BMI von 20 mit 40 Jahren

    Hallo,


    ich wollte euch mal fragen, ob Ihr meinen BMI zu niedrig findet.


    Ich bin 40 Jahre alt und habe einen BMI von 20. Habe gelesen, daß es in menem Alter normal wäre einen BMI ab 21 zu haben und fühlemich oft total schwach, auch fällt mir Treppensteigen oft sehr schwer. Zur Info: ich bin 1,60 und wiege ca 50 kg.

  • 17 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo Mondhäschen und Samlema,


    vielen Dank für Eure Antworten.


    Ich bin vielleicht so besorgt, da ich äußerlich schon sehr schlank aussehe und weil ich früher mal magersüchtig war , da wog ich allerdings nur noch 34 kg zum Schluß.


    Meine Blutwerte wurden schon oft gecheckt , ist alles in ordnung.


    Dann liegt es definitiv an meinen anderen Symptomen.


    Ich habe seit 20 Jahrn mit einer Angstörung zu kämpfen und auch mit Depressionen und habe zudem auch Reizdarm, wo ich oft Durchfälle habe und schlafe oft sehr schlecht und hab schon viel mitgemacht, hab dazu auch andere Fäden hier im Forum.

    nochmal,


    meinen Körperfettanteil habe ich noch nie gecheckt. Würde ich aber gerne mal machen,weil ich schon merke, daß wenn ich mehr esse, daß ich mich dann fitter fühle, also auch wenn mein Gewicht normal ist ich esse z.T glaube ich schon zu wenig, auch wg. Appetitmangel.

    o.k , dann werde ich das mal in der Apotheke messen lassen.


    Ja kann ich mir schon vorstellen, daß man sich nicht total auf die Tabellen verlassen kann, aber so ein ungefährer Richtwert wäre schon mal interessant.

    Ich finde man sollte auf seinen Körper hören. Wenn du dich so warg schlapp fühlst und vllt sogar etwas zu dünn findest, warum solltest du nicht zunehmen? Jeder Körper ist doch anders. Der BMI ist sowieso Schmarn. Mein BMI schwankt heute konstant zw. 18,5-19 und wenn ich unter 18 komme, fühle ich mich hundeelend. Es gibt Menschen, die haben mein Gewicht und meine Größe, aber sehen dicker/dünner aus. Kommt auf die Verteilung und Körperfett an. Durch meinen vielen Sport kann ich meinen BMI leicht beeinflussen bzw. regeln.


    Am besten du lässt dich mal durchchecken, wenn du dich im allgemeinen nicht fit fühlst. Das kann ja neben Gewicht noch andere Ursachen haben. Auch die Ernährung oder Stress ect können eine Rolle spielen :)z

    Der BMI ist halt bei stark übergewichtigen Menschen ein ganz guter Richtwert. Ich benutz auch öfter mal hier diesen http://www.onmeda.de/ratgeber/ernaehrung/tests/bmi_rechner.html.


    Du solltest also wirklich auf den Körperfettanteil schauen. Hier ist auch eine Tabelle erhältlich mit den Einheiten für Mann und Frau http://www.sweetnews.de/ratgeber/gesundheit/gesunde_ernaehrung/koerperfett_tabelle.htm

    Hi Traumale,


    ich bin im gleichen Alter wie Du und mein normales Gewicht ist ca. 53/54 kg. Durch eine sehr lang andauernde und psychisch belastende Situation hatte ich dann auf 50 kg abgenommen. Und ich habe mit diesem Gewicht auch sehr schwach gefühlt. Hat mir zwar äußerlich gut gefallen, aber mein Wohlfühlgewicht war es definitiv nicht; egal ob der BMI sagt, dass es ok ist. Zum Glück wurde die Situation besser und ich habe dann auch wieder zugenommen.


    Wünsche Dir alles Gute :)*

    Hallo Traumale,


    160 cm groß und 50 kg schwer...


    Akzeptabel/normal finde ich bei Deiner Grtöße ein Gewicht zwischen 50 und 65 kg.


    Ein paar wenige kg mehr als 50 würden Dir sicher nicht schaden. Ich glaube jedoch, daß Deine Kraftlosigkeit und das Schwächegefühl durch was anderes begründet sind.


    Gute Besserung! @:) @:)

    Ich gehe auch auf die 40 zu und mein BMI ist auch so um die 20. Ich mache viel Sport und fühle mich körperlich fit.


    Kritik an meiner Figur gibts nur von eindeutig übergewichtigen Menschen, die wohl der Meinung sind, nur weil sie selbst ihr altes Gewicht nicht halten konnten, wäre DAS normal – und normalgewichtige Menschen grundsätzlich zu dünn.