmte Proportionen lassen sich jedenfalls oft nur mit riesengroßer Mühe ändern.


    Aber Du willst ja jetzt mehr essen, das finde ich :)^

    Zitat

    Und wenn jemand nur 600-900 Kalorien ist und DAS für gesund hält, dann schrillen bei mir einfach die Alarmglocken.

    Das sehe ich auch so.


    Essstörungen zeigen sich auch nicht immer durch extremes Untergewicht, es gibt auch "normal-dünn" erscheinende oder normalgewichtige Essgestörte. Zuwenig Kalorien oder Erbrechen, exzessiver Sport und eine Fixierung auf das Gewicht sind die wichtigsten Indikatoren.


    Eine normalgewichtige Essgestörte (Mir fällt da spontan als erstes die klassische Bulimikerin ein) ist ja auch nicht automatisch gesund, nur weil sie kein Untergewicht hat.


    Und einige der Warnzeichen von Essstörungen scheinen auch in Deinen Beiträgen durch.




    im Übrigen haben extrem viele junge Mädchen ein Hohlkreuz so dass der Bauch dicker aussieht.


    Auch können zu gering ausgebildete Muskeln zu einem solchen äußeren Erscheinungsbild führen.


    Ich erinnere mich grob an einen anderen Faden wo sich der Doc einmischte und sagte, bei den geschilderten Zuständen könne die TE keinen dicken Bauch haben, und das seien vermutlich die Organe, die sich aufgrund fehlender Muskulatur und geringem Gewicht abzeichnen/nach vorne wölben. ??Hofentlich habe ich das jetzt richtig aus dem Gedächtnis wiedergegeben, "nach vorne wölben" klingt ganz extrem aber egal, es umschreibt die Situation passend. Stellt es euch etwas un-extremer vor??


    Das könnte also auch eine Erklärung sein :)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Und naja, hungern tu ich in der Woche auch schon manchmal. Also ich esse immer viel Obst und Gemüse (Paprika, Gurke, Apfel) und trinke jeden Tag mindestens 2L (Mineralwasser und Tee).

    Obst ist gut, Gemüse prinzipiell auch, nur dass ne Paprika so gut wie gar keine Kalorien hat, und die braucht der Körper nunmal. Dazu gehören auch Fette und Kohlenhydrate. Reiswaffeln sind auch nix, Knäckebrot auch nicht. 600 Kalorien pro Tag sind das aber auch nur knapp, eher weniger :-/ Das dreifache wäre immernoch absolut im Rahmen. Google mal Hungerstoffwechsel, dein Körper will zurecht nicht weiter abnehmen. Wenn das Gewicht passt aber man sich nicht knackig genug fühlt, ist Kraftsport der einzige Weg. Daran solltest du jetzt aber noch nicht denken, denn dafür brauchts auch mehr Energie = Essen!

    Zitat

    Das mit dem dickeren Bauch sehe nicht nur ich so, auch andere haben mir da zugestimmt, dass ich im Vergleich zu früher am Bauch ein wenig zugelegt habe.

    Du bist aber nunmal in so einem Alter.. ;-D Du bist kein kleines Kind mehr, da nimmt man eben zu. Das heißt nicht, dass man jenseits der 14 Jahre fett wird / werden muss, aber ein Strich in der Landschaft sind halt viele auch nicht so. Vielleicht ist dein ausgewachsener Körperbau einfach nicht so zierlich wie bei anderen Frauen?




    Dein Bauch sieht auch nicht nach Fett aus, sondern einfach nur "prall". Aufgebläht von falscher Ernährung.

    @ Julia9494:

    Mit 50kg wärst du bereits im Untergewicht bzw. hättest eine für den weiblichen Zyklus kritische Grenze unteschritten (auch wenn du durch die Pille keinen Zyklus mehr hast...). Wusstest du, dass viele Models keinen Zyklus mehr haben, weil sie schlichtweg zu dünn sind? Ein gewisses Maß an Körperfett ist für einen gesunden Hormonhaushalt eiener Frau notwendig.


    Ich sehe dein Problem nicht in deiner Figur, sondern in deiner verzerrten Körperwahrnehmung (bzw, der Vorstellung, der eigene Körper sei etwas, was man nach Belieben gestalten und formen kann). Denn diese Art der Wahrnehmung bringt dazu, deinen Körper durch dein Verhalten zu schädigen (das könnte man durchaus als eine Form der Selbstverletzung sehen).


    Wie gesagt, ein gewisses Maß an Körperfett ist für eine gesunde Frau wichtig. Wenn du nun durch zu viel Sport und zu geringe Nahrungsaufnahme Körperfett in Muskelmasse umwandelst, dann kommst du auch in einem Gewichtsbereich, der in den offiziellen Zahlen nicht als Untergrenze gilt, in einen gesundheitlich kritischen Bereich. Und ganz am Rande, dein Bauch könnte auch durch den Aufbau von Bauchmuskulatur diese Form bekommen haben (wobei ich finde, die Form sieht auch irgendwie hübsch aus...).