Zittern vor Hunger?

    Hey Leute ..


    ich unterhalt mich grad mit ner Freundin darüber, dass es ihr oft genauso geht wie mir ..


    Es kommt maybe alle 2 Wochen einmal vor .. aber das is dann heftig .. plötzlich fang ich an zu Zittern, mir wird heiß .. schwindelig .. und dann MUSS ich was essen!!! ..


    Und das komische ist .. ein Apfel oder so reicht nicht.. bzw. da muss dann meist was süßes oder fettiges her .. das is ganz ganz schlimm .. WARUM hab ich das? .. Und wie schon gesagt, meiner Freundin gehts öfter genauso!! ..

  • 10 Antworten

    Hallo Sadira,


    das hört sich so an, als wärest Du unterzuckert. Das kann auftreten, wenn die letzte Mahlzeit längere Zeit her ist, oder auch zuvor sehr süßes gegessen wurde, so daß nach dem Zuckeranstieg im Blut ein deutlicher Abfall erfolgt.


    Am schnellsten kommt man da wieder raus mit dem Verzehr von Traubenzucker, weil der sofort ins Blut geht. Der Apfel enthält zwar auch Zucker, er braucht aber etwas länger, um ins Blut zu gelangen, weil dort eher Fruktose wirkt.


    Traubenzucker als 1. Hilfe, dann jedoch etwas , was den Zucker


    langfristiger stabil hält, z. Bsp. ein Vollkornbrötchen.


    Vifzack

    Aaaaaaahso ahso .. verstehe .. hm .. ich hab das aber auch oft gehabt.. wenn ich zb. nach dem frühstück (da gabs meist brot mit schinken oder so drauf) shoppen gegangen bin .. da wars frühstück ca. 3 stunden her .. steh ich in der kabine und fang an zu zittern und bekomm nen heißhunger .. dabei gabs da vorher doch gar nix zuckerhaltiges oder ähnliches ..


    aber ok, werd mir nen traubenzucker in die tasche tun - für alle fälle! danke!

    Sadira, mir gehts ähnlich. Mir wird total Schwindelig, ich werde total ruhig und denke nur noch an Essen. Meine Hände werden kalt und mir wird leicht übel, komisch im Magen. Wenn ich was Kohlenhydratmäßiges gegessen habe oder was süsses geht es mir wieder gut. Auch wird mir dabei manchmal blass. Angenommen ich würde Obst oder sowas Essen oder Fleisch, das hilft nicht. Ich MUSS was essen wo Kohlenhydrate und viel Zucker drin ist.


    Daher muss in jeder meiner Mahlzeiten Brot, Nudeln, Reis oder oder oder enthalten sein.


    Auch werde ich super schnell launisch, komich, gell?


    Habe selber keine Ahnung was das ist.

    Hihi, das mit dem launisch werden kenn ich gut... normalerweise esse ich nach der Arbeit gleich was "Richtiges". Nur einmal die Woche habe ich gleich nach Feierabend einen Tanzkurz, und da werd ich auch schnell knörig. Vorher eine Kleinigkeit reicht dann meist auch nicht...

    das gefühl kenn ich auch. mir wird es da heiß und kalt, hab schweißausbrüche, totales händezittern und hab den eindruck mein blutdruck und mein puls sind irgendwie jenseits von gut und böse. bei mir hilft da am besten ein teelöffel honig. wenn ich nämlich was richtiges essen finde ich keine ende mehr, weil da dann so ein heißhunger auf alles da ist, dass ich mich nicht mehr bremsen kann. am ende vom ganzen ist mir dann schlecht, weil ich viel zu viel in mich hineingeschaufelt habe.

    Hallo,


    sagt habt ihr euch schon mal auf Zucker untersuchen lassen?Diese Zitteranfälle von wegen unterzuckert kenne ich nur von meiner Mutter und die hat Zucker.Sonst kenne ich niemanden der so schnell unterzuckert,nicht mal wenn mann den ganzen Tag nichts ist.


    *:)

    Hallo an alle....

    Habe momentan oder eher schon länger das Problem, dass mir plötzlich total übel wird, ich mich total schwach fühle, mir heiß und kalt wird und schwarz vor den Augen bzw. flimmern und ich werde total zittrig.


    Am Freitag morgen hab ich um ca. 7 Uhr ein Müsli mit einem Activia gegessen und um halb zehn dachte ich, ich kipp aus den latschen, da ich die oben genannten Symptome bekam. Hab dann gleich ein Traubenzucker gelutscht, dann gings wieder, war aber trotzdem den ganzen Tag schlapp und müde.


    Man muss dazu sagen, ich mache Momentan eine Anti-Pilz-Diät habe Darmpilze, aber nur noch Nester im Enddarm, hab schon vier Wochen Tabletten dagegen genommen, jetzt bekomm ich noch Spritzen.


    Ich esse morgens Müsli als Zwischenmahlzeit Kartoffeln und Gemüse oder nur Gemüse, mittags z. B. Pommes, dann nochmal Gemüse oder Vollkornbrot und abends z. B. Eier und Spinat.


    Das müsste doch normal reichen???


    Heute morgen hab ich Müsli gegessen, und mittags Sauerkraut und kartoffelbrei und vorhin Pommes und so Emmentalerherzen vom MC und heute musste ich schon vier Traubenzucker lutschen, also heute fühle ich mich ständig unterzuckert.


    Kann mir jemand sagen ob viell. Diabetis dahinter stecken kann oder ob es noch die restlichen Pilze sind.


    Bei meiner letzten Blutuntersuchung war der Blutzucker leicht erniedrigt, hab aber bis um zwei nachts KOhlenhydrate und Süßigkeiten in mich reingestopft.


    Weiß jemand was das sein könnte?


    Ach ja und meine Heilpraktikerin meinte meine Bauchspeicheldrüse würde nicht so richtig gesund sein, geschwächt wohl...

    Die Bauchspeicheldrüse ist für die Produktion von Insulin, ein Hormon das den Blutzuckerspiegels reguliert, zuständig. Wird zuviel Insulin ausgeschüttet, sinkt der Blutzuckerspiegel zu schnell zu ab, als dass der Körper gegensteuern könnte.


    Bei Diabetes produziert die Bauchspeicheldrüse zu wenig oder gar kein Insulin mehr, so dass der Blutzuckerspiegel regelmäßig zu hoch ist. Allerdings hab ich auch schon gehört, dass Diabetiker unter Unterzucker leiden können.