Nehme einfach nicht ab

    Huhu,


    ich bin langsam am verzweifeln.. Ich nehme einfach nicht ab :( Wir machen seid nun ca. einem Jahr schon (also meine Eltern und ich) die Schlank im Schlaf Diät. Bei meiner Mutter hat das super geklappt. Sie hat um die 20-25kg abgenommen. Aber bei mir hatte es noch gar kein Erfolg. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ok, ich mach vielleicht nicht sooo viel Sport, aber ich mache etwas. Bin ja noch Schülerin und da hab ich 2 Stunden Sport die Woche. Nebenbei hab ich noch 1 mal die Woche (aus Finanziellen Gründen ist mehr nicht drin..) für 2 Stunden Volleyball. Und ab und zu, wenn nicht so viel Stress da ist wegen Schule usw. mach ich die Woche verteilt nochmal ca. 1-2 Stunden Sport (Step-Aerobic oder Joggen). Heißt also ich mach ganz sicher 4 Stunden die Woche Sport, und ab und zu 5-6 Stunden. Aber gebracht hats mir nicht.


    Essen tu ich auch nicht viel. Ich Frühstücke eine Kleinigkeit, dann 6 Stunden lang nichts mehr bis zur Mittagspause, die gegen 14Uhr ist, und dann erst wieder Abendessen gegen 19Uhr.. Und Abendessen ist ja wegen der Schlank im Schlaf Methode eigentlich nur Eiweißhaltiges. Keine Kohlenhydrate. Trinken tu ich den ganzen Tag durch nur Wasser. Abends gibts dann ein (!) Glas süßgetränk (light). Aber sonst trinke ich wirklich nur Wasser, und im Winter auch manchmal noch Tee (ungesüßt, meistens Kamille-Tee).


    Ich weiß nun echt nicht was ich falsch mache. Aber langsam deprimiert es mich, das ich einfach nicht abnehme :( Egal was ich mache.. Es klappt einfach nicht.


    Vor paar Monaten war ich schon mal beim Arzt und wollte meine Schilddrüse untersuchen lassen, da mir einige gesagt haben ich soll das mal machen. Naja.. Der Arzt hat nicht wirklich viel gesagt. Der hat mich nicht mal untersucht. Er hat nur kurz mit mir geredet, mich gebeten auf die Waage zu stehen, und hat noch ein Bluttest angefordert. Der Bluttest war soweit eigentlich gut, mein Nordadrenalin war aber knapp über dem untersten Grenzwert, hat dem Arzt aber nicht interessiert. Meinte dann ich soll in einem Monat wieder vorbei schauen und bis dahin aber 5kg abgenommen haben. Das ist nun schon etwas her, und ich bin aber nie wieder da hin (sollte ich vielleicht mal..^^) Aber abgenommen hab ich trotzdem nichts. Aber der Arztbesuch damals hat mich richtig enttäuscht. Dachte der Arzt könnte mir vielleicht weiterhelfen, meine Schilddrüse mal kurz untersuchen oder so und mir sagen was ich habe. Aber nein, war nicht der Fall. Vielleicht hätte er das ja nach diesem Monat da gemacht, aber irgendwie wurde nie wieder ein Arzttermin gemacht.


    So genug geredet.. Könnt ihr mir vielleicht helfen oder ein Rat geben was ich (anders) machen könnte?


    Denn langsam kann ich nicht mehr.. Irgendwann werd ich soweit sein, das ich mich, bzw meinen Körper, noch mehr hasse als ichs jetzt schon tue...


    Mit freundlichen Grüßen,


    Sycla

  • 26 Antworten

    Wie viel wiegst du denn bei welcher Größe? Und schreib doch mal einen Beispieltag auf, was du an einem Tag so isst. Wie viel trinkst du?


    Es ist z.B. auch wichtig, nicht zu wenig zu essen. Und nicht jede Diätform ist für jeden Menschen gleich gut geeignet.


    Sind bei dem Bluttest die Schilddrüsenwerte bestimmt worden oder nicht? Wenn ja, hast du sie?

    Du isst wahrscheinlich zu wenig. Man muss immer den Grundbedarf zu sich nehmen, dass der Körper weiterfunktioniert, aber für alles andere an seine Fettreserven geht.


    Ich schätze deine Grundbedarf auf circa 1700 Kcal. Bei deinen Eltern liegt der aufgrund des Alters deutlich drunter, deswegen wird die Diät bei denen funktionieren.


    Ich empfehle dir, als Zwischenmahlzeit einen Joghurt + Obst und Nachmittags ebenfalls. Frühstücken solltest du mehr als nur eine Kleinigkeit sonst hat der Körper gar keine Energie und bunkert direkt alles ein und läuft auf Sparflamme!!!!


    Vielleicht isst du morgens ein Müsli mit Obst und Milch, dann hast du die besten Vorraussetzungen für den Tag, zusammen mit den Zwischenmahlzeiten und einem Mittagessen mit viel Gemüse hast du deinen Körüer auch mit Vitaminen, Mineralstoffen etc. versorgt. Ich wette, dann klappt die Diät auch bei dir.

