@ milanka:

    Hmmm...das ist allerdings sehr seltsam. Ich habe auch diesen ominoesen "schnellen" Stoffwechsel (den gibt es eigentlich gar nicht!) aber ich habe anfangs sehr schnell zugenommen, dann aber nur noch sehr, sehr langsam...habe meistens ca. 2500-2700 kcal gegessen, heute esse ich noch ca. 2300-2500 kcal, zaehle aber nicht mehr und halte mein Gewicht.


    Ich wuerde dir raten, einer Ernaehrungsberatung aufzusuchen und ggf. deine Ernaehrung umzustellen.

    @ KleineS:

    Das sind so etwa 1000 kcal, keinesfalls ausreichend. Machst du denn Therapie? Ich wuerde dir das schleunigst empfehlen, gerade in deinem Alter kannst du viel zerstoeren aber auch viel erreichen, wenn du passende Hilfe hast.

    @ aczii:

    Ich finde einfach, dass die Studiengaenge in Deutschland total veraltet und zu wenig praxisorientiert sind...ich meine, was will man gross anfangen mit Osteuropakunde oder Japanologie?!


    Aber es gibt in Deutschland eine super Privatschzule für Mode...AMD oder so heisst die, da ist eine aus meinem Abijahrgang jetzt.


    Schwer...hmm, mein Freund hat den Sprachtest total problemlos bestanden, natuerlich nach einiger Uebung vorher. Aber im Heimatland studieren ist definitiv einfacher, das sehe ich an meinem Freund verglichen mit mir.

    so heute:


    10:30 Halbes Vollkornbrötchen mit Butter und Holundergelée ca. 120 kcal


    Halbe Mango ca. 60 kcal


    14:30 1 Teller Steckrübensuppe ca. 130 kcal


    1 Kochwürstchen ca. 150 kcal


    17:00 2 Kugeln Eis ca. 200 kcal


    20:30 Grilled Chicken Caesar Salad von McDonalds 190 kcal


    Halbe Brezel ca. 120 kcal


    danach noch 1 tasse kakao ca. 100 kcal


    %-| das sind schon wieder nur ca. 1000 kcal gewesen!


    man...ich streng mich doch schon so an, esse immer dann, wenn ich hunger hab und das, worauf ich lust habe.


    naja, solang ich dadurch nicht abnehme ist es in ordnung.


    werde morgen nochmal probieren mich zu steigern.


    lg

    @ eierplaetzchen:

    früher hab ich kcals gezählt. hab es mir dann aber endlich abgewöhnt, doch jetzt hab ich mir vorgenommen weiterhin normal zu essen, so wie ich lust habe, das dann aber manchmal abends zu kontrollieren, ob es auch genug war.

    Zitat

    naja, solang ich dadurch nicht abnehme ist es in ordnung.

    Nein, ist es nicht. Denn dein Stoffwechsel arbeitet momentan auf Sparflamme, d.h. dein Koerper ist nicht auf dem Leistungslevel, den er eigentlich braucht. Nur wenn du den Mindestbedarf (ca. 2000-2500 kcal) isst, kannst du aus diesem Kreis heraus kommen.


    Fuer dich waere es wirklich wichtig, eine Ernaehrungsberatung, idealweise kombiniert mit einer Therapie, aufzusuchen.

    finde ich auch...


    dass man so wenig isst, ist nicht normal...selbst wenn man sehr klein ist zum beispiel. selbst dann braucht der körper seine 1800 bis 2000 kcal.


    mit einem halben brötchen und einer halben brezel kommt man da nicht weit.


    wenn ich meine 3 mahlzeiten habe, dann hat meist das mittagsessen alleine schon sein 500-800 kalorien. das dann mal 3 und noch kleine snacks wie ne schoki oder ein eis und man hat den bedarf gedeckt.


    von den maßstäben her...ich esse zb. mittags einen teller spaghetti...das sind bei mir aber 125 gramm. eine normale portion. und dann noch gut ne fettige soße dazu.


    wenn man nur 50 gramm ist, kommt man da klar nicht auf einen grünen zweig.

