• Übergewicht mit Kohlenhydrateblocker in Griff bekommen?

    Hallo, ich habe ja schon einen Faden diesbezüglich eröffnet, aber leider hat mir keiner geantwortet. Möchte eigentlich mal wissen, ob jemand schon Erfahrung mit XLS Medical Kohlenhydrateblocker gemacht hat. Bin nämlich am Überlegen, ob ich mir diese Tabletten kaufe. Ich habe Probleme mit dem Gewicht,Ernährung habe ich schon seit Monaten umgestellt…
  • 52 Antworten

    keiner will dir böses, aber gesunde ernährung bedeutet viel aus dem unteren teil der ernährungspyramide und wenig von der mitte. von oben fast nichts.


    meinetwegen kann jeder essen, was er will. aber wenn man abnehmen will, ist der lösungsansatz einfach schlecht, sehr wenig sehr kalorienreiches zu essen, davon nicht satt zu werden und dann mit tabletten nachzuhelfen.

    Hm, so viel Süßkram am Morgen bereitet mir vorallem deshalb Kopfzerbrechen, weil morgens der Insulinbedarf besonders hoch ist. Das ist für die Bauchspeicheldrüse superstressig so viele Kohlenhydrate niedermachen zu müssen.

    naturjoghurt mit püriertem tk-obst?


    oder püriertes tk-obst als marmeladen-ersatz?


    obst-salat?


    soll ja nicht jeden tag so sein, aber abwechslung hilft einfach.

    hag-tysja, ich fühlte mich halt ein bissel angegriffen. Mich kotzt das halt an, dass ich seit 4 Wochen nen Stillstand habe. Dabei hatte es so gut angefangen.

    also die sd-werte sehen schonmal gut aus :)^ das machts leichter.


    ich glaube ja auch, dass dich das ärgert, aber das einzig sinnvolle mittel, dauerhaft von den kilos weg zu kommen. ist ausgewogen zu essen, ohne zu hungern.


    es ist ganz ganz wichtig, dass du dich satt isst.

    Also nur von dem was du aufgeschrieben hast,sind das über den Daumen gepeilt mind 200g Kohlenhydrate und da fehlen sicher noch ein paar.


    Ich habe auch ein Problem mit KH, aber auf die Idee,deswegen Pillen einzuwerfen,bin ich noch nicht gekommen.


    Versuch wirklich einfach die KH so runterzuschrauben.Dazu zählt eben viel weniger Brot oder Brötchen und Mittags Kartoffeln. Nudeln und Reis haben zB deutlich mehr KH als Kartoffeln, einige Obstsorten haben ewig viele KH usw.


    Wenn du magst guck mal bei fddb.info Da gibt es eine riesige Datenbank, alles kostenlos. Da kannst du bisschen gucken und vergleichen...und bei manchen Dingen sicher auch staunen ;-)


    Ich hab meine KH auf 60-100g runtergefahren und damit nehme ich ab.Zwar langsam,aber ich hab wie du auch ein SD Problem.


    Ich weiss das das scher ist,wenn mans anders gewohnt ist, aber das Problem mit Pillen anzugehn,anstatt noch bisschen an der Ernährung zu feilen,finde ich irgendwie den falschen Ansatz! (obwohls natürlich verlockend ist ;-) )

    Ich esse zb oft Fleisch, viel Fisch,Geflügel, aber auch Rind oder Schwein.Darauf mag ich auch nicht verzichten. Ich lass dafür öfters mal Kartoffeln oder Reis weg und esse mehr Gemüse, oder auch mal ein bisschen mehr Fisch/Geflügel.


    Ich hab für mich festgestellt,das ich mit viel Eiweiss und weniger KH besser abnehme.

    O.K. Mädels, ihr habt mich überzeugt, ich werde mir die Tabletten nicht kaufen.


    Brotspinne, hast du auch ne SDUF?


    Als ich zur Reha gefahren bin, hatte ich 100,4Kg und jetzt sind es 88,2Kg. Und wie gesagt, im Moment rührt sich garnichts.

    Ja und ich nehm keine Tabletten. Das ewig langsame Abnehmen nervt, aber ich hab mich damit abgefunden.


    Ich hab vielleicht noch Glück,das ich eh nicht auf Süsskram stehe und mir Schoki und co nur sehr selten gefährlich werden. Allerdings trink ich gern mal ein Glas Wein oder so und das bringt auch viele unerwünschte KH.


    Wenn du magst,dann informier dich mal über die Logi Diät....wobei das eher ne Ernährungsumstellung ist....basierend auf wenig KH.

    Dann sind deine SD-Werte nicht so schlimm?


    Da haste doch schon mal Pluspunkte, wenn du nicht auf Süßkram stehst. Es ist ja nicht so, dass ich jeden Tag Schokis brauch. Ich kann halt früh nicht darauf verzichten.


    Ich werde mal bissel googlen, was die Logi-Diät betrifft.