    @ Buschling88:

    Ich wiege ca 81kg bei einer größte von 1.67m (und bin 17, falls das auch eine Rolle spielt^^)


    Also ein Beispiel von letzter Woche: Da hab ich zum Frühstück Brot mit Wurst gegessen. Also in Form von Sandwich halt. Wie viel das jetzt ist kann ich dir nicht genau sagen^^ Drei Brotscheiben halt und Wurst.


    Dann zu Mittagessen gabs Curry-Reis, also Reis mit Hühnchen und Currysoße.


    Zu Abendessen gabs Kiew mit Salat.


    Und das wars eigentlich auch schon.


    Trinken tu ich meistens mindestens 3Liter.


    Ich geh davon aus das bei dem Bluttest damals die Schilddrüsenwerte bestimmt worden sind. Den Test hab ich auch noch irgendwo rum liegen. Ich kann dir die Werte gerne geben, wenn ich den Test finde^^ Wär nur nett zu wissen welche Werte genau du wissen willst ;-)

    @ N.Natti

    Also du meinst ist esse zu wenig? Hmm.. und ich denke immer ich esse zu viel ;-) Naja zum Frühstück könnte ich sicher bisschen mehr essen als ich es jetzt tue. Da geb ich dir recht^^ Ich werde deine Tipps mal befolgen, mal schauen ob es dann vielleicht klappt.

    Zitat

    Du isst wahrscheinlich zu wenig. Man muss immer den Grundbedarf zu sich nehmen, dass der Körper weiterfunktioniert, aber für alles andere an seine Fettreserven geht.

    Aha. Ich möchte mal den wissentschaftlichen Beweis, dass man nicht abnimmt, weil man zu wenig isst. Ich habe sehr wenig gegessen (etwa 800kcal pro Tag) und so über 60kg abgenommen. Es ging sehr schnell und Jojo-Effekt gabs auch nicht. Obs allgemein gesund ist, ist eine andere Sache.


    Ich sage nicht, dass die TE weniger essen soll, aber gleich zu schreiben "ja, wenn man zu wenig isst, nimmt man ja auch nicht ab" ist echt naiv.


    Zumal drei belegte Scheiben Brot zum Frühstück, ein warmes Mittagessen und Salat zum Abendessen in der Regel ausreichend ist, um seinen Grundumsatz zu decken.

    @ TE

    Ist deine Schilddrüse gecheckt worden?

    @GibtNichtAuf Naja gecheckt kann mans nicht nennen. Wie schon erwähnt hatte der Arzt damals nur ein Bluttest angefordert und wollte mich dann einen Monat später wieder sehene, aber mit 5kg weniger auf der Waage. Aber der Arzttermin nach einem Monat hat nie stattgefunden.

    Wieso bist du denn nicht zum Arzt gegangen?


    Bei den Schilddrüsenwerten musst du leider sehr genau hinschauen, viele Ärzte arbeiten mit veralteten Grenzwerten.


    Wenn du die alten Werte noch hast: Such mal bitte den TSH, FT4 und FT3 raus.


    Wenn diese Dinge nicht bestimmt worden sind, hole dies nach.


    Deine Ernährung sieht so weit "Schlank-Im-Schlaf" entsprechend aus. Zwischenmahlzeiten soll es bei dieser Diät ja nicht geben. Sport machst du auch viel.


    Wieso hast du zugenommen? Hattest du damals signifikant mehr gegessen oder weniger Sport gemacht?

    Wie GibNichtAuf schon geschrieben hat, die relevanten Werte für die Schilddrüse sind TSH, fT3 und fT4. Das ist leider ein Thema, wo man sich nicht unbedingt drauf verlassen kann, wenn der Arzt sagt, ist ok, weil viele Ärzte keine Ahnung davon haben. Sollten sie nicht bestimmt worden sein, würd ich das unbedingt nachholen.


    Ich denke nicht, dass du zu wenig isst – ob es zu viel ist, lässt sich allerdings schwer sagen, weil ich ja nicht weiß, welche Mengen du jeweils isst ;-) Du könntest mal ein paar Tage lang alles, was du isst und trinkst (außer Wasser und ungesüßten Tee) aufschreiben und die Kalorien ausrechnen, z.B. bei http://www.fddb.info. Es sollten ungefähr zwischen 1600 (dein Grundumsatz) und 1800 kcal sein.


    Wie geht's dir denn allgemein mit der Ernährungsform "Schlank im Schlaf"? Hast du Hunger zwischendurch, bist du satt nach dem Essen, hast du Heißhungerattacken?


    Und sonderlich viel Sport ist das meiner Meinung nach nicht. Versteh mich nicht falsch, es ist gut, dass du überhaupt Sport machst, aber "viel" ist es nun mal nicht, da ist mit Sicherheit noch Luft nach oben.

    @ GibNichtAuf Ich bin nicht mehr zum Arzt weil meine Eltern einfach kein Termin mehr gemacht haben und ich selber auch nicht wirklich wieder so richtig daran gedacht hab. Ich werde mich morgen mal auf die Suche nach dem Bluttest machen und mir die Werte mal anschauen!