    Hallo @ all,


    ich möchte gerne auch mal über meinen gestrigen Tag schreiben, denn ich glaube, dass der mir essensteschnisch nicht so ganz gelungen ist. Ich habe gestern viel gegessen, aber nix gescheites. Ich hatte morgens ein Brötchen und eine s. schwarzbrot, mit Käse, Margarine, Marmelade und Buko. Dazu Kaffe. Und Abends nochmal ein Brötchen mit Buko, Margarine und 2 S. fettarme Wurst und was Salat. Das was das "richtige" essen. Ansonsten hatte ich mittags einen Krokant-Eisbecher im Eiscafe (den ich ganz alleine aufgegessen hatte - was war ich stolz, obwohl mein Freund "nur" einen Erdbeerbecher hatte). Ihr kennt das vielleicht, dass es Euch schwer fällt kalorisch mehr zu essen als die Mutter/Freundin/Schwester/Partner..... Abends ging es dann nach dem Brötchen noch weiter mit Keksen, Schokolade, noch was Eis, was wir hier im Kühlfach hatten und viel Bier..... Ich habe mich jetzt nicht total betrunken, nix falsches denken, aber es war schon nicht wenig.... wobei Kalorien in Getränken für mich eine riesige Rolle spielen.


    ich weiß, dass das ganze Süße nicht gerade gesund war und heute wird es wahrscheinlich nur geringfügig besser gehen, da wir den ganzen Tag unterwegs sein werden und ich erst abends zum kochen komme.


    Ich habe jetzt kein schlechtes Gewissen, dass ich zuviel gegessen/getrunken haben könnte. Denn ich denke, dass ich gestern locker über mein Kcal-Soll gekommen bin. Das ist auch gut so. Werde auch heute wieder zulangen.


    seid ihr denn auch meiner Meinung, dass solche "ungesunden" Tage durchaus zu einem normalen Essverhalten gehören?


    Ab Montag geht der Alltag wieder los und alles geht den geregelten Weg.


    Über Eure Meinung wäe ich sehr dankbar, denn die Frage beschäftigt mich sehr.

    @ eierplaetzchen

    dein tag war ja echt super :)^


    ich finde auf jeden fall das solche tage auch zu einem normalen essverhalten gehören, schließlich kann man sich ja nicht nur super gesund ernähren man muss auch mal spaß haben. ;-) also solche tage gehören auch dazu.


    und wie es scheint hat es dir sogar spaß gemacht und geschmeck, das ist doch auch das wichtigste und stolz kannst du wirklich sehr auf dich sein :)^

    @ Eierplaetzchen

    Zitat

    seid ihr denn auch meiner Meinung, dass solche "ungesunden" Tage durchaus zu einem normalen Essverhalten gehören?

    Ich würde sagen, dass die auf jeden Fall dazugehören. Ich kenne kaum jemanden, der sich wirklich Tag für Tag gesund isst.


    Wenns dir hilft, dann gönn dir diese Tage, das kannst du ja mit viel gesunden Lebensmitteln unter der Woche wieder ausgleichen. :-)

    ja, ich versuche ja schon normale Portionen zu essen, habe auch den eindruck, dass alle anderen auch nicht mehr essen...


    aber heute hab ich schonmal mit einem guten Mittagessen gestartet :)^


    12:30 Portion Lollo Bianco Salat, mit Tomaten, frischen Kräutern und ein paar Schafskäsewürfeln ca. 100 kcal


    kleine Portion Pommes Frites ca. 250 kcal


    etwas vom Hähnchen, etwa 1 Hähnchenschenkel ca. 200 kcal (bin mir da nicht so sicher, wie viel kcal)


    also waren das beim mittagessen schonmal min. 500 kcal ;-D


    jetzt bin ich aber erstmal so satt ;-) muss noch nen bissl warten mit meinem nachtisch.


