hallo *:)


    eigentlich mag ich schokolade gar nicht soo...das müsli ess ich nicht weils gesund ist, sondern ich hab wirklich manchmal irre lust auf müsli, ich liebe das zeug, könnte ohne probleme eine ganze packung futtern..genauso wie mit brot /gebäck.. ich könnte stundenlang brot/toast mit verschiedenen sachen drauf futtern...ich kann mich auch nie entscheiden was ich drauf tu, deswegen teil ich dann die brotscheiben meist, auf eine tu ich dann die marmelade, auf die andere die, auf des andre stück kommt nutella, auf das andere honig etc..


    kaba mag ich wirklich sehr arg...naja ich meld mich heut abend oder morgen wieder und stell dann rein was ich heut gegessen hab.


    schönen tag wünsch ich euch allen noch!


    lg

    Zitat

    eigentlich mag ich schokolade gar nicht soo...

    Muss man ja auch nicht essen...ich esse auch keinen Fabrikzucker und trotzdem mehr als du.


    Wenn du Müsli magst...dann iss soviel du willst. Ich habe auch schon einige Male ne ganze Packung Fruchtmüsli an einem Tag gegessen...morgens paar Schalen, nachmittags nochmal und dann ist schon alles leer.

    auch diese 750g Packungen?? könnt ich locker essen, und dann noch gaaanz viele weetabix flakes oder saltoos (so dinkelringe mit honig) oder die cookie crisp von meiner sis|-o


    oder schokomüsli von köllnx:)


    naja ...

    @ Vanilla-Kiss

    Dann iss auch mal ordentlich, wenn du schon sagst, dass du das locker reinkriegen würdest. Es hilft dir nichts, wenn du weiterhin so wenig isst und vorallem solltest du abwechslungsreicher essen und nicht so viel Milch/Milchprodukte zu dir nehmen.


    :)*

    @ tutti:

    ja ich weiß, dass du ein "milch-feind" bist ;-)


    aber ich brauch am tag einfach ne tasse mit was "milchigem"..


    naja..ich hab einfach total angst zuzunehmen (was ich ja eh schon habe) denn wie gesagt hab ich die FAs erst seit ca. 2 Monaten. vorher hab ich auch unter der woche mehr gegessen. Aber immer wenn ich wieder 2 Tage "durchgefressen" hab, dann hab ich das gefühl des ganze wieder "ausgleichen" zu müssen.

    mein tag heute ------> ohne kalo angaben


    6:45 Vollkornbrot mit Butter und Holundergelee, 1 Kiwi


    14:00 5 Mini-Kartoffeln mit Tsatsiki und ca. 1 EL angebratenem Speck


    nachmittags: 1 Milka Löffelei mit Milchcremefüllung, 3 Ferrero Küsschen


    18:45 viel frischer Spargel (als gemüse gekocht) mit reichlich Hollandaise-Soße und ein bisschen gekochtem Schinken


    leider ist mein zweites frühstück heut ausgefallen, da es meine heißgeliebten "Kirschtaschen" ausnahmsweise nicht mehr gab :°( und außer überbackenen käsebrötchen (die ich hasse :(v ) alles in unsrem schulcafé ausverkauft war.


    heute abend (bis 22:30 wegen germany next topmodel x:) ) werde ich noch joghurt essen.


    außerdem evtl. noch nachher nen bisschen schoki oder nen apfel, wie ich grad lust hab.


    Was ist besser?


    Schälchen Naturjoghurt, darein Apfel- und Bananenstückchen und Vollkornhaferflocken, (evtl ein paar Rosinen).


    Oder Becher Cremighurt (7,5%) mit den Vollkornhaferflocken?


    lg


    s.

    @ Vanilla-Kiss

    Ja, der bin ich mittlerweile wohl - auch, wenn ich ab und an gerne mal ein Glas Milch trinke oder Joghurt esse. ;-)


    Die Tasse Milch oÄ täglich ist ja kein Problem, aber irgendwann wird die Menge einfach zu viel. Damit fehlen dem Körper dann viele andere Nährstoffe, da Milch nicht alles wichtige enthält.

    Zitat

    Was ist besser?


    Schälchen Naturjoghurt, darein Apfel- und Bananenstückchen und Vollkornhaferflocken, (evtl ein paar Rosinen).


    Oder Becher Cremighurt (7,5%) mit den Vollkornhaferflocken?

    Beides ist gesund und enthält wichtige Nährstoffe. Du solltest das essen, worauf du mehr Lust hast! Noch etwas anderes an dich, S.: Wahrscheinlich kannst du es nicht mehr hören, dass man dir sagt du würdest zu wenig essen und mich würde einfach mal interessieren, ob du dadurch denn zunimmst oder evtl. Beschwerden wie z.B. schlapp fühlen, Haarausfall, schwindelig, keine Periode o.ä aufgrund deiner ES hast. Bitte sei ehrlich, denn andernfalls belügst du dich nur selbst. Überlege dir genau, ob irgendwelche Dinge mit deinem Körper seit der ES passiert sind. Und das mit der Therapie... sieh es als Chance - auch wenn du dich momentan rundum glücklich fühlst - dich mit dir auseinanderzusetzen. Der/die Therapeut/in wird dir nicht zwanghaft versuchen zu erklären, warum du nun eine ES bekommen hast.


