• Hilft einem der Arzt beim Abnehmen trotz Untergewicht?

    Guten Tag liebe Community, Hätte da mal eine Frage, vielleicht hat jemand damit Erfahrung. Hilft einem der Arzt auch beim Abnehmen, wenn man bereits leichtes Untergewicht hat (also in meinem Fall 52 kg bei 175 cm, BMI ca. 16-17). Würd gern auf 48 kg. Mein Freund meinte ich kann da ruhig hingehen. Ich glaube eher das mich der Arzt auslachen wird .. Wie…
  • 160 Antworten

    Untergewicht heisst per Definition dass du zu wenig wiegst. Das kannst du dir jetzt schön reden wie du willst, aber dein Ziel ist es viel zu wenig zu wiegen als dein Körper benötigt. Das ist krankhaft, egal ob man es nun Magersucht nennt oder nicht. Mit UNTERGEWICHT kann man nicht zu dick sein. Geht einfach nicht. Wie sieht es bei anderen aus? Findest du andere Menschen die normales Gewicht haben auch zu dick?


    Gibt es dir nicht zu bedenken, dass dich dein Freund so dünn nicht schön findet? Weil er meint es ist ZU DÜNN und du sollst auf gar keinen Fall abnehmen? Willst du ihm nicht auch gefallen? Und warum gefällst du dir nicht selbst? Gibt es gar nichts an dir, was du magst?

    @ inday:

    ja ich geh davon aus weil ich denke dass man das schon merkt.


    Ja 5 Kilo wären ein sehr sehr großes Problem für mich und ja ich finde mich zu dick. Aber ich denke nicht das es Magersucht ist

    Zitat

    Ja 5 Kilo wären ein sehr sehr großes Problem für mich und ja ich finde mich zu dick. Aber ich denke nicht das es Magersucht ist

    Schau mal, du gibst Dir selbst die Bestätigung, dass es doch Magersucht ist.


    Ansonsten schließe ich mich weiterhin dem an, was die anderen dazu geschrieben haben.

    @ sugarlove:

    ja ich weiß dass das nicht geht aber ich empfinde es als zu dick und zwar nicht nur mich sondern auch andere, auch wenn ich weiß dass es eigentlich zu dünn sein müsste. Das ist schon etwas komisch.


    Meine Füße find ich gut. Ich mag Füße. Und meine Brüste. Den Rest kann ich für mich persönlich in die Tonne hauen...

    @ Dé.liée:

    ja man sagt das so leicht dahin mit der Magersucht. Aber soweit ich weis müssen da schon n paar mehr Faktoren mitspielen, als Untergewicht und zu fett finden

    Zitat

    ja ich geh davon aus weil ich denke dass man das schon merkt.


    Ja 5 Kilo wären ein sehr sehr großes Problem für mich und ja ich finde mich zu dick. Aber ich denke nicht das es Magersucht ist

    Damit erfüllst du aber alle diagnostischen Kriterien für Magersucht. Und leider ist es eben ganz typisch für diese Krankheit, dass man es nicht merkt. Die allermeisten Magersüchtigen brauchen sehr lange, bis sie einsehen können, dass sie krank sind und Hilfe brauchen.


    Ich glaube, dass du momentan noch nicht so weit bist. Trotzdem würde ich dir sehr ans Herz legen, tatsächlich zu einem Arzt zu gehen und mit ihm darüber zu sprechen, dass du diesen Drang hast, abzunehmen.


    Magersucht ist eine Krankheit, genauso wie z.B. Diabetes und sie muss behandelt werden. Ansonsten führt sie nämlich in sehr vielen Fällen zum Tod.


    Den meisten Magersüchtigen fällt es sehr schwer, einzusehen, dass sie eine Behandlung brauchen, weil diese eben auch eine Gewichtszunahme beinhaltet. Sie beinhaltet aber noch viel mehr - nämlich dass du dich mit einem gesunden Gewicht akzeptieren und schön finden kannst. 4 kg abzunehmen ist nicht die Lösung deiner Probleme, dir wird es auch dann nicht gut gehen und du wirst dich nicht schön und schlank finden. Auch nicht mit 45 kg. Das Problem sitzt woanders.

