Essen nach Magersucht

    Hallo an alle.


    Juhuuuu, ich schaffe es!!! Ich habe jetzt das erste mal 3 Tage hintereinander ganz normal gegessen.Normal heißt: immer wenn ich Hunger hatte und bis ich satt war.Ich bin furchtbar stolz,es endlich geschafft zu haben.Ich war nicht sooo extrem magersüchtig (49 kg bei 1,68 war das niedrigste).Aber ich bin 15 , mitten im wachstum und will das meinem Körper nicht mehr antun!


    Wenn ich jetzt esse, fühle ich mich aber total vollgestopft und mir fällt es total schwer mich dann zu bewegen^^. Natürlich esse ich noch weniger als früher, aber ich bin trotzdem satt und versuche es zu steigern!


    Ist es normal, dass mir das essen noch so schwer im magen liegt? Wisst ihr ,wie lange das dauert,bis sich der Stoffwechsel wieder total erholt ? Ich hoffe mal,dass es besser wird, weil ich fühle mich richtig fertig nach dem essen.


    Heute waren es Reis mit Gemüse und zum Nachtisch Fruchtquark...


    Ist ja nicht übermäßig viel, trotzdem ist mein Bauch jetzt ,6 Stunden später noch total voll und aufgebläht.


    Hat jemand Erfahrung damit?


    Könnt ihr mir Tipps geben oder geht es euch genauso?


    Freue mich tierisch auf alle Antworten!!


    Liebe grüße, Elena

  • 15 Antworten

    huhu :-)

    ja das wird wieder, mach dir keine sorgen. ich war bis vor ner woche 6 wochen in kur wegen zunehmen. hab 3 kg geschafft. ist nicht viel, aber ich weiß jetzt wie viel ich essen muss um zuzunehmen. und das du so fertig bist, ist auch normal. gib deinem körper ein paar monate. so schnell geht das nicht. aber es kommt von ganz alleine!!


    VIEL GLÜCK

    Supi!

    Hey finde ich super! Ganz toll, weiter so!


    Weiß leider aus eigener Erfahrung wie schwer das fällt, bin selbst wegen meiner Anorexia in einer Klinik behandelt worden und kann mich natürlich nicht als "geheilt" betrachten, aber es ist und wird immer besser!


    Dein Problem kenne ich leider auch nur zu gut! Bei mir hat sich zunächst auch alles am Bauch angesetzt, ich hab in keine Hose mehr gepasst und nen Schock bekommen, aber was die Ärzte und Therapeuten immer sagen stimmt tatsächlich...! Das Gewicht verteilt sich wieder auf den gesamten Körper, da hilft nur weite Hose tragen, Augen zu und durch...!


    Ich hatte auch am Anfang der Gewichtszuhnahme ständig richtig krasse Bauchschmerzen und Blähungen, auch das ist normal und wird bei regelmäßiger Ernährung besser, bzw. geht ganz weg!


    Hoffe ich konnte dich ein wenig beruhigen, mach weiter!


    Bin stolz auf dich, ich konnte es alleine nicht schaffen...


    :)*

    Essen wie als kind!

    Hallo ihr lieben,


    also ich bin grad im heftigen Kampf mit der MS und esse momentan nach plan ,so ca. 2200 Kcals.


    Damit halte ich mein gewicht, aber glücklich macht mich das nicht!


    ich hasse das kcal zählen und überbewerten des Essens, ich will wieder so essen wie ich als Kind gegessen habe ,frei unbeschwert und so wie ich wollte!


    ich war nie dick, und als jüngeres Kind eher untergewichtig.


    mein neues ziel ist das kcal- zählen sein zu lassen, keine light- Produkte mehr zu essen.


    ich habe meine Mami gefragt wie meine Eltern das früher mim essen gemacht haben, wie wir (meine Schwester und ich ) essen gelernt haben:


    hier die wichtigsten Infos:


    1. gesunde Sachen, allzeit zur Verfügung:


    Obst, Jogurt, Kakao und Säfte durften wir jeder zeit essen/trinken wenn wir Lust hatten und da gab es keine grenze, einfach dann essen wenn wir Lust drauf hatten, da meine Eltern diese dinge als gesunde Grundbedürfnisse ansehen und ein Kind selbst gut regeln kann wann und wie viel es von diesen Sachen essen möchte


    2. Süßigkeiten


    nascherein wie Süßigkeiten durften wir in kleinen mengen zu uns nehmen, wir hatte eine bunte box,aus der wir uns immer eine bestimmte Sache wählen durften, z.B. 2 Kinderriegel /2 rippen Schokolade/ 2 Hände Gummibärchen/1 größeres eis(wie Magnum, cornetto,...)/ eine kleine rolle Smarties(38g) und 1 kleines Tütchen Haribo/.....Limonade und so gab es bei uns aber nie!


