• Hilft einem der Arzt beim Abnehmen trotz Untergewicht?

    Guten Tag liebe Community, Hätte da mal eine Frage, vielleicht hat jemand damit Erfahrung. Hilft einem der Arzt auch beim Abnehmen, wenn man bereits leichtes Untergewicht hat (also in meinem Fall 52 kg bei 175 cm, BMI ca. 16-17). Würd gern auf 48 kg. Mein Freund meinte ich kann da ruhig hingehen. Ich glaube eher das mich der Arzt auslachen wird .. Wie…
  • 160 Antworten
    Zitat

    nein also sterben will ich nicht unbedingt

    Das klingt ehrlich gesagt sehr unentschlossen.

    Zitat

    Ich glaube eher das mich der Arzt auslachen wird .. Wie seht ihr das ?

    Wird er nicht. Er wird eher besorgt sein. Und ja, er kann Dir helfen. Sprich mit ihm.

    Naja bei übergewichtigen macht er das ja auch. Außerdem war das ja nicht meine Idee sondern sie von meinem Freund :)

    Aber Dein Freund will doch gar nicht, dass du abnimmst?


    Und auch bei Übergewichtigen kann ein Arzt bei der Gewichtsabnahme nur sehr sehr begrenzt helfen. So "einfach" geht das da auch nicht.

    Zitat

    Aber Dein Freund will doch gar nicht, dass du abnimmst?

    Aber er möchte, dass sie mit dem Arzt spricht. Ich finde, da ist nichts dagegen einzuwenden.

    Ne willst ja nicht. Deswegen hat mich diese Aussage "geh doch zum Arzt der hilf dir beim Abnehmen. " auch stark irritiert

    Na was denn nun?


    Erst schreibst Du, Dein Freund findet Dich nicht zu "dick" und erhofft wohl darauf, dass ein Arztbesuch Dich zur Besinnung bringt ( Habe ich so verstanden) und nun liegt es doch wieder an Deinem Freund.


    Vielleicht kommunizierst Du mal etwas mehr und genauer mit Deinem Freund, damit Du weißt, was Dein Freund mit einem Arztbesuch für Dich bezwecken will.


    Aber wie auch immer, dass ändert ja nichts , an den hier gemachten Aussagen, Dir die nicht wirklich schmecken.

    Die Kommunikation ist stark eingeschränkt und ich muss immer das Gefühl haben, dass er mich dazu bringen will Sachen zu machen, die ich eigentlich nicht will, zum Beispiel zum Arzt gehen

    Na dann kennst Du doch Deinen Arzt am besten und müsstest wissen, dass Du Dich vertrauensvoll an ihn wenden kannst. Keine Sorge. Zu irgendwas zwingen kann Dich eh niemand. Aber vielleicht bist Du ja sogar neugierig, was er sagen würde.


    Wie hat Dein Hausarzt denn reagiert als Du noch weniger gewogen hast und mal da warst?

    Irgendwie kommt mir das alles etwas komisch vor.


    RockIT [...]: spätestens wenn dein Körper nicht mehr mitmacht und dein Kreislauf regelmäßig schlapp macht, kann mich sehr wohl "zwingen", zumindest dich zwangsernähren. Eine Therapier macht natürlich nur Sinn bei Krankheitseinsicht.


    Höre auf die Menschen, die dich lieben. Wie dein Freund. Du bist anscheinend noch nicht lange in der Essstörung. Lass dir nicht dein Leben von ihr kaputt machen.


    Ich wünsch dir alle Gute *:)


    Ich bin hier jetzt auch raus.