• Hilft einem der Arzt beim Abnehmen trotz Untergewicht?

    Guten Tag liebe Community, Hätte da mal eine Frage, vielleicht hat jemand damit Erfahrung. Hilft einem der Arzt auch beim Abnehmen, wenn man bereits leichtes Untergewicht hat (also in meinem Fall 52 kg bei 175 cm, BMI ca. 16-17). Würd gern auf 48 kg. Mein Freund meinte ich kann da ruhig hingehen. Ich glaube eher das mich der Arzt auslachen wird .. Wie…
  • 161 Antworten

    @ nike zoê:

    ja das mit dem Kinderwunsch tut mir leid für dich :/


    Ich hab mich halt mit 45 kg zu mindestens psychisch besser gefühlt, was momentan eher nicht der Fall ist. Deswegen denk ich 48 wär n guter Mittelwert

    Xirain , nein also sterben will ich nicht unbedingt. Aber ich will halt auch nicht mit fußballerbeinen rumlaufen, weil die halt mal so garnicht zum Rest passen

    Uff, laufen solche Diskussionen nicht immer ins Leere?


    "Ich bin zu dick" - "Nein, bist du nicht" - "Doch bin ich, sagen andere auch" - "Du bist wahnsinnig, hör auf damit" - "Nein, ich bin zu dick und fühle mich unwohl". Einsicht der TE gleich Null.


    Der Arzt würde dir wahrscheinlich den Vogel zeigen. Würde dich das von etwas abbringen? Hier hörst du ja auch auf keinen, bzw nimmst nichts ernst. @:)

    Ja, der Arzt kann Dir helfen, solange Du das auch zulässt und ihm auch Glauben schenkst.


    Alles andere wurde ja bereits schon gesagt, auch wenn Du das gar nicht hören wolltest.


    Du bist für mich sehr konsequent in Deiner Meinung und Einstellung zu Dir und Deinem Körper, weshalb ich stark bezweifle, dass Du hier irgendwas mitnehmen wirst.

    Zitat

    Ich hab mich halt mit 45 kg zu mindestens psychisch besser gefühlt

    Und da liegt die Krux.

    Zitat

    Ja die Diskussion ist ein bisschen vom Ursprungsthema abgewichen ...

    Hier die Antwort von uns allen auf die Ursprungsfrage: NEIN (zum Glück)!

    Soweit ich weiß, ist das Nicht-Erkennen und/oder Leugnen der Erkrankung ein weiteres Symptom einer Essstörung. Aber da solltest du vielleicht mal den Arzt fragen.

    Ich glaub ich geh lieber nicht zum Arzt. Am Ende weist dermich vor dann doch irgendwie ein und dann wollen die dass ich noch mehr zunehme oder nicht ?

    Der wird Dich nicht so einfach einweisen.


    Aber vielleicht solltest du Dir trotzdem mal Gedanken dazu machen, ob an dem Geschriebenen fast aller Schreiblinge hier was dran sein könnte.

    Ein kluger Arzt würde zumindest versuchen, Dir den Unsinn Deines Vorhabens nahezulegen.


    Einfach so einweisen kann er Dich nicht, wirklich verkehrt wäre es vermutlich aber auch nicht.

    Du startet hier eine Diskussion zu der Du schon längst die Antwort hast. Du kannst ruhig auf 45 Kilo abnehmen, wird Dich keiner dran hindern. Dazu brauchst Du aber sicher keinen Arzt. Wenn Du so gerne Deinen Körper ruinierst wird Dir keiner dabei auch noch behilflich sein. :|N

    gibt es dir nicht zu denken, dass du selbst dir schon vorstellen könntest, dass der Arzt dich irgendwo einweist? Wenn du nicht ungesund-dünn bist, warum sollte er das dann tun?


    Verarsch dich mal nicht selbst, du weißt schon sehr genau, was man objektiv über dein Gewicht sagen müsste. Du willst es nur nicht zugeben müssen.

    Gehe ich auch ganz stark von aus.


    Oder du suchst nach einer Bestätigung, dass du noch abnehmen darfst, weil es ja "nicht so ungesund" ist wie 45kg.


    Wirst du hier aber nicht bekommen.

    Zitat

    Hilft einem der Arzt auch beim Abnehmen, wenn man bereits leichtes Untergewicht hat

    Was erhoffst du dir denn genau vom Arzt? Inwiefern soll er dir "helfen"? Wie stellst du dir ärztliche Hilfe konkret vor?