• Was essen ohne Kohlenhydrate?

    Hallo, ich hab neulich mal wieder gelesen, dass zu viele Kohlenhydrate die Fettverbrennung lähmen (ganz platt ausgedrückt), und dass man ab und zu morgens oder abends auf Kohlenhydrate verzichten sollte. Jetzt meine Frage: Was ist man DANN? Ich esse morgens Brot, abends auch. Mittags warm. Abends kann ich mir ja noch vorstellen, mal das Brot wegzulassen…
  • 176 Antworten

    Achsoooo |-o wie peinlich 8-)


    Da kannste mal sehen wie sensibel man werden kann :=o


    Ich liebe Bananen auch, weiste wie mich des mit der Allergie anbläht? Habs neulich mal wieder versucht, eben in diesem Quark da....war leider wieder nix, hatte dann Kreislauf und die Banane kam oben und unten wieder raus....eigentlich hätte der Notarzt her gehört...naja, ging dann recht schnell wieder gut. Aber trotzdem...ICH WILL BANANÄÄÄÄÄÄN ESSEN KÖNNEN, menno.... >:( :°(

    Absolut gesehen verzehre ich ebenfalls einiges an Kohlenhydraten.


    Strategisch richtig platziert


    1)vor allem am Morgen!


    2)Vor dem Training.


    Und


    3)nach sehr anstrengendem Training. Und dann sogar viel Da teste ich zur Zeit sogar mit Maltodextrin-19 etwa 75-100 gramm in dem post workout shake (PWN) s.GOOG0LE


    Apropos: Mit Magerquark, Banane, Backkakaopulver, Zitronensaft, lässt sich unter Zusatz von etwas Wasser ein hervorragender Shake für vor oder nach dem Training zaubern.


    Ich las neulich etwas über ein "Phänomen unserer Zeit" beschrieben mit "Orthorexie" - als wahrer Gourmet dauern mich diese Leute unendlich! Für mich steht fest: SO mann seine logischen Hausaufgaben thut bzw. getan hat, kann mann sich och jett gönnen!


    Ich verweise auf eine beispielhafte Äusserung meinerseits in einem Ernährungsforum

    Zitat

    EIN sogenannter Fresstag macht nichts. Der irritiert den Stoffwechsel nur und regt ihn an.


    Wenn die Linie stimmt, man seine Hausaufgaben macht und diese Ernährung durchzieht, dann ist also ein Ausrutscher unbedenklich. Ich frage mich was meine Eltern sagen täten, wenn ich dorten eingeladen am Mittagstisch den größten anzunehmenden Ernstfall, nämlich köstlich fettiges Risotto zubereitet aus Jasmin-Reis, mit Hackfleisch, Nachtisch womöglich frisch gebackener Streuselkuchen verweigern WÜRDE. Die täten mich für verrückt erklären, und ich mich hernach auch.


    Eines muss ich aber für mein Teil feststellen: Ich merke tatsächlich, einen Tag später, dass ein stärkeres Gelüste als normal üblich zu den "guten Sachen" fortbesteht. OhJa!Allerdings dann ist eine süße Banane das höchste der Gefühle.

    samlema


    :)^


    Ich habe den Link gelesen und dieser hat mir nur bestätigt, dass das Thema "Eßstörung" viel facettenreicher ist, als man bisher dachte (reduziert auf Bullemie, Mager- und Fettsucht).


    Sich mit Nahrungsmitteln beschäftigen um sich wohlzufühlen ist, was ganz Anderes als eine "Lebensaufgabe" draus zu machen sich nur noch damit zu beschäftigten. Nach meiner Erfahrung lebe ich super damit, seitdem ich auf meinen Körper höre. Was er will bekommt er – ich mußte nur seine Sprache lernen ;-) – Hunger ist nicht gleich Hunger.


    Die Psyche spielt eine große Rolle.

    Isabell


    :)^

    Zitat

    Sich mit Nahrungsmitteln beschäftigen um sich wohlzufühlen

    Du sagst es! Das sehe ich haargenau so, und ich beschäftige mich selbst auch sehr gerne mit Lebensmitteln, PUREN, unvermanschten Köstlichkeiten.


