• Wer mag mit mir abnehmen und sich austauschen?

    Hallo ihr Lieben. Ich wiege momentan 74,5 Kilo bei 1,55m Körpergröße und möchte gerne auf 59 Kilo kommen (war immer mein absolutes Wohlfühlgewicht) angefangen mit der Zunahme hat alles durch falsche Ernährung, einen Bürojob und zu wenig Bewegung. Letztes Jahr hatte ich es von 81,4 Kilo auf 67,4 geschafft und war so happy (3 mal die Woche Sport zuhause,…
  • 5 Antworten

    Bei mir ist es am Wochenende auch etwas aus dem Ruder gelaufen - Donnerstag abend eine unvorhergesehene Einladung, da habe ich viel zu viel gegessen, Freitag habe war es auch nicht zu knapp, aber nicht wesentlich über meinem Bedarf, und Samstag haben wir Pommes gemacht, die aber leider nicht vor Beginn des Fußballspiels fertig waren, und dann wollten natürlich alle lieber Fußball gucken als Pommes essen, so dass ich anstatt einer drei Portionen verputzt habe, weil es mir schade war um die schönen Kartoffeln und die Arbeit, die wir uns damit gemacht hatten. Sonntag war es dann wieder im grünen Bereich, knapp 1900 Kalorien.


    Bilanz beim Wiegen am Sonntagmorgen: 100 g schwerer als eine Woche zuvor - aber absolut ok, wenn man meine Fresserei bedenkt und die Tatsche, dass ich in der ersten Woche 3100 g "abgenommen" habe und dass das natürlich keine wirkliche Abnahme sein konnte, nun hat es sich also sozusagen konsolidiert und ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich 3 kg leichter bin als vor zwei Wochen.

    3 Kilo leichter ist doch schon super. Ich habe für 3 Kilo leider schon nen Monat gebraucht. Ich wünschte es würde etwas schneller gehen, aber mit Grundumsatz 1422 und Leistungsumsatz ca 1800 bleibt meist wenig Ersparnis. Meistens esse ich ca 1500. An Sporttagen ist das Defizid natürlich deutlich größer aber eben nur 3 mal die Woche. Ich werde evtl. einfach noch etwas mehr Sport in meinen Alltag einbauen. Habe mir heute eine neue Trainings DVD bestellt. die kommt morgen mal sehen wie die so ist. Und wann ich zeit dafür habe, denn ob ich es morgen nach dem Studio noch schaffe glaube ich kaum. Vielleicht am Samstag dann :-)


    Macht ihr eure Pommes selbst? Ich nehme immer Tiefkühl-Backofenpommes hihi

    Wir nehmen normalerweise auch diese Tiefkühlpommes - wir hatten nur gerade besonders gute Kartoffeln, es war die absolute Ausnahme! Wir haben auch so ein Gerät, das Pommes fast ohne Fett macht, unsere Tochter hat uns irgendwann bekniet, so etwas zu kaufen...


    Hast du wirklich so einen niedrigen Grundumsatz und vor allem so einen niedrigen Leistungsumsatz? Wie findet man so etwas heraus?


    Ich glaubte bisher, ich käme ganz gut klar mit 2000 bis 2400 Kalorien pro Tag und würde dann weder zu- noch abnehmen - dauerhaft nur 1800 zu mir nehmen zu dürfen, fände ich ganz schön hart! Das ginge ja nur, wenn man alles perfekt unter Kontrolle hat, schon eine Einladung oder ein Kollege, der Kuchen ausgibt, würden einen dann aus der Bahn werfen! Bei 2000 bis 2400 Kalorien reichte es in solchen Fällen, einfach am nächsten Tag nur 1800 oder noch etwas weniger zu essen.


    Ich bin diese Woche noch kein einziges Mal gejoggt, und mein Sport gestern ist ausgefallen wegen Krankheit der Übungsleiterin - ich könnte in der Mittagspause für 20 Minuten aufs Laufband gehen, aber ich weiß noch nicht, ob ich mich aufraffe...

    Ach so hihi. Ja aber schmeckt sicher richtig gut so Pommes aus frischen Kartoffeln. Ich möchte mir evtl. demnächst einen thermomix zulegen, da kann man auch viel Dampfgaren und da das dann ohne Fett ist wird's sicher nochmal gesünder :-)


    Ja also da ich sehr klein bin (1,56m) hab ich so nen geringen Grundumsatz und weil ich nur im Büro arbeite ist der Leistungsumsatz auch nicht so hoch. Mein Studio hat den Grundumsatz auch ausgerechnet 1422, daran halte ich mich auch. Aber ansonsten kannst du hier schauen:


    http://diaethelfer.com/


    Beim Kuchen hab ich mit meiner Weizenallergie eh immer ne gute Ausrede, so überkommts einen schon nicht, aber viele hier machen dann extra nen Dinkelkuchen da esse ich dann auch mit hihi.


