• Wer mag mit mir abnehmen und sich austauschen?

    Hallo ihr Lieben. Ich wiege momentan 74,5 Kilo bei 1,55m Körpergröße und möchte gerne auf 59 Kilo kommen (war immer mein absolutes Wohlfühlgewicht) angefangen mit der Zunahme hat alles durch falsche Ernährung, einen Bürojob und zu wenig Bewegung. Letztes Jahr hatte ich es von 81,4 Kilo auf 67,4 geschafft und war so happy (3 mal die Woche Sport zuhause,…
  • 5 Antworten

    Moin,


    unser WE ist mal wieder komplett verplant. Sport, Kindersport, Geburtstagseinladung, großes Fussball schauen mit vielen Freunden und Sonntag ganztags Pool- und Gartenparty Einladung. Da hoffe ich mal auf gutes Wetter. Dann ist auch noch Kirmes im Dorf, da wollen wir eigentlich auch noch hin, nur wann?! %-| %-| %-|


    Bei mir ging das Gewicht wieder 300g runter. Gestern 12.700 Schritte und 2.097kcal gegessen. Morgens Müslifrühstück, Mittags Bohnen. Aber Abends ein Durcheinander, war Schulfest und dann noch Fussball schauen. Hab mich aber noch zügeln können und so war es ok.


    Aufschreiben hilft mir dann doch echt, ich hätte sicher mehr gegessen, wenn ich nicht das Erreichen der 2.000kcal so schriftlich vor mir gesehen hätte. "Gefühlt" hätte ich noch mehr essen (eigentlich vom Buffet naschen) können und dürfen. Aber objektiv war es genug.


    Mein Halswirbel läßt immer mehr los, kleines bisschen noch. Montag geht es planmäßig wieder los mit Laufen und auch gleich abends Pilates.

    Hm, was soll ich von dem Artikel halten. Das mit der einzubauenden Fehlertoleranz vielleicht.


    Während meiner starken Abnehmphase hab ich über ein Dreivierteljahr im Durchschnitt 600g pro Woche verloren. Mit anderen Worten, das entsprach einem rechnerischen Kaloriendefizit von -600kcal pro Tag, was man dafür bräuchte (1kg = 7.000kcal).


    Tatsächlich hab ich aber eher 2.000kcal im Schnitt gegessen und über 3.500kcal im Schnitt verbraucht. Damit hätte ich also 1,5kg pro Woche rein theoretisch abnehmen müssen. Das ist wohl diese Fehlertoleranz, die im Artikel beschrieben wird.


    Aber was machen wir jetzt aus der Erkenntnis? Für mich: a) keine Angst vor sehr großen rein rechnerischen Kaloriendefiziten (und Hungerstoffwechsel halte ich persönlich sowieso in fast allen Fällen für Quatsch). Und b), da ich nicht nur Rohkost knabbern werde, muss ich irgendein Messsystem haben und ich kenne keine gute Alternative zu kcal - daher bleibt es dabei.


    Vielleicht bleibt noch zu sagen, dass wenn die Abnahme nur mit extrem niedrigen Zufuhr an kcal funktioniert, der Aktivitätslevel des Körpers noch nicht stimmt. Alleine schon die Intensität von Alltagsbewegungen! Aber natürlich auch Sport (Leistung ist Arbeit pro Zeit, also auch hier: Intensität prüfen).

    Naja ich sehe das ein wenig anders. Sicher kann Kalorienzählen auch zum Erfolg führen, muss aber nicht zwangsläufig. Wenn dem so wäre dann würde Sunny z.B. ja erheblich besser abnehmen bei der niedrigen Zufuhr. Andererseits nehme ich mit relativ hoher Kalorienzufuhr und verhältnismässig wenig Bewegung auch so ganz gut ab, scheinbar eben genau dadurch das ich Lebensmittel zu mir nehme die nicht so leicht verdaulich sind (Stichwort Vollkorn) bzw. Lebensmittel zu mir nehme die den Stoffwechsel anregen / mehr Energie bei der Verdauung benötigen (Proteine -> Fleisch, Hühnchen).

    Ja, das ist ohne weiteres auch richtig. Die Biochemie ist komplizierter. Ich sehe in bestimmten Lebensmittelgruppen ja oft dazu zusätzlich auch noch den Insulineffekt, der einen durchhalten läßt, weil man weniger Hunger hat. Das ist schon alles vielschichtiger, wodurch es eben zu diesen "Messfehlerbereichen" kommt, die der Artikel beschreibt.


    Aber auch Du brauchst ein kcal-Defizit, da sind wir uns einig, oder?