    Höchstens im HINTER-Sinne von "was essen ohne (sagen wir fast ohne) Kohlenhydrate"


    300 g mittelalter Gouda in Scheiben, mit 500 g MiniRispen-Tomaten. Als Nachmittags-Snack... Einfach KÖSTLICH!


    Und hat nur, ich rechnete es nach, schlappe 1200 kcal! Da lacht des Körperkünstlers maßvoll trainiertes Herzchen! :)z*:)

    @ haweha

    Was sagst du eigentlich zu meinem Link? :=o


    Und als

    Zitat

    Als Nachmittags-Snack

    einfach mal so

    Zitat

    300 g mittelalter Gouda in Scheiben, mit 500 g MiniRispen-Tomaten.

    mit einem Nährwert von

    Zitat

    schlappe 1200 kcal

    kann sich wohl kein otto-normal-Mensch leisten.

    Zitat

    kann sich wohl kein otto-normal-Mensch leisten.

    Doch, aber nur, wenn man weitgehend auf KH verzichtet 8-)

    Aber nur für eine ZWISCHENMAHLZEIT schon 1200 kcal zu verbraten ist Wahnsinn. Ich brauch ja am Tag nur 2200, wie soll ich bitte drei normalen Hauptmahlzeiten auf nur 1000kcal aufteilen?


    Bei mir ist auch egal, ob Eiweiß oder Fett oder KH, ich nehm zu, wenn ich 2500kcal esse und ich nehme ab, wenn ich nur 1700kcal esse.

    Hast natürlich Recht, war auch nicht ganz ernst von mir gemeint. So essen und nicht zunehmen (eben mal 1200 kcal als Snack verdrücken) kann nur einer, der entweder höchst aktiv Sport macht oder ackert wie eine Schindmähre.

    Zitat

    Was sagst du eigentlich zu meinem Link

    Samlema, um der Wahrheit die Ehre zu geben - die "Orthorexia" kannte ich doch schon aus dem LOGI-Forum ;-)


    Und ich habe den Begriff heute auf meine spezielle Weise in mein Posting um 18:21 eingearbeitet!


    Lies noch mal ganz genau!


    Ansonsten falls Du einen anderen Link meinst - dann poste den nochmal!

    Du meinst, Deiner Meinung sein oder Mund halten – toll, genau so verbreitet sich der Schwachsinn vom gesunden Korn, vom gesunden Zucker im Obst und vom bösen Fett das allein fett macht.

    Zitat

    toll, genau so verbreitet sich der Schwachsinn vom gesunden Korn, vom gesunden Zucker im Obst und vom bösen Fett das allein fett macht.

    Genauso ein Schwachsinn, wie LOGI, Atkins, Low Carb, High Carb, und wie dieses Ernährungsformen alle heißen. Wenn eine Ideologie daraus wird und ständige Missionierung stattfindet, empfinde ich es als Belästigung.

    hab noch ein leckeres Rezept (vom Frühstücksfernsehen abgeguckt):


    Putenbrustfilet in eine Pfanne geben und braten, kurz bevors ganz durch ist rausgeben – dann in derselben Pfanne kleingewürfelten Kohlrabi und gewürfelten Brat- & Pfannenkäse anbraten; dann 1x rinderboullion dazu (gibts fix fertig ohne Zusatzstoffe, Konservierungsmittel etc...) ,ein paar ganze Cocktailtomaten dazu, das Putenfilet dazu und leicht dahinköcheln lassen.


    suuuper lecker und 100gr Brat-&Pfannenkäse (der schmilzt nicht wenn er heiß wird) haben 20 gr eiweiß, ganz schön viel.


    Und eine leckere Nachspeise hab ich auch noch:


    Naturjoghurt mischen mit etwas geschrottetem Leinsamen, geriebenen Nüssen nach Wahl und dazu Kokosraspeln. Kaum KH und sehr lecker und befriedigt süssen Heißhunger. Man könnte auch noch etwas 70%ige Schokolade reinraspeln :-q