• Wer mag mit mir abnehmen und sich austauschen?

    Hallo ihr Lieben. Ich wiege momentan 74,5 Kilo bei 1,55m Körpergröße und möchte gerne auf 59 Kilo kommen (war immer mein absolutes Wohlfühlgewicht) angefangen mit der Zunahme hat alles durch falsche Ernährung, einen Bürojob und zu wenig Bewegung. Letztes Jahr hatte ich es von 81,4 Kilo auf 67,4 geschafft und war so happy (3 mal die Woche Sport zuhause,…
  • 5 Antworten

    @gadgetier

    ich habe die ganzen beiträge nur überflogen zitat "Allerdings waren wir gerade auf einer Veranstaltung mit so genialem Essen, das war sicher nicht förderlich. Aber so lecker!".....wollte Ihnen auch wie oben gesagt nicht zu nahe treten oder Sie persönlich angreifen drücke mich halt nur mal gerne etwas rauer aus :) !! Weiterhin trotzdem viel erfolg und vl denken Sie mal an meine worte im gut gemeinten sinne und als Motivation!!!

    cola-cherry, unbedingt, unbedingt, ich denke quasi an nix anderes mehr. ":/


    Kurzer Tagesbericht gestern: 200gr weg, heute früh 100,4kg. Planmäßig gegessen. Auch gestern wieder über 10k Schritte geschafft, aber nur mit "Nacharbeit" auf dem Laufband abends, Bürotage sind sonst doch eher "ruhig".


    Neue kleine Entdeckung als "Naschwerk" für meinen Speiseplan: Kaminwurzel von Lidl. Diese Salamiwürstchen sind zwar schon recht fett und heftig in Kalorien, aber keine KH und hoher Eiweißanteil. Passt also genau zu meinem Speiseplan – allerdings im Sinne von "mal eine naschen bei großem Appetit auf "herzhaft" am Abend". Bisher hab ich dann ja immer auf guten Schinkenaufschnitt zurückgegriffen, hat halt weniger Fett und Kalorien und auch Eiweiß, aber man braucht auch mal was "hartes", zum richtig reinbeissen.

    Habe heute nochmal Maß genommen und mich gewogen. Habe leider mehr als zu der Eröffnung des Fadens aber hatte ja auch einen schwachen Monat zwischendurch. Jetzt will ich wieder gut durchstarten zum frühstück gab es heute Banane und Kiwi und zum Mittag gibt's ein Dinkelbrötchen mit Tomaten und heute Abend Kartoffelpüree mit Ratatouille (wenn man das so schreibt hihi)


    Mein Freund isst zum Glück alles gerne was ich koche sodass ich nicht 2 verschiedene Sachen machen muss.


    Heute Abend werde ich entweder noch ne Bauch Beine PO DVD turnen oder ne halbe Stunde Hometrainer machen :-) gestern durfte ich keinen Sport machen wegen Akkupunktur und morgen das gleiche wieder deshalb muss ich heute unbedingt bissl was machen.


    Wie schafft ihr nur so viele Schritte? Ich habe im Alltag wenig Bewegung, arbeite im Büro und die einzigen Wege sind zum Drucker und zum Bäcker in der Pause. Abends noch etwas Hausarbeit und das wars. lauft ihr so viel? :-)

    10k Schritte ist gar nicht so viel. Ist irgendeine Weltgesundheitsorganisation, die mal gesagt hat, 10k minimum, um gesund zu bleiben.


    An Tagen, die aus "Zur Arbeit fahren und zurück" und zwischendurch nur der "Weg zur Kaffeemaschine" bestehen, hab ich trotzdem schon 4k. Dann noch der Weg zur Schule und zum Kindergarten morgens, dann sind es 5,5k. Mittagspause ein paar Schritte gehen, 8k. Rest abends auf dem Laufband zu Hause "nacharbeiten". Oder halt es kommt was spezielles am Tag dazu.


    Shopping ist auch gut, oder Spinnchen?


    Ich sehe aber dadurch inzwischen immer zu, möglichst viele Wege zu gehen. Inzwischen ist es für mich schon irgendwie komisch, mal den Aufzug zu benutzen. Und nicht mehr schlimm, wenn ich zu Hause doch wieder was in der oberen Etage liegen gelassen habe. Man gewöhnt sich dran, dank des kleinen Motivationshelfers am Handgelenk!


    Das mit dem Kochen ist gut. Meine Devise ist, ein guter Ernährungsplan muss auch extrem einfach sein, sonst mach ich das eh nicht dauerhaft. Extra kochen wär ja sowas, was man dann wieder zwei Wochen durchhält und dann doch wieder lässt.

    10 K sind 10.000 Schritte? Oder verstehe ich das falsch?


    Ja das stimmt natürlich mit dem Kochen, bin auch froh dass mein Freund fast alles isst :-)


    Ach der Schrittzähler ist am Handgelenk? dachte jetzt den muss man irgendwie an die Beine machen haha... Kenne mich damit garnicht aus.

    Ja, 10k (10kilo) = 10.000, sorry. Wir benutzen das hier alle so, fällt einem gar nicht mehr auf.