    Zitat

    Ja 5 Kilo wären ein sehr sehr großes Problem für mich und ja ich finde mich zu dick.

    Du hast jetzt 52kg. Würdest du 5kg zunehmen, dann hättest du 57kg. Damit wärst du noch immer im Untergewicht! Dein Normalgewicht beginnt ab 58kg!!!

    Zitat

    Aber ich denke nicht das es Magersucht ist

    Wie man das nennt ist letzten Endes total egal. Ungesund ist es in jedem Fall. Und wenn man nicht gesund ist, dann kann einem ein Arzt helfen.


    Wenn du dir denkst, dass es keine Magersucht ist, dann geh doch zum Arzt und besprich mit ihm deine Probleme? Egal welche Diagnose du letzten Endes bekommen wirst, der Arzt wird so und so versuchen dir zu helfen wieder gesund zu werden.


    Und ich würde ehrlichgesagt vorschlagen an dieser Stelle nicht weiter über dein Untergewicht und weitere Abnahmewünsche zu sprechen. Also weder du, noch die anderen User.


    Ich befürchte, wenn wir mit dir über dieses Thema sprechen, dann befeuern wir deinen Kreislauf nur. Deine Gedanken scheinen sich sehr viel um's Schlank sein, dein Untergewicht etc zu drehen. Wenn wir mit dir darüber schreiben, sorgen wir dafür, dass du ganz bequem in diesem Gedankenkreiseln verharren kannst.


    Und egal, ob was wir Forenschreiberlinge zu deinem Gewicht und / oder Essverhalten schreiben. Egal, ob wir dir widersprechen oder zustimmen, wir halten dein Gedankenkarussell damit am Laufen. Ich verabschiede mich deshalb an dieser Stelle vorerst aus deinem Thread und kann dir nur raten, dir wirklich im echten Leben medizinische Hilfe zu holen :)*

    Was findest du denn zu dick an dir?


    Hast du eine kleine Erhebung am Bauch? Das ist ganz normal...das haben selbst schlanke Frauen.


    Nur bei Durchtrainierten Frauen, die Sport machen, ist diese kaum bemerkbar, weil viel Muskelgewebe drumherum ist.


    Ich rate dir also immernoch, lieber etwas mehr Sport und ein paar kilo mehr, und du wirst vermutlich genauso schlank aussehen wie gerade oder sogar schlanker, weil du DEFINIERTER aussiehst.


    Abnehmen solltest du auf keinen Fall.

    Zitat

    Aber soweit ich weis müssen da schon n paar mehr Faktoren mitspielen, als Untergewicht und zu fett finden

    Du, ich weiß wovon ich rede und du zeigst ganz klar Anzeichen.

    @ xirain:

    ne mein Bauch ist mir eigentlich Wurscht :-Deher meine Beine und Arme sind das Problem, weil meine Beine recht bemuskelt sind da ich schon als Kind Fußball gespielt hab( jetzt nicht mehr) und die Muskeln gehen irgendwie nicht weg und dadurch sehen meine Beine sehr trampelmäßig aus

    Beine müssen dich durchs Leben tragen, deswegen sind sie nicht spindeldürr und sollten es auch nicht sein...


    Wenn du weiter abnimmst, bis dir deine dünnen Stelzen gefallen, kann es gut sein, dass du bei der nächsten Erkältung/Grippe stirbst oder so weit abbaust, dass du nicht mehr laufen kannst...


    Willst du das wirklich?

    @ nike zoê:

    ja das mit dem Kinderwunsch tut mir leid für dich :/


    Ich hab mich halt mit 45 kg zu mindestens psychisch besser gefühlt, was momentan eher nicht der Fall ist. Deswegen denk ich 48 wär n guter Mittelwert