    Bei mir selbst läuft's ganz gut. Ich gehe absofort 2 Mal wöchentlich zur Therapie und finde das auch gut so, obwohl ich es anfangs irgendwie nicht so wollte. Heute schreibe ich mal nicht auf, was ich gegessen habe, denn ich habe mir für den heutigen Tag auch vorgenommen keine Kalorien zu zählen und zu kontrollieren. Habe mich deshalb heute morgen auch mal ausnahmsweise nicht gewogen.

    Milankas Beitrag ist nichts mehr hinzuzufügen :)^ du tust ja gerade so, als sei eine Therapie etwas negatives, dabei ist es doch GUT für dich!!


    Und erfahren muss davon niemand, jedenfalls momentan noch.


    Haarausfall, Schwindel, Amenorrhoe...all das sind typische Zeichen einer fortschreitenden Magersucht. Wenn du nicht BALD etwas tust, wirst du nie mehr so sen wie früher. Denn oft werden die Haare nicht mehr schön, du bleibst unfruchtbar usw.


    Es geht hier nur um dich und deine Gesundheit...belüge dich nicht, es ist dein Leben!

    danke für eure beiträge, milanaka & littleangel-86 :)*


    nein, haarausfall habe ich gar nicht.


    schwindel und schlapp fühlen manchmal. also ich merke eben stark, wenn ich weniger esse als normalerweise. dann bin ich nachmittags total down...wenn ich dann gut esse, geht es wieder.


    schwindel halt, wenn ich länger gesessen habe und dann aufstehe.


    ausbleiben meiner tage...also letzten sommer hab ich ja wiegesagt angefangen abzunehmen. ich weiß nicht mehr so genau, aber ich glaube, dass ich sie dann so in etwas von september-dezember nicht mehr hatte.


    dann hab ich eben wieder angefangen regelmäßiger zu essen und bekam sie auch ab januar wieder (obwohl ich damals mein niedrigstes gewicht hatte, 45-46 kg)


    februar und anfang märz auch, aber jetzt warte ich schon seit 2-3 wochen, also bleibt es momentan wieder aus.


    so, wie ich momentan esse, nehme ich nicht zu und auch nicht ab. also es bleibt.


    ich hab jedoch in den ferien 1 kg zugenommen, bin also morgens so um die 47 kg.


    in den ferien hat sich auch mein kfa von 14 % auf 15,5-16% erhöht.


    littleangel-86: ja, genau das mit der unfruchtbarkeit ist wäre für mich wirklich das schlimmste...ich liebe kinder und wünsche mir für später unbedingt eigene...es wäre einfach nur grausam, wenn ich keine bekommen könnte...


    lg


    eure kleine s.


    p.s.: habe mich dann heute abend doch für den 7,5% cremighurt mit ner großen hand voll vollkornhaferflocken entschieden ;-) anschließend noch 3 ferrero-küsschen x:)

    Ich möchte jetzt nicht unfreundlich rüberkommen, aber wenn du doch nicht zunimmst bzw. dies nicht vorhast, warum schreibst du dann nicht ins "Gewicht-halten-Tagebuch"? Ich glaube da wärst du dann beseer aufgehoben, denn die Mengen hier sind einfach anders. Ist nur mal ein Vorschlag :-)

    Da schließe ich mich milanka an, es ist nicht böse gemeint, aber es zieht andere herunter, wenn jemand hier so wenig Willen zeigt.


    KleineS, wenn du Kinder so liebst...warum nimmst du das nicht als Ansporn, etwas zu tun?! Auch wenn du ab und an mal deine Tage bekommst, Untergewicht schädigt die Fruchtbarkeit!

    bei mit läufts wieder etwas besser


    nachdem ich ja bis auf 39 wieder abgenommen hatte, habe ich es jetzt endlich wieder auf 40,5kg hoch geschafft, mein ziel sind erstmal die 41 zu erreichen und ne weile zu halten. dann werde ich versuchen weiter zuzunehmen bis ich endlich das unterenormalgewicht erreicht habe. hoffentlich klappts diesmal, den immer wenn ich die 41 erreiche, gehts mir wieder schlecht und ich rutsche wieder ganz ab.:°(


    an die ms/es leute hier


    gehts euch auch manchmal so das ihr das gefühl habt das eure kleider enger sitzen und das ihr zugenommen habt, obwohl das nicht der fall war?

    Zitat

    gehts euch auch manchmal so das ihr das gefühl habt das eure kleider enger sitzen und das ihr zugenommen habt, obwohl das nicht der fall war?

    Bin zwar nicht magersüchtig, aber von Natur aus doch recht schlank und kenne die Erklärung. Das liegt am Zyklus, da sind manchmal Bauch und Lendenbereich aufgetrieben, deshalb sitzen Hosen etc enger.


    Ein psychologischer Tipp für Magersüchtige ist immer, die "Magersuchts-Hosen" wegzuwerfen und neue Hosen in akzeptabler Größe (34-38) zu kaufen!