Übergewicht mit Kohlenhydrateblocker in Griff bekommen?

    Hallo, ich habe ja schon einen Faden diesbezüglich eröffnet, aber leider hat mir keiner geantwortet. Möchte eigentlich mal wissen, ob jemand schon Erfahrung mit XLS Medical Kohlenhydrateblocker gemacht hat. Bin nämlich am Überlegen, ob ich mir diese Tabletten kaufe. Ich habe Probleme mit dem Gewicht,Ernährung habe ich schon seit Monaten umgestellt und sportlich mache ich auch fast jeden Tag etwas, 20-25 Min. Rad fahren. Ich weiß, ist nicht sooo viel, aber besser als garnichts. Es wäre schön, wenn sich einer meldet...


    L.Gr.

  • 52 Antworten

    Bevor ich dafür 30€ ausgebe würde ich für 20€ ein Bch über ausgewogene Ernährung kaufen. Möglicherweise kannst du mit den Kohlenhydrat-Blocker abnehmen. Willst du die jetzt zeitlebens nehmen - weil sicher ist, sobald du sie nicht mehr nimmst wirst du wieder zunehmen. Es sei denn du hast deine Ernährungsgewohnheiten deutlich umgestellt. Wenn du die Umstellung hinbekommst - dafür gibt es keine Tabletten- wirst du auch abnehmen. Vielleicht nicht ganz so schnell, aber 2-3 kg in einer Woche abnehmen ist eh ungesund und fördert nur den JoJo Effekt.

    Ganz ehrlich? Laß es! Ich habe das Zeug zwar nicht ausprobiert, allerdings ein wenig zu dem Thema quergelesen, weil es eine Freundin auch probieren wollte.


    Hauptbestandteil sämtlicher KH-Blocker ist ein Extrakt aus Bohnen – und eine tatsächliche Wirkung dieses Stoffes auf den KH-Haushalt konnte in Studien nicht nachgewiesen werden.


    Ich würde sagen Du fährst günstiger wenn Du öfter mal echte Bohnen in Deinen Speiseplan einbaust – die ganzen Schwupps-Gewicht-weg-Wunderpillen helfen im Allgemeinen nur dem Hersteller und seiner Bilanz!


    Zudem: Du schreibst daß Du Deine Ernährung umgestellt hast; wie sieht die denn über den Tag verteilt aus? Eventuell kannst Du ja ohnehin auf normalem Weg KH einsparen.


    Und

    Zitat

    sportlich mache ich auch fast jeden Tag etwas, 20-25 Min. Rad fahren. Ich weiß, ist nicht sooo viel, aber besser als garnichts.

    sei mir nicht böse, aber um Gewicht abzunehmen sind 20 Minuten Radfahren einfach viel zu wenig, es sei denn Du fährst 20 Minuten einen steilen Berg rauf oder fährst die Strecke im Sprint, dann würde sich das in der Kalorienbilanz signifikant abzeichnen.


    Bei normalem Gelände/normaler Geschwindigkeit kommst Du so auf keine 200 kcal.

  • Anzeige

    Warum KH-Blocker kaufen – iss doch einfach weniger davon .... ;-)


    Schreib doch mal, was und wie viel du wovon isst und trinkst – aber alles und so genau wie möglich.


    Und deine Bewegung ist zu wenig – mit 20 min. Radfahren verbrennt man nicht so richtig Energie. Du musst mehr mit den Muskeln arbeiten. Wenn du dir z.B. einen Pezziball kaufst, gibt es hier viele Übungen:


    http://kraft-training.blogspot.com/2010/03/pezziball-ubungen_12.html

    Zitat

    Warum KH-Blocker kaufen – iss doch einfach weniger davon

    Das ist alles leichter gesagt, wie getan...


    Heute habe ich z.Bsp. folgendes gegessen


    Früh


    2 kleine Mehrkornbrötchen mit Marmelade und Nutella, 2 Tassen Kaffee


    Mittag


    2 Geflügelwiener mit einer Scheibe Körnerbrot, 1L Wasser


    Nachmittags


    1 große Tasse Kaffee mit 2 Plätzchen, 0,5L Wasser


    Abends


    2 Scheiben(kleine) Körnerbrot mit Harzer Käse und 1 Scheibe Gouda light, 1L Wasser


    Jetzt habe ich mir noch 4 kleine Stückchen Milka Zartherb gekönnt. Mein Problem ist, dass ich nicht auf Süsses verzichten kann.


    Muß noch dazu sagen, dass ich ne SDUF habe.

    also für mich persönlich: zu oft brötchen, und heute zb kein obst / gemüse.


    Vllt wäre das auch mal ein Ansatzpunkt, ernährungsmäßig.

  • Anzeige

    Obst, Gemüse einbauen, einen Spaziergang zusätzlich, mittags als Beilage Kartoffeln, am besten Pellkartoffeln

    Da fehlt eindeutig das Gemüse! Und selbst wenn nicht: soviel KH sind das nu auch wieder nicht, denn du isst insgesamt recht wenig.

  • Anzeige

    frühstück mit marmelade und nutella, fette würstchen mit mittag, noch ein paar plätzchen dazu und abends schoki.....


    da kann man nicht abnehmen.


    versuchs mal mit: morgens müsli (ohne schokopops, crunchis und zuckerzusatz),


    mittags oft gemüse, selten mageres fleisch, oft fisch ohne panade,


    nachmittags rohkost von obst und gemüse und


    abends vollkornbrot mager belegt


    gegen mal ein paar plätzchen oder mal schoki sagt keiner was, aber du hast heute fast nur müll zu dir genommen.

    Sorry, das habe ich vergessen zu erwähnen...


    Ich esse natürlich auch fast jeden Tag Gemüse. Zum Mittag hatte ich heute grüne Gurke. Ich wechsel sehr oft. In den Sommermonaten habe ich jeden Tag grünen Salat in verschiedenen Variationen gegessen. Obst habe ich auch in meinen Speiseplan. Nee daran liegt es nicht. Ich habe viel, was die Ernährung betrifft bei der Reha gelernt. Und zu viele Brötchen kann auch nicht sein, die gabs auch jeden Tag.

  • Anzeige

    Viel (zu viel) süß, nichts warmes (warmes Essen sättigt besser), kein Vollkorn (Mehrkornbrötchen bestehen in der Regel aus Weizen- & Roggenmehl, kein volles Korn)

    hag-tysja


    Lies dir mal meinen Beitrag richtig durch... Das waren Geflügelwiener und keine fetten Würste. Bei der Reha habe ich früh auch nur Marmelade gegessen. Ich bekomme keine Wurst oder Käse runter.

    mäuschen: und geflügelwiener bestehen auch zu einem großen teil aus fett – aus geflügelfett. es ist doch nichts als brät.


    du ernährst dich ungesund, daran ändern ein paar körner auf dem brot und brötchen einfach nichts.

  • Anzeige