    3. Mahlzeiten


    es gab bei uns geregelt 4 Mahlzeiten , Frühstück, Mittagessen, Kaffee ,Abendessen, bei diesen Mahlzeiten haben wir immer gemeinsam was gegessen ,in die schule habe wir immer was mitgenommen


    zum frühstück gab es immer Brot/ Brötchen mit belag nach Wahl(Marmelade, Nutella, Butter, Honig) und wenn wir Lust hatten durften wir Kakao oder Saft dazu trinken, aber meistens tranken wir Tee, weil der uns so gut geschmeckt hat. hier durften wir essen bis wir satt waren, also mal nur ein halbes ,mal ein ganzes, auch mal 2 Brötchen oder Brot ,es wurde immer zwischen Vollkorn und Weißbrot abgewechselt.


    in der schule hatten wir meistens Brot mit Käse, Schinken, Butter,.. und 1 Apfel mit ,einmal pro Woche durften wir uns auch eine laugenstange/Mohnstange/. und ein Trinkpäckchen Kakao kaufen.


    mittags haben wir immer ein warmes Mittagessen gehabt ,mal gab es Bratkartoffeln mit ei, mal nudeln mit Tomatensoße, mal Pommes und Schnitzel und Salzt ,mal Gemüseauflauf ,mal Pizza,.. das war immer unterschiedlich hier durften wir auch essen bis wir satt waren, mal haben wir fast nix gegessen, weil wir keinen Hunger hatten oder es nicht geschmeckt hat, mal die doppelte Portion weil´s so lecker war.


    und je nach dem wie viel Hunger wir dann mittags hatten aßen wir eben mehr Jogurt/Obst zwischendrin ,da dies uns immer zur Verfügung stand.


    zum kaffe gab es meistens waffeln/kuchen/apfelstrudel/brezel/kellogs mit milch/ einen kleinen kinderreisbecher/brötchen mit nutella/.. hier durften wir immer eine kleinigkeit haben ,also zB ein stück marmorkuchen mit oder ohne sahne,ganz nach lust oder 1 brezel oder 1 kaffestückchen(von dem durften wir essen bis wir satt waren,egal ob was übrig bleibt oder nit) .


    zum abendessen gab es weider brot meistens mischbrot ab und an mal toast,belegen druften wir das brot nach lust und laune,also butter,käse,wurst ,streichkäse,.. und so viel essen bis wir satt waren,mal nur ne halbe scheibe mal 2 große .


    4. Sport/Bewegung


    einaml pro wochen hatten wir turnen,später kam 2 mal die woche schwimmen dazu.


    ansonsten waren wir oft an der frischen luft und hatten viel bewegung,mit unseren eltern und waren gerne draußen.


    an verregneten tagen waren wir immer daheim und ahben gebastelt,gespielt,uns also nicht bewegt.


    5."Oma-tag"


    immer sonntags sind wir zu unserer oma gefahen.diese hat uns immer einen schönen film im tv gesucht oder wir waren auf dem spiel platz oder im kino oder im zoo.bei ihr durften wir (von ihr aus ,meine Eltern waren nie so begesitert,aber einmal die woche durft man das!) auch mehr süßigkeiten essen,also sie hatte immer kekse und eis und limo und schokolade und da haben wir oft auch mal mehr als nur nach hunger gesgessen,aber automatsich hatten wir dann abends weniger hunger und aßen dann nix oder so gut wie nix mehr,einfach aus appettitlosigkeit.


    so jetzt wisst wir also was mein ziel ist!


    *keine kcal zählen


    -bestimmte lebensmittel(Obst, Jogurt, Kakao, Saft,,...) darf ich immer essen ,wenn ich Lust drauf habe


    -Diät- Produkte sind tabu! es gibt nur noch normale dinge!


    -Ich lege mir eine bestimmte Süßigkeiten menge fest, die ich dann esse wenn ich Lust drauf habe


    ,aber wenn sie leer ist gibt 's nix mehr! Außer Obst und Jogurt oder so.


    -Ich esse das was meine Mami kocht bis ich satt bin ,egal wie viel Kcals es hat.


