Pausentage zwischen dem Sport?

    hallo habe gehört man sollte einen pausentag einlegen wenn man gewicht verlieren möchte und regelmäßig sport treibt. stimmt das?


    ich hab ende nov. angefangen mit bbp-dvd und fatbunrer videos. es macht mir richtig spass und bisher hat es mir auch was gebracht. ich wog bei 1,67m 74,5kg und nun bin ich bei 66,5kg. da ich nun vier bis fünf mal in der woche sport mache je ca. eine std. lang tut sich momentan nichts mehr. seit ca. zwei wochen. nun hab ich das halt gelesen mit dem pausentag einlegen. könnt irh mir was dazu sagen??

  • 13 Antworten

    Hm. Um den Kreislauf anzukurbeln, ist jeden Tag schon sinnvoll. Für einen optimalen Aufbau der Ausdauer ist alle zwei Tage wichtiger. Suchs dir aus :-)


    Was isst du denn am Tag?


    Eine Stagnation ist nichts ungewöhnliches...

    warum ist das nichts ungwöhnliches??


    was ich am tag esse? eigentlich alle mögliche ;O)


    ich esse schwarz oder vollkornbrot morgens mit marmelade. sonst mittag essen. abends essen nicht später als sieben uhr. fitness mache ich meistens dann gegen sechs abends. esse ab und an schokolade ja und sonst bin ich vegetarier. kein fleisch, fisch und huhn.

    Eine Stagnation des Gewichts ist nach einer Weile völlig normal, da sich das Fett in Muskeln umwandelt und die nunmal mehr wiegen als Fett.


    Hier wäre es vielleicht ratsam eher die Maße zu messen ob Du da an Umfang verlierst. :-)

    Zitat

    da sich das Fett in Muskeln umwandelt und die nunmal mehr wiegen als Fett.

    Umgewandelt wird da gar nix! Fett kann abgebaut werden und Muskeln können aufgebaut werden.


    Pausentage sind vor allem bei Krafttraining wichtig, bei Ausdauer reichen 1-2 tage die Woche.

    Ich hab das in der Schule so gelernt, dass man bei Ausdauertraining alle 2 Tage was machen sollte und bei Kraft alle 3.

    ...und um noch einen irrglauben auszuräumen:


    essen NACH einer bestimmten uhrzeit zu lassen ist absoluter blödsinn. wieso hält sich dieser glaube so stark, dass ich abnehme bzw nicht zunehme, wenn ich nach beispielsweise 19h nichts mehr esse???


    das kann für die menschen gelten, die normalerweise ihre hauptkalorienzahl nach 19h aufgenommen habe und diese jetzt weg lassen. dann nehmen sie aber nicht ab, weil sie nach 19h nichts mehr essen - sondern weil sie die kalorien, die sie nach 19h jetzt nicht mehr essen, eben nicht mehr zu sich nehmen. tun sie das dafür um 18.30h wird sich rein GAR NICHTS ändern.


    das einzig entscheidende beim abnehmen ist und bleibt: über einen längeren zeitraum eine negative kalorienbilanz zu erzielen. dazu gibt es unzählige wege und wie man das macht ändert allerhöchstens etwas an der optik (wenn man es durch sport macht, wird das gewebe gleich straffer, macht man es ohne sport nimmt man ab, aber mit pech (so man sehr übergewichtig war) hängt das gewebe). so ist es und so wird es immer sein. ich esse täglich nach 19h, manchmal auch erst um 22h oder 23h. die kalorienbilanz muss stimmen, das ist das A und O.

    Zitat

    Ich hab das in der Schule so gelernt, dass man bei Ausdauertraining alle 2 Tage was machen sollte und bei Kraft alle 3.

    Dann hast Du was falsches gelernt!


    Wenn man sich körperlich fit fühlt und einen gewissen Trainigsstand erreicht hat kann man durchaus täglich Ausdauersport machen und 1-2 Ruhetage die Woche.


    Schau Dir mal Trainigspläne für z.B. Radsport an.


    Beim Krafttraining ist es wichtig für die Muskeln 1-2 Tage zu pausieren, beim Ausdauersport werden die Muskeln aber nicht in so einem Maße wie beim Krafttraining beansprucht und er Körper kann, wenn er trainiert ist, sich von heute auf morgen erholen.

    Was ich noch als Tipp geben kann: keine Essen das viel "Kraft" bringt. Zum Beispiel ist Zucker ein schneller Energielieferant, was bedeutet wenn du vorm Sport noch etwas mit Zucker isst, dann wird der erstmal verbrannt und nicht die Fettpölsterchen. Was halt viel Energie bringt sind Kolenhydrate, also vorm Sport keine zu sich nehmen. Kein Brot, Nudeln, Kartoffeln. Um so mehr Zeit dazwischen ist, umso besser.


    Und die Kalorienzahl pro Tag muss stimmen, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Wenn das Gewicht mal stagniert, ist das völlig normal. Was wichtig ist: über einen langen Zeitraum gleichviel Bewegung und gleiche Kalorien. Denn dein Stoffwechsel muss sich erstmal umstellen, das kann dauern (bei mir hat es mehrere Monate gedauert!!). Also nicht aufgeben. *:)

    Zitat

    Was halt viel Energie bringt sind Kolenhydrate, also vorm Sport keine zu sich nehmen. Kein Brot, Nudeln, Kartoffeln. Um so mehr Zeit dazwischen ist, umso besser.

    Man sollte vorm Sport leicht verdauliche Kohlenhydrate essen z.B. Vollkornbrot, Banane....


    Ißt man nichts kann man nicht 1 Stunde oder länger Sport treiben.


    Das Hüftgold schmilzt nicht mehr oder weniger wenn man auf leeren Magen trainiert.

    gut ok. ich werd das dann mal so machen. bzw. statt aerobic werd ich dann rückentraining machen. denke das geht ja auch ;O)


    aber ne andere frage: wie lang darf ich nach dem sport nichts essen. habe gehört man sollte nicht ne halbe std. später ein brötchen essen oder sontiges!

    @ mausefuss

    Das, was du beschreibt, haben wir auch gelernt. Man kann auch mehrere Tage am Stück trainieren, muss dann aber länger Pause machen. Mache ich also 5 Tage Training, muss ich mindestens 2 Tage pausieren.

    @ mausefusses:

    Also ich kann auch wenn ich ein paar Stunden vorher nichts gegessen hab locker ein paar Stunden trainieren. Banane und grad Vollkornbrot gibt doch mega viel Energie! Warum sollte der Körper da an die Fettreserven gehen wenn noch Energie im Magen usw. vorhanden ist??

    @ glitterextra:

    Eine halbe Stunde würde ich schon mindestens warten, wenn nicht sogar eine Stunde.

    Zitat

    Also ich kann auch wenn ich ein paar Stunden vorher nichts gegessen hab locker ein paar Stunden trainieren.

    Ernsthafte Leistung bringt man dann nicht! Was willst Du auf leeren Magen stundenlang machen? Radsport und Joggen fällt auf jeden Fall aus.


    Du solltest mal ein Buch zum Thema Sporternährung lesen, das Thema ist sehr komplex und nicht in 2 Sätzen zu erzählen.


    Auf jeden Fall ist es für Dein Körpergewicht nur eine negative Energiebilanz entscheidend und nicht ob Du vor, nach oder während des Sports ißt.


    Vielleicht findest Du auf dieser Seite ja was:


    http://www.radsport-aktiv.de/training/trainingbericht_289.php