• Nach 2 Monaten "Diät" immer noch nicht abgenommen

    Hallo! Ich habe kein wirkliches Übergewicht, aber mein Bauch ist schon einigermaßen pummelig. Genauso wie meine Beine. Der Rest von meinem Körper ist schlank, meine Arme sind vollkommen dünn. Ich möchte diese überflüssigen Pfunde besonders am Bauch (an den Beinen fallen sie kaum auf) unbedingt loswerden! Mache dafür seit ca. Anfang diesen Jahres 3…
  • 40 Antworten

    Neigst Du denn zum Aufgeblähtsein? Ich meine, hast Du häufiger Darmbeschwerden?


    Ansonsten wirkt Dein Foto auf mich, als sei das eben Dein Körperbau. Gegen den wirst Du nicht viel machen können; vermutlich würdest Du überall dünn und das Bäuchlein würde immer noch leicht vorstehen.


    Strengt es Dich an, wenn Du Deine Haltung etwas korrigierst, indem Du "ihn" leicht einziehst?

    @ LilaLina

    Ja, habe ca. 2 Std. vor dem Bild recht viel gegessen und habe mich danach auch ziemlich satt gefühlt.


    Ich habe schon recht starke Bauchmuskeln, aber nicht soo stark. Und aufgebläht fühle ich mich eigentlich nicht, aber ich weiß auch nicht so genau, wie es sich anfühlt, aufgebläht zu sein ??? ":/


    Aber mein Bauch sieht meistens auch so aus, wenn ich gerade nichts gegessen habe..

    Mh, hast du dich noch nie "überfressen"? Das ist für mich aufgebläht ;-)


    Kann auch mal eine Nebenwirkung der Pille sein.


    Ich glaube auch, dass es einfach dein Körperbau ist. Ich seh nirgendwo Fett, was du abbauen oder wegtrainieren könntest. Der Bauch sieht ja eigentlich straff und recht trainiert aus.

    @ Avantage

    Darmbeschwerden habe ich eigentlich nicht. Und ich ziehe meinen Bauch eigentlich immer automatisch ein, das mach ich unbewusst, ich weiß nicht, ob das normal ist, aber auf jeden Fall strengt mich das nicht an..

    @ LilaLina

    Doch, überfressen habe ich mich schon ;-D also so habe ich mich vorhin auch ein bisschen gefühlt, nachdem ich so viel zum Mittag gegessen hatte. Aber das Gefühl vergeht dann relativ schnell wieder..


    Aber wenn ich mich hinsetzte dann kann ich auch eine Speckschicht an meinem Bauch fassen, vielleicht kann ich davon ja auch nochmal ein Bild hochladen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das kein Fett ist. Das kann doch nicht nur Wassereinlagerung sein oder? Habe schon mal knapp 2 Wochen lang Brennesseltee getrunken, weil ich gehört habe, der soll entwässernd wirken, aber das hat auch nicht wirklich was geändert..


    _


    Mich würde auch mal interessieren, was man denn gegen so einen ständigen Blähbauch tun kann :(

    Morgens ist mein Bauch auch immer recht flach, aber er wird im Laufe des Tages halt immer dicker bzw. aufgeblähter, auch wenn ich nicht viel esse. Bei mir ist das auch immer so, wenn ich z.B. morgens eine kleine Tasse Milch trinke, sieht mein Bauch danach gleich wieder so dick aus, obwohl es nur eine kleine Tasse Milch war und sonst nichts.

    Das ist aber glaub ich ganz normal. Morgens ist die Haut und das Gewebe am straffesten.


    Bin auch schlank und wenn ich meinen Rücken zusammenkrümme, erscheint da auch eine "Speckschicht", ich denke, das hat jeder, der nicht total mager ist. Ist halt Haut, Fettgewebe, unangespannte Muskeln, Gewebe...


    Gegen Wassereinlagerungen (obwohl die am Bauch bei unschwangeren wohl recht unwahrscheinlich sind ":/ ) hilft viel trinken. Alles andere führt zwar zwischenzeitlich zur Entwässerung, sobald aber kein Tee o.ä. mehr getrunken wird, baut der Körper die Wasserreserven wieder auf.


    Gegen Blähbauch hilft bei mir, nichts blähendes zu essen ;-) Das kann bei jedem etwas anderes sein: Brot, best. Gemüse, Hülsenfrüchte, Eiweißprodukte...


    Aber sei mal ehrlich: Angezogen sieht man doch von der kleinen Wölbung nichts oder?

    @ LilaLina

    Hm, nagut, dann werde ich vielleicht mal darauf achten, was denn bei mir eher aufblähend wirkt.


    Naja, den Bauch sieht man schon manchmal, wenn ich was enges anziehe, aber soo schlimm ist es auch noch nicht :p

    Zitat

    Bei mir ist das auch immer so, wenn ich z.B. morgens eine kleine Tasse Milch trinke, sieht mein Bauch danach gleich wieder so dick aus, obwohl es nur eine kleine Tasse Milch war und sonst nichts.

    Öhems das erinnert mich an diese Wasserbäuche bei Unterernährung :-o


    Wenn Du fast nur Gemüse und Waser/Tee zu Dir nimmst, 1/2 oder gar 1/3 von dem Kalorienbedarf pro Tag (!) :-o :-o :-o da wundert mich das nicht...

    Hast du eventuelle Unverträglichkeiten? Weil du gerade die Milch erwähnst...


    Ich habe eine Lactoseintoleranz und bekomme ebenfalls einen Blähbauch, wenn ich Milchprodukte esse oder unregelmäßig esse.


    Mir hilft es, wenn ich die Sachen meide, die ich nicht vertrage und mindestens 3-4 Stunden zwischen den Mahlzeiten lasse.


    Ansonsten hab ich genau das selbe Problem und werde sehr interessiert weiterlesen :)D

    Mein Eindruck nach den Fotos ist wirklich, dass sich Deine Bauchorgane nach vorn durchdrücken und abzeichnen. Du bist sehr schlank und hast eben keine "kaschierende" Speckschicht drumherum.


    Ein wenig dürfte das dem Körperbau unterliegen, ein wenig könntest Du durch die Haltung korrigieren. Ja, und Blähendes, wo es möglich ist, vermeiden. Ich bezweifle aber, dass sich das ganz grundlegend ändern lässt.


    Tröste dich vielleicht damit, dass es ein kleineres Schönheitsproblem ist.