    Den Tracker trage ich am Handgelenk, ist so ein Silikon-Armband. Meiner ist ein Fitbit Flex, falls Du mal sehen/googlen möchtest. Heute hab ich schon (erst?) gut 6k Schritte.

    Und ich habe von fitbit den One,den klemmst du ans Hosenbund oder den BH oder Haft ihn einfach in der Tasche. Die Dinger motivieren echt!! Ich hab allerdings an normalen tagen nur so um die 4-5000. Nur wenn ich arbeiten bin u d mit dem bus fahren muss,dann werden es 10.000. Naja oder so wie gestern,beim shoppen hatte ich 12.500 :)^


    Meine Ernährung war die letzten Tage leider ziemlich übel und so gar nicht 90 Tage. Aber heute war ich brav und jetzt gibts auch nichts mehr zu futtern. Bin jetzt auf der Heimfahrt, mit Einkaufstopp in Aachen. Also keine Gelegenheit noch zu sündigen ;-)

    Na, dann bin ich mal gespannt, in wie weit Du die Weihnachtswette für Dich erschwert hast?! Ich drück mal die Daumen in Sachen Waage für morgen...

    ah cool ich überlege mir das mal mit dem Schrittezähler. Klingt ja echt motivierend :-)


    Ich hab gestern eigentlich brav gegessen aber mitten in der Nacht bin ich wieder mit Süßigkeitenheißhunger aufgewacht und musste dann leider ne kleine Schale Haferflocken mit Kaba essen -.-


    Das ist schlimm ich kann dann nicht mehr schlafen bevor ich nicht was kleines süßes hatte. und das ärgert mich total.


    Naja vielleicht wird's heute besser :-)

    Guten Morgen @:)


    Also die Schrittzähler finde ich wirklich motvierend. Hab schon 3Jahre so ein Teil. Und irgendwann hab ich mir dann den von Fitbit gekauft. Der ist zwar teuer,aber der meldet direkt alles an die Ap und das Programm aufm Rechner und man kann dann auf der Internetseite von denen direkt alles sehen. Ausserdem kann man auf der Seite dann auch Ernährungstagebuch führen, wo dann gleich alles mit der Bewegung des Tages verrechnet wird.


    Der Süss-Hunger geht an mir GsD vorbei. Ich sündige eher mit fettem Zeug. :=o


    Sooo,ich bin nun wieder zu Hause und hab mich auf die Waage getraut. Und was soll ich sagen??? 81.2 taddaaaaa


    Absolut null Schaden mitbracht. Mir fällt grade ein halbes Gebirge vom Herzen. Nich das ich nun unkonrolliert gefressen hätte, aber zb Mittags beim Spanier Tapas essen, anruf bekommen,ib wir nicht am frühen Abend mit in dei Almhütte am Rhein kommen. Jo das gabs dann nich ne gegrillte Schweinehaxe :-q Nur das muss eben nicht sein.


    Auf der Party war ich ganz brav, hatte vom Buffet nur ein bissl Geschnetzeltes,eine Frikandel und ein halbes gefülltes ei. Und aufm Abend dann 4 Gläser Sekt. Schön wars!!! Aber ab heute bin ich wieder Streng,sonst verliezre ich unsere Wette noch.

    Na das ist doch gut (für Dich ;-) ). Dann bleibt der Wettbewerb auch offen und spannend!


    Ich hab heute wieder 200gr weniger. 100,2kg gemessen heute. Gestern 11k Schritte. So weit, so gut also.


    Gestern Abend bin ich mal vom Speiseplan abgewichen, denn bei uns wurde Rübstiel gekocht und das liebe ich. Bei "normalen" Gerichten finde ich es dann aber immer schwer, nicht zu viel zu essen, also über die Sättigung hinaus. Ist mir gestern aber gelungen, hätte locker einen zweiten Teller voll essen können, hab aber ne Viertelstunde gewartet und dann war ich auch satt. Noch vor kurzem hätte ich auf jeden Fall den zweiten Teller vollgeladen oder auch noch mehr gegessen – sollte ich doch noch lernen, auf mein Sättigungsgefühl zu hören?!

    Also wenn ich Montag dann bissl minus habe,wäre ich echt zufrieden! Heut hab ich, bis jetzt, 7500 schritte. Das wird wohl nix mit 10.000. Ich hab meine Motivation auf der Arbeit vergessen ;-D


    Gegssen hab ich bisher leider nur 2 Kiwi und einen Quäse. Aber gleich mach ich eine Blumenkohl Bombe :-q :-q

    Wie mehr nicht gegessen – den ganzen Tag? Ich wäre wohl schon vom Stuhl gefallen...


    Ist das typisch? Stimmt denn dann Dein Grundumsatz noch oder wie das heisst? Hab mal gehört, dass man in einen Hungerstoffwechsel kommt, wenn man zu weit unter der eigenen Burn-Rate landet?

    Also ne,das ist nicht mein Standart.Normal wäre Mittags noch ein Salat, eine Scheibe Vollkornbrot und 300ml Brühe gewesen. Aber die Blumenkohl Bombe holt da einiges wieder auf ;-)


    Bei 90 Tage sind die Portionen eigentlich eher zu gross. Ich schaffe die meistens nicht.


    Was Grundumsatz und co angeht, brauch ich eh weniger, weil ich ne Schilddrüsen UF habe.