Problem mit Übergewicht und dem 'Start' fürs Abnehmen

    Hallo ihr Lieben,


    vielleicht kann mir ja jemand mit Anregungen oder Erfahrungen weiterhelfen.


    Meine Schwester ist 21 Jahre alt und seit Jahren etwas übergewichtig und findet diesbezüglich auch nicht den Entschluss abzunehmen. Wir versuchen öfters ihr zu helfen oder Sie fühlt sich immer nur persönlich angegriffen und macht 'dicht'. Desweiteren fällt immer wieder ihr Verhalten auf .. z.B. ihre Unordnung .. ihr Zimmer sieht aus wie eine Messie Wohnung ... Essensreste, Klamotten, Papier, Müll , .. alles quer verteilt im Raum und das wird immer schlimmer. Auch bisher erfolglos dagegen anzugehen.. sie schafft es nicht 1 Tag da Ordnung reinzubringen. Da fragt man sich wirklich warum :/ In ihrer ganzen Unordnung scheint sie auch regelmäßig wichtige Dinge zu 'vergessen' z.B. Bestellungen zurück zu schicken oder wichtige Dokumente oder Rechnungen gehen verloren. Dadurch haben sich haufenweise unnötige Rechnungen, Mahnungen etc angehäuft, die sich garnicht mehr zahlen kann. Dadurch hatte Sie mich jetzt sogar um eine große Menge Bargeld beklaut...


    Sie scheint Ihr ganzes Geld vom Nebenjob wirklich nur für Essen auszugeben ...


    Hat vielleicht jemand Anregungen wie ich ihr helfen kann bzw an wen ich mich wenden soll? Wir kommen einfach nicht an Sie ran. Ich denke das ist einfach alles ein Teufelskreis aus dem Sie nicht mehr alleine raus kommt ..


    Danke euch!

  • 7 Antworten

    Ja passt Alles zusammen. Unordnung, zu spät kommen, Alles ist irgendwie egal, und zunehmen. Allerdings beklaut habe ich niemanden. Ich suche verzweifelt nach einer Lösung. Ich müßte mein ganzes Leben ändern. Aber dann mache ich doch wieder gar nichts, außer Fern zu sehen und der Tag ist vorbei. Und die Woche ....

    Hallo,


    Also ich hätta da eine Lösung und zwar:


    Sport bzw irgend eine Leidenschaft zu finden.


    Mir fiehl es auch sehr schwer abzunehmen bis ich damals vor 2 Jahren zum Kraftsport bzw Bodybuilding ( seit neuesten in verbindung mit Kampfsport) gekommen bin. Seit dem ist der Sport die Größte Leidenschaft in meinem Leben und ich kenne mich inzwischen mit Ernährung als auch mit dem menschlichen Körper sehr gut aus. Und jetzt ist abnehmen so ziemlich etwas vom einfachsten was man sich nur vorstellen kann. ( selbst in der Diät muss man auf nichts veruichten).


    Außerdem wenn man besonders mit Kraftsport bzw Bodybuilding anfängt nimmt man acht statisch ab denn Muskeln verbrennen ja ununterbrochen Kcal und dadurch kann man sogat nor mehr essen.


    Und alleine mit dem Grundwissen über Ernährung und dem Körper kann deine Schwester selbst entscheiden wie ( in welcher form) , wie viel, in welcher genauen Zeit und wird eine nahezu 100% Erfolgschance haben.


    Außerdem wird sie rundum gesünder wenn sie weiß wie sie sich ernähren soll ( Haut wird besser, sie fühlt sich besser usw). Übrigens wird sie auch viel selbstbewusster.


    Brobiers mal mit Muskelaufbau ( ein par Wochen bzw Monate ) und keine Angst Sie wird KEINESFALS maskulin aussrhen den dass ist bei Frauen rein Hormonell NICHT MÖGLICH.


    Fals du Tiops zur Ernährung oder eventuel zum training brauchst kannst du das nur sagen, werde gerne alles beandworten . :)^

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Klingt eher so, als hätte sie etwas erlebt, was ihr sehr unangenehm war. Ist sie depressiv? Ist etwas vorgefallen, von dem du weißt?


    Menschen leben nur ungern freiwillig in so einem Umfeld. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das freiwillig und wissentlich passiert. Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass man das mit einem Schubs "beheben" kann. Klingt eher so, als würde sie professionelle Hilfe benötigen.

    Das hört sich nicht gut an.


    Macht vielleicht ein Beratungsgespräch beim Hausarzt und vielleicht kann er euch dann einen Psychologen empfehlen. Vielleicht hat sie Depressionen oder andere psychische Probleme!


    Toll dass du ihr helfen willst!

    Wenn man da nicht von sich selbst etwas ändern will wird es letztlich nichts werden. Da kann man letztlich noch so oft von außen auf einen einreden, wenn man "das Problem" nicht selbst erkennt und sich entschließt daran etwas zu ändern wird es nicht funktionieren. Man selbst ändert ja auch nichts wenn es passt.


    Glaube der richtige Weg wäre den Grund für all das geschilderte zu suchen und das zu beheben, Essen aus Frust vor was, Unordnung weil alles egal, warum,....?