• Über 40 kg müssen runter ab Juni 2014 - Wer möchte mitmachen?

    Hallo, mittlerweile macht mir mein starkes Übergewicht sehr stark zu schaffen. Durch viele Probleme und Sorgen, die ich habe, habe ich mir ein Gewicht über 100 kg zugelegt. (Muss mich noch wiegen). Möchte ab sofort abnehmen und zurück in ein normales Leben. Erreichen möchte ich dies mit einer Ernährungsumstellung. Im Sommer habe ich sowieso mehr Lust…
  • 328 Antworten

    Ich hätte auch Lust mitzumachen. Hab da auch einiges anzubieten :=o


    Esse seit Wochen sehr gesund und es funkioniert gut. Heute hatte ich einen Tag an dem ich auch einges genascht habe. Kommt sonst nicht vor. Naja....schon...so alle 2 – 3 Wochen mal.


    Ich backe mir mein Brot ohne Kohlenhydrate selber. Damit komme ich morgens in der Woche sehr gut über die Runden und ich spar eine Menge ein.


    Herzlichen Glückwunsch Kataja :-@

    Oh, ist dein Brot lecker?


    Könntest du mir das Rezept zukommen lassen? Würde mich sehr drüber freuen, vermisse Brot immer sehr wenn ich versuche Gewicht los zu werden!

    Hey,


    ich will auch gerne mitmachen. Dies ist auch schon meiner 2. Faden, der 1. ist leider eingeschlafen. Ich bin momentan bei 131,9kg bei 1,78m. Mit dem Abnehmen bin ich letztes Jahr mit über 140kg gestartet. Also ~40kg sind auch meine Messlatte.


    Meine Strategie ist so wenig Zucker und Fettiges wie möglich. Obst und vor allem Gemüse so viel wie möglich, wenn ich dadurch Kohlenhydrate einsparen kann. Wichtig ist aber auch Sport. Mein Krafttraining hat sich für die Figur bereits ausgezahlt! Krafttraining kann ich jedem empfehlen, der keine Ballsportarten etc. mag. Krafttraining ist eine ganz andere Bewegung, die trotzdem den Körper formt. Ich habe auch so viel zugenommen, weil ich lange Zeit keinen Sport machte und auch an Bewegung keinen Spaß hatte. Aber mit dem Krafttraining und Fahrrad fahren, habe ich Sport für mich gefunden. Auch habe ich mein ganzes Leben viel zu viele Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt konsumiert. Ich hatte einfach nicht die Disziplin darauf zu verzichten.

    Hi, ich kaufe mir oft das Eiweißbrot von Aldi, mir schmeckt das. Ich habe immer mein Gewicht gehalten...bei 168-65 kg und dann hab ich mit Rauchen aufgehört und Kortison bekommen....20 kg sind es mehr, nix passt mehr und ich fühle mich soooo unwohl. Am Essen liegt es nicht....ich bewege mich zu wenig und Trinken sollte man auch viel....ich trinke sehr wenig.


    Also ich bin dabei.


    Hat schon mal jemand nach Kortison abgenommen?Ich glaube, das ist schwer. Nach 14 Tage ohne Kortison bin ich immer noch so aufgeschwemmt.


    Ich versuche es und freue mich *:) :)* :)^

    Ich nehme zwar kein Kortison, aber dafür andere Medis, die die Gewichtszunahme begünstigen %-| Und das seit Jahren. Immer wieder andere. Jetzt bin ich gerade am Medis reduzieren :)^


    Habe aber manchmal trotz Medis viel abgenommen. Ich verstehe das alles nicht %:|

    Guten Morgen ihr *:)


    AdesteMuc:


    Ja das kenne ich. Sport ist wichtig, ich hatte Sport auch für mich gefunden. Genau wie du Krafttraining aber auch Ausdauer. 2 Jahre habe ich es durchgezogen und nun habe ich schlicht und einfach keinen Bock mehr dazu. Ich muß zugeben, daß ich zu faul bin für Sport :(v Und nein...aufraffen kann ich mich derzeit dazu nicht ;-D


    Irgendwie muß es ohne gehen :-p


    Lyl:


    Ob mein Brot lecker ist, ist Geschmackssache. Ich mag es sehr gerne. Damit ich damit eine Woche hinkomme bewahre ich es in Alufolie im Kühlschrank auf. Ich schreibe dir natürlich gerne das Rezept auf:


    50 g Butter (ich nehme 35 g) reicht auch, wie ich finde


    3 Eier


    150 g Joghurt (1,5)


    1 TL Natron


    1/2 TL Salz


    400 g gemahlene Mandeln (ich nehme 300 g)


    100 g Sesam


    100 g Leinsamen


    und Sonnenblumenkerne für die Form


    Butter schaumig rühren, Eier unterrühren. Joghurt, Natron, Salz ebenso zugeben und unterrühren.


    Mandeln, Sesam und Leinsamen gut unter die Joghurtmasse mischen.


    Kastenform ausfetten und Sonnenblumenkerne ausstreuen. Dann die Matsche ;-D in die Form geben und ab in die Röhre. Ach so....vorheizen auf 180°. Backen so ca. 50-60 Minuten.