    also bald noch müslischale mit frischen erdbeeren (gezuckert) und daz werd ich ein bisschen sahne schlagen x:)


    lg


    eure s.

    mein ganzer tag heute:


    12:30 Portion Lollo Bianco Salat, mit Tomaten, frischen Kräutern und ein paar Schafskäsewürfeln ca. 100 kcal


    kleine Portion Pommes Frites ca. 250 kcal


    etwas vom Hähnchen, etwa 1 Hähnchenschenkel ca. 200 kcal (bin mir da nicht so sicher, wie viel kcal)


    16:00 ein paar Erdbeeren (leicht gezuckert) ca. 50 kcal


    1 Mini-Rosinenschnecke (Hefeteig) ca. 200 kcal


    19:45 1 Vollkornbrot mit Butter und Holundergelée ca. 200 kcal


    als Nachtisch: 1 Stück "Hochzeitskuchen" ich weiß nicht, wie viel kcal das hat, 1 Stück vielleicht so 400 kcal, würd ich zumindest mal so schätzen.


    also waren das heute insgesamt ca. 1350 kcal


    :-/


    mmh..schon wieder nicht sonderlich viel. dabei hab ich doch heute eigentlich genug gegessen?!


    ist das wirklich nur wenig, oder hab ich die falschen kcal angaben?


    naja...dann muss ich wohl nachher noch nen bisschen schoki essen, um zumindest auf 1500 oder etwas mehr zu kommen.


    lg *:)


    eure s.

    mmh...ich glaub ich hör lieber wieder auf, kalorien zu zählen, damit ich genug esse.


    es bringt leider nichts... ich esse den ganzen tag genug, so viel, wie ich hunger hab. auch fettige sachen, vollkornprodukte, von jedem etwas.


    dann kontrollier ich abends, ob es auch wirklich genug war und was stell ich immer fest? das es immer nur 1000-1500 kcal sind.


    was esst ihr denn alles, damit ihr wirklich auch auf 2000-3000 kcal kommt?


    ich hab das gefühl, dass ich mich anstrenge, es aber nichts bringt.


    %-|


    man....das ist echt langsam deprimierend..


    naja, morgen geht bei mir die schule wieder los. dann ess ich geregelter als in den ferien, das wird besser sein.


    lg


    s.

    Alo heute zB


    Morgen: 1 Toasbrot mit Butter und Marmelade (150kcal)


    Müsli 200k


    Apfel 70k


    Mittag: gem Salat 200k


    halbes Brötchen 100k


    2 kugeln Eis 200k


    Nachmittag: 1 Banane 100k


    1 kl. Muffin 200k


    Abend: Brot mit Butter und Käse 250k


    Salat 100k


    1 Stück Baguette m.Kräuterbutter 200k


    Später: 1 Schokoriegel (Twix) 250k


    sind 2020 kcals zusammen ungefähr, aber ob ich damit zunehme??

    @ lisi

    schaue dir die pläne der anderen an...und nein, die leute um dich herum essen nicht so wenig wie du. und leider verschätzt du dich da mit den kalorienangaben. ein hähnchenschenkel hat definitv weniger kalorien. das sind keine 400 kcal. geh mal auf http://www.fettrechner.de


    ein hähnchenschenkel hat dort mit 50gr fleisch maximal 100 kcal.


    auch dein hochzeitskuchen hat nicht wirklich 400 kcal. ne buttercremetorte hat vielleicht 400 kcal.


    also vielleicht bist du auf 1000 kcal gekommen.


    ich zähle die kalorien nicht beim zunehmen. ich esse eben ordentliche portionen. und mindestens 3mal pro tag.


    mein tag heute:


    erst aufgestanden um 13.00 uhr:


    200 gramm tortellini mit spinat-käse-füllung und tomatensoße


    1 mousse au chocolat


    1 nogger eis


    70 gramm erdnussflocken


    cola


    2 große brötchen mit 50 gr. salami und butter


    großer salat mit cocktailsoße und 50 gr. tortellini


    später noch einen snack


    wasser