    Und dann noch mal auf Sunny bezogen (sorry, Sunny, jetzt wird es direkt):


    Ich vermute ganz stark zwei Faktoren:


    1) Intensität - stimmen die Verbrauchswerte? Ich hab hier im Büro ne Kollegin, die strampelt seit Jahren jeden Morgen eine Stunde Ergometer. Fühlt sich gut dabei, "sie hat ja was getan". Und dann isst sie Diät. Nimmt aber nix ab, im Gegenteil. Interessant ist aber schon: Wenn wir zusammen draussen mal einen Fussweg zurücklegen, dann kommt sie nicht in die Gänge. Sie ist extrem behäbig! D.h. ihre 10k Schritte sind was ganz anderes als meine 10k Schritte vom Verbrauch her. Und meine Alltagsbewegungen verbrennen was, sie bewegt sich im Schneckentempo und vermeidet unterbewusst jede Muskelanspannung zu viel. Sunny, sorry, kann es sein, ich weiss nicht, wie dynamisch bist Du im Alltag und beim Sport?


    2) Kalorienzähnen - stimmen die Aufnahmewerte? Und auch hier mal ganz direkt, ich vermute, wir lesen hier von den guten Tagen. Und von den Sünden zwischendurch hören wir wenig. Ich kenn das ja auch von mir, im Alltag - wenn es eh gut läuft - schreib ich mein Essen auf und am Wochenende schaffe ich das nicht, aber da laufen die Sünden! Bei mir ist das dann "letzte Woche unter 2k kcal gegessen jeden Tag! Naja, und das Kochende... Und dann ist es im Schnitt vielleicht doch deutlich mehr. Also, sind das z.B. in zwei Wochen wirklich 14 Tage unter 1k kcal? Nochmal sorry, Sunny.


    Sunny, sei mir nicht böse bitte, es sind halt auch nur Vermutungen. Und auch sorry, dass Nord und ich hier "über Dich" statt "mit Dir" diskutieren bisher.

    Ja sicher, dieses Defizit kann neben Sport und der Menge an Lebensmitteln aber scheinbar auch von der Art der Lebensmittel abhängen. Nehme ich viel zu mir das der Körper nur schwer verarbeiten kann bzw. wo er viel Energie aufwenden muss dann kann das am Ende scheinbar besser für ne Gewichtsabnahme sein als mengenmässig wenig, dafür aber z.B. nur weißes Toastbrot zu essen.

    Ja, das wissen wir aber ja auch alle schon längst. Läuft ja auch in der Kategorie "gesund". Es ist aber auch klar, dass wir alle nicht auf Dauer Rohkost futtern (genau wie niemand zum Abnehmen nur Toast futtert).


    Der Weg wird wie immer in der Mitte sein. "Nur gesund" machen die meisten nicht. "Nur schlecht" aber auch nicht, gerade hier. Natürlich greift man eher mal zum Vollkorn (wenn überhaupt Backwaren). Ich esse heute tatsächlich schon wirklich lieber Krautsalat als Kartoffel- oder Nudelsalat beim Grillen.


    Eine Ernährung, die nur auf Lebensmittelgruppen abstellt will ich nicht und machen die meisten wohl auch dauerhaft nicht. Immer vernünftig sein, immer die bessere Entscheidung treffen, ist nicht menschlich.


    Es bleibt also trotzdem dabei, ich muss bei dieser Mischernährung mich orientieren, nicht zu viel zu essen. Und weniger zu essen, als ich verbrauche. Und so ungenau das mit den kcal auch ist, ich kenn nichts besseres?

    Guten morgen :-)


    schon in Ordnung Gadget. Alles halb so wild. Klar ich bin jetzt nicht so ne Sportskanone aber wenn ich im Studio bin geb ich auch Gas. Vielleicht könnte ich auch noch mehr Gas geben... Das Wochenende war so vollgepackt. Samstag haben wir im Haus weiter gearbeitet, Abends waren Freunde da zum grillen. Die hatten Burger und ich 2 Rinderwürtchen mit Salat und 2 Scheiben Baguette. Ich habe auch eine Bauch Beine Po DVD noch gemacht. Ansonsten leider nicht so viel.


    Der Tag gestern war vom essen her eine Katastrophe.


    Wir waren auf einem Fest.


    Es gab Mittags Salat und ne halbe Portion Pommes, 1 Radler


    Nachmittags ein Eisbecher und Abends noch 82 g Baguette mit Senf.


