• Fachklinik(en) für Eßstörungen in Deutschland

    Hallo zusammen, Ich möchte mich mal hier für einen ehem. Mitschüler meines Bruders umhören, der unter Eßstörungen leidet. Am besten wäre für ihn eine Fachklinik, die nur auf Eßstörungen spezialisiert ist. Vielleicht ist das noch wichtig: der ehem. Mitschüler ist 30 Jahre alt. Hat jemand gute Erfahrungen gemacht und kann eine solche Klinik empfehlen?
  • 49 Antworten

    "In der Klinik werden versch. Krankheitsbilder behandelt, es gibt aber eine reine Essgestörten Station, auf der ich auch war."-


    Aha, das klingt gut.


    "Die Therapeuten sind auf Es spezialisiert."-


    Und das auch.


    Ist es eine große oder eher eine kleinere Klinik?

    Die Klinik in Bad Oeynhausen ist für Magersüchtige Bulemikerinnen Und Adipöse. Sehr gute Heilungschance. Aber ich finde der Schritt mus von dem betroffenen auskommen sonst bringt das meistens nichts...

    @ Stanni:

    Danke für die Info. Warst du da Patientin?


    "Aber ich finde der Schritt mus von dem betroffenen auskommen sonst bringt das meistens nichts..."-


    Ja, das hatten wir schon mal, das ist klar. Spricht nichts dagegen, wenn ich sowieso hier angemeldet bin, mich für den Schulfreund meines Bruders schon mal umzuhören.

    Ja DAS FINDE ICH AUCH SUPER LIEB VON dIR! So war das auch nicht gemeint. ja ich war da von Nov 01 bis Feb 02. Wenn du Fragen hast frag. ich bin seitdem gehielt... Also ganz geheilt ist man eh nie... Aber ich bin geheilt ;-)( was für eine Logik. In stresssituationen möchte man manchmal in alte Verhaltensmuster fallen, aber ich mache es nicht. Nun ja schönen Abend noch und war echt nicht so gemeint

    Alles klar. Na das klingt doch ganz gut. Ich werde nochmal in Ruhe darüber nachdenken, was für Fragen ich noch an dich stellen könnte und mich dann nochmal hier melden. Danke für das Angebot. :-)

    Okay, hier sind noch einige Fragen, die mir beim Nachdenken gekommen sind:


    - Wie sind die Wartezeiten auf Aufnahme in den einzelnen Kliniken?


    - Kann die Klinik ambulante Therapeuten, die auf Eßstörungen spezialisiert sind, für die Zeit nach der Klinik empfehlen?


    - Wie lange dauert z.B. eine Klinikbehandlung von Eßstörungen durchschnittlich?


    - Gibt es auch Tageskliniken in Deutschland, die auf Eßstörungen spezialisiert sind?

    Hallo du!


    1) Wartezeiten geht so, also kommt darauf an wie man tatsächlich versichert ist, und wie schlecht es einem geht. Ich war damals privat versichert und es ging alles sehr schnell. Musste zu einem Eingangsgespräch hin und 2 Wochen später war ich schon da! Der Anruf kam auch 3 Tage vorher dass ich kommen konnte.


    2) Die können Empfehlungen machen, machen sie aber ungerne, weil die ja möchten das die Eigenständigkeit erhalten bleibt. man soll sich da schon selbst drum kümmern


    3) Ich war 11 wochen da , ursprünglich 8 Wochen und dann verlängerung. Aber das ist auch Klinikabhängig und Erfolgsquoten abhängig...


    4) Mit tageskliniken kenne ich mich nicht so aus, müsste es aber geben.


    Hoffe ich konnte dir helfen. wie geth es ihm denn

    Mir ist noch eingefallen dass tageskliniken für das Akutstadium bestimmt nicht gut sind, da es mal gut ist aus der gewohnten umgebung herauszukommen. Bei uns in der Klinik gab es 2 Wochen Kontaktsperre damit man sich auf das ganze Konzept einlassen kannn. Erst später wenn es einem besser geht ist eine Tagesklinik angebracht, finde ich

    Hallo,


    Danke für die Antworten! :-D


    Ich denke, er ist gesetzlich versichert.


    Mein Bruder hat noch nichts Neues von ihm gehört, als ich zuletzt nachgefragt habe.


    Aha. Das was du zu dem Thema Tagesklinik schreibst klingt plausibel.

    Und gibt es hier jemand der Patient/in in der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik des Universitätsklinikums Heidelberg in Heidelberg war?


    Beide Kliniken wurden mir heute als Empfehlungen (außerhalb des Forums) genannt.