Plötzlich Gewichtszunahme

    Hey,


    ich bin 16 Jahre alt und ca. 179cm groß. Vorab: Das Ganze passt eher weniger in das Forum Übergewicht, weil ich trotzdem noch Normalgewicht habe. Allerdings wusste ich nicht, in welches Unterforum es sonst passen würde.


    Momentan wiege ich ca. 68,5kg-69kg. Ich bin Typ1-Diabetiker und hatte eigentlich nie Probleme mit meinem Gewicht, war eher immer an der Grenze zwischen Normal-/Untergewicht. Habe auch jahrelang Fußball gespielt, seit Anfang Februar gehe ich ins Fitnessstudio und mache Krafttraining sowie ein wenig Ausdauertraining (was sich auf ca. 20min Laufband beschränkt.)


    Seit ca. 1-2 Wochen (genau weiß ich es nicht, weil ich mich selten wiege) habe ich aber zugenommen, davor schwankte ich zwischen 63-65kg, manchmal lagen zwischen zwei Tagen bis zu 1kg Differenz.


    Ich habe keinen Ernährungsplan und sehr wahrscheinlich keine ausgewogene Ernährung, allerdings ist das schon länger so. Das heißt nicht, dass ich nur Süßes esse, nein. Aber ich achte nicht darauf, was genau ich esse, was aber bisher auch nie ein Problem war, zumal meine Ernährung vielleicht nicht ausgewogen, aber auch nicht extrem ungesund ist. In den letzten Wochen hat sich eigentlich nichts geändert, weder von der Häufigkeit der Bewegung oder meiner Ernährung oder ähnlichem.


    Mitte Mai (kurz nach Muttertag) hatte ich an einem Tag Blähungen und theoretisch Durchfall, wenn ich denn aufs Klo hätte gehen können (ich habe gemerkt, dass der Stuhl nicht fest ist, auf dem Klo aber konnte ich einfach nicht). Das ganze passierte ohne Grund, am Tag davor konnte ich noch normal mein Geschäft machen. An den Tagen danach hatte ich auch keine Beschwerden mehr, ca. 2-3 Tage später auch wieder normal Stuhlgang (dazu muss ich sagen, dass alle 2 Tage bei mir normal ist, manchmal jeden Tag, dann wieder Pause, aber nie Verstopfung o.ä.) Ich war auch gestern erst wieder und trotzdem habe ich heute zugenommen, wirklich was merken tue ich von den 3-4kg der letzten Wochen nicht, aber es wundert mich einfach, weil ich es mir nicht erklären kann. Könnte dieser Zwischenfall mit der Verdauung damit im Zusammenhang stehen? Muskelaufbau kann es nicht sein, dafür hätte ich seit Februar stetig zunehmen müssen (nehme ich zumindest mal an).


    Können bestimmte Hormone eine Rolle spielen, oder stellt sich mein Stoffwechsel um? Wenn das Gewicht so schnell zunahm, müsste es nicht genauso schnell wieder weggehen können? Angenommen ich habe z.B. Wassereinlagerungen oder habe zu spät gegessen, dann müsste sich das in den kommenden Tagen doch wieder ausgleichen, oder?


    Was mir zum Schluss noch einfällt: In den letzten Tagen wurde es ja was wärmer, und ich denke ich habe durchschnittlich mehr getrunken (2l pro Tag trinke ich eig. immer, gestern z.B. vielleicht sogar 3l).


    Danke für eure Hilfe

  • 1 Antwort

    Versuche, deinen Stoffwechsel anzukurbeln:) Vor allem musst du dich mehr bewegen. Vielleicht kannst du joggen oder zum Fitnessstudio zu gehen. Wichtig - du musst Sport regelmäßig, mindestens 3 mal pro Woche treiben. Und dazu musst du eine Diät halten. Du musst nicht hungrig sein, aber Snacks, Chips, Fast Food usw. ausgeschlossen sind. Schon nach einigen Wochen gibt es erste Effekte :) Viel Erfolg


    Wenn es aber nach einigen Wochen keine Effekte gibt, muss du zum Arzt gehen.