    Das Brot hat pro Scheibe 2g Kohlenhydrate und gesunde Fette.


    Ich esse darauf sehr gerne Frühlingsquark mit frischen Kräutern ;-)


    Ich bin auch nicht eine so gute Trinkerin. Gestern war es ganz schlimm, am Abend fiel mir auf das ich am Tag nur 2 Gläser Wasser getrunken habe :-o


    Das muß besser werden, jawohl :)^

    Schenk mir bitte etwas von deiner Motivation. Gestern wollte ich ins Fitnesstudio fahren, aber das Sofa hat mich daran gehindert >:( . Ich mache immer wieder den Fehler. Nach der Arbeit sollte ich nicht nach Hause fahren. Am besten morgens früh schon die Tasche packen.

    Zitat

    Nach der Arbeit sollte ich nicht nach Hause fahren.

    Ich bin früher sehr oft ins Fitnesstudioe gefahren, das geht eigentlich nur, wenn man direkt von der Arbeit dahin fährt (Kopf über Müdigkeit ... abschalten), wenn man mal zu hause ist, ist das unendlich schwer.


    Zur Zeit arbeite ich nicht und ich kann mich einfach nicht über winden dahin zu fahren. Tasche packen, fahren Parkplatz suchen, umziehen, das ganze zweimal, da dauter 30-45 Minuten, in etwa solange, wie ich monetan trainieren würde, irgendwie habe ich da keinen Bock.


    Naja, mache jetzt zu hause mein Programm, ist zwar schade um den sinnlos verplemperten Studio.Beitrag, aber das macht mir mehr Spaß.

    Zitat

    . Ich mache immer wieder den Fehler. Nach der Arbeit sollte ich nicht nach Hause fahren. Am besten morgens früh schon die Tasche packen.

    Bin früher immer direkt nach dem Nachtdienst Inline Skaten gegangen. Das war ein Traum x:)


    So...45 min Ergometer, ich finde das passt! :)^

    Zitat

    Naja, mache jetzt zu hause mein Programm, ist zwar schade um den sinnlos verplemperten Studio.Beitrag, aber das macht mir mehr Spaß.

    gucky:


    Ich kann dich sooo gut verstehen denn so wie es dir geht, so geht es mir auch. Zum Schluß musste ich mich ständig nur noch aufraffen weil ich genau deine Gedanken hatte. Irgendwann hatte ich es dann ganz sein lassen. Sich zu quälen hat doch auch keinen Sinn. Wenn du zuhause ein paar Übungen machst, ist es doch super :)^


    Spaß muß schon dabei sein ansonsten ist es meistens zum Scheitern verurteilt.


    Ich nehme mir auch schon seit Wochen vor zumindest morgens und abends jeweils nur 10 Minuten (klein anfangen) Übungen zu machen. Glaubst du ich bekommen das gebacken? Fehlanzeige. Dann soll es halt so sein. Irgendwann packt es mich wieder und fange wieder an. Ich gebe mir selber dafür mal ein Kraftsternchen :)* ;-D ;-D

    @ Senay

    Das klappt bei mir eigentlich ganz gut :-) .


    Zuhause und auch im Studio, wenn ich mal angefangen habe, läuft das.


    Mich nervt halt der Aufwand drum rum, außerdem sind die Duschen besch..eiden, im Studio.


    Gebe Dir :)* und mir :)* sicherheitshalber aber auch noch einen Kraftstern ;-D .

    @ Laufgenie

    Zitat

    Ich drücke euch allen die Daumen euer Ziel zu erreichen.

    Danke!


    Und das mit der Motivation: ich MUSS das ja machen, von der Einrichtung aus. Und wir sind mehrere. Zusammen macht alles mehr Spaß! ;-)

    Hey, hier bin ich richtig - da schließe ich mich doch glatt an.


    :)^


    Ich habe im Laufe der letzten Jahre immer mehr zugelegt, wir kochen einfach zu gern und zu gut.


    Zudem bin ich jetzt in den Wechseljahren, und seit letztes Jahr habe ich auch noch Diabetes. :°( Ich bin 1,65 m und mein Höchstgewicht lag bei 96 kg :-o (obwohl mir etliche bescheinigten, das würde nie im Leben wie 96 kg aussehen, leider bestätigten dies aber drei unabhängige Waagen) Nun habe ich seit Oktober 2013 ganze 8-9 kg weniger, also bin ich momentan bei 87-88 kg. Mein Ziel wären 70 kg, 65 wäre noch besser.


    Mein größtes Problem: Ich sitze den kompletten Tag im Büro und zusätzlich für Hin- und Rückfahrt noch 2 std. im Auto. Und wenn ich dann spät nach Hause komme, kann ich mich grad noch zum Kochen und etwas Hausarbeit aufraffen. Mein "Sporttag" ist der Freitag, da mache ich immer 3 std. Hausputz. Aber "echten" Sport habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.


    Wenn ich den inneren Schweinehund besiege, dann klappt es ganz gut über die Ernährung (z.B. abends keine Kohlenhydrate), aber oft siegt der Hund. :-(


    Ich weiß genau, würde ich den Süßkram gänzlich weglassen und nur mal ab und an spazieren gehen, das wäre schon die halbe Miete.............

    @ :)