    Trotz allem hatte ich heute 77,0 also 500g Abnahme obwohl das WE jetzt nicht Ideal war und ich am Sa meine Blutung bekommen habe. bin also zufireden und werde diese Woche nochmal versuchen nicht über 1000 zu kommen, das es letzte Woche nicht immer so gut geklappt hat.


    Es scheint ja schon zu helfen wenn es nur ein paar Tage sind :-)


    Ich habe wegen gestern jetzt kein schlechtes Gewissen. Es war einfach ein schöner Tag und ich mache das nicht oft. Heute hat mein Papa Geburtstag. Den besuche ich nach der Arbeit auf ein Glas Sekt. Morgen haben wir einen Termin Abends. Aber vielleicht reicht es mir, davor etwas zu trainieren. Ansonsten Mittwoch Vollgas :-) Donnerstag ist Reha Sport :-)


    Diese Woche muss unbedingt sportlicher werden!!


    Das Spiel am Samstag war ja echt der Hammer. Ich war so begeistert. Wir hatten einen halb Italiener bei uns. Das war vielleicht was. Bei jedem Tor wurde so gebrüllt hihihihi.

    Kaffebohne76, 1.57m, Start 23.05.16,Gewicht aktuell 59.0 kg, zur Vorwoche 0,1kg, Ziel 58kg, gesamt 5.2 kg


    Guten Morgen,


    Wie erwartet habe ich in dieser Woche nur 100 g weniger auf der Waage. Aber das ist schon ok. Am Samstag aufm 30. Geburttag musste ich leider von meinem Diätplan abweichen. Und habe dann abends beim Spiel noch ein bisschen genascht. Und gestern hatten wir auch Besuch zum Essen. Also das gleiche nochmal. Aber die Woche muss wieder besser werden. Und für nächsten Samstag, da haben wir auch Besuch, muss ich für mich was besorgen. Sonst komm ich nie zum Zielgewicht, welches ich dann noch ein bisschen nach unten korrigieren möchte.


    Wegen Sport: ich weiss, was Gadgetier damit meint, das hatte ich in meinen Jungen Jahren auch gemacht. Ich war joggen, Puls 130, aber das hätte wahrscheinlich kein mittelmäßiger Jogger als Sport bezeichnet. Das war wohl eher gehen. Aber dann hab ich mir einen laufpartner gesucht und das war dann viel besser. Sie wollte nicht langsamer sein, als ich und ich nicht langsamer als sie. Wir wurden schneller und hatten natürlich auch mehr Kalorien verbrannt. Und damals stand in allen Zeitschriften immer zum Fett verbrennen braucht man eine Puls von 130. ist es immer noch so? Oder gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse diesbezüglich.


    Ja das Spiel am Samstag war spannend bis zum letzten Tor. Aber die sollen im nächsten Spiel gefälligst die ersten 90 Minuten für die Tore nutzen!

    Moin,


    so, wir wollten alle ja mal aufschreiben, was wir gegessen haben. Ich hab mir jetzt auch mal die Mühe gemacht, am Wochenende detailliert aufzuschreiben, und siehe da, dass ist schon sehr viel mehr als "um 2.000" wie in der Woche.


    Im Durchschnitt hatte ich 2485kcal pro Tag in der letzten Woche. In der Woche um die 2.000 pro Tag, Samstag aber - echt ohne große Fresserei - stolze 4.400kcal. Sonntag 2.600. Niedrigster Tag in der Woche knapp unter 1.900kcal.


    Heisst, wenn ich immer nur in der Woche schaue und dann heisst es schnell "ich esse um die 2.000kcal", stimmt das einfach mal nicht, sondern ist glatt ein Viertel mehr! Ein Grund für die rechnerischen Abweichungen ist damit mal belegt (bekannt war es ja, nur nie dokumentiert).


    Sport war ja nicht (heute aber zum ersten Mal wieder gelaufen!). Und daher auch nur 74.000 Schritte, alles nicht so doll. Immerhin aber drei mal in der Mittagspause fast ne Stunde spaziert.


    Trotzdem hab ich gewaltig Gewicht verloren. Start Montag mit 93,6kg. Am Samstag tiefster Stand mit 89kg. :-o Heute morgen 90,3kg, also ein Wochenminus von 3,3kg unterm Strich.


    Liege damit heute noch über dem langfristigen Durchschnitt und muss schon noch auf 88kg kommen vor dem Urlaub (bis Ende des Monats), was aber nicht so leicht wird, weil so wie letzte Woche, wird es wohl nicht weitergehen, schätze ich.