    Ich war Montag und gestern im Sport aber In der Mittagspause würde ich mich glaube ich auch schwer tun Sport zu machen.

    Danke für den Link, ich habe gleich meinen Grundumsatz ausrechnen lassen: 1409. Beim Gesamtumsatz komme ich auf 2255, wenn ich nicht nur meine Büroarbeit, sondern auch die Hausfrauentätigkeiten einfließen lasse - ich glaube auch, dass diese Zahl realtistisch ist, weil sie mit meinen eigenen Erfahrungen ganz gut übereinstimmt.


    Die letzten drei Tage lag ich allerdings immer so um die 2500 - mal sehen, was die Waage Sonntag dazu sagt. Ich rechne beim Kalorienaufschreiben ja immer großzügig, also lieber zu hoch als zu niedrig - wenn ich Glück habe, war es also doch nicht zu viel.


    Ich habe mal eine andere Frage - meine mittlere Tochter ist auch klein, ungefähr 1,55 m - sie hat immer Probleme, wenn sie sich businessmäßig kleiden muss, für Kinderkleidung sind die Hüften zu breit, und ein Blazer, der um die Schultern herum passt, ist unten zu eng. Hast du auch solche Probleme? Wenn ja, hast du eine Idee, wo man passende Klamotten bekommt? Sie denkt jetzt daran, sich einen Blazer schneidern zu lassen - aber auch dazu muss sie erst einmal einen guten, nicht allzu teuren Schneider finden...

    Oh da kann man gut mit auskommen also mit 2255. Klingt super.


    Also ich kaufe meine Klamotten ganz normal ein, die Hosen sind eben immer zu lange also z.B. New Yorker, H und m, C und A, Primark war ich auch schon mal. Für Buisness Kleidung ist glaube ich der H und m ganz gut sogar ich habe da mal einen Blazer gefunden der zugeht und ich habe sehr viel Oberweite und es ist echt nicht einfach. aber er war schön tailliert aber leider habe ich ihn mal bei einer Dienstreise verloren :-(


    Wo hat es denn deine Tochter bisher versucht? vielleicht kann sie sich auch einen kaufen der leicht zu groß ist und denn dann bei der Schneiderin ändern lassen? Ich weiß nicht wie teuer ein Maßgefertigter Blazer ist aber evtl. kommt man so günstiger davon. Ich habe den Vorteil beim Hosen kürzen dass eine Freundin Schneiderin ist die es dann ein wenig günstiger macht :-)

    Da kommst du ja noch ganz gut klar mit Klamotten, das ist echt Glück! Meine Tochter hat eher schmale Schultern und auch keine allzugroße Oberweite, aber dafür sehr "weibliche" Hüften. Sie hat schon in Münster und in Hamburg und bei den Omas im Sauerland -zig Geschäfte abgeklappert, ohne Erfolg. Sie hat zwar ordentliche Klamotten, aber so richtig sitzen die dann doch nicht und sie fühlt sich unwohl damit. Über das Ändern-Lassen hat sie auch schon nachgedacht, aber davon wurde ihr im Laden gleich abgeraten, weil so viel geändert werden müsste, dass man Angst haben muss, dass hinterher die Form, die ihr an diesem Kleidungsstück gefiel, komplett verloren ist. Abgesehen davon, dass die Sachen, die annähernd passen, meist schon sauteuer sind, und dann noch die Kosten für den Schneider dazu...


    Was das Abnehmen angeht - gestern bin ich total gescheitert, meine Lieblingskekse sind mir in die Quere gekommen, doppelte Kekse mit Marmelade dazwischen und ganz viel Zuckerguss oben drauf - süß ohne Ende! Ich kaufe mir die nie, aber mein Mann hatte sie irgendwo geschenkt bekommen und brachte sie mit. Aber heute geht es wieder normal weiter, auf eine Gewichtsabnahme kann ich aber wohl diese Woche nicht hoffen, ich war keinen einzigen Tag unter meinem Soll, gestern sogar weit darüber! Aber was soll's, das Ganze ist ja auch langfristig ausgelegt und nicht auf schnelles Abnehmen ausgerichtet!

    Hallo oh da hat es deine Tochter dann in der tat sehr schwer. Vielleicht macht sie ja mal einen Nähkurs und kann sich selbst was machen, das habe ich jedenfalls vor. Nur ob man das selbst so kann wage ich auch noch zu bezweifeln...


    Mit dem Abnehmen läufts bei mir ok, es geht wenigstens nicht rauf aber nur gaaaanz langsam runter. Naja aber besser als gar nicht :-) An den WEs esse ich meist auch etwas mehr als 80%. manchmal 100 oder auch mal drüber... Ich sehe es aber auch noch entspannt will ja auch hin und wieder mal genießen :-)

    Das mit dem Nähkurs könnte ich meiner Tochter mal vorschlagen, zwar wird sie in nächster Zeit wohl nicht dazu kommen, aber vielleicht später mal. Für einen Blazer werden die Kenntnisse dann wohl so bald nicht ausreichen, aber vielleicht für ein schönes Kleid.