    -ein Stückchen Kuchen oder eine Brezel oder en Brötchen mit Nutella oder 1 Waffel oder paar Kekse oder ,oder ,oder,... sind mein Kaffeemahlzeit.


    -Ich esse den Kuchen/das Kaffeestückchen ,der/das mir schmeckt ,egal wie viel Kcals und ich kann auch mal ein stücken übrig lassen oder mir Sahne drauf machen wie ich Lust habe!


    ich will wider lernen zu essen wie ein Kind, also einfach normal ,nach Lust und Laune und das ist viel besser als jeder plan der Welt!!


    und wenn ich mal 2 oder 3 Almiguhrt esse ,dann ist das auch in odrnung , dann hab ich vermutlich abends weniger Hunger und esse da eben weniger oder beim Kaffee nur 1/2 stück statt ein ganzes, eben nach Gefühl.


    ich hoffe ich kann das so umsetzten aber ich habe es ganz fest vor !


    was meint ihr dazu?


    ich habe heute damit angefangen und versuche meinem körper zu vertrauen und es hat auch gut geklappt.


    später gibst dann noch eine kleinigkeit zum naschen .


    ich denke man muss das kcal-zählen,die light-sachen,die wagge und so links leigen lassen,den nur so kann man gesund werden!


    ich hoffe bei mir hats endlich klick gemacht und ich werde wieder wie ich es als kind war: glkücklich zufreiden,natürlich schlank und lebensfroh!


    euch ganz viel kraft!


    lg lisabelle

    Hallo Lisabelle!


    Ja genau so sollst du es machen!!! Das hört sich super gut an!!!


    Ich versuche es auch grade (einfach nach Gefühl zu essen) und manchmal klappt es erstaunlich gut und manchmal erschtecke ich mich immer noch vor meinen anorektischen Gedanken... aber die Hauptsache ist doch, dass man bemerkt wenn es wieder in die doofe Richtung geht und es dann sofort (oder beim nächsten Mal) anders macht.


    Ich hab auch immer wie bekloppt meine Kalos gezählt, das ist kein Leben, das ist Zwang!


    Halte auch nix davon Kalos zu zählen um zuzunehmen, denn wie du auch ganz richtig sagst, als Kind hätte man so einen Mist ja auch nie gemacht!!!


    Essen nach Gefühl, ja ist ein echt toller Gedanke! Hoffentlich schaffen wir beide das! Aber dein Beitrag hat mich motiviert meine Spätmahlzeit (doch noch) zu essen, hab schon wieder blöd gedacht... "Kannst es doch auch lassen... etc"


    Also freu ich mich gleich auf meinen Bounty... :p>


    Dir alles Liebe!!! :)*

    Ein gesundes Essverhalten finden?

    @ Lisabelle:Finde es ganz toll,

    dass du dir das vornimmst und ich glaube damit bist du auf einem gesunden Weg.


    @all:Ich selbst hatte letztens sehr ähnliche Gedanken wie Lisabelle und habe auch darüber nachgedacht, wie ich früher gegessen habe -einfach unbeschwert und halt nach Gefühl- und ich war immer schlank.Jedoch finde ich es unheimlich schwer sich ein normales Essverhalten wieder anzutrainieren, weil es einmal das anorektische "Diätessen" gibt, das "viel-zuviel-essen", das schon einer FA ähnelt und das normale (wie als Kind) Essen.Versteht ihr was ich meine?So ist es bei mir zumindest und als ich in letzter Zeit immer wieder versucht habe nach meinem Hunger und meiner Lust zu essen, war dies aber auch schon nicht mehr normal, weil ich gegessen hab bis ich Bauchschmerzen bekam.Das hat dann auch nichts mehr mit früher zu tun, wo ich so etwas nie gemacht habe.Wie soll ich es bloß schaffen?

    *seufz*, Genau das Problem habe ich auch. Ich bin ja schon froh, wenn ich es schaffe, drei Mahlzeiten durchzuhalten. Manchmal esse ich auch zwischendurch noch was, wie Obst, kalorienreichen Kakao, Knoppers, ... :p>Aber das Problem ist einfach, dass ich zeitweise einfach zu viel auf einmal esse und dann nicht mehr aufhöre. Dann habe ich später zur richtigen Mahlzeit keinen Hunger mehr und fühle ich mioch so richtig mies. Wie jetzt auch.


    Das Kalorienzählen will ich mir auch abgewöhnen, ich habe es mal ganz gut geschafft aber dann kam es dummerweise wieder durch.