    Moin moin *:)


    Ich hatte von Bremen ja 2kg Flugfett mitgebracht, davon sind 900g weg...das war gestern früh, heut war ich nicht auf der Waage. Für 4 Tage find ich das ok, aber ich bin trotzdem gesammt 3kg über dem tiefsten Gewicht :(v Ok, noch mit ordentlich Wasser im Bauch, aber trotzdem. %-|


    Freitag abend hat mich Montesumas Rache heimgesucht, das ging dann bis in die Nacht 3 Uhr %:| Samstag war dann alles wieder gut, hab mich nur noch etwas matschig gefühlt. Keine Ahnung was das war.


    Ich hab seit Mittwoch echt wieder alles aufgeschrieben und komme mit 1500 Kalorien echt gut hin :)z Nur Samstag war es mehr, wegen Fussball und so (Käsewürfel, Wein, gebackene Babybel). Nach dem Spiel war ich fix und foxi! Ich hab gedacht meine Pulsuhr explodiert ]:D ]:D


    Heute hatte ich noch nicht viel, dafür ungesund: 1kleines Stück Buttercremkuchen, vll 100g, aber das bringt ja schon ordentlich was. Zu futtern gibts dann gleich gegrillten Lachs und Salat. Das ist der Mist wenn man die ganze Zeit nur unterwegs ist...natürlich ohne Frühstück aus dem Haus, wir wollten ja nur ganz kurz in den Baumarkt. Am Ende waren wir dann mal eben in Holland, Kärcher kaufen und noch paar Sachen für den Garten (sind nur 40km und Holland ist viel billiger). Ich hatte dann irgendwann so nen Hunger,das wir nen Cafe trinken waren und mich der Kuchen so angrinste. Bei Buttercreme werd ich fast immer schwach, obwohl süss ja sonst nicht so mein Ding ist.


    Gadet, das ist dann ja doch ein fetter Unterschied zwischen um die 2000 und 2400 (von Sonntag reden wir ja nicht *gg*)


    Ich glaube aber, neulich die 93.6 waren ein Messfehler bei dir oder du hattest einen Tag wo du echt Wasser eingelagert hattest.


    Wir kriegen schon alle die Kurve!! :)z

    Nee, die 93,6kg waren schon echt, nachgemessen und ging von da ja auch nur in Schritten konstant wieder runter. Aber nix "echtes" an Gewicht, zumindest überwiegend, das glaube ich auch.

    Guten morgen/Mittag ihr lieben :-)


    Spinnchen, klingt doch ganz gut bei dir :-) Doof nur dass das Wasser noch nicht weg will. Warst du schon beim Arzt?


    Ich war heute über 2 Stunden beim Arzt. Habe so einen Glucosetest bekommen und die Hormonuntersuchung.


    Der Glucosetest war nervig. War um halb 8 da dann hat die um 8 mal angefangen. Musste dann so einen mega süßen Saft trinken und dann wurde ich 3 mal in die gleiche Vene gepiekt (da ich nur eine gute habe) Die tut jetzt weh und der Arm wird an der Stelle etwas dick. Aber da muss man eben durch. Wobei ich mir absolut nicht vorstellen kann, dass ich Diabetes habe. Aber er möchte es halt ausschließen.


    Gegessen habe ich eben ein Laugenbrötchen mit Senf und einen Kaffee mit milch. Eine Waage fürs Büro habe ich bestellt :-) Dann kann ich hier auch genau eintragen.


    Bin jetzt ehrlich gesagt ganz schön müde aber heute Abend sind wir auf einem Vortrag mit Abendessen von der Bank aus. Da geht es um Einbrüche und wie man sich schützen kann. Habe eigenltlich gar keine Lust da drauf...


    Morgen sind dann Freund da um die Züge für den Urlaub noch zu buchen. Und grillen. Also immer ist irgendwas. Aber ich grille mir einfach Hähnchenspieße lecker und Gesund. Dazu dann einen salat oder Pilze in Alufolie schmeckt auch toll.

    Hallo,


    Sunny ja der Glucose Test ist nervig. Ich war damals noch schwanger. Ich war auch auf acht Uhr bestellt und los ging es erst eine Stunde später. Und ohne was vorher trinken zu dürfen. Für eine verfressene Schwangere war das echt schlimm.


    Wann hast du das Ergebnis? Und wie ist es jetzt mit der Hormonuntersuchung? Musst du ja jetzt auch machen oder?


    Das mit kalorienzählen hab ich ja auch eine Weile gemacht, aber das war ganz schön umständlich. Bei gekochten Sachen konnte man das nur Schätzen. Und ich habe nur gezählt, solange es wenig war. Wenn es zu viel wurde , hab ich nicht mehr gezählt.