    Ich habe letzte Woche nicht abgenommen, vielleicht sogar ein paar Gramm zugenommen (die Waage spinnt ein wenig, jedes Mal, wenn man drauf steigt, zeigt sie etwas anderes an). Gestern war ich auf einer Fortbildung, da sind mittags alle zusammen zum Italiener gegangen. Ich habe auch eine Pizza gegessen, ohne schlechtes Gewissen. Allerdings haben alle aufgegessen, nur ich habe es tatsächlich nicht ganz geschafft - finde ich toll, sonst war ich immer die Verfressenste.


    Mal sehen, was diese Woche bringt...

    Vielleicht hilft es dir, auch zusätzlich Maß zu nehmen, ich messe immer einmal die Woche Arme, Brust, Taille, Hüfte und Schenkel und auch wenns auf der Waage mal stoppt sieht man dass ein wenig immer weg geht :-)


    Ja also heute habe ich mein Essen schon geplant und berechnet bin bei 70 % und kann mir dann noch ein Glas Sekt bei meiner Freundin gönnen dann bin ich sicher auch bei 80 % :-)

    70 – 80 % ist doch super!


    Bei mir hat es auch zwei Tage lang sehr gut geklappt – morgen ist aber die Abschiedsfeier für mehrere Kollegen, die in den Ruhestand gehen, da wird es wieder schwierig...


    Das mit dem Maßnehmen ist eine gute Idee, werde ich vielleicht machen, wenn es längere Zeit nicht mehr weiter geht, bevor der Frust zu groß wird. Ich habe früher immer beim Abnehmen eine vereinfachte Form praktiziert: Mit Daumen und Mittelfinger der linken Hand um das rechte Handgelenk greifen – wenn ich nicht herum komme, bin ich zu dick (so auch jetzt noch, aber die Lücke ist schon kleiner geworden). Wenn ich herumgreifen kann, ist es einigermaßen o.k; wenn ich aber ein paar Zentimeter weiter oben, Richtung Ellbogen, auch noch herumgreifen kann, dann bin ich glücklich!

    Ja also ich habe schon einige cm verloren und vom Gewicht sind es bisher insgesamt 3 Kilo, letztes Jahr ging das alles so viel schneller, keine Ahnung warum aber ich muss eben einfach Geduld haben. Heute morgen waren wieder 400 Gramm weniger auf der Waage das hat mich dann gefreut :-) Ich hoffe dass jetzt das Wetter mal gut bleibt dass man wieder schwimmen kann das hatte mir letztes Jahr gut geholfen :-)

    Drei Kilo ist ja auch nicht wenig, und wenn man es an den Zentimetern sehen kann, dann weiß man ja, dass es vorwärts geht. Bei einem langsamen Abnehmen mit einer Lebensweise, die man auch auf Dauer durchhalten kann, ist die Chance ja viel größer, dass man das Gewicht auch hinterher halten kann – deshalb lohnt sich die Geduld auf jeden Fall!


    Bei mir konnte die Waage heute auch endlich mal wieder Positives melden – nachdem es zwei Wochen nicht runtergegangen war, sind es jetzt 1800 g weniger – und das bei einigen Tagen, in denen ich unter meinem Bedarf geblieben bin, und einigen, in denen ich deutlich darüber lag. Beim Sport war ich diese Woche gar nicht, bin aber einmal fast eine Stunde gelaufen und einmal eine halbe Stunde.


    Erstaunlich finde ich, dass der Heißhunger auf Süßes bislang ausgeblieben ist...

    Das ist super, Glückwunsch zur Abnahme :-) Ich gebe meinem Heißhunger mittlerweile etwas nach, habe diese Mini "Magnum" vom Lidl die sind super lecker und klein aber ausreichend. Ansonsten nasche ich eigentlich nichts mehr, hin und wieder nach dem Sport mal ein Layenberger Schoko-Kaffee Protein Shake. Der ist echt lecker :-) danach hat man auch keine Lust mehr auf was süßes.

    Ich denke, es ist auch ganz wichtig, dass man sich nichts komplett verbietet - sonst ist ganz schnell der Heißhunger da! Schön, dass du da was von der Größe/Kalorienmenge her Akzeptables gefunden hast!


    Ich habe heute an einem T-Shirt, das ich mir vor zwei Monaten gekauft habe, gemerkt, dass ich tatsächlich merklich dünner geworden bin, es saß damals passabel, also nicht Wurst-in-der-Pelle, und inzwischen ist es tatsächlich schon einen Tick schlabberiger als es normalerweise mein Stil ist! Toll!