    Heute zum Beispiel habe ich mittags zwei Portionen Nudeln, einen Kakao und ein Knoppers gegessen. Ich hatte danach auch Sport, aber ich bin immer noch proppenvoll. Und gleich gibt's Abendbrot und ich habe keine Lust mehr zu essen... :°( Was tut ihr in einer solchen Situation denn?

    Wiege gerade so ungefähr 41 kg und bin 1.61m. Ich habe schon 2 kg zugenommen seit ich im Januar das erste mal beim Arzt war, aber von normalem Essen kann leider keine Rede sein... Heute zum Beispiel habe ich wieder mittags gegessen und gegessen (nach dem Mittagessen Schokolade, fast so eine ganze Riesentafel Triolade von Milka) und jetzt habe ich übelst Bauchschmerzen.( ;-) hehe, logisch) Wenigstens kein schlechtes Gewissen denn mmittlerweile schmeckt es ja supergut. ... Aber ich glaube ich muss mich zwingen gleich noch was zu essen. Ist zwar dann echt zu viel, aber vielleicht wird es dann mal irgendwann normal?!


    Das mit dem Essen wie als Kind... Oh ja, das wäre schön.


    An so etwas denke ich, wenn ich draußen spazieren gehe. Früher hat man eben nachmittags gespielt und dann konnte man essen was man wollte. ... Hey, lass uns doch alle mal wieder Kind werden! :)*

    hallo ! :)


    Ich leide seit ein oder zwei Monaten an der Magersucht.


    Ich bin 16 Jahre alt und Wiege 45kg bei einer Größe von 168 cm...


    Ich weiß dass es so nicht weitergehen kann und eure Beiträge haben mich sehr dazu motiviert wieder normal zu essen.


    Ich hatte früher auch nie Probleme mit meinem Gewicht.. Ich war immer eine der dünnsten und konnte essen was und wieviel ich wollte.


    Wahrscheinlich hab ich damit angefangen weil ich Schiss hatte dass ich doch in der Pubertät zunehmen könnte wenn ich so weiter mache und meine perfekte Figur verlieren könnte...


    Die hab ich ja dann auch verloren... Aber nicht weil ich dicker wurde sondern immer mehr abgemagert bin.


    Auf jeden Fall hab ich jetzt ein paar Fragen an euch. ;-)


    ->Meine Verdauung ist durch die ms ziemlich aus dem Gleichgewicht. Ich kann oft Wochenlang nicht und fühle mich auch aufgebläht.. Hab sogar irgendwie einen kleinen Blähbauch.


    Wenn ich jetzt wieder normal esse wird der Blähbauch dann zuerst schlimmer bevor er (hoffentlich) verschwindet ?


    und


    ->Wenn ich jetzt wieder normal essen anfange werde ich dann zuerst extrem zunehmen weil mein Magen soviel Essen nicht mehr gewohnt ist ??


    Weil ein paar Kilos zunehmen schön und gut aber ich möchte trotzdem auf keinen Fall mehr wiegen als vor meiner Magersucht.


    Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen :)


    Liebe Grüße und Respekt dass ihr da alle wieder rausgekommen seid


    Judith

    hallo Judithlindqvist:) guten morgen erstmal


    also ich bin selbst seit januar in therapie wegen der ms. und seitdem esse ich geregelt also drei hauptmahlzeiten und zwischenmahlzeiten...allerdings nicht nach plan, weil ich mich wieder auf mein natürliches Hungergefühl konzentrieren soll. so wie als kleines kind


    ich war auch nie übergewichtig...aber dann über zwei jahre sehr sehr viel abgenommen:(


    also manchmal kann es zu einem blähbauch kommen, aber der geht nach spätestens zwei stunden wieder weg! das ist einfach, weil dein magen sich erst wieder gewöhnen muss.


    also seitdem ich "normal" esse, habe ich fast gar nicht zugenommen, sondern halte mein gewicht, aber ich will zunehmen! also versuche ich einfach mehr zu essen. du wirst nicht unendlich zunehmen, wenn sich dein körper vor der ms wohlgefühlt hat, wird er genau da wieder hinkommen, weil das so für ihn gut war.


    der körper ist ja ein natürlicher mechanismus" und der weiß, wie er sich gut fühlt...also brauchst du keine sorgen haben. Iss lieber. ich weiß, wie schwer das ist, aebr versuche die böse" Stimme auszublenden und tu' deinem Körper etwas gutes. er wird es lieben und dann wirst du dich auch noch vielmer lieben:)*:)