    Wieso ich zu genommen hab.. Naja.. Viel mehr hab ich nicht gegessen. Kann sein das ich den Sport etwas vernachlässigt habe weil wir umgezogen waren usw. Aber ich glaube die Hauptursache für mein zunehmen war weil ich gemobbt wurde und mich das fertig gemacht hat. Meine Essgewohnheiten blieben zwar gleich (zumindest erinnere ich mich nicht dran irgendwie auf einmal falsch gegessen zu haben) aber mich hat das Mobbing so runtergezogen, das ich halt zugenommen habe. Ob das Mobbing wirklich der Grund war, weiß ich nicht. Aber es fing eigentlich damals zu dieser Zeit an.


    @ Dumal Ich weiß das der Schulsport nicht wirklich zählt^^ Aber immerhin bewegt man sich da auch^^


    @ Buchling88 Ich werd wie eben erwähnt morgen mal nach dem Bluttest schauen.


    Ich werde mir mal die Woche aufschreiben was ich so esse und schauen wie viel das ist. Meiner Meinung nach eigentlich aber nicht viel, weil ich eigentlich selten das Gefühl habe, zu viel gegessen zu haben.


    Mit Schlank im Schlaf gehts mir eigentlich ganz gut. Also Heißhungerattacken habe ich eigentlich nie und wenn dann esse ich aber nichts sondern widerstehe einfach dem drang was essen zu wollen^^


    Nach dem Essen hab ich meistens kein Hunger mehr und zwischendurch ebenso nicht. Bei mir klappt das eigentlich alles recht gut :) Nur abnehmen tu ich halt nicht..


    Ich weiß das mehr Sport sicher gehen könnte. Aber ich bin so gestresst wegen der Schule, das ich für Sport leider kaum Zeit finde. Bin in meinen Abi-Jahren und da ist das alles so stressig, und kostet mich Kraft und Energie, das ich für Sport kaum mehr was über hab. Zudem ich sogut wie jeden Tag bis halb 5 (Mittwochs sogar bis halb 6) Schule hab. Aber ich werde mal schauen das ich hier und dort noch bisschen Zeit für Sport reinbringen kann.

    Zitat

    Da hab ich zum Frühstück Brot mit Wurst gegessen. Also in Form von Sandwich halt. Wie viel das jetzt ist kann ich dir nicht genau sagen^^ Drei Brotscheiben halt und Wurst.

    Obwohl ich keine Befürworterin von "Schlank im Schlaf" bin, aber dieses Frühstück hat mit der Diät nichts zu tun. Es sind Kohlenhydrate OHNE Eiweiß vorgesehen, also nur Süßes als Aufstrich, keine Wurst oder anderes EW-Haltiges. – Nur als Hinweis und Beispiel, wie schnell man sich vertun kann und dann ratlos ist, was man vielleicht verkehrt gemacht haben könnte.

    Die TE bewegt sich aber nicht SO wenig, dass das ein Grund nichts abzunehmen, obwohl man seit längerer Zeit konsequent Zwischenmahlzeiten und Kohlenhydrate am Abend weglässt.


    Da muss man aber schon einen wirklich beschissenen (sorry) Stoffwechsel hat.


    Würde ich mich ernähren wie die TE mit dem selbem Sportpensum würde ich deutlich abnehmen.


    Trotzdem kann mehr Sport nicht schaden.

    @ Gibnichauf

    Dann gebe mir den wissenschaftlichen Beweis dafür, dass der JoJo-Effekt immer ausbleibt, wenn man von einer 1000 Kcal Diät wieder auf 2500 Kcal geht.


    Ich habe so abgenommen, musste weder hungern, noch habe ich mit meinem Körper Schindluder getrieben. Er war immer mit allen Nährstoffen, Vitaminen und genug Eiweiss versorgt.


    Ich finde deinen Tip mehr als daneben, da rutscht man schnell in eine Magersucht und ist mit Sicherheit unterversorgt. Ich brauche meinen Körper aber noch ein paar Jahre. Da muss ich schon pfleglicher damit umgehen. AUCH wenn ich abnehmen will!

    Zitat

    Würde ich mich ernähren wie die TE mit dem selbem Sportpensum würde ich deutlich abnehmen.

    Das kann man so doch überhaupt nicht sagen, ohne zu wissen, wie viel sie tatsächlich isst. Außerdem ist jeder Körper anders. Ich würde mit dem Sportpensum z.B. wahrscheinlich nicht abnehmen. Davon abgesehen geht es ja nicht nur um die Abnahme an sich, sondern auch darum, den Körper zu straffen – ich geh mal davon aus, dass es niemand erstrebenswert findet, wenn trotz Abnahme alles schwabbelt – und dafür braucht man eben Sport.


    Sie nimmt jedenfalls nicht ab damit, deshalb mein Tipp, mal die Kalorien zu berechnen, die SD-Werte zu checken und eben mehr Sport zu machen.